1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konica Minolta: Zwei Mono-Laserdrucker…

Meine Erfahrung mit Konica Minolta:

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meine Erfahrung mit Konica Minolta:

    Autor: crusher00 21.12.07 - 11:20

    Hab einen Minolta 1100L.

    Hardwaremäsig prima.
    Blöd nur das das Ding ein GDI-Drucker ist (läuft also nur unter Windows; hätte ich vorher draufschauen sollen)

    Einziger Minuspunkt:
    Konica/Minolta spart offensichtlich sehr an der Treiberunterstützung. Für meinen Drucker gibt es keinen speziellen Treiber für WindowsXP, obwol der Drucker erst 4 (oder 5?) Jahre alt ist.
    Man muss eine alten Treiber (für alte Windows-Versionen) nehmen, mit der Folge des öfteren mit Fehlermeldungen begrüsst zu werden (Paper Tray open)
    Und auch fehlende Treiber unter Linux (der geht also gleich im Ansatz nicht unter Linux) finde ich nicht gerade sympatisch von Minolta.


    Schade, denn bei meiner nächsten Kaufentscheidung werde ich wohl Minolta ausschließen (der mangelhaften Treiberunterstützung wegen)
    Wie gesagt: Hardware-technisch prima.

  2. Re: Meine Erfahrung mit Konica Minolta:

    Autor: ln 21.12.07 - 11:30

    crusher00 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hab einen Minolta 1100L.
    >
    > Hardwaremäsig prima.

    Das kann ich nicht bestätigen. Im privaten Umfeld mag das Ding noch mehr oder weniger gut funktionieren. Wenn sich ein Chef vom günstigen Preis blenden lässt und den Mist für Büros kauft, kommen die Schwächen zum Vorschein: Papierstaus, schlechte Druck-Qualität, extrem teuer im Unterhalt, ...

    Ja, die Software/der Treiber ist auch Müll.

    ln

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Maurer SE, München
  2. ARRI Media GmbH, München
  3. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  4. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme