1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › StarOffice Server erzeugt PDF…

Alter Hut - ähnliches macht auch StarOffice/Openoffice schon lange..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alter Hut - ähnliches macht auch StarOffice/Openoffice schon lange..

    Autor: Marekor 18.12.07 - 14:09

    Moin,

    es ist mit OpenOffice 2.0 längst moeglich, diesen ohne grafische Benutzeroberflaeche zu starten und als Office-Server zum Erstellen von Dokumenten in verschiedenen Dateiformaten zu betreiben, man hat allerdings keine schöne GUI dafür zur Verfügung sondern muss die Bibliotheken von OpenOffice aus dem Programm heraus ansprechen, was den Office-Server nutzen möchte.

    Grüße,
    Marek

  2. Re: Alter Hut - ähnliches macht auch...

    Autor: Kommentarmensch 18.12.07 - 14:11

    Und auch keine 100 Blatt in der Minute Durchsatz und keinen Support den man anbluffen kann wenn etwas nicht geht.

  3. Re: Alter Hut - ähnliches macht auch...

    Autor: Marekor 18.12.07 - 15:19

    Kommentarmensch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und auch keine 100 Blatt in der Minute Durchsatz
    > und keinen Support den man anbluffen kann wenn
    > etwas nicht geht.


    Hmm. Ich nehme an, dass man für die schon zuvor mögliche "StarOffice-Server ohne GUI", schon Support bekommt.

    Und die 100 Seiten pro Minute: Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Serverprozess der limitierende Faktor ist - sondern sicher (geschätzt) wird >90% der Rechenzeit in das Umwandeln der Dateien gesteckt. Und DIESE Programmteile werden ziemlich sicher nicht neu geschrieben worden sein, für ein neues Serverprodukt.

  4. Re: Alter Hut - ähnliches macht auch...

    Autor: GG 18.12.07 - 15:49

    100 Dokumente - tja, das sind mindestens 100 Seiten ... - können aber auch viel mehr sein, oder?



    Marekor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kommentarmensch schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Und auch keine 100 Blatt in der Minute
    > Durchsatz
    > und keinen Support den man
    > anbluffen kann wenn
    > etwas nicht geht.
    >
    > Hmm. Ich nehme an, dass man für die schon zuvor
    > mögliche "StarOffice-Server ohne GUI", schon
    > Support bekommt.
    >
    > Und die 100 Seiten pro Minute: Ich kann mir nicht
    > vorstellen, dass der Serverprozess der
    > limitierende Faktor ist - sondern sicher
    > (geschätzt) wird >90% der Rechenzeit in das
    > Umwandeln der Dateien gesteckt. Und DIESE
    > Programmteile werden ziemlich sicher nicht neu
    > geschrieben worden sein, für ein neues
    > Serverprodukt.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Digital Officer (m/w/d)
    Richter-Helm BioLogics GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. Systemadministrator*in Desktopmanagement Produktions-IT
    SCHOTT AG, Mitterteich
  3. Absolvent (m/w/d) für die Softwareentwicklung
    Planets Software GmbH, Dortmund
  4. IT-Architektin (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung