1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Toshiba zeigt neues…

ohne DVI-Ausgang ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ohne DVI-Ausgang ...

    Autor: eT 11.12.07 - 16:46

    Tja, Toshiba ist und bleibt unbelehrbar dumm:
    Da haben die mal wieder ein - beinah - top-of-the-line Tablet PC im Angebot [immerhin "Portege-Serie/Linie"] ... und wieder kein DVI-Anschluss fuer 'nen externen Monitor.

    Ausserdem ein Display mit laecherlich niedriger Aufloesung (und wohl im schwachsinnigen Breitbild-Format (das bringt's erst bei hoeherer Aufloesung)). Breitbild bei' nem Tablet PC: Wenn man's im Tablet Mode nutzen will dann macht ein Seitenverhaeltnis im Papier / A4 Format mehr Sinn!

    Da bin ich mit meinem 4 Jahre alten Toshiba M200 Tablet PC mit 1440*1050 auf 12" doch weiterhin deutlich besser bedient. Und warte sehnsuechtigst auf ein Intel-MacTabletPro ... mit Alu-Gehaeuse als Convertible, hochaufloesendem Display ... und dann - so ueberhaupt noch noetig - WinXP unter MacOSX mittels VMWare oder Parallels ... und natuerlich das ganze mit DVI-dual-link-Anschluss fuer ein externes Display bis 2560*1600er Aufloesung.

    Nun ja: fein dass es das noch immer nicht gibt ... bleibt das Geld halt zinsbringend auf dem Sparkonto. ;-)

    eT

    p.s.: Haette Toshiba 'nen upgedateten Tablet PC mit klassischem Format Display mit 12" und wiederum 1440*1050 sowie mit DVI-Ausgang auf den Markt gebracht ... vielleicht haette ich gar ein Upgrade vollzogen. Denn ansonsten bin ich mit dem M200 sehr zufrieden, doch 'nen schnelleren Prozessor und 'nen DVI-angebundenes externes Display haetten's schon gebracht. Aber so ... danke Toshi!

  2. Re: ohne DVI-Ausgang ...

    Autor: graf porno 11.12.07 - 16:57

    > Tja, Toshiba ist und bleibt unbelehrbar dumm:
    > Da haben die mal wieder ein - beinah -
    > top-of-the-line Tablet PC im Angebot ... und
    > wieder kein DVI-Anschluss fuer 'nen externen
    > Monitor.

    Wie wär's mit lesen:
    "Die Geräte bieten DVI-D, einen VGA-Ausgang, analoge Ton-Anschlüsse sowie vier USB-2.0-Ports und FireWire400."

    > Ausserdem ein Display mit laecherlich niedriger
    > Aufloesung

    Für nen 12" ist das völlig ausreichend. Alles darüber würde ich als lächerlich bezeichnen, bzw. nur für eine ganz spezielle Zielgruppe.

  3. specs hier

    Autor: eT 11.12.07 - 17:05

    graf porno schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Wie wär's mit lesen:

    wie waer's mit die bilder vom M700 betrachten:
    nur VGA port sichtbar.

    wie waere es mit 'detailed specs' angucken, direct bei toshiba (wohl toshi.usa, weil bei toshi.de noch nicht auf der site):
    nix DVI ... nur VGA

    link:
    http://cdgenp01.csd.toshiba.com/content/product/pdf_files/datasheet/portege_M700-S7001X.pdf

    enjoy!
    eT

  4. Re: ohne DVI-Ausgang ...

    Autor: Wookie 11.12.07 - 17:53

    graf porno schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Tja, Toshiba ist und bleibt unbelehrbar
    > dumm:
    > Da haben die mal wieder ein - beinah
    > -
    > top-of-the-line Tablet PC im Angebot ...
    > und
    > wieder kein DVI-Anschluss fuer 'nen
    > externen
    > Monitor.
    >
    > Wie wär's mit lesen:
    > "Die Geräte bieten DVI-D, einen VGA-Ausgang,
    > analoge Ton-Anschlüsse sowie vier USB-2.0-Ports
    > und FireWire400."
    Bei mir steht da "Die Geräte bieten DVI-D über eine optionale Docking-Station".
    Ich finde auch, das ist die einzig akzeptable Lösung für professionelle Notebooks (wo sowieso ein Großteil der Nutzer ein Dock hat, wegen BildscharbV) denn mit VGA kann man sich unterwegs an alle Geräte andübeln, und zu Hause oder im Büro kann man bei Bedarf auch DVI per Dock nutzen. Sonst muss man immer noch einen Adapter auf VGA mitschleppen (eigentlich alle Vorlesungs oder Konferenzräume haben nur VGA-Kabel für Beamer).

  5. Re: ohne DVI-Ausgang ...

    Autor: eT 11.12.07 - 18:04

    Wookie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei mir steht da "Die Geräte bieten DVI-D über
    > eine optionale Docking-Station".
    > Ich finde auch, das ist die einzig akzeptable
    > Lösung für professionelle Notebooks (wo sowieso
    > ein Großteil der Nutzer ein Dock hat, wegen
    > BildscharbV) denn mit VGA kann man sich unterwegs
    > an alle Geräte andübeln, und zu Hause oder im Büro
    > kann man bei Bedarf auch DVI per Dock nutzen.
    > Sonst muss man immer noch einen Adapter auf VGA
    > mitschleppen (eigentlich alle Vorlesungs oder
    > Konferenzräume haben nur VGA-Kabel für Beamer).


    Nun ja: MacBookPro's haben alle 'nen mitgelieferten DVI-to-CGA-Adapter. Dito selbst mein Mac Mini ... ist superklein.

    Da brauch' man dann keine Docking-Station!

    Ich bleib' aber dabei: ohne DVI-I-Ausgang kauf' ich keinen Tablet PC mehr ... und wenn's 'nur' 'nen Notebook wird (also ohne Stift) dann wird's eindeutig ein MacBookPro (incl. VMWare ... und ggf. Bootcamp: das schnellste Windows Notebook!)

    Wenn's was taugt bin ich - privat - bereit 2KEuro auszugeben fuer 'nen Tablet PC mit hochaufloesendem Display und DVI-Ausgang! Punkt!


    eT

  6. Kannst Du knicken...

    Autor: Jay Äm 12.12.07 - 09:24

    Ich wage zu bezweifeln, das Du einen Touchscreen unter VMWare zum laufen kriegst. Der Anschluss von USB Geräten ist unter VMware doch immer so ein Drama...

  7. Ente

    Autor: Jay Äm 12.12.07 - 09:28

    eT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dann wird's
    > eindeutig ein MacBookPro (incl. VMWare ... und
    > ggf. Bootcamp: das schnellste Windows Notebook!)

    Das mit dem schnellsten Windows-Notebook ist ne Presseente von einem wahrscheinlich gekauften Journalisten. Ich habe das auf ein oder zwei Seiten gelesen, kurioserweise liegen diese Notebooks anderswo nicht auf der Nummer 1. Apple bezahlt - wie beim iPhone - gerne die Berichte, die Journalisten schreiben. Frag nach, selbst ein Golem-Redakteur hat gesagt, das von Apple iPhones mit Vertrag für lau gekommen sind... wenn Du nen Apple kaufen willst, mach es, aber bitte nicht aufgrund gefaketer Argumente.

  8. Re: Ente

    Autor: eT 12.12.07 - 12:31

    Keine Sorge: ich kaufe nicht wg. omminoesen "Tests" ...
    ... aber die MacBookPro's sind einfach klasse. ;-)
    Aber nur als Tablet! :-)

    eT



  9. Re: Ente

    Autor: graf porno 12.12.07 - 12:36

    eT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Keine Sorge: ich kaufe nicht wg. omminoesen
    > "Tests" ...
    > ... aber die MacBookPro's sind einfach klasse.
    > ;-)
    > Aber nur als Tablet! :-)

    Irgendwas ist mit dir nicht in Ordnung. Du wiederholst ständig, dass Toshiba keinen DVI-Ausgang hat und du dir unbedingt ein Supi-Dupi-Apple Notebook holen willst. Und? Einmal reicht. Jetzt nervt's und stempelt dich sowieso als verblendeten Fanboy ab :-P

  10. Re: Ente

    Autor: eT 12.12.07 - 12:48

    graf porno schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber nur als Tablet! :-)
    >
    > Irgendwas ist mit dir nicht in Ordnung. Du
    > wiederholst ständig, dass Toshiba keinen
    > DVI-Ausgang hat und du dir unbedingt ein
    > Supi-Dupi-Apple Notebook holen willst. Und? Einmal
    > reicht. Jetzt nervt's und stempelt dich sowieso
    > als verblendeten Fanboy ab :-P


    Wie bist Du denn drauf? =;-o

    Die Apples sind chic, aber halt teuer.
    Apple hat aber keinen Tablet PC ... und das will ich schon haben: 3 1/2 Jahre arbeiten mit dem Toshi Tablet sind einfach klasse.
    Und DVI ist m.E. ein 'must'!

    Nicht mehr, nicht weniger.
    iJuenger bin ich garantiert nicht!
    Allerdings hab' ich's satt 'billig' zu kaufen: ein teures Notebook kann selbst unter Windows stabil sein ... weil halt dann die Hardware besser / ausgesuchter ist.

    eT

  11. Re: Ente

    Autor: Jay Äm 12.12.07 - 14:21

    eT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Keine Sorge: ich kaufe nicht wg. omminoesen
    > "Tests" ...
    > ... aber die MacBookPro's sind einfach klasse.
    > ;-)
    > Aber nur als Tablet! :-)

    Naja, sie sehen ganz schick aus. Ich habe beim googlen zu Tablet PCs übrigens mal jemanden gefunden, der sich ein MacBook Tablet PC gebaut hat - sah echt schick aus! Der hat sich auch nur gewundert, warum Apple noch keins rausgebracht hat...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker/in (FH-Diplom / Bachelor / Fachinformatiker/in [m/w/d])
    Zentrum Bayern Familie und Soziales Dienststelle Zentrale Personalmanagement, Bayreuth
  2. Berufseinstieg SAP-Berater*in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Hamburg, Frankfurt, Wetzlar, Köln, Stuttgart
  3. Mathematiker in der iGaming Branche (w/m/d)
    Gamomat Development GmbH, Berlin
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Verwaltungsgesellschaft der Akademie zur Förderung der Kommunikation mbH, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. The Walking Dead: The Telltale Definitive Series für 23,99€, Project Wingman für 18...
  2. 39,99€ (Release 01.10.)
  3. Teilnahmeschluss 28.09., 19 Uhr


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test: Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage
Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test
Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage

Sind kabelgebundene Mäuse wirklich noch besser? Wir zeigen Vor- und Nachteile anhand fast identischer Corsair-Mäuse mit und ohne Kabel.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Ocean Plastic Mouse Microsoft baut Maus mit recyceltem Ozeanplastik
  2. Zephyr Pro Diese Maus hat einen RGB-Lüfter
  3. Razer Orochi V2 Kompakte Maus nutzt Bluetooth und Akku-Trick

Vernetzung im Smart Home: Alles eins mit Thread und Matter
Vernetzung im Smart Home
Alles eins mit Thread und Matter

Mit Thread und Matter soll endlich etwas gelingen, woran bislang alle gescheitert sind: verschiedenste Smart-Home-Produkte zu einem Ökosystem zu verbinden.
Von Jan Rähm

  1. Wiz Signify bringt neue WLAN-Lampen
  2. Smarte Beleuchtung Wiz im Test Es muss nicht immer Philips Hue sein
  3. Smart Home Matter verzögert sich bis 2022

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"