1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tcl/Tk 8.5 erschienen

brauchbar / unbrauchbar

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. brauchbar / unbrauchbar

    Autor: Razvan 21.12.07 - 17:03

    Obwohl ich einen profesionelle Software Entwickler bin, habe bis heute keinen Kontakt mit Tcl/Tk gehabt.

    Ein besuch auf denen webseite hat mich nich geholfen, wo eingentlich Tcl/Tk eingesetzt werden kann.

    Vielleicht koennen euch folgende Fragen antworten:

    - Tcl/Tk gegen {Java, C/C++, Perl, PHP, Ruby} (staerke, schwaeche)
    - Gibt es in Tcl/Tk fertige Anwendungen z.B. Shop, Support, ERP, usw. die man anpassen kann? (wie z.B. Remedy, SAP)
    - gibt es Tcl/Tk jobs? Welche Unternehmen nutzt diese Skriptsprache?

  2. Re: frag doch Wikipedia

    Autor: Siga 21.12.07 - 17:59

    Razvan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Obwohl ich einen profesionelle Software Entwickler
    > bin, habe bis heute keinen Kontakt mit Tcl/Tk
    > gehabt.

    Aber mit Cobol, Natural, ADA, Host, Zuse-Maschinen, BS2000, SAP, Oracle, Baan, allen Linux/Unix/Solaris/AIX/SGI/SCI-OS-Spezialkrams... vermutlich auch nicht sondern nur mit Teilmengen.

    > Ein besuch auf denen webseite hat mich nich
    > geholfen, wo eingentlich Tcl/Tk eingesetzt werden
    > kann.
    > Vielleicht koennen euch folgende Fragen
    > antworten:

    > - Tcl/Tk gegen {Java, C/C++, Perl, PHP, Ruby}
    > (staerke, schwaeche)
    > - Gibt es in Tcl/Tk fertige Anwendungen z.B. Shop,
    > Support, ERP, usw. die man anpassen kann? (wie
    > z.B. Remedy, SAP)
    > - gibt es Tcl/Tk jobs? Welche Unternehmen nutzt
    > diese Skriptsprache?

    TCL/TK war wohl recht früh (vor über 10 Jahren) eine Scriptsprache(TCL) mit der man (mit TK) ohne großen Aufwand graphische Oberflächen unter X11 bauen konnte. Es gibt wohl noch TKinter(habe vergessen, was das ist) und TK-Bindings zu Perl, Python,... wenn man was mit ein paar Buttons und Widgets braucht (und z.B. nicht WxPython nutzen will). Ansonsten konnte man halt Curses/NCurses in der Shell nutzen. Python/Ruby/PHP gabs nicht oder waren kaum verbreitet. sh/bash/csh/perl/awk/gawk/sed/TCL-TK... waren die krassen Checker-Script-Sprachen damals.

    Bei Grafischen Anwendungen ist Multithreading wichtig und Ereignisorientierte Programmierung hilfreich.

    Den Rest/Dasselbe und mehr erzählt und hilft Dir sicher Wikipedia.

  3. Re: frag doch Wikipedia

    Autor: dev666 21.12.07 - 22:27

    Tcl/Tk ist vor allem - aber nicht nur - für Prototyping interessant.

  4. Schöner TCL Calculator ...

    Autor: Coffee 22.12.07 - 01:50

    Wer sich für historische RPN (UPN )Taschenrechner von HP
    interessiert, sollte sich den HP-15C Simulator auf
    dieser Page ...

    http://www.hpmuseum.org/simulate/simulate.htm

    ... mal ansehen. Der sieht realistisch aus, funktioniert
    prima und ist ganz in TCL geschrieben. Den Source Code
    gibts auch dazu.




  5. Re: brauchbar / unbrauchbar

    Autor: schlenk 22.12.07 - 13:33

    Razvan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Obwohl ich einen profesionelle Software Entwickler
    > bin, habe bis heute keinen Kontakt mit Tcl/Tk
    > gehabt.
    >
    > Ein besuch auf denen webseite hat mich nich
    > geholfen, wo eingentlich Tcl/Tk eingesetzt werden
    > kann.
    Das wiki hat da eine Menge dazu:
    http://wiki.tcl.tk
    >
    > Vielleicht koennen euch folgende Fragen
    > antworten:
    >
    > - Tcl/Tk gegen {Java, C/C++, Perl, PHP, Ruby}
    > (staerke, schwaeche)
    Tcl/Tk vs Java: Java ist größer, fetter, schneller und hat eine riesige Infrastruktur drumzu. Tcl kann man sehr gut zusammen mit Java einsetzen (Jacl ein Tcl interpreter in Java oder Tclblend um Java Objekte aus Tcl nutzen zu können).

    Tcl/Tk ist dafür gemacht sehr gut mit C/C++ zusammenzuwirken, d.h. man kann sehr einfach ein C Programm um Tcl/Tk erweitern, aber auch ein Tcl/Tk Programm durch C code erweitern. Außerdem ist Tcl eine der wenigen Skriptsprachen die wirklich multithread save verwendet werden können im gegensatz zu Perl, PHP, Ruby.

    Tcl vs Perl: Besetzen eine ähnliche Nische, Tcl hat besseren Unicode support und höhere Abstraktionen aber dafür weniger Power wenn es direkt gegen die Maschine geht. Insbesondere ist Tcl deutlich portabler, d.h. Skripte laufen unverändert unter Win, OS X und Unix.

    Tcl vs PHP: Tcl ist deutlich sauberer designed als PHP und schneller.

    Tcl vs Ruby: Tcl hat bessere Multithreading Unterstützung und hatte zumindest bessere Unicode Unterstützung. Das Tk Binding von Tcl ist naturgemäß besser als das on Ruby. Für Webentwicklung ist Ruby allerdings besser dank Rails. Für Tcl ist da aolserver/openacs durchaus einen Blick wert.

    > - Gibt es in Tcl/Tk fertige Anwendungen z.B. Shop,
    > Support, ERP, usw. die man anpassen kann? (wie
    > z.B. Remedy, SAP)
    Es gibt diverse Anwendungen verschiedener Größe. Oft ist es aber ein C(++) Kern mit Tcl/Tk Komponenten oder ein Tcl/Tk Kern mit C++ Modulen. So wirklich große Applikationspakete gibt es wenige, sehr vieles sind eher in House Anwendungen oder sehr Domänenspezifisch.

    > - gibt es Tcl/Tk jobs? Welche Unternehmen nutzt
    > diese Skriptsprache?
    Cisco, AOL, Siemens, Sun, u.a., allerdings eben meist als eingebettete Skriptsprache für ihre Produkte. (z.B. IOS)

    Michael

  6. Re: frag doch Wikipedia

    Autor: schlenk 22.12.07 - 13:35

    Siga schrieb:
    > Den Rest/Dasselbe und mehr erzählt und hilft Dir
    > sicher Wikipedia.

    Der Wikipedia Eintrag ist sogar recht gut, wurde von einem recht aktiven Tcl'er geschrieben.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Tcl

    Michael


  7. Re: brauchbar / unbrauchbar

    Autor: Pyyython 22.12.07 - 17:38

    schlenk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > - Tcl/Tk gegen
    > {Java, C/C++, Perl, PHP, Ruby}

    Und was ist mit Python?

    Ups, besser ignorieren. Sonst bräuchte man Tcl/Tk ja gar nicht mehr. :-)


  8. Re: frag doch Wikipedia

    Autor: Razvan 22.12.07 - 20:24

    Siga schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Razvan schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Obwohl ich einen profesionelle Software
    > Entwickler
    > bin, habe bis heute keinen Kontakt
    > mit Tcl/Tk
    > gehabt.
    >
    > Aber mit Cobol, Natural, ADA, Host,
    > Zuse-Maschinen, BS2000, SAP, Oracle, Baan, allen
    > Linux/Unix/Solaris/AIX/SGI/SCI-OS-Spezialkrams...
    > vermutlich auch nicht sondern nur mit Teilmengen.
    Falsche Vermutung; fuer Linux habe ich sogar Treibern geschrieben. Sie auch? Wie sieht heute aus die Brauchbarkeit der Zuse-Maschinen? Werde Tickets fuer das Museum gut verkauft? Bitte verstehe mich nicht falsch, bin keinen Feind der Geschichte, aber meine Frage war bezueglich die [heutige] Brauchbarkeit.

    > > Ein besuch auf denen webseite hat mich
    > nich
    > geholfen, wo eingentlich Tcl/Tk
    > eingesetzt werden
    > kann.
    > Vielleicht
    > koennen euch folgende Fragen
    > antworten:
    >
    > > - Tcl/Tk gegen {Java, C/C++, Perl, PHP,
    > Ruby}
    > (staerke, schwaeche)
    > - Gibt es in
    > Tcl/Tk fertige Anwendungen z.B. Shop,
    >
    > Support, ERP, usw. die man anpassen kann?
    > (wie
    > z.B. Remedy, SAP)
    > - gibt es Tcl/Tk
    > jobs? Welche Unternehmen nutzt
    > diese
    > Skriptsprache?
    >
    > TCL/TK war wohl recht früh (vor über 10 Jahren)
    > eine Scriptsprache(TCL) mit der man (mit TK) ohne
    > großen Aufwand graphische Oberflächen unter X11
    > bauen konnte. Es gibt wohl noch TKinter(habe
    > vergessen, was das ist) und TK-Bindings zu Perl,
    > Python,... wenn man was mit ein paar Buttons und
    > Widgets braucht (und z.B. nicht WxPython nutzen
    > will). Ansonsten konnte man halt Curses/NCurses in
    > der Shell nutzen. Python/Ruby/PHP gabs nicht oder
    > waren kaum verbreitet.
    > sh/bash/csh/perl/awk/gawk/sed/TCL-TK... waren die
    > krassen Checker-Script-Sprachen damals.
    >
    > Bei Grafischen Anwendungen ist Multithreading
    > wichtig und Ereignisorientierte Programmierung
    > hilfreich.
    >
    > Den Rest/Dasselbe und mehr erzählt und hilft Dir
    > sicher Wikipedia.
    >


  9. Re: brauchbar / unbrauchbar

    Autor: Tkinter 22.12.07 - 21:47

    Wieso nicht mehr brauchen? Tkinter ist doch das standard GUI Toolkit von Python.


    Pyyython schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > schlenk schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > - Tcl/Tk gegen
    > {Java, C/C++, Perl, PHP,
    > Ruby}
    >
    > Und was ist mit Python?
    >
    > Ups, besser ignorieren. Sonst bräuchte man Tcl/Tk
    > ja gar nicht mehr. :-)



  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  2. DZR Deutsches Zahnärztliches Rechenzentrum GmbH, Stuttgart
  3. Fresenius Medical Care, Bad Homburg vor der Höhe
  4. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,79€
  2. 15,99€
  3. 8,29€
  4. 4€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme