1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verfassungsschutz installierte…

Dumme Terroristen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dumme Terroristen.

    Autor: Qwerty 07.01.08 - 09:21

    Bei einer wichtigen Untersuchung auf das eigene Glück und die Dummheit eines anderen zu setzen, finde ich recht unprofessionell. Was machen die denn wen der Täter nicht auf den Anhang klickt? Solange E-mails schicken bis es klappt?

  2. Re: Dumme Terroristen.

    Autor: Muraht 07.01.08 - 09:32

    Ja oder Disketten und CDs in Briefkasten werfen, mit Aufklenbern drauf wie: "Knallhart und unzenziert, alles was Du willst"!

    ...einlegen (hoffen, das Autostart aktiviert ist) und schon hat er seinen Trojaner.

  3. Re: Dumme Terroristen.

    Autor: Youssarian 07.01.08 - 09:59

    Qwerty schrieb:

    > Bei einer wichtigen Untersuchung auf das eigene
    > Glück und die Dummheit eines anderen zu setzen,
    > finde ich recht unprofessionell. Was machen die
    > denn wen der Täter nicht auf den Anhang klickt?

    Einbrechen, Images der Festplatten ziehen, Inhalte
    der Images auswerten und exakt angepasste Überwa-
    chungssoftware entwickeln, wieder einbrechen und
    Software installieren.

  4. Re: Dumme Terroristen.

    Autor: Kostenlos Videos 07.01.08 - 10:10


    > exakt angepasste Überwa-
    > chungssoftware entwickeln

    Muahaha, wo leben wir denn? In Takatukaland? Bei Rumburak und der Märchenbraut im Märchenland?

    Das glaubst du nicht wirklich, oder?
    Das war ironisch, hoffe ich.

  5. Re: Dumme Terroristen.

    Autor: 10101011010 07.01.08 - 10:13

    Kostenlos Videos schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > exakt angepasste Überwa-
    >
    > chungssoftware entwickeln
    >
    > Muahaha, wo leben wir denn? In Takatukaland? Bei
    > Rumburak und der Märchenbraut im Märchenland?
    >
    > Das glaubst du nicht wirklich, oder?
    > Das war ironisch, hoffe ich.

    RITSCHTÖÖÖÖÖGGGG!!!!

  6. Re: Dumme Terroristen.

    Autor: Youssarian 07.01.08 - 10:18

    Kostenlos Videos schrieb:

    >>> exakt angepasste Überwachungssoftware entwickeln

    > Muahaha, wo leben wir denn? In Takatukaland? Bei
    > Rumburak und der Märchenbraut im Märchenland?

    > Das glaubst du nicht wirklich, oder?

    Doch. Das Wort "entwickeln" war aber nicht wirklich
    weise gewählt. Der "Bundestrojaner" wird aus bekann-
    ten Modulen "zusammengestellt" und nur soweit an das
    jeweilige System angepasst, dass der Besitzer mög-
    lichst keine Chance hat, ihn zu entdecken.

    > Das war ironisch, hoffe ich.

    Es beschreibt eher den "Stand der Technik". Den zu
    überwachenden Menschen zur ungewollten Mitarbeit
    zu bewegen, funktioniert nicht immer.

  7. Gratulation

    Autor: Jorke 07.01.08 - 10:58

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Qwerty schrieb:
    >
    > > Bei einer wichtigen Untersuchung auf das
    > eigene
    > Glück und die Dummheit eines anderen
    > zu setzen,
    > finde ich recht unprofessionell.
    > Was machen die
    > denn wen der Täter nicht auf
    > den Anhang klickt?
    >
    > Einbrechen, Images der Festplatten ziehen,
    > Inhalte
    > der Images auswerten und exakt angepasste Überwa-
    > chungssoftware entwickeln, wieder einbrechen und
    > Software installieren.

    ... für den dümmsten Post den ich hier auf Golem.de lesen durfte (falls es echt ernst gemeint war).

    Falls der Post die Lächerlichkeit der bekannten Pläne unserer Bundesregierung vorführen sollte - gut gelungen. So einen Stumpfsinn können auch nur Politiker verzapfen, die keine Ahnung vom sozialen Umfeld solcher Leute haben. Da marschiert man nicht einfach mal so unbemerkt rein und dann wieder raus...

  8. Re: Dumme Terroristen.

    Autor: quote 07.01.08 - 11:06

    hey, nichts gegen rumburak und die märchenbraut, zum einen sah die braut ganz nett aus und rumburak war ein durchaus charismatischer bösewicht, der leider zu oft pech, mit seinen teilweise inkompetenten, "mitarbeitern" hatte ;)

  9. Re: Gratulation

    Autor: JoyFM 07.01.08 - 14:53

    Jorke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Youssarian schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Qwerty schrieb:
    >
    > > Bei einer
    > wichtigen Untersuchung auf das
    > eigene
    >
    > Glück und die Dummheit eines anderen
    > zu
    > setzen,
    > finde ich recht unprofessionell.
    >
    > Was machen die
    > denn wen der Täter nicht
    > auf
    > den Anhang klickt?
    >
    > Einbrechen,
    > Images der Festplatten ziehen,
    > Inhalte
    >
    > der Images auswerten und exakt angepasste
    > Überwa-
    > chungssoftware entwickeln, wieder
    > einbrechen und
    > Software installieren.
    >
    > ... für den dümmsten Post den ich hier auf
    > Golem.de lesen durfte (falls es echt ernst gemeint
    > war).
    >
    > Falls der Post die Lächerlichkeit der bekannten
    > Pläne unserer Bundesregierung vorführen sollte -
    > gut gelungen. So einen Stumpfsinn können auch nur
    > Politiker verzapfen, die keine Ahnung vom sozialen
    > Umfeld solcher Leute haben. Da marschiert man
    > nicht einfach mal so unbemerkt rein und dann
    > wieder raus...


    Ich will dir ja nicht widersprechen, dass es lächerlich ist. Aber stand nichtmal irgendwo das die Bundesregierung genau das vorhat? Oder war das auf heise.de ... weiß nimmer genau

  10. Re: Gratulation

    Autor: JoyFM 07.01.08 - 14:56

    JoyFM schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jorke schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Youssarian schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Qwerty schrieb:
    >
    > > Bei einer
    > wichtigen Untersuchung auf
    > das
    > eigene
    >
    > Glück und die Dummheit
    > eines anderen
    > zu
    > setzen,
    > finde ich
    > recht unprofessionell.
    >
    > Was machen
    > die
    > denn wen der Täter nicht
    > auf
    >
    > den Anhang klickt?
    >
    > Einbrechen,
    >
    > Images der Festplatten ziehen,
    >
    > Inhalte
    >
    > der Images auswerten und exakt
    > angepasste
    > Überwa-
    > chungssoftware
    > entwickeln, wieder
    > einbrechen und
    >
    > Software installieren.
    >
    > ... für den
    > dümmsten Post den ich hier auf
    > Golem.de lesen
    > durfte (falls es echt ernst gemeint
    >
    > war).
    >
    > Falls der Post die Lächerlichkeit
    > der bekannten
    > Pläne unserer Bundesregierung
    > vorführen sollte -
    > gut gelungen. So einen
    > Stumpfsinn können auch nur
    > Politiker
    > verzapfen, die keine Ahnung vom sozialen
    >
    > Umfeld solcher Leute haben. Da marschiert man
    >
    > nicht einfach mal so unbemerkt rein und dann
    >
    > wieder raus...
    >
    > Ich will dir ja nicht widersprechen, dass es
    > lächerlich ist. Aber stand nichtmal irgendwo das
    > die Bundesregierung genau das vorhat? Oder war das
    > auf heise.de ... weiß nimmer genau


    Sorry für den Doppelpost aber siehe hier : https://www.golem.de/0708/53901.html

  11. Re: Dumme Terroristen.

    Autor: Warlock 07.01.08 - 21:53

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kostenlos Videos schrieb:
    >
    > >>> exakt angepasste Überwachungssoftware
    > entwickeln
    >
    > > Muahaha, wo leben wir denn? In Takatukaland?
    > Bei
    > Rumburak und der Märchenbraut im
    > Märchenland?
    >
    > > Das glaubst du nicht wirklich, oder?
    >
    > Doch. Das Wort "entwickeln" war aber nicht
    > wirklich
    > weise gewählt. Der "Bundestrojaner" wird aus
    > bekann-
    > ten Modulen "zusammengestellt" und nur soweit an
    > das
    > jeweilige System angepasst, dass der Besitzer
    > mög-
    > lichst keine Chance hat, ihn zu entdecken.
    >
    Und dann nehmen wir unsere Live-Linux-Version auf dem USB-Stick, den wir stets bei uns tragen und booten den Rechner damit *g*. Pfeif doch auf den aufgespielten "Bundes-Trojaner" auf der Windows-Festplatte, der kann dann eh nichts machen außer Festplattenplatz vergeuden, schließlich startet von der HDD bei diesem Szenario nichts, außer ich führe es selbst aus.

    > > Das war ironisch, hoffe ich.
    >
    > Es beschreibt eher den "Stand der Technik". Den zu
    >
    > überwachenden Menschen zur ungewollten Mitarbeit
    > zu bewegen, funktioniert nicht immer.

    Tja, Gott sei Dank. Obwohl, vielleicht kriegen wir alle demnächst wirklich eine E-Mail von Schäuble mit der Bitte, das im Anhang befindliche Programm auf unserem Rechner zu installieren, um Deutschland zu einem sicheren Land zu machen...

  12. Re: Dumme Terroristen.

    Autor: Youssarian 08.01.08 - 10:01

    Warlock schrieb:

    ["Bundestrojaner"]
    > Und dann nehmen wir unsere Live-Linux-Version auf
    > dem USB-Stick, den wir stets bei uns tragen und
    > booten den Rechner damit *g*.

    Wer ist "wir"? Du bist ein sogenannter "Islamist"?
    Der Verfassungsschutz sieht Dich und Deine Freunde
    als Bedrohung unserer FDGO an? Oder hast Du nur
    gerade die Bourne-Trilogie gesehen? ;-)

  13. Ablauf

    Autor: huahuahua 08.01.08 - 13:10

    Qwerty schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei einer wichtigen Untersuchung auf das eigene
    > Glück und die Dummheit eines anderen zu setzen,
    > finde ich recht unprofessionell. Was machen die
    > denn wen der Täter nicht auf den Anhang klickt?
    > Solange E-mails schicken bis es klappt?


    Da muss man subversiver heran gehen:

    E-Mailtext:
    Bitte klicken Sie nicht auf folgenden Link: ftp.bundesregierung.de/bka/geheim/topsecret/nichtnachschauen/hiergibtesnichtszusehen/vorsichttrojaner/BundesTrojanerV0-1a.exe

    Zielperson:
    ?! *grübel* Ha ha ha, bestimmt ein Scherz von meinem guten Freund Mustafa... BundesTrojaner, muahahaha, als ob die so doof wären, das Ding auch so zu nennen und es einfach als E-Mail verschicken.... Mustafa, Du bist wirklich ein genialer Witzbold!
    Na dann schauen wir mal, was passiert... *klick*

    Windows Installer: Wollen Sie BundesTrojanerV0-1a.exe wirklich ausführen?
    Virenscanner: Auführung BundesTrojanerV0-1a.exe verhindert!

    Zielperson:
    ?! Scheiß Virenscanner! Das ist doch nur ein Scherz von Mustafa, meinem guten Freund Mustafa... *Virenscanner ausschalt, Meldungen wegklick, E-Maillink noch einmal anklick*

    Windows Installer: Wollen Sie BundesTrojanerV0-1a.exe wirklich ausführen?

    Zielperson: JA! *klick*

    Windows Installer: Lizenzvereinbarung...

    Zielperson: :))) muahahaha, Mustafa, muahahaha, eine Lizenzvereinbarung... *JA-Klick*

    Windows Installer: Die Installation des BKA-BundesTrojaners kann einige Minuten in Anspruch nehmen, dabei werden weitere Dateien vom BKA-Server heruntergeladen. Bitte stellen Sie die weitere Internetanbindung dieses Computers sicher. Eventuelle Fehlmeldungen von Virenscannern oder Firewallprogrammen sollten Sie ignorieren oder diese Programme deinstallieren, um eine vollständige Funktion Ihres BKA-BundesTrojaners zu gewährleisten...

    Zielperson: Muahahaha... ja, das mache ich, na klar doch... Allah sei Dank für Mustafas Humor, höhöhöhöhö

    Windows-Installer: Installation BundesTrojanerV0.1a erfolgreich. Möchten Sie nun BundesTrojanerV0.1a nach Updates suchen lassen?

    ...
    ...
    ...

    Sechs Monate später... Das BKA hat eine umfangreiche Liste aller Dateien auf der Festplatte der Zielperson erstellt und möchte die relevanten Dateien gerne herunterladen, um diese als Beweismittel sicherzustellen.

    Haustür: *DingDong*

    Zielperson: Ja bitte?!

    BKA-Fahnder: Telekom, guten Tag. Wir möchten Ihnen gerne eine 50MBit-VDSL-Anbindung schenken, da unsere Leitungsmessung ergab, dass Sie ja noch per 56K-Modem ins Internet gehen. Sie müssen nichts bezahlen, Sie haben in unserer kostenlosen Verlosung gewonnen, es ist für Sie völlig kostenfrei... dürfen wir mal kurz herein um ihnen die Geräte anzuschließen?

    *BREAK*

    Da mir gerade auffällt, dass mir scheinbar unendlich mehr Mist zu diesem Thema einfällt, unterbreche ich an dieser Stelle den Wahnsinn und... oh, Moment, ich habe eben eine E-Mail erhalten... BundesTrojaner, nicht anklicken... hmmm... bestimmt wieder so'n Müll von Mustafa... mal sehen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rational AG, Landsberg am Lech
  2. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  3. nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth
  4. KION Group AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-30%) 41,99€
  2. (-20%) 47,99€
  3. (-40%) 35,99€
  4. 15,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40