Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AOL verkündet das Ende von Netscape

Künftig will sich AOL auf werbefinanzierte Online-Angebote fokussieren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Künftig will sich AOL auf werbefinanzierte Online-Angebote fokussieren

    Autor: meiner.einer 31.12.07 - 11:13

    Na super.

    Noch ein Spammer und AdServer, den keiner braucht.

    Hat nicht inzwischen jemand rausgefunden,
    dass Werbung (Banner) im Internet prinzipiell uebersehen werden,
    und Flash wegen Verseuchung durch blinkende und gackernde Werbespots inzwischen tot ist, mausetot, weil es bei jedem Internetnutzer zwangsweise abgeschaltet werden muss um Gehirnschaeden durch Reizueberflutung zu vermeiden?

  2. Re: Künftig will sich AOL auf werbefinanzierte Online-Angebote fokussieren

    Autor: Meinzelmann 31.12.07 - 13:38

    meiner.einer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na super.
    >
    > Noch ein Spammer und AdServer, den keiner
    > braucht.
    >
    > Hat nicht inzwischen jemand rausgefunden,
    > dass Werbung (Banner) im Internet prinzipiell
    > uebersehen werden,

    Meinst du damit diese Studie, nach der Surfer irgendwann automatisch die sog. "Bannerblindheit" entwickeln, oder AdBlockPlus :D

  3. Re: Künftig will sich AOL auf werbefinanzierte Online-Angebote fokussieren

    Autor: fabsn 31.12.07 - 14:16

    Meinzelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > meiner.einer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Na super.
    >
    > Noch ein Spammer und
    > AdServer, den keiner
    > braucht.
    >
    > Hat
    > nicht inzwischen jemand rausgefunden,
    > dass
    > Werbung (Banner) im Internet prinzipiell
    >
    > uebersehen werden,
    >
    > Meinst du damit diese Studie, nach der Surfer
    > irgendwann automatisch die sog. "Bannerblindheit"
    > entwickeln, oder AdBlockPlus :D
    Ohne Scheiß: Ich bin total Bannerblind. Werbebanner nehm ich gar nicht bewusst wahr! Google AdSense Sachen erkennt mein Gehirn und blendet sie automatisch aus, auch bei Google Ergebnissen. Sitzt jemand anders am PC und klick auf ein gesponmsertes Suchergebniss bin ich immer ganz verdutzt, ich hab die gar nicht bemerkt. Und das ist auch gut so, ist nämlich nur schund.
    Jemand der schon länger im Internet surft, wie ich, hat AdBlock XXL installier - im Kopf.

  4. Re: Künftig will sich AOL auf werbefinanzierte Online-Angebote fokussieren

    Autor: fabsn 31.12.07 - 14:16

    fabsn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meinzelmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > meiner.einer schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Na super.
    >
    > Noch
    > ein Spammer und
    > AdServer, den keiner
    >
    > braucht.
    >
    > Hat
    > nicht inzwischen
    > jemand rausgefunden,
    > dass
    > Werbung
    > (Banner) im Internet prinzipiell
    >
    > uebersehen werden,
    >
    > Meinst du damit
    > diese Studie, nach der Surfer
    > irgendwann
    > automatisch die sog. "Bannerblindheit"
    >
    > entwickeln, oder AdBlockPlus :D
    > Ohne Scheiß: Ich bin total Bannerblind.
    > Werbebanner nehm ich gar nicht bewusst wahr!
    > Google AdSense Sachen erkennt mein Gehirn und
    > blendet sie automatisch aus, auch bei Google
    > Ergebnissen. Sitzt jemand anders am PC und klick
    > auf ein gesponmsertes Suchergebniss bin ich immer
    > ganz verdutzt, ich hab die gar nicht bemerkt. Und
    > das ist auch gut so, ist nämlich nur schund.
    > Jemand der schon länger im Internet surft, wie
    > ich, hat AdBlock XXL installier - im Kopf.
    >
    >
    Entschuldigt die Rechtschreibefehler. Hab zu schnell getippt!

    fabsn

  5. Re: Künftig will sich AOL auf werbefinanzierte Online-Angebote fokussieren

    Autor: Turbohummel 31.12.07 - 14:30

    Gut, dann bin ich wenigstens nicht der einzige, der "Bannerblind" ist. Brain 1.0 ist immer noch der beste Werbe- und Spam-Blocker.

  6. Re: Künftig will sich AOL auf werbefinanzierte Online-Angebote fokussieren

    Autor: ernstl. 31.12.07 - 16:42

    Turbohummel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gut, dann bin ich wenigstens nicht der einzige,
    > der "Bannerblind" ist. Brain 1.0 ist immer noch
    > der beste Werbe- und Spam-Blocker.

    Leider gibt es genügend Menschen, die nicht einmal mit einem Brain dienen können >:-)

    Gruß,
    ernstl.

  7. Banner? Welche Banner? :-D

    Autor: ln 31.12.07 - 16:56

    fabsn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ohne Scheiß: Ich bin total Bannerblind.
    > Werbebanner nehm ich gar nicht bewusst wahr!

    Banner? Welche Banner? :-D

    Guten Rutsch

    ln

  8. Re: Banner? Welche Banner? :-D

    Autor: Miguel 31.12.07 - 17:19

    > > Ohne Scheiß: Ich bin total Bannerblind.
    > Werbebanner nehm ich gar nicht bewusst wahr!
    > Banner? Welche Banner? :-D

    jetzt hört aber auf damit :-)
    wer soll den sonst all die schönen Sachen
    finanzieren :-)
    wir brauchen diese Werbe Dinger .

    Verbannen sollte man doch jene Dreisten Firmen,
    die plötzlich einem Verträge ans Bein bindet...
    und das nur weil irgend eine Klausel zweideutig ausgelegt werden kann,
    oder nur weil man einmal zu weit geklickt hat.

    Grüsse und einen Guten Rutsch

    ¡FELIZ AÑO NUEVO!



  9. Re: Künftig will sich AOL auf werbefinanzierte Online-Angebote fokussieren

    Autor: Hanswurst123 02.01.08 - 00:03

    fabsn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Google AdSense Sachen erkennt mein Gehirn und
    > blendet sie automatisch aus, auch bei Google
    > Ergebnissen. Sitzt jemand anders am PC und klick
    > auf ein gesponmsertes Suchergebniss bin ich immer
    > ganz verdutzt, ich hab die gar nicht bemerkt. Und
    > das ist auch gut so, ist nämlich nur schund.
    > Jemand der schon länger im Internet surft, wie
    > ich, hat AdBlock XXL installier - im Kopf.

    Naja, ich surf jetz auch schon einige Jährchen im Internet..

    Aber ich seh Werbung immer noch ;) Zum Glück.. Vor allem Google AdSense, ist keineswegs so, dass da nur Schund kommt, teilweise sind die Werberesultate besser als die Suchresultate..

    Ich hab echt schon interessante Sachen gefunden über Google Ads.. Etwa mal fast 100 CHF bei einer Flugbuchung gespart..

    Wie immer im Internet, auch bei der Werbung gilt es die unnütze von der praktischen Werbung zu unterscheiden (ich gebs zu ausser Google AdSense ist mir noch nichts praktisches begegnet, ich lass mich aber überraschen und halt die Augen offen.. ) Schlisslich nutze ich kostenlose Online-Angebote und die sind nunmal durch Werbung finanziert, wer die Werbung blockt sollte die Angebote auch nicht mehr nutzen.

  10. Re: Banner? Welche Banner? :-D

    Autor: nicoledos 02.01.08 - 10:09

    Miguel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Ohne Scheiß: Ich bin total
    > Bannerblind.
    > Werbebanner nehm ich gar nicht
    > bewusst wahr!
    > Banner? Welche Banner? :-D
    >
    > jetzt hört aber auf damit :-)
    > wer soll den sonst all die schönen Sachen
    > finanzieren :-)
    > wir brauchen diese Werbe Dinger .
    >

    ob wir sie brauchen sei mal dahin gestellt.
    aber es ist schon traurig mit zu erleben, wie die großen pioniere den bach runter gehen und sich auf das recycling von drittklassigen inhalten konzentrieren. woanders würde man das villeicht als markenparking nennen.

    dauernd tauchen neue kleine mehr oder minder innovative internetangebote auf und finden manchmal sogar starke partner wie google, ms oder holzbrink. technisch wären diese angebote kein Problem für die alten Pioniere, auch neue Marken müssten nicht aufgebaut werden. nur sie haben sich von den kleinen rechts und links überholen lassen, weil sie statt auf innovation auf Revierverteidigung gesetzt haben.

    Selbst nullsoft mit WinAMP und Shoutcast wird zwar irgendwie von AOL gestützt, aber aktives Marketing und innovation sieht anders aus. Es ist eher Glück, dass WinAMP bis jetzt so groß geworden ist und überlebt hat.







Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  2. AKDB, Regensburg
  3. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  2. ab 99,00€
  3. GRATIS
  4. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50