1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Internetdienste…

Medizin-Nachschlagewerk Pschyrembel geht online

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Medizin-Nachschlagewerk Pschyrembel geht online

    Autor: Golem.de 14.11.03 - 17:30

    Der Pschyrembel, das wohl bekannteste medizinische Nachschlagewerk, geht online. Wie der Verlag Walter de Gruyter nun mitteilte, kann man bereits jetzt testweise darauf zugreifen, ab Januar 2004 wird der Zugriff nur noch Abonnenten zugänglich sein.

    https://www.golem.de/0311/28508.html

  2. Re: Medizin-Nachschlagewerk Pschyrembel geht online

    Autor: Leopold Bloom 14.11.03 - 21:27

    Aus aktuellem Anlass hier schon mal der wichtigste Psychrembel-Eintrag:

    Stein|laus: syn. Petrophaga lorioti; zur Familie der Lapivora gehörige einheimische Nagetiergattung mit zahlreichen Spezies. Seit ihrer Erstbeschreibung (1983) ist die St. - u. a. infolge der noch immer offenen Frage ihrer realen Existenz - Gegenstand intensiver Forschung in- u. ausländischer Arbeitsgruppen. Im Mittelpunkt der Diskussion stehen Fragen des therapeutischen Einsatzes bestimmter Subspezies (Gallen-St., Zahn-St. u. v. a.), eine mögliche Verwendung zur architektonischen Umgestaltung von Großstädten (s. Biotop), evtl. auch von Großhirnen (Rindenarchitektonik*). Wenngleich nachhaltige Erfolge der St.-Forschung im Bereich der Ökologie* noch ausstehen, sind positive Effekte auf die Befindlichkeit der Forschenden vielfach beschrieben. Die Petrophagologie selbst hat insofern wohl gesicherte therapeutische Funktionen; vgl. Heilverfahren, alternative(4.).

  3. Re: Medizin-Nachschlagewerk Pschyrembel geht online

    Autor: Ulrich 14.11.03 - 23:18

    Genau DAS wollte ich wissen. Danke!

  4. Re: Medizin-Nachschlagewerk Pschyrembel geht online

    Autor: SALT 15.11.03 - 12:11

    naja:

    -> Gallen-St., Zahn-St. u. v. a.), <-

    :o)

  5. Und die Steinlaus?

    Autor: Jan Peters 15.11.03 - 14:30

    Und ist die Steinlaus auch in der Online-Version enthalten? Schließlich ist dieses Lexikon ohne dieses kleine Geschöpf keinesfalls komplett ;-))

    cu

    Jan

  6. Re: Und die Steinlaus?

    Autor: CK (Golem.de) 15.11.03 - 16:33

    Jan Peters schrieb:
    > Und ist die Steinlaus auch in der Online-Version
    > enthalten? Schließlich ist dieses Lexikon ohne
    > dieses kleine Geschöpf keinesfalls komplett ;-))

    Hehe, stimmt. :) Hatte schon überlegt, ob ich sie in der News erwähne, aber nicht jeder kennt den Pschyrembel, so hab ich's lieber gelassen.

    Gruss,
    Christian Klass
    Golem.de

  7. Re: Medizin-Nachschlagewerk Pschyrembel geht online

    Autor: Silent One 15.11.03 - 20:37


    30 euro im monat für die online-version

    40 euro einmalig für die cd-ausgabe

    bei dem preisverhältnis dürfte es schwierig sein, den leuten die online-ausgabe schmackhaft zu machen...

    mfg
    mathias

  8. Pschyrembel Online - Jahresabo kostet 30 Euro

    Autor: CK (Golem.de) 15.11.03 - 21:09

    Silent One schrieb:
    > 30 euro im monat für die online-version
    >
    > 40 euro einmalig für die cd-ausgabe
    >
    > bei dem preisverhältnis dürfte es schwierig
    > sein, den leuten die online-ausgabe schmackhaft
    > zu machen...

    Ja, das würde es, allerdings habe ich aus Versehen monatlich und nicht jährlich geschrieben. :( Mit 30 Euro pro Jahr ist es nämlich ein faires Angebot. :)

    Gruss,
    Christian Klass
    Golem.de

  9. Re: Pschyrembel Online - Jahresabo kostet 30 Euro

    Autor: strauss 18.11.03 - 08:46

    Für jemanden, der nur sehr selten nachschlagen muss (z.B. Übersetzer), ist das eindeutig zu teuer.
    Man sollte wenigstens die Möglichkeit für einmalige Recherchen zu einem fairen Preis anbieten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Bundesnachrichtendienst, Pullach
  3. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
  4. CCS 365 GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19