1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Internetdienste…

r@diomp3 kämpft ums Überleben

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. r@diomp3 kämpft ums Überleben

    Autor: Golem.de 22.06.01 - 16:56

    Am 31. Mai musste die MusicPl@y GmbH mangels Zahlungsfähigkeit beim Amtsgericht München Insolvenz beantragen und den Betrieb seines MP3-Radiosenders r@diomp3 einstellen - zum Leidwesen der etwa 600.000 registrierten Nutzer. So ganz hat MusicPl@y allerdings nicht aufgegeben und versucht nun das Angebot durch Umwandlung in einen kostenpflichtigen Dienst zu retten.

    https://www.golem.de/0106/14492.html

  2. Re: r@diomp3 kämpft ums Überleben

    Autor: StarXeD 24.06.01 - 12:27

    Tach :)

    ich würde den Mitgliedsbeitrag gerne zahlen, meiner Meinung nach sollte ein Dienst wie RadioMP3 am Leben erhalten werden, vor allem wenn es nur an solch einem Beitrag hängt.

    Zu allem ist es ein gutes Regulierungsmittel gegen die Phonoindustrie, da diese deutlich zu viel Macht besitzt, die ihnen von einem konservativen, rückständigen und leicht manipulierbaren Rechtssystem zugespielt wird.

    Viele Grüße,

    Manfred :)

  3. Re: r@diomp3 kämpft ums Überleben

    Autor: Tentacle 25.06.01 - 09:44

    StarXeD schrieb:
    > ich würde den Mitgliedsbeitrag gerne zahlen,
    > meiner Meinung nach sollte ein Dienst wie
    > RadioMP3 am Leben erhalten werden, vor allem
    > wenn es nur an solch einem Beitrag hängt.

    Wieso nur "würde"? Hält Dich doch etwas ab, oder bist Du nur kein radiomp3-Nutzer? ;)
    Tentacle

  4. Ich hab' es getan...

    Autor: hausa 25.06.01 - 14:26

    Hallo zusammen,

    obwohl es nicht klar ist, was für eine Leistung r@diomp3 für diesen Betrag schulden will, habe ich mich entschlossen und die Einverständniserklärung unterzeichnet zurück gefaxt.

    Ich hoffe, dass es hier noch Aufklärung für die User gibt:
    * Was für ein Musikprogramm wird übertragen?
    * Kann man dies mitgestallten?
    * Was wird gegenüber der früheren Situation geändert?
    * Wie wird der Missbrauch verhindert?
    etc.

    MfG Hausa

  5. Re: r@diomp3 kämpft ums Überleben

    Autor: Ninja1976 25.06.01 - 18:00

    Ich WÜRDE es auch tun ,finde RadioMP3 auch spitze.

    Allerdings:
    Niemand der nicht unbedingt an mein Konto muß, wird an selbiges rangelassen -> Einzugsermächtigung

    Und jetzt erzählt mir nicht, das man es ja zurückbuchen kann.

    Ich möchte es einfach nicht !

    Bin gerne bereit auch 15 DM im Monat zu zahlen, aber dann überweise ich das Geld.

    NINJA

  6. Re: Ich hab' es getan...

    Autor: Phoenix 28.06.01 - 08:17

    Hi Leuds!

    Wollt auch sagen, dass die Aktion von Radiomp3 gut ist, aber wer sagt mir denn das dies auch vertrauenswürdig ist? Eine Einzugsermächtigung zu erteilen ist nichts harmloses. da stimm ich Ninja1976 zu, der schrieb:

    "Niemand der nicht unbedingt an mein Konto muß, wird an selbiges rangelassen -> Einzugsermächtigung

    Und jetzt erzählt mir nicht, das man es ja zurückbuchen kann."

    Mal schauen wie sich die Situation weiterentwickelt. Hiermit auch gleich ein Lob an Hausa, dass er es abgeschickt hat. Falls du was neues weißt, dann schreib wieder mal einen Beitrag.

    Das wars dann auch schon.

    Bis denne...

  7. Re: Ich hab' es getan...

    Autor: Rubdiewub 15.07.01 - 16:43

    An Alle ,
    Also ich habe es gemacht ,werde Abbonent sein für 5 Euro im Monat wäre mir das
    nicht zuviel.
    Bei der guten Musik.
    Wenn man sich das alles Dloaden müsste komm ich mit 10Dm nicht hin.
    PS:DIE 6 WOCHEN ZUM RÜCKBUCHEN DER 5EURO DAS GEHT OHNE PROBL.

  8. Re: r@diomp3 kämpft ums Überleben

    Autor: Peter 06.09.01 - 14:32

    Bist du behindert!!!! Entweder hast du kein Gehirn im Schädel, oder bist einfach noch so jung das du dich mit sowas noch nicht auskennst! Schmarotzer. Na Ja ich habe meine Einzugsermächtigung geschickt, und hoffe das radio Mp3 bald wieder sendet.

  9. Re: r@diomp3 kämpft ums Überleben

    Autor: Ninja1976 06.09.01 - 15:12

    @Peter

    Öhm, hallo ?

    Alles noch fit bei Dir ?

    Wie kommst Du dazu mich persönlich anzugreifen ?
    Das ist hier ein Forum, hier kann man seine eigene persönliche Meinung mitteilen zu bestimmten Begebenheiten.

    Ich bin nun mal ein recht vorsichtiger Mensch, und wenn die Sache läuft und rund ist, bin ich sicher einer der ersten der gerne zum 1. jedes Monats seinen Obulus beiträgt.

    Und mit 25 Jahren kann ich das sehr wohl beurteilen.

    Vielleicht wird der eine oder andere in diesem Forum anderer Meinung sein, aber ICH greife NIEMANDEN PERSÖNLICH und NIEMALS mit SOLCHEN Äusserungen an !!!

  10. Re: Ich würde es tun

    Autor: Dieter Eggert 24.09.01 - 11:51

    Hallo Leute,

    ich denke es wäre 1000x mehr Resonanz, wenn das Ding mit der Einzugsermächtigung nicht
    wäre. Ersten würde ich sofort zahlen um zu retten, ( per Überweisung versteht sich ) und auch jeden Monat für die gleiche Leistung weiterzahlen. Aber ich kann außer hier, niemanden mein Leid klagen. Wenn mehr bekannt wird, bitte ich Euch mir kurz zu mailen.

    Danke

    Dieter Eggert

  11. Re: Ich würde es tun

    Autor: Dieter Eggert 24.09.01 - 12:05

    Hallo Dieter,

    ich denke da wie Du, und würde auch alles in Bewegung setzten damit es weiter geht.
    Deinen Beitrag finde ich gut.


    Paul L.

  12. Jetzt ists endgültig aus

    Autor: Ninja1976 24.09.01 - 16:20

    Da hat sich dann wohl jede weitere Diskussion erübrigt :(

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. Cloudogu GmbH, Braunschweig
  3. Haufe Group, Hannover, Freiburg
  4. Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme