1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: Wenig Unterschriften…

Die Gier

  1. Beitrag
  1. Thema

Die Gier

Autor: billy 18.12.07 - 12:24

Die Gier nach soviel Kapital um von den Zinsen leben zu können wird uns, mathematisch bewiesen, zerstören.

Es sind die ZINSEN die uns glauben machen Geld arbeitet. Falsch - Wer bezahlt die Zinsen?

Es gibt eine Lösung auf einer unteren Basis: Freiwrtschaft.

Ich empfehle jedem der Kinder hat oder haben will: Humanwirtschaftspartei.de zu besuchen und zu verstehen das ich nicht von Sozialismus oder "rechtsaussen" rede:

DIe Freiwirtschaft mit der Geldreform hin zu Kapital ohne Zinsen bietet einen dritten Weg zwischen Kapitalismus und Sozialismus unter beibehaltung der Martwirtschaft.

Es ist das Geld - im wahrsten Sinne des Wortes dem wir mal auf die Finger schauen müssen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Die Gier

billy | 18.12.07 - 12:24
 

Re: Die Gier

Coffee | 18.12.07 - 13:07
 

Re: Die Gier

mx | 18.12.07 - 13:42
 

Re: Die Gier

greenspan | 18.12.07 - 14:22
 

Re: Die Gier

blork42 | 18.12.07 - 16:40
 

immer die freiwirtschafter...

hört doch mal auf | 18.12.07 - 18:17

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anwendungsexperte (w/m/d) Dokumentenmanagement
    BEITEN BURKHARDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, verschiedene Standorte
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt Informationssicherheit und Einführung TISAX/ISO 27001
    F. E. R. fischer Edelstahlrohre GmbH, Achern-Fautenbach
  3. Informatiker / Maschinenbauingenieur (m/w/d) Digital Manufacturing
    SKF GmbH, Schweinfurt
  4. IT-Serviceverantwortliche*r für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V., München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de