1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hauppauge mit externer DVB-S-Box…

Unterirdische Software!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unterirdische Software!

    Autor: Kathexis 17.12.07 - 21:43

    Hallo Zusammen,

    also ich plage mich grade mal wieder mit der Installation einer Hauppauge-Karte (Analog-TV mit MPEG-Decoder). Die Software ist echt unterirdisch. Die Installationsprogramme sind nicht aufeinander abgestimmt, sondern "einfach mal zusammengepackt", die Setup-Programme erscheinen im schicken Windows 3.1-Design und schreiben auch fröhlich in "C:\PROGRA~1". So einen Mist sollte es eigentlich seit Jahrzehnten nicht mehr geben.

    Ich habe den Eindruck, daß Hauppauge einfach *den einen* Programmierer nicht mehr hat (ist bei Win95 gegangen ;-) und nun versuchen sie hilflos in der Software rumzufrickeln und sie irgendwie zusammenzukitten und am Laufen zu halten.

    Oder habt ihr andere Erfahrungen?


    Viele Grüße
    Kathexis

  2. Re: Unterirdische Software!

    Autor: coffee 18.12.07 - 00:27

    Kathexis schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo Zusammen,
    >
    > also ich plage mich grade mal wieder mit der
    > Installation einer Hauppauge-Karte (Analog-TV mit
    > MPEG-Decoder). Die Software ist echt unterirdisch.
    > Die Installationsprogramme sind nicht aufeinander
    > abgestimmt, sondern "einfach mal zusammengepackt",
    > die Setup-Programme erscheinen im schicken Windows
    > 3.1-Design und schreiben auch fröhlich in
    > "C:\PROGRA~1". So einen Mist sollte es eigentlich
    > seit Jahrzehnten nicht mehr geben.
    >
    > Ich habe den Eindruck, daß Hauppauge einfach *den
    > einen* Programmierer nicht mehr hat (ist bei Win95
    > gegangen ;-) und nun versuchen sie hilflos in der
    > Software rumzufrickeln und sie irgendwie
    > zusammenzukitten und am Laufen zu halten.
    >
    > Oder habt ihr andere Erfahrungen?
    >
    > Viele Grüße
    > Kathexis

    hm ich hab auch eine USB-TV karte von hauppauge
    und zwar auch eine mit Mpeg Decoder UND Encoder
    (war rund 100€ teurer insgesamt 250€)
    Da war die Software total ok
    Instaltion war Windows NT gerecht (also hat sich in das Programmeverzeichnis von meinem User instaliert )
    Software läuft stabiel ist nur ziemlich Hardware-hungrig
    (ab P4 2,8 Ghz bei 1Gb Ramm mit Post-Processing = nötig bei verauchtem AnalogTV)
    später kammen Updates dazu die das Umschalten zwichen Programmen
    schneller gemacht haben und neue Codecs fur den DVR-Part
    Was ich sehr anständig finde war dass sogar Linux Software
    beilag... Diese war zwar sehr minimalistich(nur gucken, kein aufnehmen kein auto scanner für die Kanäle) und etwas fummlig um sie zum laufen zu bekommen
    Fazit ich kann nicht klagen außer dass sie jetzt veraltet ist und in absehbarer
    zeit nur noch als Video-In über USB zu gebrauchen sein und mehr als PALAuflösung packt die dann auch nicht.
    Ach ja was wirklich gestört hat war das riesen Netzteil (größer als die Karte selbst) welches für 3A ausgelegt war
    *kopfschüttel* reicht ja für 600Watt *kopfschüttel*
    naja villeicht wars wegen PEAK-Verbrauch von Tuner oder so ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. finanzen.de, Berlin
  3. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Berlin, Unterensingen
  4. Swyx Solutions GmbH, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,00€
  2. 9,49€
  3. 37,49€
  4. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

  1. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.

  2. United States Space Force: Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans
    United States Space Force
    Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans

    Präsident Donald Trump hat das Logo der Space Force präsentiert, einer neuen Teilstreitkraft der Vereinigten Staaten. Weil das Logo der Militärsparte stark an das der Sternenflotte von Star Trek erinnert, gibt es Kritik.

  3. ROG Strix XG17AHPE: Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz
    ROG Strix XG17AHPE
    Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz

    Portables Display für unterwegs: Der ROG Strix XG17AHPE ist ein 17-Zöller mit 1080p-Auflösung und 240 Hz. Laut Asus eignet sich der Bildschirm für Gaming am Notebook, selbst ein Akku ist integriert.


  1. 13:15

  2. 12:50

  3. 11:43

  4. 19:34

  5. 16:40

  6. 16:03

  7. 15:37

  8. 15:12