Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Web-Portal Spiegel Wissen startet im…

Ach...?!?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ach...?!?

    Autor: Jay Äm 17.12.07 - 13:30

    Ach? Ist dem Spiegel endlich ein Licht aufgegangen, das die Bezahl-Artikel völlig sinnlos sind? Wenn sie jetzt noch draufkommen, das es noch weit sinnloser ist alte Artikel in das Artikelarchiv zu verschieben (welches natürlich auch kostenpflichtig ist) dann sehe ich Licht am Ende des Spiegel-Tunnels...

    Wie blöd müssen die Spiegel-Macher eigentlich sein? Jeder Link auf ihre Seite ist gut, generiert Werbeeinnahmen. Klickt man auf 2 Jahre alte Links landet man im Nirvana...

    Was das aktuelle Projekt angeht, weiß ich nicht, ob ichs gut finde. Was Politik/Gesellschaft angeht, ist der Spiegel ja soweit ganz ok. Aber der Wissenschaftsteil im Spiegel ist eine Katastrophe, da die dafür zuständige Person schlicht ein Trottel ist. Ich habe noch in KEINER Zeitung - nichtmal BILD oder Express! - schlechtere Artikel gesehen als im Spiegel Wissenschaftsteil... aber das ist wohl ein anderes Thema o_O

  2. Re: Ach...?!?

    Autor: Alternativ: kostenlos registrieren 17.12.07 - 13:44

    Jay Äm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was das aktuelle Projekt angeht, weiß ich nicht,
    > ob ichs gut finde. Was Politik/Gesellschaft
    > angeht, ist der Spiegel ja soweit ganz ok.

    Selbst das würde ich anders sehen und zwar drastisch.

  3. Re: Ach...?!?

    Autor: tomtigerxxl 17.12.07 - 15:00


    > Selbst das würde ich anders sehen und zwar
    > drastisch.

    Wieso? Was passt Dir an der politischen Berichterstattung nicht?

    Zuwenig Bilder? Oder passt der Spiegel nicht in dein politisches Weltbild?
    Mir fällt kein wichtigeres Wochenmagazin als der Spiegel ein.

  4. Re: Ach...?!?

    Autor: Alternativ: kostenlos registrieren 17.12.07 - 15:13

    tomtigerxxl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Selbst das würde ich anders sehen und
    > zwar
    > drastisch.
    >
    > Wieso? Was passt Dir an der politischen
    > Berichterstattung nicht?
    >
    > Zuwenig Bilder? Oder passt der Spiegel nicht in
    > dein politisches Weltbild?
    > Mir fällt kein wichtigeres Wochenmagazin als der
    > Spiegel ein.
    >

    Ja da magst du Recht haben, was ihn aber nicht besser macht. Generell ist vor allem Spiegel online ein boulevardeskes Medium par excellence. Hinzu kommt eine nicht selten tendentiöse Berichterstattung (nicht nur bei den politischen Artikeln), häufig schlechtes Deutsch und anderes. Auch der Umgang mit der NS-Vergangenheit einiger Mitarbeiter spricht IMHO Bände...


  5. Re: Ach...?!?

    Autor: Hugo Boss 17.12.07 - 15:17


    > Auch der Umgang mit der NS-Vergangenheit einiger
    > Mitarbeiter spricht IMHO Bände...
    >
    Arbeiten da wirklich solche Grufties in der Online-Redaktion?

  6. Re: Ach...?!?

    Autor: Esel.2k 17.12.07 - 15:38

    Naja. Es war halt ein Versuch Bezahlinhalte zu etablieren. was nicht geklappt hat. Man hätte es sich denken können. Warum soll ich ein SPON-Essay bezahlen nur weil es plötzlich 7 Tage alt ist?

    Und wenn ich den Spiegel nicht aboniert habe kann ich auch ohne diese Artikel als PDF leben. Was anderes wäre Testberichte. Da ist man manchmal bereit 99 Cent für zu zahlen.

  7. Re: Ach...?!?

    Autor: Lieber die ZEIT 17.12.07 - 16:02

    tomtigerxxl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Selbst das würde ich anders sehen und
    > zwar
    > drastisch.
    >
    > Wieso? Was passt Dir an der politischen
    > Berichterstattung nicht?
    >
    > Zuwenig Bilder? Oder passt der Spiegel nicht in
    > dein politisches Weltbild?
    > Mir fällt kein wichtigeres Wochenmagazin als der
    > Spiegel ein.
    >
    Mir fällt kein überschätzteres Wochenmagazin als der Spiegel ein. Es ist traurig, was aus dem Sturmgeschütz der deutschen Demokratie geworden ist. Ich vermute, dass das (außer dem Focus) daran liegt, dass in der Spiegel-Redaktion die gleichen zu Spießern mutierten Alt-68er wie im Bundestag sitzen.

    Gerade in der Zeit des massiven Grundrechteabbaus seit den 90ern hätte der Spiegel die Chance gehabt, sich neu zu profilieren. Naja, wenn Aust weg ist, wird es vielleicht wieder besser...

  8. Re: Ach...?!?

    Autor: tomtigerxxl 17.12.07 - 16:22


    > Mir fällt kein überschätzteres Wochenmagazin als
    > der Spiegel ein. Es ist traurig, was aus dem
    > Sturmgeschütz der deutschen Demokratie geworden
    > ist. Ich vermute, dass das (außer dem Focus) daran
    > liegt, dass in der Spiegel-Redaktion die gleichen
    > zu Spießern mutierten Alt-68er wie im Bundestag
    > sitzen.
    >

    Auch die werden nicht jünger. Dein Statement hat aber etwas von: Früher war alles besser.

    > Gerade in der Zeit des massiven Grundrechteabbaus
    > seit den 90ern hätte der Spiegel die Chance
    > gehabt, sich neu zu profilieren. Naja, wenn Aust
    > weg ist, wird es vielleicht wieder besser...
    >
    >
    Mir ist trotzdem kein Magazin bekannt, welches sich auf journalitische Art und Weise mit den themen der Woche beschäftigt.

    Sicherlich gibt es noch die zeit. Komischerweise konnte mir dieses Magazin noch nie gefallen. Ich kann den Grund nicht nennen. Vielleicht spielt auch das Format eine Rolle.
    Möglicherweise ist es auch ein Akt der Gewohnheit, sich Montags den Spiegel aus dem kasten zu holen. Allerdings hat sich seit meinem Abo dieses Magazines das Niveau unserer häuslichen Gespräche (auch der Kinder) über den Alltag nicht zum Nachteil entwickelt.
    Als denkender Mensch ziehe ich sowieso immer meine eigene Schlüsse und bilde mir meine Meinung aus der Vielfalt der Medien. Ich stehe der Macht einer einzelnen publikation auch kritisch gegenüber. Da ist der Spiegel aber das kleinere Übel.

    mfg
    Tom

  9. Spiegel = Systemmedium (kT)

    Autor: Presseschwein 17.12.07 - 17:15

    kein Text

  10. Re: Ach...?!?

    Autor: Lall 17.12.07 - 19:26

    tomtigerxxl schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Mir ist trotzdem kein Magazin bekannt, welches
    > sich auf journalitische Art und Weise mit den
    > themen der Woche beschäftigt.

    Dummerweise tendiert die Qualität gegen null. Und das nicht erst seit heute. Ein ehemaliger Spiegelmitarbeiter meinte, daß die journalistische Qualität des Spiegel ungefähr auf BILD-Nivaeu liegt. Konnte selber mal den Wahrheitsgehalt eines Artikels nachprüfen und musste sagen: Er hat verdammt Recht.

  11. Re: Ach...?!?

    Autor: Lall 17.12.07 - 19:29

    tomtigerxxl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Selbst das würde ich anders sehen und
    > zwar
    > drastisch.
    >
    > Wieso? Was passt Dir an der politischen
    > Berichterstattung nicht?
    >
    > Zuwenig Bilder? Oder passt der Spiegel nicht in
    > dein politisches Weltbild?

    Die präsentierten "Fakten" sind einfach oft falsch.
    Aber weas interessiert das schon. Hauptsache es schaut seriös aus, gelle..

  12. Re: Ach...?!?

    Autor: floele 17.12.07 - 22:13

    > Mir ist trotzdem kein Magazin bekannt, welches
    > sich auf journalitische Art und Weise mit den
    > themen der Woche beschäftigt.

    Die Zeit? Evtl. kein Magazin, aber ebenfalls wöchentlich ausgerichtet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  2. Software AG, verschiedene Standorte
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  4. Mediadesign Hochschule für Design- und Informatik GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€
  2. 269,00€
  3. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  4. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
      Digitale Souveränität
      Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

      Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

    2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
      3G
      Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

      Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

    3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
      5G-Media Initiative
      Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

      In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


    1. 21:15

    2. 20:44

    3. 18:30

    4. 18:00

    5. 16:19

    6. 15:42

    7. 15:31

    8. 15:22