Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hitachi: DVD-Festplattenrekorder…

Quatsch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Quatsch

    Autor: hmilz 09.03.05 - 11:45

    Die Werbeausfilterung sollten sie doch bitte _vor_ dem Brennen machen. Das kann mein Linux VDR schon lange und dank naod auch nahezu vollautomatisch, und die Fernsehfee-Entwickler haben das auch schon lange auf der Pfanne.

    Mal sehen, wann die Werbeindustrie Hitachi ausbremst.

  2. Re: Quatsch

    Autor: Kein Kostverächter 09.03.05 - 12:07

    hmilz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Werbeausfilterung sollten sie doch bitte _vor_
    > dem Brennen machen. Das kann mein Linux VDR schon
    > lange und dank naod auch nahezu vollautomatisch,
    > und die Fernsehfee-Entwickler haben das auch schon
    > lange auf der Pfanne.
    >
    > Mal sehen, wann die Werbeindustrie Hitachi
    > ausbremst.




    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    Gesendet von meinem AppleTree iphone23 mit GoogleByte TalkAlways
    What the FUUK is going on?

  3. Re: Quatsch

    Autor: Kein Kostverächter 09.03.05 - 12:27

    Grr, wieso kann ich meine obige Antwort nicht editieren?
    Also, auf ein neues:

    hmilz schrieb:
    --------------------------------------------------
    > Die Werbeausfilterung sollten sie doch bitte
    > _vor_
    > dem Brennen machen.

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Lies dir den Artikel bitte noch mal durch! Kleiner Tipp: Festplattenrekorder ist das Schlüsselwort!

    > Das kann mein Linux
    > VDR schon
    > lange und dank naod auch nahezu
    > vollautomatisch,
    > und die
    > Fernsehfee-Entwickler haben das auch schon
    > lange auf der Pfanne.

    Na und? Neu ist, dass der Automatismus in den Rekorder für's Wohnzimmer eingebaut ist. Niemand hat behauptet, die Werbeerkennung wäre was neues.

    > Mal sehen, wann
    > die Werbeindustrie Hitachi
    > ausbremst.

    Das kann sie nicht, da dank der Fernsehfee schon Präzedenzfälle existieren. die Verhandlungen haben doch Jahre gedauert und sind jetzt beendet, also können die anderen Hersteller die Technik kopieren und sicher auf den Markt bringen.
    Solche Tools helfen IMHO aber nicht wirklich. Gerade digital ist es ein leichtes, Werbeblöcke manuell heraus zu schneiden und die Werbefilter sind ein Grund (natürlich nicht der einzige) dafür, dass immer mehr Werbung direkt in die Sendungen geblendet wird und es mittlerweile die als Programmhinweis "getarnte" Werbung vor und nach dem eigentlichen Werbeblock gibt.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    Gesendet von meinem AppleTree iphone23 mit GoogleByte TalkAlways
    What the FUUK is going on?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  2. Robert Bosch GmbH, Wetzlar
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. (nur für Prime-Mitglieder)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

  1. CUH-2200: Sony bietet neue Version der Playstation 4 Slim an
    CUH-2200
    Sony bietet neue Version der Playstation 4 Slim an

    Derzeit in Japan, später vermutlich auch in Europa bietet Sony eine neue Ausgabe der Playstation 4 Slim an. Trotz des mittelgroßen Versionssprungs dürften die Änderungen nur einige interne Details und die Herstellungskosten betreffen.

  2. Mobilfunkversorgung: Mehr Funklöcher in Niedersachsen als bisher bekannt
    Mobilfunkversorgung
    Mehr Funklöcher in Niedersachsen als bisher bekannt

    Überall Funklöcher in den ländlichen Regionen von Niedersachsen. Wirtschaftsminister Althusmann will nun eine Lösung. Die Opposition sagt, das Funkloch-Casting habe nichts Neues erbracht.

  3. Games: Smartphone hat PC als beliebteste Spieleplattform überholt
    Games
    Smartphone hat PC als beliebteste Spieleplattform überholt

    Bislang galt Deutschland als Hochburg des PC-Gaming, jetzt ist das Smartphone die beliebteste Spieleplattform. Die aktuellen Zahlen zeigen auch, dass es Kauf-Apps gegenüber dem Geschäft mit Zusatzinhalten und virtuellen Gütern immer schwerer haben.


  1. 18:51

  2. 17:36

  3. 17:09

  4. 16:36

  5. 16:16

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:00