1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobes Umsätze steigen stark

kein Wunder

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kein Wunder

    Autor: Alexo 18.12.07 - 08:50

    muss man doch alle CS3 Produkte nun wirklich hartnäckig via Internet oder Telefon aktivieren - da bleibt der Mehrheit nichts anderes übrig dann doch mal Photoshop zu kaufen :) Richtig so!

  2. Re: kein Wunder

    Autor: johnmcwho 18.12.07 - 08:56

    Alexo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > muss man doch alle CS3 Produkte nun wirklich
    > hartnäckig via Internet oder Telefon aktivieren -
    > da bleibt der Mehrheit nichts anderes übrig dann
    > doch mal Photoshop zu kaufen :) Richtig so!
    >
    >

    Anders sehe ich auch die deftige Preiserhöhung für die neue Suite. Ist schon ein Wahnsinn wie viel für 1000-fach kopierte(legal von Adobe ;-)) Standardsoftware.
    Und das für die gleichen Funktionen des altem nur im neuen Design.
    Es ist einfach unverschämt gerade für kleine Designer und nicht umsonst müssen die relativ hohe Preise verlangen. Was auch nicht jeder Kunde versteht.

  3. Re: kein Wunder

    Autor: rudluc 18.12.07 - 08:57

    Alexo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > muss man doch alle CS3 Produkte nun wirklich
    > hartnäckig via Internet oder Telefon aktivieren -
    > da bleibt der Mehrheit nichts anderes übrig dann
    > doch mal Photoshop zu kaufen :) Richtig so!

    Photoshop CS3 ist zwar klasse und die gesamte Suite auch, aber für 95% aller Fälle völlig unnötig. Paintshop Pro, PhotoImpact und Photoshop Elements bieten auch enorm viel für ein Zehntel des Preises.

    rudluc

  4. Re: kein Wunder

    Autor: Alexo 18.12.07 - 09:00

    ja, für kleine Designer und Firmen wäre eine günstigere Version schon keine schlechte Idee. Allerdings sind die Preise für PS auch sehr unterschiedlich - da lohnt sich das Vergleichen. z.B. gibt es die englische Version für 700 EUR - anstatt eine deutsche für 1050 EUR - und das ist schon ein unterschied. Und dann gibt es da noch die legalen Möglichkeiten eine alte CS2 Suite zu kaufen um dann günstig upzugraden. Beim n. mal kann man dann wunderbar günstig upgraden.
    Sicher sind die Preise ziemlich happig - wer aber das Produkt zu schätzen weiß und wirklich proffessionell damit arbeitet, kann das Produkt nicht missen - ich zumindest nicht.

  5. Re: kein Wunder

    Autor: Alexo 18.12.07 - 09:04

    > Was auch nicht jeder Kunde
    > versteht.
    Kunden verstehen sowas eh nicht, ist ja alles umsonst :) Mein Tip: Kunde wegwerfen und auf Kunden konzentrieren die wissen was sie wollen. Ich weiß - einfach gesagt aber ich habe es auch so gemacht und man glaubt es kaum - Kunden die die Arbeit zu schätzen wissen, nörgeln auch weniger. Kunden die nicht zahlen, nörgeln dafür umsomehr - also weg damit und auf das wesentliche konzentrieren. Sollen Sie sich doch selber ihre Sachen zusammenklicken - geht doch total einfach und macht mein Sohn in 10 Minuten usw... ;)

  6. Re: kein Wunder

    Autor: sampler 18.12.07 - 09:06

    Alexo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Sollen Sie sich doch selber ihre
    > Sachen zusammenklicken
    >
    >
    Full ack.

  7. Re: kein Wunder, Danke, Adobe

    Autor: sinus 18.12.07 - 09:30

    Alexo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > muss man doch alle CS3 Produkte nun wirklich
    > hartnäckig via Internet oder Telefon aktivieren -
    > da bleibt der Mehrheit nichts anderes übrig dann
    > doch mal Photoshop zu kaufen :) Richtig so!
    >
    Schade ist nur, dass die Preise für diese Produkte so unangemessen hoch sind. Damit werden viele Interessenten ausgeschlossen.
    Die Aktivierungsprozedur ist unter solchen Voraussetzungen sicher notwendig, jedoch eine Zumutung, wie ich bei der Installation einer regulär erworbenen Photoshop-Installation leider erfahren musste. Trotz Registrierung klappte es nicht im ersten Durchgang. Der Support, immer höflich bemüht, konnte auch nicht helfen. Es wurde die Neuinstallation des Betriebssystems notwendig, bis es endlich klappte. Danke, Adobe!


  8. Re: kein Wunder

    Autor: Leser 18.12.07 - 09:49

    *thumbs up*


    wie oft hatte ich es schon, das ich einen auftrag fertigstellen sollte andem sich vorher "hopy-profis" versucht hatten. *sigh*




  9. Re: kein Wunder

    Autor: lachnummer 18.12.07 - 10:10

    Alexo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > muss man doch alle CS3 Produkte nun wirklich
    > hartnäckig via Internet oder Telefon aktivieren -
    > da bleibt der Mehrheit nichts anderes übrig dann
    > doch mal Photoshop zu kaufen :) Richtig so!

    theoretisch geht es auch anders, aber mit mehr aufwand!
    zweite partition anlegen xp mit cs3 trial drauf... image ziehen und wenn man es braucht image einspielen auf die zweite partion fertig!

    ist zwar nicht so gewollt... aber möglich!


    mir persönlich war CS2 (trial) schon zu überladen... für Otto normal reichen da programme wie gimp, irfanview und paint.net.

    versteh nur die preise nicht... klar kann es viel... aber wäre es billiger, würden viel mehr das zeug auch wirklich kaufen. so werden die kosten auf die wenigen legalen leute abgewälzt!

  10. Re: kein Wunder

    Autor: CyberEye 18.12.07 - 10:13

    rudluc schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Alexo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > muss man doch alle CS3 Produkte nun
    > wirklich
    > hartnäckig via Internet oder Telefon
    > aktivieren -
    > da bleibt der Mehrheit nichts
    > anderes übrig dann
    > doch mal Photoshop zu
    > kaufen :) Richtig so!
    >
    > Photoshop CS3 ist zwar klasse und die gesamte
    > Suite auch, aber für 95% aller Fälle völlig
    > unnötig. Paintshop Pro, PhotoImpact und Photoshop
    > Elements bieten auch enorm viel für ein Zehntel
    > des Preises.

    Und GIMP gibt es auch noch. (www.gimp.org)

  11. Re: kein Wunder

    Autor: wm 18.12.07 - 10:31

    johnmcwho schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Alexo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > muss man doch alle CS3 Produkte nun
    > wirklich
    > hartnäckig via Internet oder Telefon
    > aktivieren -
    > da bleibt der Mehrheit nichts
    > anderes übrig dann
    > doch mal Photoshop zu
    > kaufen :) Richtig so!
    >
    > Anders sehe ich auch die deftige Preiserhöhung für
    > die neue Suite. Ist schon ein Wahnsinn wie viel
    > für 1000-fach kopierte(legal von Adobe ;-))
    > Standardsoftware.
    > Und das für die gleichen Funktionen des altem nur
    > im neuen Design.
    > Es ist einfach unverschämt gerade für kleine
    > Designer und nicht umsonst müssen die relativ hohe
    > Preise verlangen. Was auch nicht jeder Kunde
    > versteht.

    Wenn du sagst " gleichen Funktionen des altem nur im neuen Design." drängt sich mir die Frage auf; Warum upgraden? Ausserdem war Adobe immer fair ich habe mir ein Upgrade auf Photoshop CS2 von meinem alten Photoshop 4 gekauft und bin mit 200€ dabei gewesen.


  12. Re: kein Wunder, Danke, Adobe

    Autor: wm 18.12.07 - 10:33

    sinus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Alexo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > muss man doch alle CS3 Produkte nun
    > wirklich
    > hartnäckig via Internet oder Telefon
    > aktivieren -
    > da bleibt der Mehrheit nichts
    > anderes übrig dann
    > doch mal Photoshop zu
    > kaufen :) Richtig so!
    >
    > Schade ist nur, dass die Preise für diese Produkte
    > so unangemessen hoch sind. Damit werden viele
    > Interessenten ausgeschlossen.

    Die Software ist in etwa so teuer wie die Hardware auf der sie läuft. Wenn man bedenkt dass mit dem Paket halt Profis ihren Lebensunterhalt bestreiten können ist der Preis durchaus angemessen, zumal man günstig von Vorversionen der Software upgraden kann.


  13. Re: kein Wunder

    Autor: elkx 18.12.07 - 11:15

    Fuer Otto normal hat Adobe dafuer auch Adobe Photoshop Elements im Sortiment. Fuer Einsteiger und Hobbygrafiker bestens geeignet.

    Der Profi greift weiterhin zu Photoshop und hat auch kein Problem mit dem Preis da er damit sein Geld verdient und das ganze zusaetzlich von der Steuer absetzen kann.

    Und verglichen mit Software aus anderen Bereichen wie zB 3D sind Photoshop, Flash und co ein Schnaeppchen.

    lachnummer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > versteh nur die preise nicht... klar kann es
    > viel... aber wäre es billiger, würden viel mehr
    > das zeug auch wirklich kaufen. so werden die
    > kosten auf die wenigen legalen leute abgewälzt!


  14. Die Preise sind wiklich hoch.

    Autor: ich_will_standarttttttttttt 18.12.07 - 12:39

    > Schade ist nur, dass die Preise für diese Produkte
    > so unangemessen hoch sind.

    Programmieren ist schwer, aber die OpenSource-Gemeinde etabliert sich immer mehr, GIMP ist eine richtig gute Alternative zu Photoshop, ALTERNATIVE!!!

  15. Re: kein Wunder

    Autor: Jon 18.12.07 - 19:33

    Die Leute kenne ich auch zu genüge. Und am besten soll es nix kosten. Kein Wunder wenn so viele Schrottseiten im Internet kursieren. Da sag ich dann auch, fragen Sie einen vernünftigen Grafiker und dann sehen Sie was der kostet. Übers programmieren will ich gar nicht reden ... ;)

  16. Re: kein Wunder

    Autor: Jon 18.12.07 - 19:36

    So richtig kreativ ist Photoshop auch erst in Verbindung mit Illustrator, und da gibts keine Alternative.

  17. Re: kein Wunder

    Autor: Senf 18.12.07 - 21:46

    lachnummer schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > versteh nur die preise nicht... klar kann es
    > viel... aber wäre es billiger, würden viel mehr
    > das zeug auch wirklich kaufen. so werden die
    > kosten auf die wenigen legalen leute abgewälzt!

    Photoshop soll ja auch kein Massenprodukt sein. Es ist 'n Profiwerkzeug, welches zu Bedienen es vieler Jahre Trainig bedarf. Und Profiwerkzeug kostet nunmal -- 'n Hufschmied kann auch nich mit'm Plastikamboß und 'nem TopCraft® Hammer ausm Aldi Gäule beschlagen.

    Für die Masse ist Photoshop auch gar nicht geeignet - dafür gibts Elements, daß auch vollkommen ausreicht. Genau wie der TopCraft® Hammer ausm Aldi für zu Hause reicht.

    Zum Abschluß noch ein Kommentar von mir: Natürlich gibt es zahlreiche Möchtegern "Designer", die großkotzig damit prahlen, Photoshop "zu 90 Prozent" zu beherrschen und dabei nicht mal wissen, wie sie mit ihrer illegalen Photoshop Kopie 'ne Maske anlegen und ein Druckdokument mit 72 dpi erstellen.. Ich arbeite jetzt sieben Jahre mit Photoshop und bin erstaunt, wieviel ich immer noch dazulerne.

    Gruß,

    Senf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  3. Polizeipräsidium Oberbayern Süd, Weilheim, Rosenheim
  4. Polizeipräsidium Oberbayern Nord, Ingolstadt, Fürstenfeldbruck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

  1. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  2. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  3. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.


  1. 16:40

  2. 16:12

  3. 15:50

  4. 15:28

  5. 15:11

  6. 14:45

  7. 14:29

  8. 14:13