Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Winziger A4-Einzugsscanner mit Duplex…

Linux Unterstützung vorhanden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux Unterstützung vorhanden?

    Autor: billy 07.12.07 - 09:57

    Das Windows zeuch nervt langsam.

  2. Re: Linux Unterstützung vorhanden?

    Autor: Windoof 07.12.07 - 13:46

    billy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Windows zeuch nervt langsam.


    Schreib doch als toller Linux-User deinen eigenen Treiber.

  3. Re: Linux Unterstützung vorhanden?

    Autor: se_ultimative 07.12.07 - 14:51

    Windoof schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schreib doch als toller Linux-User deinen eigenen
    > Treiber.

    Falsch!
    Was kaum jemand begreift ist, dass so gut wie sämtliche Windows-Only Treiber nicht Treibertypische Aufgaben (also Verbindungaufbau Computer<->Device) haben, sondern vielmehr Teile der Funktionalität selbst implementieren. Und das doppelt oder gar dreifach zu entwickeln ist einfach zu teuer.
    Wozu brauch ich einen "Raid-Controller" wenn der nur Windows einen Raid-Verbund vortäuscht anstatt transparent ein Device bereitzustellen das von allen Betriebssystemen verwendet werden kann? (ist ueberall das selbe)

    Auch bei diesem Gerät sieht es nicht anders aus [0], leider...

    [0] http://193.128.183.41/home/v3__product.asp?pid=566&inf=dsc&wg=75

  4. Re: Linux Unterstützung vorhanden?

    Autor: Vollspacken 07.12.07 - 19:00


    Wie gesagt, Vollprofi... schreib Deinen Treiber einfach selber.



    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Schreib doch als toller Linux-User deinen
    > eigenen
    > Treiber.
    >
    > Falsch!
    > Was kaum jemand begreift ist, dass so gut wie
    > sämtliche Windows-Only Treiber nicht
    > Treibertypische Aufgaben (also Verbindungaufbau
    > Computer<->Device) haben, sondern vielmehr
    > Teile der Funktionalität selbst implementieren.
    > Und das doppelt oder gar dreifach zu entwickeln
    > ist einfach zu teuer.
    > Wozu brauch ich einen "Raid-Controller" wenn der
    > nur Windows einen Raid-Verbund vortäuscht anstatt
    > transparent ein Device bereitzustellen das von
    > allen Betriebssystemen verwendet werden kann? (ist
    > ueberall das selbe)
    >
    > Auch bei diesem Gerät sieht es nicht anders aus
    > [0], leider...
    >
    > [0] 193.128.183.41

  5. Re: Linux Unterstützung vorhanden?

    Autor: menschenkenner 07.12.07 - 19:14

    du repräsentierst deinen namen voll und ganz.

    Vollspacken schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Wie gesagt, Vollprofi... schreib Deinen Treiber
    > einfach selber.
    >
    > >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Schreib doch als toller
    > Linux-User deinen
    > eigenen
    > Treiber.
    >
    > Falsch!
    > Was kaum jemand begreift ist,
    > dass so gut wie
    > sämtliche Windows-Only
    > Treiber nicht
    > Treibertypische Aufgaben (also
    > Verbindungaufbau
    > Computer<->Device)
    > haben, sondern vielmehr
    > Teile der
    > Funktionalität selbst implementieren.
    > Und das
    > doppelt oder gar dreifach zu entwickeln
    > ist
    > einfach zu teuer.
    > Wozu brauch ich einen
    > "Raid-Controller" wenn der
    > nur Windows einen
    > Raid-Verbund vortäuscht anstatt
    > transparent
    > ein Device bereitzustellen das von
    > allen
    > Betriebssystemen verwendet werden kann? (ist
    >
    > ueberall das selbe)
    >
    > Auch bei diesem
    > Gerät sieht es nicht anders aus
    > [0],
    > leider...
    >
    > [0] 193.128.183.41
    >
    >


  6. Re: Linux Unterstützung vorhanden?

    Autor: Halbspacken 07.12.07 - 21:21

    Nicht rumheulen... Treiber schreiben. Nun mal los los.

    menschenkenner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > du repräsentierst deinen namen voll und ganz.
    >
    > Vollspacken schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Wie gesagt, Vollprofi... schreib Deinen
    > Treiber
    > einfach selber.
    >
    > >
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Schreib doch als
    > toller
    > Linux-User deinen
    > eigenen
    >
    > Treiber.
    >
    > Falsch!
    > Was kaum
    > jemand begreift ist,
    > dass so gut wie
    >
    > sämtliche Windows-Only
    > Treiber nicht
    >
    > Treibertypische Aufgaben (also
    >
    > Verbindungaufbau
    >
    > Computer<->Device)
    > haben, sondern
    > vielmehr
    > Teile der
    > Funktionalität selbst
    > implementieren.
    > Und das
    > doppelt oder gar
    > dreifach zu entwickeln
    > ist
    > einfach zu
    > teuer.
    > Wozu brauch ich einen
    >
    > "Raid-Controller" wenn der
    > nur Windows
    > einen
    > Raid-Verbund vortäuscht anstatt
    >
    > transparent
    > ein Device bereitzustellen das
    > von
    > allen
    > Betriebssystemen verwendet
    > werden kann? (ist
    >
    > ueberall das
    > selbe)
    >
    > Auch bei diesem
    > Gerät sieht
    > es nicht anders aus
    > [0],
    > leider...
    >
    > [0] 193.128.183.41
    >
    >


  7. Re: Linux Unterstützung vorhanden?

    Autor: bubu 10.12.07 - 10:28

    traurig, traurig diese komunikation :(


    Halbspacken schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nicht rumheulen... Treiber schreiben. Nun mal los
    > los.
    >
    > menschenkenner schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > du repräsentierst deinen namen voll und
    > ganz.
    >
    > Vollspacken schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > > Wie gesagt,
    > Vollprofi... schreib Deinen
    > Treiber
    >
    > einfach selber.
    >
    > >
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Schreib doch
    > als
    > toller
    > Linux-User deinen
    >
    > eigenen
    >
    > Treiber.
    >
    > Falsch!
    > Was kaum
    > jemand begreift
    > ist,
    > dass so gut wie
    >
    > sämtliche
    > Windows-Only
    > Treiber nicht
    >
    > Treibertypische Aufgaben (also
    >
    > Verbindungaufbau
    >
    > Computer<->Device)
    > haben, sondern
    >
    > vielmehr
    > Teile der
    > Funktionalität
    > selbst
    > implementieren.
    > Und das
    >
    > doppelt oder gar
    > dreifach zu entwickeln
    >
    > ist
    > einfach zu
    > teuer.
    > Wozu brauch
    > ich einen
    >
    > "Raid-Controller" wenn
    > der
    > nur Windows
    > einen
    > Raid-Verbund
    > vortäuscht anstatt
    >
    > transparent
    > ein
    > Device bereitzustellen das
    > von
    >
    > allen
    > Betriebssystemen verwendet
    > werden
    > kann? (ist
    >
    > ueberall das
    > selbe)
    >
    > Auch bei diesem
    > Gerät sieht
    > es
    > nicht anders aus
    > [0],
    >
    > leider...
    >
    > [0] 193.128.183.41
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über SCHLAGHECK + RADTKE Executive Consultants GmbH, Ravensburg, Biberach, Sigmaringen, Pfullendorf
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. RFT kabel Brandenburg GmbH, Brandenburg an der Havel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 73,90€ + Versand
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
      AT&T
      Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

      Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

    2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
      Netzausbau
      Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

      Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

    3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
      Ladesäulenbetreiber Allego
      Einmal vollladen für 50 Euro

      Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


    1. 19:45

    2. 19:10

    3. 18:40

    4. 18:00

    5. 17:25

    6. 16:18

    7. 15:24

    8. 15:00