1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sinkender Stern? EBay will…
  6. Them…

Gebühren werden im Versand umgelegt...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Und wo ist dein Problem?

    Autor: a 19.12.07 - 01:04

    na, wenn da kein ami-bashen los geht ;)

    also da hast selbst mir jetzt bisschen zuweit gegriffen, *g*

    kann sein, dass ein durchschnitts-ami besser rechnen kann, er muss ja auch ständig umrechnen, von inch zu fuß und zur meile, ghet net so schön wie mit dem ollen dezimalsystem ;)

    zum glück hast net geschrieben, vernünftiger, denn das wag ich zu bezweifeln.

    *g*

    hmm, von bekannten hab ich mir hören sagen lassen, dass es 5o:50 steht, also 50 haben ne vollklatsche und andersrum.

    Selbst würd ich nicht hinwollen, alleine schon wegen der aufnahme in die verbrecherkarteien, naja, ein flug reicht ja heutzutage schon.
    (stichwort reisepass/rfid)

    vom suv-wahn und der schießwut /meinte selbstverteidigungsrecht mal ganz abgesehen.

    aber bei ebay hast schon recht, da gibts bei uns hier doch schon viele klein karrierte... die es einfach nicht begreifen...





    Tach schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ebay Kunde schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Schon mal das Wort RMA Sendung gehört ?
    >
    > sowas gibts von mir wenn die Verpackung
    > nicht
    > stimmt, vor allem wenn ich 5 € für
    > nen
    > Briefumschlag hinlegen soll.
    >
    > Hihi, wie Du die RMA bei nem Privaten oder kleinen
    > Firmen anwendest, wirst Du sicher bald zum Patent
    > anmelden.
    >
    > > Wem die die Ebaygebühren zu hoch sind kann
    > sich
    > auch andere Vertreibswege suchen.
    >
    > Mir ist das völlig Schnuppe. Ich lebe in Amerika
    > und da ticken die Uhren eh anders. Da können die
    > Leute besser rechnen, als die Sozis in der DDR².
    > Die können hier z. B. 1+1 rechnen und dass der
    > Kunde sowieso alles zahlt. Höhere Ebay-Gebühren
    > --> Höhere Endpreise (inkl. Versand). Nur der
    > Neidkomplex einiger vertrottelter Deutscher bringt
    > solche Diskussionsstränge zustande. Bald isses eh
    > egal, da seid ihr alle gleich - gleich ARM, lol.
    >
    > > Basta !
    >
    > Grüß Gas-Gerd von mir!
    >
    > > P.S. ich ahb schon zuviele schlechte
    > Verpackungen
    > gesehen, wenn ich mir hier so
    > manchen Poster
    > anschaue weiss ich auch
    > warum.
    >
    > Anschauen? Kann man hier auch Passfotos
    > reinstellen? Genial! :)
    >
    > !=Tach


  2. Re: Und wo ist dein Problem?

    Autor: KillerCatKlopper 19.12.07 - 23:55

    Tach schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir ist das völlig Schnuppe. Ich lebe in Amerika
    > und da ticken die Uhren eh anders. Da können die
    > Leute besser rechnen, als die Sozis in der DDR².

    Wohl kaum, allerdings ist möglicherweise der Neidfaktor in den USA kleiner.


    > Die können hier z. B. 1+1 rechnen und dass der
    > Kunde sowieso alles zahlt. Höhere Ebay-Gebühren
    > --> Höhere Endpreise (inkl. Versand).

    Pass' bloß auf das Du KillerCat mit Deinen Fakten nicht überforderst.


    > Nur der Neidkomplex einiger vertrottelter Deutscher bringt
    > solche Diskussionsstränge zustande.

    Irrtum, ich kaufe gezielt bei Verkäufer mit im vergeilch zu Artikelpreis höheren Versandkosten.
    Dann hat wengstens der Verkäufer was davon und ich werfe dem Sauhaufen von eBay nicht mein Geld in den Rachen.

    Aber es gibt halt auch Typen wie der völlig verblödete KillerCat, der entweder zu dumm zum Rechnen ist oder aber, wie Du schon richtig erkannt hast, einfach nur neidisch auf den Gewinn des Verkäufers ist.

    Die Geheimformel für erfolgreiche eBay Käufe lautet:

    Endpreis = Artikelpreis + Versandspesen.
    Versandspesen = Porto + Verpackung + Arbeitszeit.

  3. Re: Und wo ist dein Problem?

    Autor: Robert Weißmantel 20.12.07 - 13:34

    1. wie im wilden westen gibt und gab es bei ebay ganz viele moderate und vernünftige Leute. Da waren viele nette, zahlungsbereite Kunden und kulante Verkäufer. Menschen die nicht nur feste innere Werte haben, sondern die auch nach außen leben und auch in der relativen Anonymität einer Verkaufsplattform nicht ablegen und die Funktion des Gegenübers akzeptieren.

    2. Wie im wilden Westen: wenn es zu schlimm wird, bleiben nur noch die armen Schweine und die ganz hartgesottenen. Ich hab mich nach kurzem Ausprobieren erst mal zurückgezogen, weil andere Märkte wesentlich angenehmer sind. Z.B findet man mich auf Computermärkten, wie am Wochenende(Sonntag, 23.12.) in Duisburg, Rheinhaussenhalle oder während der Woche in meinem Laden in Bremen.

    Ad 1. Ware verkaufen ist Ware verkaufen. Päckchen verpacken und Versenden ist Dienstleistung. Da liegt mein Satz für eine Arbeitseinheit von 5 Minuten bei 6,95. Und wie gesagt, über alles
    auert es 10 bis 20 Minuten länger als eine Ware, die ein Kunde in der Hand hat, im Laden zu kassieren, auch wenn ich ihm die Türe aufhalte und das Packerl zum Auto bringe.

    Ad2. ich biete gerene wieder Jobs, jedem der meint, den von mir genannten Leistungskatalog zu einem Stückkostenpreis von 2 Euro erledigen zu könnnen wird mich sofort wieder motivieren mein Versandgedschäft zu eröffnen. Meldungen gerne nach Bremen. Weissmantel übers Inernet suchen.

    Ad3. Ich habe ganz klar nur die zusätzlichen Kosten betrachtet , die sich aus dem Merkmal Versand nach Auktion ergeben haben.
    Bei Artikeln mit exorbitanten Margen und vernünftigem Umsatzvolumen
    kann man die Versandkosten natürlich subventionieren. Bei Computersachen kannst Du das schlicht vergessen. Versandkosten werden klar angegeben. Wem Sie nicht passen, der soll woanders kaufen - aber nicht nachverhandeln, schlecht bewerten wenn er diese Preiskomponente vorher aktzeptiert hat.

    Ad4: falsch man zieht sich von schlechten Märkten zurück, auf denen sich zuviele Idioten tummeln - und freut sich das man noch mal einem antworten kann, ohne das das im Bewertungssystem was ausmacht.

    Ad5: Versand ist eine eigenständige Dienstleistung die es verdient, bezahlt zu werden. Nein , siehst du nicht so? dann bequatsch doch einfach mal bei deinem nächsten Ebayverkauf den nächsten Taxifahrer der mit laufendem Moteor rumsteht, dich zum Händler am anderen Ecke der Rebublik zu fahren. Die machen das bestimmt kostenlos und gerne.

    Du kannst auchgerne einen Lehrer fragen,der nachmittags keinen Unterricht hat, ob er es dric nicht abholt, so als Freundschaftsdienst eines Staatsdiensers,

    oder einen Student in den Semesterferien, der müßte bis zu 300 Km Umkreis sogar zu Fuß hinbekommen.

    Ad6: wir kommentieren hier einen Golemarikel in dem es um den "sinkenden Stern Ebay" geht. Ich hab hier ganz nüchtern einen Aspekt beschrieben, der mich mit zum Rückzug als Anbieter bewogen hat.




    KillerCat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Totaler Nonsense.
    >
    > 1. Wenn du es nicht hinkriegst 30 Päckchen an
    > einem Tag selbst zu packen hast du entweder
    > Parkinson, bist über 90 oder schlicht unfähig
    >
    > 2. Einen Arbeitslohn (netto/brutto?) von 5 Euro
    > PRO WARENSENDUNG anzugeben ist Volksverdummung
    > hoch 10. Selbst die Schnecken von der Post sind
    > effizienter.
    >
    > 3. Um solche Hilfskräfte und andere Ausgaben
    > abzudecken hast du die Gewinnmarge. Wenn du
    > kaufmännisch nicht rechnen kannst, empfehle ich
    > dir nen Nachhilfekurs. Solches über die
    > Versandkosten abzuwickeln ist schlicht ne
    > Frechheit.
    >
    > 4. Gibt es immer noch soetwas wie "Kaufmännisches
    > Risiko". Wenn du das nicht eingehen willst, sei
    > kein Händler, sondern lass dich irgendwo
    > einstellen.
    >
    > 5. Soll sich jetzt auch noch der Kunde bedanken
    > wenn er abgezockt wird, oder soll er sich
    > entschuldigen wenn er seine Rechte in Anspruch
    > nimmt???
    >
    > 6. eBayer Händler sind ständig am jammern. Wollt
    > ihr gestreichelt werden oder kommt ihr nicht mit
    > dem rauhen Wirtschaftsleben klar? Seltsam das
    > andere es tun.


  4. Re: Und wo ist dein Problem?

    Autor: Tach 21.12.07 - 22:58

    KillerCatKlopper schrieb:

    > Wohl kaum, allerdings ist möglicherweise der
    > Neidfaktor in den USA kleiner.

    Ähm. Stimmt auffallend!

    > Pass' bloß auf das Du KillerCat mit Deinen Fakten
    > nicht überforderst.

    Öhm. Stimmt auch! Aber zu spät. ;)

    > > Nur der Neidkomplex einiger vertrottelter
    > Deutscher bringt
    > solche Diskussionsstränge
    > zustande.
    >
    > Irrtum, ich kaufe gezielt bei Verkäufer mit im
    > vergeilch zu Artikelpreis höheren Versandkosten.
    > Dann hat wengstens der Verkäufer was davon und ich
    > werfe dem Sauhaufen von eBay nicht mein Geld in
    > den Rachen.

    Ich schrieb "einiger", nicht "aller"! Also kein Irrtum. ;) Ansonsten: Richtige Einstellung, allerdings selten in D. Weil, ähm ...

    > Die Geheimformel für erfolgreiche eBay Käufe
    > lautet:
    >
    > Endpreis = Artikelpreis + Versandspesen.
    > Versandspesen = Porto + Verpackung +
    > Arbeitszeit.

    Stimmt auch wieder!

    Was ich echt krank finde, dass Konsumer sich drüber Gedanken machen, wenn der Händler oder auch Privatverkäufer noch was dabei verdienen und wieviel. Es ist zudem völlig schnurpsel, ob der Gewinn über die Differenz Brutto-Nettoversandkosten reinkommt oder über die Differenz Bruttopreis-Einkaufspreis, nur halt mit dem Vorteil, dass bei Verlagerung eines Gewinnteils sowohl der Verkäufer als auch der Käufer einen Gewinn machen, den eben halt Ebäh nicht einstreicht. Aber naja, dazu müsste man eben unvoreingenommen und unemotional rechnen können. Da zahlen einige Krankköpfe lieber mehr aber sind beruhigt, dass alles nach Schema F läuft. Das ist genau wie beim Sozialistenstaat. Lieber Steuern zahlen, als die Sachen im Kleinen regeln, was billiger ist. Naja, D ist eh auf dem absteigenden Ast. Alle werden gleich sein. Gleich arm eben.

    Merry christmas and a happy new year!

    !=Tach

  5. Re: Und wo ist dein Problem?

    Autor: Tach 21.12.07 - 23:12

    a schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > na, wenn da kein ami-bashen los geht ;)

    Ich nutze die Z-Shell. Bash ist nicht so mein Fall. ;)

    > also da hast selbst mir jetzt bisschen zuweit
    > gegriffen, *g*

    Tja, ich kann/will es nicht jedem recht machen. ;)

    > kann sein, dass ein durchschnitts-ami besser
    > rechnen kann, er muss ja auch ständig umrechnen,
    > von inch zu fuß und zur meile, ghet net so schön
    > wie mit dem ollen dezimalsystem ;)

    Na, das ist ähnlich leicht wie im Dezimalsystem, nur halt mit dem Faktor Zawölf. Nur für mich als altem Europäer wird es schwierig, weil ich auch noch zwischen Füßen und Metern rechnen muss. Aber das geht auch.

    > zum glück hast net geschrieben, vernünftiger, denn
    > das wag ich zu bezweifeln.

    Das hängt vom Blickwinkel des Betrachters ab. ;)

    > hmm, von bekannten hab ich mir hören sagen lassen,
    > dass es 5o:50 steht, also 50 haben ne vollklatsche
    > und andersrum.

    Hmm, was ist für solche Stammtischstatistiken da das Entscheidungskriterium?

    > Selbst würd ich nicht hinwollen, alleine schon
    > wegen der aufnahme in die verbrecherkarteien,
    > naja, ein flug reicht ja heutzutage schon.
    > (stichwort reisepass/rfid)

    Tja, ich bin kein Verbrecher, da isses mir also egal. Und die Amis sind deutlich professioneller, als die deutschen Sicherheitsbehörden. Und hier wird deutlich weniger öffentlich durchleuchtet und es gibt auch noch nen Bankgeheimnis, was in D abgeschafft wurde. Und die Steuern hier sind so niedrig, dass ich dafür gerne mal meine Finger herhalte, wenn ich hier ausreise oder einreise.

    > vom suv-wahn und der schießwut /meinte
    > selbstverteidigungsrecht mal ganz abgesehen.

    Oh, der SUV hier und die Winchester sind außerordentlich praktisch. Verhindert doch der SUV, dass ich in den Spurrillen anderer bei nem Regen steckenbleibe. Und die Winchester verhindert allzu aufdringliche Abzocker von Staats wegen. Stichwort Bill of Rights. Das alles ist also mehr als vernünftig. Ob das nun ein Kleinbürger in Hintertupfingen so sieht oder nicht, ist dabei relativ zu einem Reissäckl in China 1:1 anzusiedeln. Und Du bist sicher auch ein Glaubensbruder der Church of global warming, right? Ich nicht! :)

    > aber bei ebay hast schon recht, da gibts bei uns
    > hier doch schon viele klein karrierte... die es
    > einfach nicht begreifen...

    Yeah, da auch!

    Merry christmas and a happy new year



    !=Tach

  6. Re: Und wo ist dein Problem?

    Autor: rainbow66 28.12.07 - 12:44

    Luke Himself schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Robert Weissmantel hat Recht, und alle die das in
    > Frage stellen haben keine Ahnung.
    >

    Genau so ist es! Das wollte ich mit meinem ironischen Beitrag ebenfalls ausdrücken. ;-)

  7. Re: Gebühren werden im Versand umgelegt...

    Autor: zaubermann 12.01.10 - 19:21

    Dagegen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Ebay werden die Gebühren von den Verkäufern doch schon lange zu 75%
    > über die Versandkosten mit abgerechnet!
    >
    > Für einen Umschlag, der schon 10 andere Ebayer kennen lernen durfte (...bei
    > dem teilweise sogar noch die Adressaufkleber der vorherigen Empfänger drauf
    > ist!!)und ein popeliges Porto von 1,55 EUR werden doch schon lange um die 4
    > bis 7 EUR Versand in den Verkauf berechnet...
    >
    > Selber Schuld, wer da noch was ohne erreichbare Selbstabholung kauft!

    ach ja ist schon ein leidiges thema.. wieso gönnt hier keiner irgendwas ?.. der versand ist endlos aufwändig. nicht nur das es zeitaufwändig ist, sondern auch kostenintensiv für den verkäufer. da ich nicht neben einer postfiliale wohne muss ich in die stadt fahren und sogar einen parkschein lösen. neben spritkosten..verpackungskosten und 20 min in der schlange stehen ..hat das ganze bis hier hin auch schon seine minuten und kosten verbraucht. Zahlungseingänge und richtige zuordnungen haben ja auch schon die minuten verschlungen..und die bösartige negativdrohung ist ja auch noch stressig...

    versandtaschen sind nur per 100 preiswert und wenn es nur ab und zu mal eine ist, kostet die im einzelhandel dreier gepackt ca. 80 ct das stück...oder mehr...

    ich gebe euch mal einen tip wie ihr die verhassten ebayversandkostenabzocker wegbügelt...

    es gibt ein neues sternensystem. bei dem von der artikelbeschreibung bis zur versandzeit sterne vergeben werden können. wenn du nur ein oder zwei sterne gibst dann rückt das im hintergrund das konto ins abseits bis zu sperrung.... und das obwohl der kleine ebayer sein bestes gibt..

    so kann man bei einem ebayer mit 100 bewertungen 10 teile über mehrere wochen verteilt abkaufen für je 1.- den versand muss er selbst tragen und die ebaygebühr auch.. wenn du paypal einen ein euro artikel zahlst hat er 35 ct paypal(ausland doppelte) und 8 ct ebaygebühr weg. das macht dann mindestens 43 ct. hinzu kommt der kostenlose versand. den muss man auch nochmal bei einem kleinteil mit 2-3 euro rechnen + die eben beschrieben aufwendungen.. soo nun hast du schon kräftig geschadet... wenn du nun bei den einzelsternen jeweils nur einen stern gibst..läppert sich das schnell auf die 5% hürde die der verkäufer an 1-2 sternen haben darf. das bewerten mit einem stern ist absolut gefahrfrei für den käufer und ziemlich anonym...zumal er ja höhnisch mit privat gesetztem profil und nur positiv bewertung auf der sichersten seite ruht.

    wenn die 5% grenze überschritten ist wird sein umsatz auf die hälfte gesperrt und wenn er kein paypalkonto nimmt, kan er gar nix mehr einstellen..basta..weg ist er..

    wenn das ein sport wird accounts abzuschiessen.. sind versandkosten auch nicht mehr wichtig, weil dann kaum noch einer was preiswertes einstellen kann..

    somit werden die dicken händler mit spezialsoftware bald das ebaybild beherrschen..und die schatzsuche wird sterben..

    gruß ein privater ebayer..

    ps: wenn ihr mal schaut..es werden immer mehr ebayer gesperrt.. da erscheint dann dezent "nicht angemeldetes mitglied" hinterm namen....die könnt ihr sehen wenn ihr mal bewertungen bei einem grossen durchblättert..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lead Consultant (m/w/d) SAP SCM
    Witzenmann GmbH, Pforzheim
  2. Mathematiker (m/w/d) Produktrealisierung Leben
    VPV Versicherungen, Stuttgart
  3. IT-Administrator (m/w/d) - On-premise & Cloud
    Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  4. Spezialisten für IT- und Medizinproduktesicherheit (m/w/d)
    Katholische Hospitalvereinigung Ostwestfalen gem. GmbH, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akkutechnologie: Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape
Akkutechnologie
Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape

Lückenhafte technische Daten, schräge Kostenvergleiche, verschwiegene Nachteile - aber Solid Power ist immer noch ehrlicher als Quantumscape.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Scorpion Capital Quantumscape zeigt unter Druck noch mehr Schwächen
  2. 2030 BMW will Festkörperakku in Autos verbauen
  3. Festkörperakku VW investiert weitere 100 Millionen Dollar in Quantumscape

Realme GT im Test: Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis
Realme GT im Test
Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis

Das Realme GT mit Snapdragon 888, schnellem AMOLED-Display und guter Kamera kostet anfangs nur 370 Euro - aber auch zum Normalpreis lohnt es sich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Realme 8 und 8 5G Realme bringt 5G-Smartphone für 200 Euro
  2. Realme 8 Pro im Test Viel Hauptkamera für wenig Geld
  3. Android Realme bringt 5G-Smartphone für 230 Euro nach Deutschland

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner

  1. Xbox Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun