Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Internetdienste…

Film ab: T-Online startet Video-on-Demand-Dienst für Windows

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Film ab: T-Online startet Video-on-Demand-Dienst für Windows

    Autor: Golem.de 05.11.03 - 13:50

    Das bereits zur IFA 2003 in Berlin angekündigte Video-on-Demand-Angebot unter T-Online Vision ist zum heutigen 5. November 2003 offiziell gestartet. Zu den gegen Bezahlung als Videostreams angebotenen Spielfilmen zählen bekanntere Titel wie "Catch me if you can", "8 Frauen" oder "Minority Report".

    https://www.golem.de/0311/28342.html

  2. Re: Film ab: T-Online startet Video-on-Demand-Dienst für Windows

    Autor: DerNichtGenanntwerdenwill 05.11.03 - 14:11

    und was passiert wenn ich den film grad erst halb gesehen hab und ich connection loss hab? (24 h disconnect, gesponsert von t-online)

  3. Re: Film ab: T-Online startet Video-on-Demand-Dienst für Windows

    Autor: b ü r p 05.11.03 - 14:15

    DerNichtGenanntwerdenwill schrieb:
    >
    > und was passiert wenn ich den film grad erst
    > halb gesehen hab und ich connection loss hab?
    > (24 h disconnect, gesponsert von t-online)

    ja und was machst du wenn dein TV abbrennt während du das guckst?

    Mann mann mann.

  4. Re: Film ab: T-Online startet Video-on-Demand-Dienst für Windows

    Autor: Nico 05.11.03 - 14:25

    Schade, dass man das Angebot nur als T-Online Kunde nutzen kann. Würde es gerne mal ausprobieren, habe aber vor kurzem zu 1&1 gewechselt weil die deutlich billiger sind.

  5. Re: Film ab: T-Online startet Video-on-Demand-Dienst für Windows

    Autor: Baldriantropfen 05.11.03 - 14:30

    Weiß jemand, ob man mit WinE Glück hat?

  6. Re: Film ab: T-Online startet Video-on-Demand-Dienst für Windows

    Autor: Manni 05.11.03 - 14:33

    Naja diese 24 Stunden sperre ist schon nervig... wenn mein Win 2000 abschmiert vergisst er manchmal das Passwort und meldet sich ohne an... und zack: gesperrt für 24 Stunden..

  7. Re: Film ab: T-Online startet Video-on-Demand-Dienst für Windows

    Autor: Marc-Oliver 05.11.03 - 15:52

    Kann ich mir nicht vostellen. T-Online benutzt DRM in Reinkultur. Das Ganze läuft nur mit dem IE und zusätzlich muss der Mediaplayer >7 installiert sein, damit DRM greift.

    Gruß
    Marc-Oliver

  8. Re: Film ab: T-Online startet Video-on-Demand-Dienst für Windows

    Autor: Ramihyn 05.11.03 - 16:40


    Ist doch ohnehin vollkommen egal wie eingeschränkt und kundenunfreundlich es ist, ich hab grad mal das angebot durchgeblättert und von daher ist es ohnehin ein Witz. Ich warte immer noch auf einen akzeptablen VoD Service aber bisher war kein einziger Anbieter akzeptabel. Stottern bei der Wiedergabe (network hickups sind nunmal möglich), kein zurückspulen, kein anhalten, connectionloss führt zu Problemen (ganzen Film nochmal von vorne zwangsanschaun - oder gar neu bezahlen), zwangsinstallation von schweinesoftware wie MP (noch nie bekam ich soviel zwangswerbung wie heute - DRM sei es gedankt...) - von einem grundsätzlich saftigen Preis mal zu schweigen (de fakto 150-300% Gebühren).

    Das Telekom Angebot mag technisch besser als andre Anbieter sein - aber das Angebot ist ein Witz gegenüber einer Videothek. Von daher kann ich mir einen Test der Technik auch gleich sparen.

    Es ist schade, dass die legalen Angebote so armselig gegenüber den illegalen sind.

  9. Re: Film ab: T-Online startet Video-on-Demand-Dienst für Windows

    Autor: FloydDread 06.11.03 - 07:53

    24-Stunden-Sperre? Anrufen und die Leute nerven, bis sie aufgehoben ist...
    Manche Probleme lassen sich einfach lösen :-) Solltest allerdings eine Rechnung zur Hand haben...

  10. Re: Film ab: T-Online startet Video-on-Demand-Dienst für Windows

    Autor: jones 06.11.03 - 08:13

    Macht doch nix. Also weiter emule and friends :) Wir haben Zeit. Bis sie es lernen!

  11. Re: Film ab: T-Online startet Video-on-Demand-Dienst für Windows

    Autor: jones 06.11.03 - 08:20

    Spitzenargument bürp. Gegenfrage: Wie willst du Video gucken, wenn Du tot bist?

    Mann Mann Mann

  12. Re: Film ab: T-Online startet Video-on-Demand-Dienst für Windows

    Autor: jones 06.11.03 - 08:21

    Spitzenargument bürp. Bist wohl ein ganz Heller was? Gegenfrage: Wie willst Du weiterhin blödsinn posten, wenn Du tot bist?

    Mann Mann Mann

    jones

  13. Re: Film ab: T-Online startet Video-on-Demand-Dienst für Windows

    Autor: Peter Weiland 06.11.03 - 12:46

    ist doch kein Problem, ich habe meine DSL-Account auch bei QSC und kann trotzdem auf die Bezahlinahlte von TOnline zugreifen. Habe meine damaligen TOnline-Flatrate-Account einfach auf Call-by-Call umstellen lassen und damit meine TOnline-EMailadresse behalten. Abgerechnet wird weiterhin ueber die Telefonrechnung.

    Uebrigens, du kannst dich jederzeit wieder bei TOnline fuer Call-by-Call anmelden. Kostet ja keine festen (Grund-) Gebuehren...

    pit

  14. Re: Film ab: T-Online startet Video-on-Demand-Dienst für Windows

    Autor: Euromaster 12.11.03 - 03:40

    Ich weiss gar nicht, warum man da so negativ ist. T-online hat doch gerade erst mit VoD angefangen und es werden garantiert noch eine Menge Filme folgen. Meine Neugier hat mich dann doch die 3 Euro für einen Film zahlen lassen, aber was ich gesehen habe war doch ganz pasabel. Es ist natürlich nicht zu vergleichen mit einer ausgeliehenen DVD, die in Qualität und Bedienbarkeit um einiges besser ist. Man kann aber auch nicht erwarten, wenn man bei einem Stream hin und her "spult", dass die Pufferung bzw. der Stream nicht ins Strudeln geraten, dafür sind die Systeme auch nicht gedacht. Bei mir lief der Film von Anfang an ruckelfrei, obwohl ich nur "einfach" ADSL habe. Was die Qualität des Videos an sich anbelangt vergleiche ich es mit der Qualität der VCD, also zum normalen Filme schauen reicht es allemal.
    Es ist doch auch klar, dass Preis, besonders wenn der Dienst neu ist, ziemlich erhöht ist. Ich hoffe natürlich, dass dies sich noch ändern wird. Als Landei fahre ich ca. 20km zur nächsten Videothek, da kann sie also nur noch durch Qualität und durch ihre Auswahl trumpfen. Es ist also auch eine Bequemlichkeitsfrage, ob ich mich gleich an den Rechner setze, erhöhte Bequemlichkeit bei der Bezahlung durch die Telefonrechnung, oder ich erst noch eine kleine Reise zum Verleih machen muss, die Rückgabe natürlich nicht zu vergessen (in der Stadt auch nicht angenehm, wenn die Videothek nicht gleich an der nächsten Ecke ist)

    Alles in allem werde ich den Dienst auch in Zukunft nutzen und darauf hoffen, dass ein größeres Angebot und vielleicht noch mehr Anbieter von VoD kommen.

  15. Re: Film ab: T-Online startet Video-on-Demand-Dienst für Windows

    Autor: SALT 15.11.03 - 12:13

    wobei wohl oben eher gemeint war, daß T-DSL nach 24h disconnected und man wieder reconnecten muss (mit ner neu vergebenen IP ?!)

  16. 2 dinge mal...

    Autor: schocken 15.11.03 - 12:24

    2 sachen:

    1 - was sind MR und DRM?

    2 - das problem ist nicht, daß der film 3 euro kostet (was schon ganz schön teuer ist für ein medium, das im prinzip schlechter ist als eine videokassette - nur daß man nicht raus in die kälte muss). eher die tatsache, daß man eben nicht mal eben anhalten kann, aufs klo. im kino mach ich das auch nicht, aber wenn wir hier einen coomputerschirm mit dem kino vergleichen, vergleiche ich auch dieter bohlen mit john lennon. die fans werdens mir danken - beiderseits *g* - okay, und mitschneiden (sicher möglich) lasse man mal lieber, denn wer weiß, wo T-Online (die ja bekanntlich AOL übernehmen wollen) die daten durchlaufen lassen und den stream so mit einer kundennummer (der eigenen) versehen. somit ist handel mit dem film unmöglich - aber das
    schlimme dran ist wieder: die bieten dann nicht nur minority report an, die haben auch ansätze der überwachung aus diesem film. möchte mich also einem meiner vorredner anschliessen und sagen "weigen saugen, bis sie es lernen..."

    3 - hab nochmal gegooglet - DRM ist also digital rights management. hm... also im prinzip sowas, wie ich zu 2. geschrieben hab :o) aber leider konnte ich den beitrag hier nicht löschen, da ich ihn, als ich es gemerkt hab, schon abgeschickt hatte ...

    peace, schwester und/oder brüder

  17. Re: Film ab: T-Online startet Video-on-Demand-Dienst für Windows

    Autor: Der_Allemacher 11.12.03 - 11:49

    Hm, für ne Videokassette, DVD bezahlst du für 2 Tage auch 3 Euro, da kannst du Spulen bis dir Schwindelig wird, kannst den Film innerhalb der Ausleihzeit so oft gucken bis du viereckige Augen hast und könnest ihn kopieren ... Der einzige Vorteil bei VoD ist, dass man seine Wohnung nicht verlassen muss ... Und das ist dann für die beschriebenen Nachteile von VoD doch ein bisschen wenig ... Aber es gibt ja auch Leute, die Laden sich DRM-WMA Files samt WMedia Player 9 für 99 Cent/Song runter, und denken Sie haben ein Schnäppchen gemacht ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PENTASYS AG, Frankfurt am Main, München, Stuttgart
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. Hays AG, Stuttgart
  4. Lidl Digital, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,75€
  2. 4,67€
  3. 4,99€
  4. 47,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

  1. Microsoft: Absatz von Windows erholt sich
    Microsoft
    Absatz von Windows erholt sich

    Microsoft kann erneut Gewinn und Umsatz durch sein Cloud-Geschäft verbessern. Auch der Windows-Umsatz geht wieder nach oben.

  2. FTC: Facebook stellt 3 Milliarden für erwartete Geldbuße bereit
    FTC
    Facebook stellt 3 Milliarden für erwartete Geldbuße bereit

    Facebook erwartet eine erhebliche Strafe von der Wettbewerbs- und Verbraucherschutzbehörde FTC. Derweil wachsen die Gewinne weiter massiv.

  3. TAL-Preis: Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser
    TAL-Preis
    Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser

    Der Vorschlag der Stadtnetzbetreiber, die realen Kosten der Deutschen Telekom für ihr Kupfernetz als Preis für die letzte Meile zugrunde zu legen, soll nicht gut für die Glasfaser sein. Das meint zumindest die Bundesnetzagentur.


  1. 23:15

  2. 22:30

  3. 18:55

  4. 18:16

  5. 16:52

  6. 16:15

  7. 15:58

  8. 15:44