1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielehersteller: Schärferer…

Spielzeughersteller interpretieren Verfassungsrecht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spielzeughersteller interpretieren Verfassungsrecht

    Autor: Hinkel 20.12.07 - 20:08

    Das hat noch gefehlt, in diesem degenerierten debilen Lachland.

  2. Re: Spielzeughersteller interpretieren Verfassungsrecht

    Autor: Ramalamadingdong 20.12.07 - 20:39

    Einer muss es ja tun.

  3. Re: Spielzeughersteller interpretieren Verfassungsrecht

    Autor: lachregierung 20.12.07 - 23:57

    Ramalamadingdong schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Einer muss es ja tun.
    >


    nö, wenn man sich gemütlich zurück lehnt, kann man in aller ruhe dabei zusehen, wie die regierung die bürgerrechte abschafft. und wenn man nichts sagt, wird man später auch nicht deportiert.

  4. Re: Spielzeughersteller interpretieren Verfassungsrecht

    Autor: Demokratler 21.12.07 - 00:19

    Hinkel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das hat noch gefehlt, in diesem degenerierten
    > debilen Lachland.

    Ich schätze das Recht, daß jeder sich seine eigene Meinung und Interpretation bilden darf, ist wohl eines der grundlegendsten Rechte in einer Demokratie.

    Der Zeitpunkt wo einem das von arroganten Bonzen wie dir abgesprochen wird sind gottseidank vorbei.

  5. Re: Spielzeughersteller interpretieren Verfassungsrecht

    Autor: Hinkel 21.12.07 - 19:44

    Das ist Demokratie, wenn die Industrie die gesetze macht, achso. Dann ist ja alles okay, du Industriellenmietling, der sich nur für frei hält, weil die Industrie rechtzeitig das Buch mit dem Daddelautomaten vertauscht hat ;)

    Leute wie du sollten tatsächlich vom Wahlrecht befreit werden; sie mißbrauchen es ohnehin.

  6. Re: Spielzeughersteller interpretieren Verfassungsrecht

    Autor: Hinkel 21.12.07 - 19:46

    Einige von den Kaputtniks, die da Angst um angebliche Grundrechte haben, sollte man wirklich deportieren. Am besten nach Ostdeutschland.

  7. Re: Spielzeughersteller interpretieren Verfassungsrecht

    Autor: Hinkel 21.12.07 - 19:47

    Dann übernehme besser ich das. Ich stütze mich beim Gehen nicht mit den Fingerknöcheln ab.

  8. Re: Spielzeughersteller interpretieren Verfassungsrecht

    Autor: ZipMcOccup 21.12.07 - 23:50

    also echt, bei manchen leuten, die sich für was besseres halten kann man nur... ach k.a.
    so einen sinnlosen scheiß den ihr hier absondert, da lohnt es sich echt nicht auch noch ein kommentar zu schreiben. aber ich machs trotzdem weil mir langweilig is ^^

    peace out

  9. Re: Spielzeughersteller interpretieren Verfassungsrecht

    Autor: Daddla 27.12.07 - 17:46

    Recht haste, wie langweilig, auch wenn ich daran direkt betroffen wäre, (bin 16) iss mir das Jacke wie Hose, irgend ein Geek hat immer die neuesten Spiele, und wenn ich die mir schon nicht kaufen kann, leih ich sie mir eben von dem aus.
    die Herren Spielehersteller wollen nun mal auf Gutdeutsch ihren Bobbo retten, was ich auch irgenwie vertsehen kann...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bahn AG, Frankfurt (Main)
  2. Deutsches Patent- und Markenamt, München
  3. Universität Hamburg, Hamburg
  4. Staatliche Lotterieverwaltung, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Half-Life Alyx im Test: Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster
Half-Life Alyx im Test
Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster

Im zweiten Half-Life war sie eine Nebenfigur, nun ist sie die Heldin: Valve schickt Spieler als Alyx ins virtuelle City 17 - toll gemacht, aber wohl ein Verkaufsflop.
Von Peter Steinlechner

  1. Actionspiel Valve rechnet mit Nicht-VR-Mod von Half-Life Alyx
  2. Half-Life Alyx angespielt Sprung für Sprung durch City 17
  3. Valve Durch Half-Life Alyx geht's laufend oder per Teleport

Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Coronakrise SPD-Chefin warnt vor Panik durch ungenaues Handytracking
  2. Buglas Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
  3. Coronavirus Media Markt und Saturn stoppen Mietzahlungen