Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Angetestet: D-Links HorstBox

DLink kann nix dafür!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DLink kann nix dafür!

    Autor: Tottenrott 08.01.08 - 00:53

    Wenn die Hardware so Scheisse ist!

    Das Management von DLink ist definitiv nicht Schuld an der momentanen Horstbox "Situation".

    Der ChefBoss Thomas von Baross, eine echte Manager-Erscheinung, hat imho keine Schuld wenn Unternehmensinterene Zulieferer in und aus Taiwan, wie Alpha Networks, total unfähig waren und sind und D-Link Deutschland immer nur Schwierigkeiten bereitet haben.

    Mit den neuen ist es jetzt ja viel besser, aber die gehören ja auch nicht zum D-Link Konzern. Das fand ich schon immer Klasse am TvB, der weiss wann er die Pferde zu wechseln hat!

    Das ganze HBX-Projekt war immer in Gefahr und machte meisst nur Probleme.

    Der arme Herr (Horst) Toddenroth war immer nur der Sündenbock für die Jungs aus England und Taiwan. Zum Glück hat er so einen erfolgreichen und guten Chef der aus meiner Sicht eh viel übernimmt.

    Weiter so DLink! Und immer Volldampf voraus!


    PS Schade das AVM immer noch ein besseres Preis-Leistungsverhältnis hat. Aber da arbeiten sie ja dran.

  2. Re: DLink kann nix dafür!

    Autor: Net-Rey 29.01.08 - 16:41

    Tottenrott schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Management von DLink ist definitiv nicht
    > Schuld an der momentanen Horstbox "Situation".
    >
    > ... hat imho keine Schuld wenn
    > Unternehmensinterene Zulieferer in und aus Taiwan,
    > wie Alpha Networks, total unfähig waren und sind
    > und D-Link Deutschland immer nur Schwierigkeiten
    > bereitet haben.
    >
    > Das ganze HBX-Projekt war immer in Gefahr und
    > machte meisst nur Probleme.
    >
    > Weiter so DLink! Und immer Volldampf voraus!
    >
    > PS Schade das AVM immer noch ein besseres Preis
    > Leistungsverhältnis hat. Aber da arbeiten sie ja dran.

    Hallo Totenrot,

    sowas wie von Dir geschrieben kann nur von einem D-Link Mitarbeiter stammen!

    Es ist u.a. die Schuld vom D-Link Product Management. Außerdem befindet sich Alpha Networks im Mitbesitz von D-Link Inc. Das solltest Du also nicht verschweigen!

    Zitat:
    Alpha Networks Inc was originally an OEM/ODM business division within D-Link (2332 TT, NT$41.6, NR), and spun off from D-Link in August 2003, as a professional ODM company for networking appliances. The major shareholders are D-Link, with totally of 55.43% shareholdings (46.8% from D-link direct holdings, and additional 8.63% through 3 investment arms), and Quanta Computers (2382 TT, NT$53.6, NR) with 8.48% shareholdings.
    Zitat Ende

    Es ist unverständlich wie eine Fa. wie D-Link neue Geräte zu den Endverbraucher in den Umlauf bringt ohne sie vorher ausgiebig also intensiv selber getestet zu haben?
    Das betrifft u.a. nicht nur die Horstbox Modelle sondern inzwischen auch die DNS NAS Geräte. Fehlerhafte Firmwares und mangelende Einsatzmöglichkeiten stimmen die leidgeplagten Endverbrauchen sicherlich nicht fröhlich. Außerdem erhöht sowas doch nur unnötig den hauseigenen D-Link Support.

    Wenn D-Link zukünftig so weitermacht, dann geht es eher mit Volldampf ab zu immer mehr unzufriedenen Kunden und führt somit zu einem Markanteilverlust.

    AVM hat ihren Produkten nicht nur ein besseres Preis-Leistungsverhältnis sondern auch funktionierende Geräte und (fast) fehlerfreie Firmwares. Es hat sicherlich seinen Grund warum inzwischen fast alle ISPs ihren DSL-Kunden AVM Geräte bereitstellen und nicht mehr Geräte aus dem Hause D-Link.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE, Koblenz
  2. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel
  3. DomainFactory GmbH, Ismaning
  4. Information Factory Deutschland GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
Microsoft
Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
  1. Marktforschung Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz
  2. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  3. EOS Schweiz Daten von Zehntausenden Inkassokunden kompromittiert

Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Hacker One Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit
  2. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  3. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. Protektionismus Trump-Regierung verhängt Einfuhrzölle auf Solarzellen
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  1. Festnetz und Mobilfunk: Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike
    Festnetz und Mobilfunk
    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

    Trotz großem Einsatz vieler Techniker sind einige Tausend Kunden der Telekom nach dem Orkan Friederike noch ohne Netzversorgung. Eine ganze Reihe der Schadensstellen sind noch nicht erreichbar.

  2. God of War: Papa Kratos kämpft ab April 2018
    God of War
    Papa Kratos kämpft ab April 2018

    Sony hat den Veröffentlichungstermin für das nächste God of War bekanntgegeben: Ende April 2018 wird sich Hauptfigur Kratos auf der Playstation 4 in Kämpfe mit anderen Göttern stürzen - und versuchen, seinem Sohn ein guter Papa zu sein.

  3. Domain: Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de
    Domain
    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

    Wegen ausstehender Kosten für eine einstweilige Verfügung hat Richard Gutjahr die Domain Compact-online.de pfänden lassen. Das Magazin hatte wahrheitswidrige Behauptungen über den Journalisten verbreitet.


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14