Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WikiaSearch - freie Suchmaschine…

Braucht keiner. Geldverschwendung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Braucht keiner. Geldverschwendung

    Autor: Wiki!=Wikinger 27.12.07 - 16:00

    Wiki-Foundation hält sich für Google, oder was?!
    Den Mist braucht doch echt niemand.
    Sollten das Geld lieber vernünftig anlegen statt hirnlos rauszublasen.

  2. Wiki!=Wikinger -> Troll

    Autor: Merkur123 27.12.07 - 16:34

    Wiki!=Wikinger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > großen Trollmist

  3. Wikia Inc != Wikimedia-Foundation

    Autor: Trollbasher 27.12.07 - 16:39

    http://www.wikia.com/wiki/About_Wikia
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wikimedia

  4. Re: Braucht keiner. Geldverschwendung

    Autor: Thomas Meyerhoff 27.12.07 - 18:34


    -------------------------------------------------------
    > Wiki-Foundation hält sich für Google, oder was?!
    > Den Mist braucht doch echt niemand.
    > Sollten das Geld lieber vernünftig anlegen statt
    > hirnlos rauszublasen.
    >

    Wieso??? Findest du ne halbe Million als Serverkosten, ne viertel Million als Gehälter für die Chefetage für nen Verein nicht gerechtfertigt? LOL

    Aber im Ernst, hast vollkommen Recht.

    Es ist sehr fraglich wozu die Gelder benutzen werden bei Wikipedia. Sorry, wozu soll ich spenden? Andere schreiben Artikel, die einzigen gerechtfertigten Ausgaben die Wikipedia wirklich hat wären die Server- und Betriebskosten. Dafür gibt es im Jahr 2007 Sponsoren. Was glaubt man wie sich die Sponsoren drum reissen würden ihr Logo unten als powered by Cisco" oder was auch immer, stehen zu sehen...


    Sollte Google's Knol starten (http://www.cybernetz.net/wikipedia-konkurenz-von-google) wird das Wikipedia das Genick brechen... zu Recht! (WENN es denn so sein wird)

  5. Re: Braucht keiner. Geldverschwendung

    Autor: frohe donnerstage 27.12.07 - 20:27

    Thomas Meyerhoff schrieb:

    [...]

    wikia hat NICHTS mit wikipedia zu tun. der initiator ist der gleiche,, aber der macht bei der wikipedia eh nix mehr.





  6. Re: Braucht keiner. Geldverschwendung

    Autor: wfgg 28.12.07 - 18:12

    Thomas Meyerhoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wiki-Foundation hält sich für Google, oder
    > was?!
    > Den Mist braucht doch echt
    > niemand.
    > Sollten das Geld lieber vernünftig
    > anlegen statt
    > hirnlos rauszublasen.
    >
    > Sollte Google's Knol starten
    > (http://www.cybernetz.net/wikipedia-konkurenz-von-
    > google) wird das Wikipedia das Genick brechen...
    > zu Recht! (WENN es denn so sein wird)

    Ich denke nicht, das ich der einzige bin, der seid einiger Zeit Google meidet... denn wenn die Spinner meinen sich in jegliches Gewerbe einmischen zu müssen (zuletzt: Handysparte und alternativer Stromanbieter).
    Und wie zum henker kommen die auf die Milliardeneinnahmen? Meiner Meinung sollten die mehr Ausgaben als Einnahmen haben.

    Leider gibt es noch keine richtige Alternative zu google und mus deshalb sagen, das ich dieses Wikia Projekt begrüße

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MACH AG, Berlin, Lübeck
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  3. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  2. (-78%) 2,20€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29