1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gericht setzt Abmahnung durch…

Völlig richtige Entscheidung

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Völlig richtige Entscheidung

    Autor: Hotohori 19.12.07 - 15:31

    Das wäre ja auch echt der Hammer, wenn man nachweislich von einer Anwaltskanzlei wegen deren Fehler falsch beschuldigt wird und dann die Kosten, die deswegen entstehen, auch noch selbst tragen muss.

    Da sieht man mal wieder wie dreist manche Antwaltskanzleien sind. Sowas ist doch wohl selbstverständlich, dass da erst ein Gericht entscheiden muss ist wirklich der Hammer. XD

  2. Re: Völlig richtige Entscheidung

    Autor: Plexington 19.12.07 - 15:36

    Hotohori schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das wäre ja auch echt der Hammer, wenn man
    > nachweislich von einer Anwaltskanzlei wegen deren
    > Fehler falsch beschuldigt wird und dann die
    > Kosten, die deswegen entstehen, auch noch selbst
    > tragen muss.
    >
    > Da sieht man mal wieder wie dreist manche
    > Antwaltskanzleien sind. Sowas ist doch wohl
    > selbstverständlich, dass da erst ein Gericht
    > entscheiden muss ist wirklich der Hammer. XD


    den rasch sollte man mal auf den mond schießen, und alle anderen anwälte die da mitmachen und das große geld machen wollen auch ...

  3. NaJa MI hallt...

    Autor: Tomtom 19.12.07 - 15:37

    Die Kanzlei wird das nicht bezahlen.
    Das werden wohl die Firmen der MI bezahlen müssen.
    Und die zahlen nix freiwillig.
    Erst gesetzeswidrige Abmahnungne veranlassen,
    und dann nicht mal den entstandenen Schaden begleichen...
    von dem zusätzlichen Ärger für die Betroffenen ganz zu schweigen.

    Bleibt nur zu hoffen, das es jetzt umso teurer geworden ist.

    TomTom


    Hotohori schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das wäre ja auch echt der Hammer, wenn man
    > nachweislich von einer Anwaltskanzlei wegen deren
    > Fehler falsch beschuldigt wird und dann die
    > Kosten, die deswegen entstehen, auch noch selbst
    > tragen muss.
    >
    > Da sieht man mal wieder wie dreist manche
    > Antwaltskanzleien sind. Sowas ist doch wohl
    > selbstverständlich, dass da erst ein Gericht
    > entscheiden muss ist wirklich der Hammer. XD


  4. Re: NaJa MI hallt...

    Autor: Martin0815 19.12.07 - 15:53

    was ein Unsinn!

    Die Sorgfaltspflicht obliegt dem Anwaltsbüro. Natürlich müssen genau die das zahlen, die diese Pflicht verletzt haben!

  5. Re: NaJa MI hallt...

    Autor: Alastor 19.12.07 - 15:54

    Tomtom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Kanzlei wird das nicht bezahlen.
    > Das werden wohl die Firmen der MI bezahlen
    > müssen.
    > Und die zahlen nix freiwillig.
    > Erst gesetzeswidrige Abmahnungne veranlassen,
    > und dann nicht mal den entstandenen Schaden
    > begleichen...
    > von dem zusätzlichen Ärger für die Betroffenen
    > ganz zu schweigen.
    >
    > Bleibt nur zu hoffen, das es jetzt umso teurer
    > geworden ist.
    >
    > TomTom
    >
    > Hotohori schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das wäre ja auch echt der Hammer, wenn
    > man
    > nachweislich von einer Anwaltskanzlei
    > wegen deren
    > Fehler falsch beschuldigt wird
    > und dann die
    > Kosten, die deswegen entstehen,
    > auch noch selbst
    > tragen muss.
    >
    > Da
    > sieht man mal wieder wie dreist manche
    >
    > Antwaltskanzleien sind. Sowas ist doch wohl
    >
    > selbstverständlich, dass da erst ein Gericht
    >
    > entscheiden muss ist wirklich der Hammer. XD
    >
    >

    SOWAS sollte mal in der Bildzeitung in nem großen artikel stehen damit es auch wirklich alle lesen...weil was in der Bildzeitung steht weiß eh jeder auch wenn sie anscheinend keiner liest...

    weil DAS was diese kanzleien da fabrizieren ist VERFASSUNGSFEINDLICH und ein angriff auf die rechtsordnung im allgemeinen...

    Idealerweise müsste man direkt mit vielen leuten deren Kanzlei bestreiken das die sich vor scham nicht mehr aus dem Haus trauen -.-

  6. Re: NaJa MI hallt...

    Autor: Mitfühler 19.12.07 - 16:43

    Alastor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > weil DAS was diese kanzleien da fabrizieren ist
    > VERFASSUNGSFEINDLICH und ein angriff auf die
    > rechtsordnung im allgemeinen...

    Aber sonst gehts dir hoffentlich gut.

  7. Re: NaJa MI hallt...

    Autor: Flying Circus 19.12.07 - 16:53

    Alastor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > weil DAS was diese kanzleien da fabrizieren ist
    > VERFASSUNGSFEINDLICH und ein angriff auf die
    > rechtsordnung im allgemeinen...

    Welche Grundrechte (die im Grundgesetzt, der einzigen Verfassung in D, die mir bekannt ist, festgelegt sind) siehst Du durch diese Kanzleien verletzt ...?

    Die Verfassung (Grundgesetz) regelt übrigens das Verhältnis Bürger - Staat und nicht das zwischen Privaten.

  8. Re: NaJa MI hallt...

    Autor: JTR 19.12.07 - 18:01

    Tomtom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Kanzlei wird das nicht bezahlen.
    > Das werden wohl die Firmen der MI bezahlen
    > müssen.
    > Und die zahlen nix freiwillig.
    > Erst gesetzeswidrige Abmahnungne veranlassen,
    > und dann nicht mal den entstandenen Schaden
    > begleichen...
    > von dem zusätzlichen Ärger für die Betroffenen
    > ganz zu schweigen.

    Nun ja, wenn sie jetzt dann immer noch nicht bezahlen, betreibst du halt den ursprünglichen Kläger. Ach ja und jedesmal schön Unkosten draufschlagen, damit schlägt man sie mit ihren eigenen Methoden.

  9. Re: Völlig richtige Entscheidung

    Autor: Günter Frhr. v. Gravenreuth 19.12.07 - 18:12

    Hotohori schrieb:
    -------------------------------------------------------
    .... vom unzuständigem Gericht. :-D


    Mit freundlichen Grüßen




    Günter Frhr. v. Gravenreuth

  10. wenn sie vor einem unzuständigem Gericht klagen! Re: NaJa MI hallt...

    Autor: Günter Frhr. v. Gravenreuth 19.12.07 - 18:13

    Martin0815 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was ein Unsinn!
    >
    > Die Sorgfaltspflicht obliegt dem Anwaltsbüro.
    > Natürlich müssen genau die das zahlen, die diese
    > Pflicht verletzt haben!


    .... vor allem wenn sie vor einem unzuständigem Gericht klagen!

    Mit freundlichen Grüßen




    Günter Frhr. v. Gravenreuth

  11. Re: Völlig richtige Entscheidung

    Autor: buzzel 19.12.07 - 18:22

    Günter Frhr. v. Gravenreuth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > .... vom unzuständigem Gericht. :-D
    >
    > Mit freundlichen Grüßen
    >
    > Günter Frhr. v. Gravenreuth
    >

    Hallo Herr von Gravenreuth,

    auch brav nach der Seife gebückt?

  12. Re: wenn sie vor einem unzuständigem Gericht klagen! Re: NaJa MI hallt...

    Autor: KillerCat 19.12.07 - 18:34

    Gibts dich auch noch? Unter welchen Stein bist du denn hervorgekrochen? Ich dachte dich hätten se verknackt... :)



    Günter Frhr. v. Gravenreuth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Martin0815 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > was ein Unsinn! > > Die
    > Sorgfaltspflicht obliegt dem Anwaltsbüro. >
    > Natürlich müssen genau die das zahlen, die
    > diese > Pflicht verletzt haben!
    >
    > .... vor allem wenn sie vor einem unzuständigem
    > Gericht klagen!
    >
    > Mit freundlichen Grüßen
    >
    > Günter Frhr. v. Gravenreuth

  13. Re: Völlig richtige Entscheidung

    Autor: Gadlarus 20.12.07 - 07:07

    buzzel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Günter Frhr. v. Gravenreuth schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hotohori schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > .... vom unzuständigem Gericht.
    > :-D
    >
    > Mit freundlichen Grüßen
    >
    > Günter Frhr. v.
    > Gravenreuth
    >
    > Hallo Herr von Gravenreuth,
    >
    > auch brav nach der Seife gebückt?
    >

    wozu gibs duschgel? =D

  14. Re: NaJa MI hallt...

    Autor: Jay Äm 20.12.07 - 10:24

    Mitfühler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber sonst gehts dir hoffentlich gut.

    Ich denke schon, er hat ja auch recht. Er zitiert damit übrigens einen Staatsanwalt, den ich neulich im Fernsehen gesehen habe. Er bearbeitet diese Fälle nicht mehr und antwortet den Kanzleien mit einem Standard-Brief, in dem lediglich steht, das ein Bagatell-Delikt kein Verfahren rechtfertigt.

  15. Re: NaJa MI hallt...

    Autor: Jay Äm 20.12.07 - 10:28

    Flying Circus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Welche Grundrechte (die im Grundgesetzt, der
    > einzigen Verfassung in D, die mir bekannt ist,
    > festgelegt sind) siehst Du durch diese Kanzleien
    > verletzt ...?
    >
    > Die Verfassung (Grundgesetz) regelt übrigens das
    > Verhältnis Bürger - Staat und nicht das zwischen
    > Privaten.

    Aha. Das heisst also, die IP-Adresse wird in eine Postadresse umgewandelt, weil eine Privatperson die Herausgabe autorisiert?

    Was da betrieben wird ist ein Verstoß gegen GG §5, §13 (Du weisst ja sicher, das die Wohnung durchsucht wird im Verdachtsfall) und § 10.

    Fragen beantwortet?

  16. Re: Völlig richtige Entscheidung

    Autor: Mixer 20.12.07 - 12:44

    Gadlarus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > buzzel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Günter Frhr. v. Gravenreuth schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Hotohori schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > .... vom unzuständigem
    > Gericht.
    > :-D
    >
    > Mit
    > freundlichen Grüßen
    >
    > Günter Frhr. v.
    > Gravenreuth
    >
    > Hallo Herr von Gravenreuth,
    >
    > auch
    > brav nach der Seife gebückt?
    >
    > wozu gibs duschgel? =D
    >
    Damit es besser flutscht? Oo

  17. Re: Völlig richtige Entscheidung

    Autor: Huipfui 20.12.07 - 12:56

    Mixer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gadlarus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > buzzel schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Günter Frhr. v. Gravenreuth
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Hotohori
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > .... vom
    > unzuständigem
    > Gericht.
    > :-D
    >
    > Mit
    > freundlichen Grüßen
    >
    > Günter Frhr. v.
    >
    > Gravenreuth
    >
    > Hallo Herr von
    > Gravenreuth,
    >
    > auch
    > brav nach der
    > Seife gebückt?
    >
    > wozu gibs duschgel?
    > =D
    >
    > Damit es besser flutscht? Oo
    >
    >
    Wir liegen auf'm Ras'n und Grafi muss ein bla*** !!!

  18. Re: wenn sie vor einem unzuständigem Gericht klagen! Re: NaJa MI hallt...

    Autor: Captain 20.12.07 - 18:50

    Günter Frhr. v. Gravenreuth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Martin0815 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > was ein Unsinn!
    >
    > Die
    > Sorgfaltspflicht obliegt dem Anwaltsbüro.
    >
    > Natürlich müssen genau die das zahlen, die
    > diese
    > Pflicht verletzt haben!
    >
    > .... vor allem wenn sie vor einem unzuständigem
    > Gericht klagen!
    >
    > Mit freundlichen Grüßen
    >
    > Günter Frhr. v. Gravenreuth
    >

    Lesen bildet... die Klage ging von dem Menschen aus, der zu Unrecht beschuldigt wurde...

  19. Re: Völlig richtige Entscheidung

    Autor: Captain 20.12.07 - 18:52

    Günter Frhr. v. Gravenreuth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > .... vom unzuständigem Gericht. :-D
    >
    > Mit freundlichen Grüßen
    >
    > Günter Frhr. v. Gravenreuth
    >


    dadurch das du etwas falsches immer wieder hinschreibst, wird es nicht richtiger...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Ascom Deutschland GmbH, deutschlandweit
  3. Zühlke Engineering GmbH, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart
  4. andagon people GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,49€
  2. 15,99€
  3. 14,99€
  4. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme