1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Armbanduhr als DVB-T-Empfänger

GEZ auf Armbanduhren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GEZ auf Armbanduhren

    Autor: Gary7 31.12.07 - 09:38

    Hurra, Hurra,

    die GEZ hat es wieder geschafft: öffentlich-schundliche Propagandasteuer auf Armbanduhren.

  2. Re: GEZ auf Armbanduhren

    Autor: Fred09 31.12.07 - 10:23

    Gary7 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hurra, Hurra,
    >
    > die GEZ hat es wieder geschafft:
    > öffentlich-schundliche Propagandasteuer auf
    > Armbanduhren.


    Hört doch mal auf, ständig auf dem -ffentlich-rechtlichen Fernsehen herum zu hacken. Ohne diese würde man in den "Nachrichten" aus den privaten Fernsehanstalten nur noch Dieter Bohlen und "wer zahlt am meisten"-Propagande zu hören bekommen. Das Prinzip der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten garantiert und ein größtenteils unabhängiges Fernsehprogramm genießen zu können.
    Am Beispiel von Italien kann man sehr schön sehen, was passiert, wenn so ein System abgeschafft wird. Alle Sender zeigen nur, wie toll die Partei ist und nirgens ist Kritik zu sehen.
    Ich finde so etwas nicht gerade erstrebenswert und ich bin auch bereit, dafür etwas Geld zu bezahlen.

    Ob die GEZ nun ein angenehmer Verein ist, steht auf einer ganz anderen Karte.

    Und dass wegen dieser einen Uhr nun alle Uhren GEZ-pflichtig werden, ist totaler Blödsinn. Auch für die Zukunft.

    Und davon einmal abgesehen trägt doch eh kaum noch jemand eine Armbanduhr. Wenn ich (bekennender Armbanduhrenverweigerer) auf der Straße nach der Uhrzeit frage, zücken die Leute immer ihr Mobiltelefon.


    MfG

  3. Re: GEZ auf Armbanduhren

    Autor: Der Lucks 31.12.07 - 10:33

    Fred09 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gary7 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hurra, Hurra,
    >
    > die GEZ hat es
    > wieder geschafft:
    > öffentlich-schundliche
    > Propagandasteuer auf
    > Armbanduhren.
    >
    > Hört doch mal auf, ständig auf dem
    > -ffentlich-rechtlichen Fernsehen herum zu hacken.
    > Ohne diese würde man in den "Nachrichten" aus den
    > privaten Fernsehanstalten nur noch Dieter Bohlen
    > und "wer zahlt am meisten"-Propagande zu hören
    > bekommen. Das Prinzip der öffentlich-rechtlichen
    > Sendeanstalten garantiert und ein größtenteils
    > unabhängiges Fernsehprogramm genießen zu können.
    > Am Beispiel von Italien kann man sehr schön sehen,
    > was passiert, wenn so ein System abgeschafft wird.
    > Alle Sender zeigen nur, wie toll die Partei ist
    > und nirgens ist Kritik zu sehen.
    > Ich finde so etwas nicht gerade erstrebenswert und
    > ich bin auch bereit, dafür etwas Geld zu
    > bezahlen.
    >
    > Ob die GEZ nun ein angenehmer Verein ist, steht
    > auf einer ganz anderen Karte.
    >
    > Und dass wegen dieser einen Uhr nun alle Uhren
    > GEZ-pflichtig werden, ist totaler Blödsinn. Auch
    > für die Zukunft.
    >
    > Und davon einmal abgesehen trägt doch eh kaum noch
    > jemand eine Armbanduhr. Wenn ich (bekennender
    > Armbanduhrenverweigerer) auf der Straße nach der
    > Uhrzeit frage, zücken die Leute immer ihr
    > Mobiltelefon.
    >
    > MfG


    Naja, ich vermute mal es gibt noch mehr als genug Leute die gerne Armbanduhren tragen und viele sehen diese ja auch als Statussymbol und Sie wird auch als Schmuck getragen, das letzte was ich glaube ist das die Uhr aussterben wird nur weil es Handys gibt. Kammeras gibt es ja trotzdem auch immernoch.

    Aber frag mich grade ganz ehrlich wo du rumläufst das es da nirgendwo mehr Armbanduhren gibt, ne nette Ecke von Berlin vieleicht wo Sie die alle verpfänden ?

    Ich finde diesen Technickschnickschnack in ner Uhr auch total sinnlos, stelle mir vor wie demnächst alle Leute mit gehobener hand durch die gegend laufen um Ihr DVBT empfang zu gewährlisten.

    Ist wohl eher ne Randgruppenuhr , allerdings fällt mir hiezu nur eine Randgruppe ein, und die kann keine analogen Uhren lesen.

  4. Re: GEZ auf Armbanduhren

    Autor: Gary7 31.12.07 - 10:41

    Fred09 schrieb:

    > Das Prinzip der öffentlich-rechtlichen
    > Sendeanstalten garantiert und ein größtenteils
    > unabhängiges Fernsehprogramm genießen zu können.

    Unabhängig? Von wem?

    > Am Beispiel von Italien kann man sehr schön sehen,
    > was passiert, wenn so ein System abgeschafft wird.
    > Alle Sender zeigen nur, wie toll die Partei ist
    > und nirgens ist Kritik zu sehen.

    Gerade an Deutschland sieht man wunderbar, welche Koch-Propaganda im hr läuft. Das selbe Spielchen, wenn die SPD das Land regiert.

    > Ich finde so etwas nicht gerade erstrebenswert und
    > ich bin auch bereit, dafür etwas Geld zu
    > bezahlen.

    Das wäre ich auch, wenn es eine WIRKLICH Unabhängigkeit gäbe: Keine Werbung, keine Parteimitglieder in den Rundfunkanstalten.

    > Ob die GEZ nun ein angenehmer Verein ist, steht
    > auf einer ganz anderen Karte.

    Volksverhetzung ist noch das kleinste Übel, was man der GEZtapo vorwerfen kann.

    > Und dass wegen dieser einen Uhr nun alle Uhren
    > GEZ-pflichtig werden, ist totaler Blödsinn. Auch
    > für die Zukunft.

    Dann wird ganz einfach ein DVB-U(hren) eingeführt.

    > Und davon einmal abgesehen trägt doch eh kaum noch
    > jemand eine Armbanduhr. Wenn ich (bekennender
    > Armbanduhrenverweigerer) auf der Straße nach der
    > Uhrzeit frage, zücken die Leute immer ihr
    > Mobiltelefon.

    Tja, solche Probleme hat man, wenn man beim Rundfunk beschäftigt ist.


  5. Re: GEZ auf Armbanduhren

    Autor: Calibrator 31.12.07 - 10:46

    Fred09 schrieb:
    >
    > Hört doch mal auf, ständig auf dem
    > -ffentlich-rechtlichen Fernsehen herum zu hacken.
    > Ohne diese würde man in den "Nachrichten" aus den
    > privaten Fernsehanstalten nur noch Dieter Bohlen
    > und "wer zahlt am meisten"-Propagande zu hören
    > bekommen. Das Prinzip der öffentlich-rechtlichen
    > Sendeanstalten garantiert und ein größtenteils
    > unabhängiges Fernsehprogramm genießen zu können.

    Nur "größtenteils"? Wann ist es denn nicht unabhängig?
    Wenn das ZDF als politisch "rechter" Gegenpunkt zur "linken"
    ARD etabliert werden? (soviel zum objektiven Journalismus)
    Wenn Doping-Skandale über Sportler-Honorare mitfinanziert werden?
    Wenn Schleichwerbeskandale inzwischen zur Regel geworden
    sind?

    Bei den Privaten weißt Du zumindest, dass sie nur Programm
    machen, um Werbung zu verkaufen. Bei den ÖR kann man sich
    nicht sicher sein, dass es nur andersherum ist.

    > Am Beispiel von Italien kann man sehr schön sehen,
    > was passiert, wenn so ein System abgeschafft wird.
    > Alle Sender zeigen nur, wie toll die Partei ist
    > und nirgens ist Kritik zu sehen.

    Das italienische Fernseher ist noch abscheulicher, klar.
    Aber muß deshalb das deutsche Fernsehen nur in Nischenbereichen
    akzeptabel sein?

    > Ich finde so etwas nicht gerade erstrebenswert und
    > ich bin auch bereit, dafür etwas Geld zu
    > bezahlen.

    Ich zahle ja auch GEZ - so anstelle der Kirchensteuer.
    Und das auch nur, weil Spielfilme nicht unterbrochen werden.

    Gruß,
    Calibrator

  6. Re: GEZ auf Armbanduhren

    Autor: Student 31.12.07 - 11:46

    Ja is denn heut scho Freitag?

  7. Re: GEZ auf Armbanduhren

    Autor: Fred09 31.12.07 - 11:56

    Gary7 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Gerade an Deutschland sieht man wunderbar, welche
    > Koch-Propaganda im hr läuft. Das selbe Spielchen,
    > wenn die SPD das Land regiert.

    Jeder Mensch ist in irgendeiner Weise "vorbelastet". Dass ein Sender unabhängig (frag' nicht wieder von wem...) ist, bedeutet nicht, dass alle angestellten des Senders leidenschaftslos sein müssen. Es bedeutet nur, dass der Koch eben für seine Propagande nichts zahlen und sie nicht verlangen kann. Wenn ein Redakteur danach einen Beitrag bringt, der für Kochs Gegner die Werbetrommel schwingt, ist das in Ordnung. Wo wären wir, wenn keiner mehr eine Meinung vertreten dürfte. Nur wirst du in Sendungen wie den Nachricten keine Partei-Lobhudelei finden. Und darum geht es.


    > Das wäre ich auch, wenn es eine WIRKLICH
    > Unabhängigkeit gäbe: Keine Werbung, keine
    > Parteimitglieder in den Rundfunkanstalten.

    Und wenn das erreicht ist (abgesehen davon, dass dann das Universum kollabiert), passen dir sicher die Frisuren der Sprecher nicht. Frei nach dem Motto: irgendwas ist ja immer, gibt es immer Leute, die nach ausreden sucehn, den Blödsinn, den sie verzapfen für sich zu rechtfertigen.


    > Volksverhetzung ist noch das kleinste Übel, was
    > man der GEZtapo vorwerfen kann.

    Aha? Naja, du scheinst es ja zu wissen, sonst würdest du ja nicht so energisch deine (geheime) Meinung vertreten.


    > Tja, solche Probleme hat man, wenn man beim
    > Rundfunk beschäftigt ist.

    In einer Nachmittags-"Talk"show würden jetzt alle ein schmerzliches "uuuuuhhh" rufen. Leider sind wir nicht im Fernsehen und ich vertrete meine Meinung in diesem Punkt völlig unvorbelastet.


    Du hast eine unausgegorene Meinung zu diesem Thema und kannst auch mit deinen teilweise oder vollständig fehlenden Argumenten nicht darüber hinweg täuschen. Selbst nicht, wenn du sie mit polemisch-reißerischen Phrasen bewirfst.

    MfG

  8. Re: GEZ auf Armbanduhren

    Autor: Fred09 31.12.07 - 11:58

    Student schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja is denn heut scho Freitag?


    Da kennt einer den Unterschied zwischen einem Troll und jemandem, der eine ernsthafte (kontroverse) Meinung vertritt, nicht.
    Und so etwas nennt sich Student. Naja, bei uns werfen die Studenten der hinteren Reihen auch immer mit Papierschnipseln im Raum herum. Da schwindet er, der elitäre Hauch des Campus.

    MfG

  9. Re: GEZ auf Armbanduhren

    Autor: Hotohori 31.12.07 - 12:56

    Fred09 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und dass wegen dieser einen Uhr nun alle Uhren
    > GEZ-pflichtig werden, ist totaler Blödsinn. Auch
    > für die Zukunft.

    GEZ verlangt Gebühren für Internet fähige PCs... nur weil ich ja irgendwas von den öffentlich rechtlichen angucken oder anhören KÖNNTE... (was ich in 10 Jahren nie tat) da traue ich denen auch so einen Blödsinn zu.


  10. Re: GEZ auf Armbanduhren

    Autor: Gary7 31.12.07 - 14:55

    Fred09 schrieb:

    > Da kennt einer den Unterschied zwischen einem
    > Troll und jemandem, der eine ernsthafte
    > (kontroverse) Meinung vertritt, nicht.

    Du hast eine ernsthafte Meinung? Na dann erklär mir mal, wieso das Internet Rundfunk sein soll. Zu jedem ö/r Gutachten kann ich dir 100 andere Gutachten zeigen.

    > Und so etwas nennt sich Student. Naja, bei uns
    > werfen die Studenten der hinteren Reihen auch
    > immer mit Papierschnipseln im Raum herum. Da
    > schwindet er, der elitäre Hauch des Campus.

    Ach so, du bist Professor. Na dann könnten wir ja unseren IQ miteinander vergleichen.


  11. Re: GEZ auf Armbanduhren

    Autor: Gary7 31.12.07 - 15:34

    Fred09 schrieb:

    > Jeder Mensch ist in irgendeiner Weise
    > "vorbelastet". Dass ein Sender unabhängig (frag'
    > nicht wieder von wem...) ist, bedeutet nicht, dass

    Du hast meine Frage nicht beantwortet.

    > alle angestellten des Senders leidenschaftslos
    > sein müssen. Es bedeutet nur, dass der Koch eben
    > für seine Propagande nichts zahlen und sie nicht
    > verlangen kann. Wenn ein Redakteur danach einen
    > Beitrag bringt, der für Kochs Gegner die
    > Werbetrommel schwingt, ist das in Ordnung. Wo
    > wären wir, wenn keiner mehr eine Meinung vertreten
    > dürfte. Nur wirst du in Sendungen wie den
    > Nachricten keine Partei-Lobhudelei finden. Und
    > darum geht es.

    Es geht nicht um Meinungsbildung sondern um Meinungsmache.

    > Motto: irgendwas ist ja immer, gibt es immer
    > Leute, die nach ausreden sucehn, den Blödsinn, den
    > sie verzapfen für sich zu rechtfertigen.

    Zuerst ignorieren Sie dich
    Dann lachen Sie dich aus
    Dann bekämpfen Sie dich
    Dann hast Du gewonnen.
    :Mahatma Ghandi

    > Aha? Naja, du scheinst es ja zu wissen, sonst
    > würdest du ja nicht so energisch deine (geheime)
    > Meinung vertreten.

    Die ö/r sind nichts weiter, als faschistische Propagandasender.
    "Seht her, wie super toll unser Gesellschaftsmodell ist. Heil Schnittler!"

    > In einer Nachmittags-"Talk"show würden jetzt alle
    > ein schmerzliches "uuuuuhhh" rufen. Leider sind
    > wir nicht im Fernsehen und ich vertrete meine
    > Meinung in diesem Punkt völlig unvorbelastet.

    Wir sind hier aber nicht im Fernsehen. q.e.d.
    Selbst Hitler wusste, wie wichtig die Massenmedien sind.

    > Du hast eine unausgegorene Meinung zu diesem Thema
    > und kannst auch mit deinen teilweise oder
    > vollständig fehlenden Argumenten nicht darüber
    > hinweg täuschen. Selbst nicht, wenn du sie mit
    > polemisch-reißerischen Phrasen bewirfst.

    Zuerst ignorieren Sie dich
    Dann lachen Sie dich aus
    Dann bekämpfen Sie dich
    Dann hast Du gewonnen.
    :Mahatma Ghandi



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.12.07 15:35 durch Gary7.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Bielefeld, Bielefeld
  2. AOK Systems GmbH, Bonn
  3. Interhyp Gruppe, Berlin, München
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

Asus Zephyrus G14 im Test: Ryzen-Renoir-Revolution!
Asus Zephyrus G14 im Test
Ryzen-Renoir-Revolution!

Dank acht CPU-Kernen bei nur 35 Watt schlägt Asus' Ryzen-basiertes 14-Zoll-Spiele-Notebook jegliche Konkurrenz.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Intel MKL Matlab R2020a läuft auf Ryzen drastisch schneller
  2. DFI GHF51 Ryzen-Platine ist so klein wie Raspberry Pi
  3. Ryzen Mobile 4000 Das kann AMDs Renoir

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner