1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fritz! Mini - AVM liefert…

Katastrophale Umsetzung der Audio-Codecs

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Katastrophale Umsetzung der Audio-Codecs

    Autor: Linux 20.12.07 - 12:45

    Das muss man sich mal reinziehen. Da schmarotzt AVM bei Linux, unterstützt dann aber do einen proprietären Scheiss wie WMA, das MS-Format. AAC, der anerkannte Standard, bleibt unberücksichtigt, das frei Ogg Vorbis ebenso und von Flac wollen wir erst garnicht reden.

    Floppt hoffentlich...


  2. Re: Katastrophale Umsetzung der Audio-Codecs

    Autor: sauer 20.12.07 - 13:05

    "anerkannte Standard, bleibt unberücksichtigt, das frei Ogg Vorbis ebenso und von Flac wollen wir erst garnicht reden"

    Hallo geht's noch? Was ist denn bitteschön "anerkannte Standards"?
    Es ist nach wie vor MP3 und WMA. Ob es Dir gefällt oder nicht. Ob aber die Formate auch gut sind, das ist eine andere Sache.

  3. Kleinlich

    Autor: RS 20.12.07 - 13:09

    AVM hat sehr gute und durchdachte Produkte finde ich zumindest. Andere können das natürlich anders sehen. Was aber die Nutzbarkeit und Bedienbarkeit der Geräte angeht können sich viele andere Hersteller was abschneiden. Den meisten Leuten ist es nicht wichtig, dass Ihr Gerät hunderte Verschiedene Formate unterstützt, sondern das zum Beispiel ein WLAN schnell und sicher ohne Konfiguration in Betrieb genommen werden kann. Wenn andere Hersteller dies auch so machen würden gäbe es bei weitem nicht so viele ungeschützte WLANs.

    Was nütze mir super skalierbare Router, wenn 90% der Kunden die tollen Features nicht nutzen können? Klar es gibt flexiblere Lösungen aber nicht sehr viele welche so gut und einfach zu konfigurieren sind wie die Produkte von AVM.

    Um Gerüchten vorzubeugen: Ich arbeite nicht für AVM. Bin aber aus der IT und weiss wie schwer sich viele Leute mit VOIP und WLAN tun. Daher empfehle ich diesen Personen auch gerne AVM und höre nie wieder etwas von denen bezgl. Problemen.


    Linux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das muss man sich mal reinziehen. Da schmarotzt
    > AVM bei Linux, unterstützt dann aber do einen
    > proprietären Scheiss wie WMA, das MS-Format. AAC,
    > der anerkannte Standard, bleibt unberücksichtigt,
    > das frei Ogg Vorbis ebenso und von Flac wollen wir
    > erst garnicht reden.
    >
    > Floppt hoffentlich...
    >
    >


  4. Re: Kleinlich

    Autor: uiui 20.12.07 - 16:44

    schließe mich deiner schlüssigen Argumentation an.
    Danke.

  5. Hallo Sauer. Deine Aussage ist völlig falsch. AAC ist ein Standard. WMA ist ein Unding

    Autor: AVM_naja 20.12.07 - 16:56

    sauer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "anerkannte Standard, bleibt unberücksichtigt, das
    > frei Ogg Vorbis ebenso und von Flac wollen wir
    > erst garnicht reden"
    >
    > Hallo geht's noch? Was ist denn bitteschön
    > "anerkannte Standards"?
    > Es ist nach wie vor MP3 und WMA. Ob es Dir gefällt
    > oder nicht. Ob aber die Formate auch gut sind, das
    > ist eine andere Sache.
    >
    >


    Hallo

    Wo lebst du. WMA ist ein proprietärer Codec, der überhaupt nichts mit einem Standard gemeinsam hat. Es ist maximal ein MS-Standard. AAC hingegen ist anerkannter Standard, mit dem ISO-Segen:
    "Als Format zur verlustbehafteten Audiokomprimierung, das den offiziellen ISO-Segen hat"
    http://de.wikipedia.org/wiki/Advanced_Audio_Coding

    Wieso unterstützt AAC keine offiziell anerkannten Standards, stattdessen so einen möchtegern, Aussenseitercodec wie WMA, der nix zu melden hat?

  6. Hallo Sauer. Deine Aussage ist völlig falsch. AAC ist ein Standard. WMA ist ein Unding

    Autor: AVM_naja 20.12.07 - 16:56

    sauer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "anerkannte Standard, bleibt unberücksichtigt, das
    > frei Ogg Vorbis ebenso und von Flac wollen wir
    > erst garnicht reden"
    >
    > Hallo geht's noch? Was ist denn bitteschön
    > "anerkannte Standards"?
    > Es ist nach wie vor MP3 und WMA. Ob es Dir gefällt
    > oder nicht. Ob aber die Formate auch gut sind, das
    > ist eine andere Sache.
    >
    >


    Hallo

    Wo lebst du. WMA ist ein proprietärer Codec, der überhaupt nichts mit einem Standard gemeinsam hat. Es ist maximal ein MS-Standard. AAC hingegen ist anerkannter Standard, mit dem ISO-Segen:
    "Als Format zur verlustbehafteten Audiokomprimierung, das den offiziellen ISO-Segen hat"
    http://de.wikipedia.org/wiki/Advanced_Audio_Coding

    Wieso unterstützt AAC keine offiziell anerkannten Standards, stattdessen so einen möchtegern, Aussenseitercodec wie WMA, der nix zu melden hat?

  7. Re: Kleinlich -> du hast keine Ahnung

    Autor: asd@adfe.de 20.12.07 - 16:59

    RS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > AVM hat sehr gute und durchdachte Produkte finde
    > ich zumindest. Andere können das natürlich anders
    > sehen. Was aber die Nutzbarkeit und Bedienbarkeit
    > der Geräte angeht können sich viele andere
    > Hersteller was abschneiden. Den meisten Leuten ist
    > es nicht wichtig, dass Ihr Gerät hunderte
    > Verschiedene Formate unterstützt, sondern das zum
    > Beispiel ein WLAN schnell und sicher ohne
    > Konfiguration in Betrieb genommen werden kann.
    > Wenn andere Hersteller dies auch so machen würden
    > gäbe es bei weitem nicht so viele ungeschützte
    > WLANs.
    >
    > Was nütze mir super skalierbare Router, wenn 90%
    > der Kunden die tollen Features nicht nutzen
    > können? Klar es gibt flexiblere Lösungen aber
    > nicht sehr viele welche so gut und einfach zu
    > konfigurieren sind wie die Produkte von AVM.
    >
    > Um Gerüchten vorzubeugen: Ich arbeite nicht für
    > AVM. Bin aber aus der IT und weiss wie schwer sich
    > viele Leute mit VOIP und WLAN tun. Daher empfehle
    > ich diesen Personen auch gerne AVM und höre nie
    > wieder etwas von denen bezgl. Problemen.
    >
    > Linux schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das muss man sich mal reinziehen. Da
    > schmarotzt
    > AVM bei Linux, unterstützt dann
    > aber do einen
    > proprietären Scheiss wie WMA,
    > das MS-Format. AAC,
    > der anerkannte Standard,
    > bleibt unberücksichtigt,
    > das frei Ogg Vorbis
    > ebenso und von Flac wollen wir
    > erst garnicht
    > reden.
    >
    > Floppt hoffentlich...
    >
    >
    Was hat das mit dem Thema zu tun? Als Kunde sollte man auf Standards setzen und nicht so wannabe-standards wie wma!

    Es ist ein Witz. Da bedient sich AVM bei Linux für ihre Firmware im Router. Aber dann wird der proprietäre WMA-Schrott unterstützt!!!


  8. Ob es dir passt oder nicht, du redest Quatsch!

    Autor: @sauer 20.12.07 - 17:00

    sauer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "anerkannte Standard, bleibt unberücksichtigt, das
    > frei Ogg Vorbis ebenso und von Flac wollen wir
    > erst garnicht reden"
    >
    > Hallo geht's noch? Was ist denn bitteschön
    > "anerkannte Standards"?
    > Es ist nach wie vor MP3 und WMA. Ob es Dir gefällt
    > oder nicht. Ob aber die Formate auch gut sind, das
    > ist eine andere Sache.
    >
    >
    Ob es dir passt oder nicht, du redest ziemlichen Müll!

  9. Ob es dir passt oder nicht, du redest Quatsch!

    Autor: @sauer 20.12.07 - 17:00

    sauer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "anerkannte Standard, bleibt unberücksichtigt, das
    > frei Ogg Vorbis ebenso und von Flac wollen wir
    > erst garnicht reden"
    >
    > Hallo geht's noch? Was ist denn bitteschön
    > "anerkannte Standards"?
    > Es ist nach wie vor MP3 und WMA. Ob es Dir gefällt
    > oder nicht. Ob aber die Formate auch gut sind, das
    > ist eine andere Sache.
    >
    >
    Ob es dir passt oder nicht, du redest ziemlichen Müll!

  10. Re: Hallo Sauer. Deine Aussage ist völlig falsch. AAC ist ein Standard. WMA ist ein Unding

    Autor: sauer 20.12.07 - 17:55

    Das sogenannte Unding wird immerhin von über 80% aller Player unterstützt. AAC, Ogg Vorbis, Flac, etc. nicht. So viel dazu.

    Ich wiederhole, das gefällt mir ja auch nicht. Nur man kann Fakten ja nicht unter den Tisch fallen lassen, weil es mir nicht gefällt.

    Fakt ist, dass über 90% aller User mit begriffen wie AAC und Co. nichts anfangen können. Daher ist es wohl logisch, dass Hersteller wie AVM Formate unterstützen, die die Masse halt kennt.

    AVM_naja schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sauer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > "anerkannte Standard, bleibt
    > unberücksichtigt, das
    > frei Ogg Vorbis ebenso
    > und von Flac wollen wir
    > erst garnicht
    > reden"
    >
    > Hallo geht's noch? Was ist denn
    > bitteschön
    > "anerkannte Standards"?
    > Es
    > ist nach wie vor MP3 und WMA. Ob es Dir
    > gefällt
    > oder nicht. Ob aber die Formate auch
    > gut sind, das
    > ist eine andere Sache.
    >
    > Hallo
    >
    > Wo lebst du. WMA ist ein proprietärer Codec, der
    > überhaupt nichts mit einem Standard gemeinsam hat.
    > Es ist maximal ein MS-Standard. AAC hingegen ist
    > anerkannter Standard, mit dem ISO-Segen:
    > "Als Format zur verlustbehafteten
    > Audiokomprimierung, das den offiziellen ISO-Segen
    > hat"
    > de.wikipedia.org
    >
    > Wieso unterstützt AAC keine offiziell anerkannten
    > Standards, stattdessen so einen möchtegern,
    > Aussenseitercodec wie WMA, der nix zu melden
    > hat?
    >


  11. Re: Kleinlich

    Autor: AvmDestroyer 20.12.07 - 18:01

    Das sehe ich anders kann mich ständig mit nicht funktionierenden avm Geräte rumschlagen besonderes ihre mülligen wlan Stick's oder dir Fritzbox verbauten modem'S spacken rum. Avm war mal gut, aber das ist lange her.

  12. Du liegst trotzdem falsch!!!

    Autor: AAC 20.12.07 - 18:04

    sauer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das sogenannte Unding wird immerhin von über 80%
    > aller Player unterstützt. AAC, Ogg Vorbis, Flac,
    > etc. nicht. So viel dazu.
    >
    > Ich wiederhole, das gefällt mir ja auch nicht. Nur
    > man kann Fakten ja nicht unter den Tisch fallen
    > lassen, weil es mir nicht gefällt.
    >
    > Fakt ist, dass über 90% aller User mit begriffen
    > wie AAC und Co. nichts anfangen können. Daher ist
    > es wohl logisch, dass Hersteller wie AVM Formate
    > unterstützen, die die Masse halt kennt.
    >

    Absolut falsche Aussage!!!

    AAC ist ein Standard. Daran kannst du nichts rütteln.

    AAC ist auch deutlich weiter verbreitet als WMA!

    Weisst du wieviel iPods es gibt? Weit über 100 Millionen? Ich glaube um die 130 Millionen! Weisst du das Apple weltweiter Marktführer im Verkauf von Musik via Internet ist? Weisst du das AAC in h.264 steckt, das Format der Zukunft. Weisst du, das in Flash AAC drin steckt? Weisst du, das Sony ihr ATRAC zu Gunsten von AAC aufgegeben hat? Weisst du, das viele neue Handys AAC können? Weisst du...

    Dagegen ist WMA ganz klein... und WMA ist kein ISO-Standard ;-)

    Ganz von ab, ist es ein Witz, dass AVM sich schön bei Open Source bedient aber dann anstatt auf einen bewährten Standard (AAC) oder freie Software (Ogg Vorbis, Flac) auf das M$ Zeug setzt. Da sieht man mal was Sache ist...

    AVM sollte so einen Müll wie WMA nicht unterstützen und dazu beitragen, dass sich das Unding womöglich noch weiterverbreitet.

  13. Re: Du liegst trotzdem falsch!!!

    Autor: Wikipedia schreibt... 20.12.07 - 18:12

    Advanced Audio Coding (AAC) is a standardized, lossy compression and encoding scheme for digital audio. AAC is promoted as the successor to the MP3 format by MP3’s creator, Fraunhofer IIS.
    AAC generally achieves better sound quality than MP3 at the same bitrate, particularly below 192 kbit/s.[1]
    AAC’s most famous use is as the default audio format of Apple's iPhone, iPod, iTunes, and the format used for all iTunes Store audio (with extensions for proprietary Digital Rights Management (DRM) where used).
    AAC is also the standard audio format for Sony’s PlayStation 3, Nintendo's Wii and the MPEG-4 video standard. HE-AAC is part of digital radio standards like DAB+ and Digital Radio Mondiale.

    weiter: http://en.wikipedia.org/wiki/Advanced_Audio_Coding


    Windows Media Audio (WMA) is an audio data compression technology developed by Microsoft. The name can be used to refer to its audio file format or its audio codecs. It is a proprietary technology which forms part of the Windows Media framework.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Windows_Media_Audio


    AAC > WMA

  14. Re: Du liegst trotzdem falsch!!!

    Autor: sauer 20.12.07 - 18:24

    Ruhig Blut :-)

    Kollege, ich habe nie behauptet, dass ACC nicht ISO-Zertifiziert wäre, habe auch nicht behauptet, dass es ein schlechter Format wäre, habe auch nicht behauptet alle Player sondern eben 80%.

    Ich selber verwalte mein Musik in ACC-Format :-).

    Ausserdem:
    1. Ich persönlich kenne keinen, bis auf mich selbst :-), der ACC auf seinem IPod packt.

    2. eine "anerkannte" Standard ist eine Sache nur dann, wenn die Masse es anfängt zu benutzen, und nicht eine ISO-Zertifikation.

    3. Du kannst mich beschimpfen, um dich schlagen, aber du kannst die Tatsache, dass WMA bekannter ist als ACC nicht Ändern.



    AAC schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sauer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das sogenannte Unding wird immerhin von über
    > 80%
    > aller Player unterstützt. AAC, Ogg
    > Vorbis, Flac,
    > etc. nicht. So viel dazu.
    >
    > Ich wiederhole, das gefällt mir ja auch
    > nicht. Nur
    > man kann Fakten ja nicht unter den
    > Tisch fallen
    > lassen, weil es mir nicht
    > gefällt.
    >
    > Fakt ist, dass über 90% aller
    > User mit begriffen
    > wie AAC und Co. nichts
    > anfangen können. Daher ist
    > es wohl logisch,
    > dass Hersteller wie AVM Formate
    > unterstützen,
    > die die Masse halt kennt.
    >
    > Absolut falsche Aussage!!!
    >
    > AAC ist ein Standard. Daran kannst du nichts
    > rütteln.
    >
    > AAC ist auch deutlich weiter verbreitet als WMA!
    >
    > Weisst du wieviel iPods es gibt? Weit über 100
    > Millionen? Ich glaube um die 130 Millionen! Weisst
    > du das Apple weltweiter Marktführer im Verkauf von
    > Musik via Internet ist? Weisst du das AAC in h.264
    > steckt, das Format der Zukunft. Weisst du, das in
    > Flash AAC drin steckt? Weisst du, das Sony ihr
    > ATRAC zu Gunsten von AAC aufgegeben hat? Weisst
    > du, das viele neue Handys AAC können? Weisst
    > du...
    >
    > Dagegen ist WMA ganz klein... und WMA ist kein
    > ISO-Standard ;-)
    >
    > Ganz von ab, ist es ein Witz, dass AVM sich schön
    > bei Open Source bedient aber dann anstatt auf
    > einen bewährten Standard (AAC) oder freie Software
    > (Ogg Vorbis, Flac) auf das M$ Zeug setzt. Da sieht
    > man mal was Sache ist...
    >
    > AVM sollte so einen Müll wie WMA nicht
    > unterstützen und dazu beitragen, dass sich das
    > Unding womöglich noch weiterverbreitet.
    >
    >


  15. Re: Du liegst trotzdem falsch!!! - !!!

    Autor: AAC 20.12.07 - 18:28

    sauer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ruhig Blut :-)
    >
    > Kollege, ich habe nie behauptet, dass ACC nicht
    > ISO-Zertifiziert wäre, habe auch nicht behauptet,
    > dass es ein schlechter Format wäre, habe auch
    > nicht behauptet alle Player sondern eben 80%.
    >
    > Ich selber verwalte mein Musik in ACC-Format :-).
    >
    > Ausserdem:
    > 1. Ich persönlich kenne keinen, bis auf mich
    > selbst :-), der ACC auf seinem IPod packt.
    >

    Na, du kennst alle 130 Millionen iPod Nutzer?

    > 2. eine "anerkannte" Standard ist eine Sache nur
    > dann, wenn die Masse es anfängt zu benutzen, und
    > nicht eine ISO-Zertifikation.
    >

    AAC wird weltweit mehr benutzt als WMA. Dafür spricht so ziemlich alles. Ansonsten bringe mal Quellen. Wenn du Flash 9 abspielst, hörst du z.B. auch AAC und kein WMA! ;-)


    > 3. Du kannst mich beschimpfen, um dich schlagen,
    > aber du kannst die Tatsache, dass WMA bekannter
    > ist als ACC nicht Ändern.
    >
    >

    Das ist schlicht gelogen. Oder bringe mal beweise. Ich behaupte, dass der weltweite Marktanteil von AAC, den von WMA deutlich übersteigt!


    Und nochmal... das ist eine Schweinerei, dass sich AVM bei OpenSource bedient aber dann ausgerechnet auf das proprietäre WMA setzt. Würde AVM etwas an OpenSource liegen, würden sie WMA boykotieren. Aber die nutzen wohl OpenSource nur als Selbstbedienungsladen...



    >
    > AAC schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sauer schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Das sogenannte Unding wird
    > immerhin von über
    > 80%
    > aller Player
    > unterstützt. AAC, Ogg
    > Vorbis, Flac,
    > etc.
    > nicht. So viel dazu.
    >
    > Ich
    > wiederhole, das gefällt mir ja auch
    > nicht.
    > Nur
    > man kann Fakten ja nicht unter den
    >
    > Tisch fallen
    > lassen, weil es mir nicht
    >
    > gefällt.
    >
    > Fakt ist, dass über 90%
    > aller
    > User mit begriffen
    > wie AAC und Co.
    > nichts
    > anfangen können. Daher ist
    > es
    > wohl logisch,
    > dass Hersteller wie AVM
    > Formate
    > unterstützen,
    > die die Masse halt
    > kennt.
    >
    > Absolut falsche
    > Aussage!!!
    >
    > AAC ist ein Standard. Daran
    > kannst du nichts
    > rütteln.
    >
    > AAC ist
    > auch deutlich weiter verbreitet als WMA!
    >
    > Weisst du wieviel iPods es gibt? Weit über
    > 100
    > Millionen? Ich glaube um die 130
    > Millionen! Weisst
    > du das Apple weltweiter
    > Marktführer im Verkauf von
    > Musik via Internet
    > ist? Weisst du das AAC in h.264
    > steckt, das
    > Format der Zukunft. Weisst du, das in
    > Flash
    > AAC drin steckt? Weisst du, das Sony ihr
    >
    > ATRAC zu Gunsten von AAC aufgegeben hat?
    > Weisst
    > du, das viele neue Handys AAC können?
    > Weisst
    > du...
    >
    > Dagegen ist WMA ganz
    > klein... und WMA ist kein
    > ISO-Standard
    > ;-)
    >
    > Ganz von ab, ist es ein Witz, dass
    > AVM sich schön
    > bei Open Source bedient aber
    > dann anstatt auf
    > einen bewährten Standard
    > (AAC) oder freie Software
    > (Ogg Vorbis, Flac)
    > auf das M$ Zeug setzt. Da sieht
    > man mal was
    > Sache ist...
    >
    > AVM sollte so einen Müll
    > wie WMA nicht
    > unterstützen und dazu
    > beitragen, dass sich das
    > Unding womöglich
    > noch weiterverbreitet.
    >
    >


  16. Re: Du liegst trotzdem falsch!!! - !!!

    Autor: sega 20.12.07 - 18:33

    hä ? Hab nochnie von "AAC" gehört. benutze auch keinen IpoD/handyMusik wasimmer. was versuchst du zu erklären, nur weil du es benutzt heisst das doch garnichts

  17. Re: Du liegst trotzdem falsch!!! - !!!

    Autor: AAC 20.12.07 - 18:40

    sega schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hä ? Hab nochnie von "AAC" gehört. benutze auch
    > keinen IpoD/handyMusik wasimmer. was versuchst du
    > zu erklären, nur weil du es benutzt heisst das
    > doch garnichts


    Du nutzt es aber ohne zu wissen. Und wirst es in Zukunft noch mehr nutzen!

  18. Re: Du liegst trotzdem falsch!!!

    Autor: Sauer_Der Träumer 20.12.07 - 18:42

    sauer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ruhig Blut :-)
    >

    @Sauer:

    Ich habe noch nie einen Menschen kennen gelernt, der seine Musik in WMA konvertiert. In AAC hingegen schon mehrere. Die meisten nutzen eh MP3. Aber AAC ist der Nachfolger.

    Und WMA ist überflüssig.!

  19. Re: Katastrophale Umsetzung der Audio-Codecs

    Autor: Entwickler 21.12.07 - 13:59

    ich weiß nicht was mit euch los ist....

    Achja, Freitag. Und sogar noch vor den Schulferien. Sonst müsstet ihr ja eigentlich jetzt erstmal Hausaufgaben machen! los los!

    (anti-MicroSoft-Fanboi-Gebrabbel ist genauso scheiße wie pro~)

    Ihr seid genauso wenig opensource wie WMA.. Sonst würdet ihr euch engagieren und für die Kiste nen Hack basteln. Aber das ist ja zu anstrengend *ächz*

  20. Re: Kleinlich

    Autor: Entwickler 21.12.07 - 14:03

    wenn das mal stimmt, meinetwegen, aber das pathetische Rumgeheule wegen Pseudo-Schwachpunkten und das Hissen der großen "ISO" Fahne.. Ihr "Kunden" könnt euch doch einfach *gegen* das Produkt entscheiden.. was soll immer das Klagen.. achja, Deutschland.

    Selbermachen: sehr schwer. Heulen: leicht.

    So wird das nichts mit dem Schulabschluss.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SPIER GmbH & Co. Fahrzeugwerk KG, Steinheim (Westfalen)
  2. HARTING Stiftung & Co. KG, Espelkamp
  3. Hays AG, Berlin
  4. Heraeus infosystems GmbH, Hanau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 279,99€ (Vergleichspreis 332,19€)
  2. 599€ inkl. Rabattgutschein (Vergleichspreis 699€)
  3. 99,90€
  4. (u. a. FIFA 21 für 27,99€, Battlefield V für 13,99€, Star Wars Jedi Fallen Order für 24...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme