1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Miglia stellt DVB-T- und Analog-TV…

Was ist denn das wieder...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist denn das wieder...

    Autor: Rohrspatz 14.12.07 - 11:04

    Ich hab mir vor Weihnachten noch ein MacBook Pro gegönnt, mit Equinux DVB-T-Stick als Geschenk (vom Onlineversender). Suboptimales Gerät - da ich überall lese dass man die aufgezeichneten Dateien nicht direkt verwenden kann, sondern exportieren muss. Wieso das denn? Alle Windows-DVB-T-Empfänger speichern MPEG2-Streams. Wieso machen die Mac-Varianten das anders? Dieser hier evtl. auch.

    Zugegeben. Den MPEG2-Stream der Windows-Pendants kann man meist auch nicht direkt bearbeiten, aber die schreiben halt einfach das was über die Antenne renkommt auf die Festplatte.

    Naja noch halte ich den Mac-DVB-T-Stick nicht in Händen. Mal sehen wie das in der Praxis wirklich ist.

    Exportfunktionen zusätzlich sind ja ok. Ich würde es nur nicht verstehen wenn die Aufnahmen in einem exotischem Format gespeichert werden, statt in dem was für DVB-T üblich ist.

  2. Re: Was ist denn das wieder...

    Autor: ike 14.12.07 - 11:17

    Rohrspatz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hab mir vor Weihnachten noch ein MacBook Pro
    > gegönnt, mit Equinux DVB-T-Stick als Geschenk (vom
    > Onlineversender). Suboptimales Gerät - da ich
    > überall lese dass man die aufgezeichneten Dateien
    > nicht direkt verwenden kann, sondern exportieren
    > muss. Wieso das denn? Alle Windows-DVB-T-Empfänger
    > speichern MPEG2-Streams. Wieso machen die
    > Mac-Varianten das anders? Dieser hier evtl. auch.

    Ich kenne es nur von EyeTV. Ja, es sind MPEG2-Streams, aber sie sind verkapselt. U.A. sind noch die EPG-Daten und der Videotext drin. Für den Export müssen diese Daten entfernt werden. Nichts anderes macht der MPEG2-Export von EyeTV. Und ich schätze, dass das die anderen Anwendungen auch so machen.

    Michael

  3. Re: Was ist denn das wieder...

    Autor: sYn 14.12.07 - 13:13

    Rohrspatz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hab mir vor Weihnachten noch ein MacBook Pro
    > gegönnt, mit Equinux DVB-T-Stick als Geschenk (vom
    > Onlineversender). Suboptimales Gerät - da ich
    > überall lese dass man die aufgezeichneten Dateien
    > nicht direkt verwenden kann, sondern exportieren
    > muss. Wieso das denn? Alle Windows-DVB-T-Empfänger
    > speichern MPEG2-Streams. Wieso machen die
    > Mac-Varianten das anders? Dieser hier evtl. auch.

    Auf miglia.com steht folgendes:

    "Digital and HD TV is captured without any modification, keeping the integrity of the MPEG-2 stream broadcast by TV stations (MPEG-2 is the video format used on DVDs)."

    Das klingt durchaus nach dem, was du meinst. Also ich halte das Gerät für recht attraktiv. Vielleicht sinkt ja der Preis mit der Zeit noch etwas.

  4. Re: Was ist denn das wieder...

    Autor: ZüriMan 14.12.07 - 14:23

    Ich glaube einfach dass man mit dem Ding kein Tele- bzw. Videotext rein bekommt, was ich doch eher schlecht finde.


    sYn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Rohrspatz schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hab mir vor Weihnachten noch ein MacBook
    > Pro
    > gegönnt, mit Equinux DVB-T-Stick als
    > Geschenk (vom
    > Onlineversender). Suboptimales
    > Gerät - da ich
    > überall lese dass man die
    > aufgezeichneten Dateien
    > nicht direkt
    > verwenden kann, sondern exportieren
    > muss.
    > Wieso das denn? Alle Windows-DVB-T-Empfänger
    >
    > speichern MPEG2-Streams. Wieso machen die
    >
    > Mac-Varianten das anders? Dieser hier evtl. auch.
    >
    > Auf miglia.com steht folgendes:
    >
    > "Digital and HD TV is captured without any
    > modification, keeping the integrity of the MPEG-2
    > stream broadcast by TV stations (MPEG-2 is the
    > video format used on DVDs)."
    >
    > Das klingt durchaus nach dem, was du meinst. Also
    > ich halte das Gerät für recht attraktiv.
    > Vielleicht sinkt ja der Preis mit der Zeit noch
    > etwas.


  5. Re: Was ist denn das wieder...

    Autor: Kiperfilmän 14.12.07 - 18:22

    Wer braucht eigentlich noch Videotext mit einem solchen Empfänger ?

    Gruss,

    Mark

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VRmagic Imaging GmbH, Mannheim
  2. DeRisk GmbH, Neu Ulm, Germersheim, Ulm, Leinfelden-Echterdingen, Affalterbach
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Kirn
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis (bis 22.04.)
  2. (u. a. Day 1 Edition PS4/Xbox One für 29,99€, Day 1 Edition PC für 49,99€)
  3. 219,99€ (Release 7.05.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme