1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überwachung: Journalistenverband…

Diese Trottel dürfen jetzt mal ihre Fresse halten

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Diese Trottel dürfen jetzt mal ihre Fresse halten

    Autor: Trolly 18.12.07 - 09:15

    Die sind Journalisten, verdammt!
    Wäre es ZU VIEL VERLANGT gewesen, diese Problematik in ihren Zeitschriften(anderen Medien anzusprechen und somit die Leserschaft/Zuschauer darauf aufmerksam zu machen? Die Macht ihres Standes dazu zu nutzen das ganze abzuwenden?

    Neeein. Das können sie nicht machen. Stattdessen wenden sie sich jetzt (wo es fast zu spät ist) an Köhler. Wie dumm kann man sein?

  2. Re: Diese Trottel dürfen jetzt mal ihre Fresse halten

    Autor: Soz. 18.12.07 - 09:18

    Trolly schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die sind Journalisten, verdammt!
    > Wäre es ZU VIEL VERLANGT gewesen, diese
    > Problematik in ihren Zeitschriften(anderen Medien
    > anzusprechen und somit die Leserschaft/Zuschauer
    > darauf aufmerksam zu machen? Die Macht ihres
    > Standes dazu zu nutzen das ganze abzuwenden?
    >
    > Neeein. Das können sie nicht machen. Stattdessen
    > wenden sie sich jetzt (wo es fast zu spät ist) an
    > Köhler. Wie dumm kann man sein?

    70% der Presse sind doch eh in der Hand irgendwelcher Konzerne die auch großen Einfluss auf den inhalt nehmen.

    Die machen doch nicht mehr als über irgendwelchen belanglosen Quatsch zu berichten
    der Rest wird einfach nur mehr oder weniger von den 2-3 Großen Presseagenturen übernommen.

  3. Re: Diese Trottel dürfen jetzt mal ihre Fresse halten

    Autor: phender 18.12.07 - 09:23

    Trolly schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die sind Journalisten, verdammt!
    > Wäre es ZU VIEL VERLANGT gewesen, diese
    > Problematik in ihren Zeitschriften(anderen Medien
    > anzusprechen und somit die Leserschaft/Zuschauer
    > darauf aufmerksam zu machen? Die Macht ihres
    > Standes dazu zu nutzen das ganze abzuwenden?

    Das ärgert mich auch sehr. Wieso sind generell diese Überwachungstendenzen der letzten 10-15 Jahre in den Medien kaum ein Thema?

    Allerdings bestimmt ja schließlich der Besitzer, was seine Zeitung schreibt, und was nicht. Ich nehme stark an, daß die Journalisten von dieser Seite her unter Druck stehen und nicht können wie sie wollen.

  4. Re: Diese Trottel dürfen jetzt mal ihre Fresse halten

    Autor: Simplon 18.12.07 - 09:37

    phender schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Trolly schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Die sind Journalisten, verdammt!
    > Wäre es
    > ZU VIEL VERLANGT gewesen, diese
    > Problematik
    > in ihren Zeitschriften(anderen Medien
    >
    > anzusprechen und somit die
    > Leserschaft/Zuschauer
    > darauf aufmerksam zu
    > machen? Die Macht ihres
    > Standes dazu zu
    > nutzen das ganze abzuwenden?
    >
    > Das ärgert mich auch sehr. Wieso sind generell
    > diese Überwachungstendenzen der letzten 10-15
    > Jahre in den Medien kaum ein Thema?

    Weil viele Journalisten schlicht und einfach die Hose voll haben ansonsten kommt so etwas dabei raus:
    http://www.jungewelt.de/2007/12-15/056.php

    > Allerdings bestimmt ja schließlich der Besitzer,
    > was seine Zeitung schreibt, und was nicht. Ich
    > nehme stark an, daß die Journalisten von dieser
    > Seite her unter Druck stehen und nicht können wie
    > sie wollen.

    Das ist natürlich auch ein Grund. Der Verlag mit dem Blatt mit den bunten BILDern ist z.B. bekannt dafür sehr weit rechts angesiedelt zu sein. Das sind in D leider für große Teile der Bevölkerung die Meinungsmacher. Und gerade von denen wird nichts gegen Überwachung kommen.

  5. Re: Diese Trottel dürfen jetzt mal ihre Fresse halten

    Autor: phender 18.12.07 - 09:46

    Simplon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weil viele Journalisten schlicht und einfach die
    > Hose voll haben ansonsten kommt so etwas dabei
    > raus:
    > www.jungewelt.de

    Über Hrn. Holm habe ich schonmal gelesen. Diese Geschichte ist die größte Sauerei seit Jahren. Sowas gehört in die Hauptnachrichten und auf die Titelseiten der Zeitungen.

    Aber das Argument sie hätten die Hosen voll verstehe ich trotzdem nicht. Hosen voll vor wem? Schließlich müssen sie sehen daß, wenn die Totalüberwachung realisiert ist, noch viel mehr Grund zur Angst besteht.

    Überwachung dient schließlich immer vor allem auch der Repression.

    > Das ist natürlich auch ein Grund. Der Verlag mit
    > dem Blatt mit den bunten BILDern ist z.B. bekannt
    > dafür sehr weit rechts angesiedelt zu sein. Das
    > sind in D leider für große Teile der Bevölkerung
    > die Meinungsmacher. Und gerade von denen wird
    > nichts gegen Überwachung kommen.

    Aber auch andere Zeitungen, auch Qualitätszeitungen, erwähnen das Thema nicht oder nur nebenbei, zumindest in Österreich. Sowas wie die Bild haben wir natürlich auch: die Kronenzeitung. Ähnlich weit rechts und nicht ganz so, aber auch verleumderisch genug.

  6. Re: Diese Trottel dürfen jetzt mal ihre Fresse halten

    Autor: Simplon 18.12.07 - 09:54

    phender schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Simplon schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil viele Journalisten schlicht und einfach
    > die
    > Hose voll haben ansonsten kommt so etwas
    > dabei
    > raus:
    > www.jungewelt.de
    >
    > Über Hrn. Holm habe ich schonmal gelesen. Diese
    > Geschichte ist die größte Sauerei seit Jahren.
    > Sowas gehört in die Hauptnachrichten und auf die
    > Titelseiten der Zeitungen.
    >
    > Aber das Argument sie hätten die Hosen voll
    > verstehe ich trotzdem nicht. Hosen voll vor wem?
    > Schließlich müssen sie sehen daß, wenn die
    > Totalüberwachung realisiert ist, noch viel mehr
    > Grund zur Angst besteht.
    >
    > Überwachung dient schließlich immer vor allem auch
    > der Repression.

    Wie man schon aus dem Bericht ersehen kann genügen anscheinend schon ein paar kritische Artikel in denen ein paar "gefährliche" Worte vorkommen um Ermittlungen einschliesslich Hausdurchsuchung zu provozieren.

    > > Das ist natürlich auch ein Grund. Der Verlag
    > mit
    > dem Blatt mit den bunten BILDern ist z.B.
    > bekannt
    > dafür sehr weit rechts angesiedelt zu
    > sein. Das
    > sind in D leider für große Teile
    > der Bevölkerung
    > die Meinungsmacher. Und
    > gerade von denen wird
    > nichts gegen
    > Überwachung kommen.
    >
    > Aber auch andere Zeitungen, auch
    > Qualitätszeitungen, erwähnen das Thema nicht oder
    > nur nebenbei, zumindest in Österreich. Sowas wie
    > die Bild haben wir natürlich auch: die
    > Kronenzeitung. Ähnlich weit rechts und nicht ganz
    > so, aber auch verleumderisch genug.

    Das ist eine gute Frage. Aus "seriöse" Medien haben sich weitestgehend zurüchgehalten, das stimmt. Die Gründe dafür kenne ich leider auch nicht.

  7. Re: Diese Trottel dürfen jetzt mal ihre Fresse halten

    Autor: gutsy 18.12.07 - 10:09

    Simplon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > phender schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Trolly schrieb:
    > Weil viele Journalisten schlicht und einfach die
    > Hose voll haben ansonsten kommt so etwas dabei
    > raus:
    > www.jungewelt.de

    Also die Junge Welt als Beispiel anzuführen ist n schlechter Witz. Erstens ist das ne ultralinke Zeitung und zweitens alles andere als seriös (was die BILD auch nicht ist).

    Allerdings ist die Medienstruktur in D so, dass 80% der Medien in "linker" Hand sind - also hör auf solchen Mist zu verbreiten. Immerhin haben die Kommunisten die STASI erfunden.

    Dass dem so ist (Medien in linker Hand) zeigen nur die Entwicklungen der letzten 20 Jahre. Die Medien haben all das was die linken wollten in die Gesellschaft getragen (z.B. haben alle möglichen Minderheiten Überhand genommen, Werte und Kirche sind im Abseits, ...).

  8. Re: Diese Trottel dürfen jetzt mal ihre Fresse halten

    Autor: gaggaga 18.12.07 - 10:21

    Wer hats erfunden?

    http://feeds.feedburner.com/~r/bild/~3/200978455/politik-artikel.html

  9. Re: Diese Trottel dürfen jetzt mal ihre Fresse halten

    Autor: doodoo 18.12.07 - 10:22

    > --------------------------------------------------
    > > Trolly schrieb:
    > (z.B. haben alle möglichen
    > Minderheiten Überhand genommen, Werte und Kirche
    > sind im Abseits, ...).


    Welche Minderheiten haben überhand genommen?

  10. Re: Diese Trottel dürfen jetzt mal ihre Fresse halten

    Autor: phender 18.12.07 - 10:23

    Simplon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber auch andere Zeitungen,
    > auch
    > Qualitätszeitungen, erwähnen das Thema
    > nicht oder
    > nur nebenbei, zumindest in
    > Österreich. Sowas wie
    > die Bild haben wir
    > natürlich auch: die
    > Kronenzeitung. Ähnlich
    > weit rechts und nicht ganz
    > so, aber auch
    > verleumderisch genug.
    >
    > Das ist eine gute Frage. Aus "seriöse" Medien
    > haben sich weitestgehend zurüchgehalten, das
    > stimmt. Die Gründe dafür kenne ich leider auch
    > nicht.

    Die einzige Möglichkeit die mir einfällt ist die, daß es zwischen den großen Verlagen und der Politik wiedermal etliche Querverbindungen gibt und die Leute einander immer wieder einige "Gefallen" tun. Daraus resultiert dann eine Pattstellung, nach dem Motto "Beiß Du mich nicht, dann beiße ich Dich nicht".
    Dann bekommen die Journalisten halt eben die Weisung, über dies und jenes auf diese und jene Art zu berichten, sie sind ja schließlich nur Angestellte.

  11. Re: Diese Trottel dürfen jetzt mal ihre Fresse halten

    Autor: Kernelknacker 18.12.07 - 10:40

    Was es hier in Deutschland tatsächlich gab - und heutzutage nicht mehr ganz so definitiv gibt -, das ist in unausgesprochene Regel, das Privatleben nicht für Skandalaufmacher wie in der angelsächsischen Presse zu nutzen. Hier müssen sich die Politiker noch vorsätzlich outen, zum Beispiel.
    Weiterhin ist es natürlich so, daß der/ die Herausgeber eine politische Weltsicht hat/haben.


  12. Re: Diese Trottel dürfen jetzt mal ihre Fresse halten

    Autor: Herbert.K 18.12.07 - 10:41

    gutsy schrieb:
    >
    > Allerdings ist die Medienstruktur in D so, dass
    > 80% der Medien in "linker" Hand sind - also hör
    > auf solchen Mist zu verbreiten. Immerhin haben die
    > Kommunisten die STASI erfunden.
    >

    Die STASI stammt von der Gestapo ab und hat viele Techniken und Mitarbeiter von dort übernommen. Außerdem war die DDR offiziell kein kommunistischer, sondern ein sozialistischer Staat und parktisch eine Diktatur mit vorgespielter Demokratie.

  13. Re: Diese Trottel dürfen jetzt mal ihre Fresse halten

    Autor: Kernekknacker 18.12.07 - 10:44

    Ich wollte auch noch erwähnen, daß die in der Linkspartei vertretene PDS die Nachfolgepartei der SED ist, die Ostdeutschland über Jahrzehnte hinweg diktatorisch regierte.
    Schon lustig, daß gerade diese Leute jetzt einen auf Menschenrechtler und Freiheitsfreund machen.


    Herbert.K schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gutsy schrieb:
    > >
    > Allerdings ist die Medienstruktur in D
    > so, dass
    > 80% der Medien in "linker" Hand sind
    > - also hör
    > auf solchen Mist zu verbreiten.
    > Immerhin haben die
    > Kommunisten die STASI
    > erfunden.
    >
    > Die STASI stammt von der Gestapo ab und hat viele
    > Techniken und Mitarbeiter von dort übernommen.
    > Außerdem war die DDR offiziell kein
    > kommunistischer, sondern ein sozialistischer Staat
    > und parktisch eine Diktatur mit vorgespielter
    > Demokratie.


  14. Re: Diese Trottel dürfen jetzt mal ihre Fresse halten

    Autor: Regu 18.12.07 - 11:57

    Kernekknacker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schon lustig, daß gerade diese Leute jetzt einen
    > auf Menschenrechtler und Freiheitsfreund machen.

    Es sind nun mal Politiker und die verhalten sich bekanntlich wie das Fähnlein im Wind.

  15. Re: Diese Trottel dürfen jetzt mal ihre Fresse halten

    Autor: ddalu 19.12.07 - 05:31

    Kernekknacker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich wollte auch noch erwähnen, daß die in der
    > Linkspartei vertretene PDS die Nachfolgepartei der
    > SED ist, die Ostdeutschland über Jahrzehnte hinweg
    > diktatorisch regierte.
    > Schon lustig, daß gerade diese Leute jetzt einen
    > auf Menschenrechtler und Freiheitsfreund machen.
    >
    > Herbert.K schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > gutsy schrieb:
    > >
    > Allerdings ist
    > die Medienstruktur in D
    > so, dass
    > 80% der
    > Medien in "linker" Hand sind
    > - also hör
    >
    > auf solchen Mist zu verbreiten.
    > Immerhin
    > haben die
    > Kommunisten die STASI
    >
    > erfunden.
    >
    > Die STASI stammt von
    > der Gestapo ab und hat viele
    > Techniken und
    > Mitarbeiter von dort übernommen.
    > Außerdem war
    > die DDR offiziell kein
    > kommunistischer,
    > sondern ein sozialistischer Staat
    > und
    > parktisch eine Diktatur mit vorgespielter
    >
    > Demokratie.
    >
    >

    komisch das du deinen namen nicht mit 3 k geschrieben hast

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DESAGA GmbH, Wiesloch
  2. JDM Innovation GmbH, Murr bei Ludwigsburg
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt
  4. WINGAS GmbH, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme