1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Creative bringt MP3-Player mit…

Gift für die berufstätige Bevölkerung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gift für die berufstätige Bevölkerung

    Autor: RunningTux 08.01.08 - 08:54

    Diese Geräte sind Gift für die berufstätige Bevölkerung, denn in Zukunft wird jedes Schulkind und jeder Möchtegern-Gangster mit so einem Teil in der Münchner U-Bahn und die Bevölkerung terrorisieren.

    Aber bestimmt hat der Herr Koch diese Geräteentwicklung in Auftrag gegeben, damit er nachher wenn alle damit randalierend U-Bahn fahren, populistischen Wahlkampf betreiben kann.

  2. Re: Gift für die berufstätige Bevölkerung

    Autor: DerSarek 08.01.08 - 09:38

    RunningTux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    [allerhand]


    Du sollst doch die Medikamente nicht absetzen!

    ;)



    -DerSarek

    --- Whereever you go - there you are ---

  3. Re: Gift für die berufstätige Bevölkerung

    Autor: Serbitar 08.01.08 - 09:40

    RunningTux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Diese Geräte sind Gift für die berufstätige
    > Bevölkerung, denn in Zukunft wird jedes Schulkind
    > und jeder Möchtegern-Gangster mit so einem Teil in
    > der Münchner U-Bahn und die Bevölkerung
    > terrorisieren.
    >
    > Aber bestimmt hat der Herr Koch diese
    > Geräteentwicklung in Auftrag gegeben, damit er
    > nachher wenn alle damit randalierend U-Bahn
    > fahren, populistischen Wahlkampf betreiben kann.


    Dafür gibt es eine einfache Löscung: Hingehen, wegnehmen, auf den Boden werfen und zertreten. Anschließend dem pöbelnden Blag einfach links und rechts eine saftige verpassen.

  4. Re: Gift für die berufstätige Bevölkerung

    Autor: Cpt Future 08.01.08 - 09:44

    > Dafür gibt es eine einfache Löscung: Hingehen,
    > wegnehmen, auf den Boden werfen und zertreten.
    > Anschließend dem pöbelnden Blag einfach links und
    > rechts eine saftige verpassen.

    Du hast die Reihenfolge verkehrt...

  5. Re: Gift für die berufstätige Bevölkerung

    Autor: ano 08.01.08 - 10:07

    Cpt Future schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Dafür gibt es eine einfache Löscung:
    > Hingehen,
    > wegnehmen, auf den Boden werfen und
    > zertreten.
    > Anschließend dem pöbelnden Blag
    > einfach links und
    > rechts eine saftige
    > verpassen.
    >
    > Du hast die Reihenfolge verkehrt...

    dem kind eine verpassen, zertreten, auf den boden werfen. den mp3player wegnehmen und weggehen?

  6. Re: Gift für die berufstätige Bevölkerung

    Autor: susi 08.01.08 - 11:42

    RunningTux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Diese Geräte sind Gift für die berufstätige
    > Bevölkerung, denn in Zukunft wird jedes Schulkind
    > und jeder Möchtegern-Gangster mit so einem Teil in
    > der Münchner U-Bahn und die Bevölkerung
    > terrorisieren.
    >
    > Aber bestimmt hat der Herr Koch diese
    > Geräteentwicklung in Auftrag gegeben, damit er
    > nachher wenn alle damit randalierend U-Bahn
    > fahren, populistischen Wahlkampf betreiben kann.

    Laut den Geschäftsbedingungen der BVG ist das hören von Musik/Radio oder ähnlichem untersagt und die Person kann aus dem Beförderungsmittel verwiesen werden. Du kannst ihn gerne jeder Zeit anzeigen. ;)

  7. Re: Gift für die berufstätige Bevölkerung

    Autor: Lutscher 08.01.08 - 15:44

    susi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Laut den Geschäftsbedingungen der BVG ist das
    > hören von Musik/Radio oder ähnlichem untersagt und
    > die Person kann aus dem Beförderungsmittel
    > verwiesen werden. Du kannst ihn gerne jeder Zeit
    > anzeigen. ;)

    Die BVG fährt bis nach München? Cool, muss ich dafür n ABC-Ticket lösen? :D

  8. Re: Gift für die berufstätige Bevölkerung

    Autor: XDXDXDXDXDXDXDXDXDXDXD 08.01.08 - 16:28

    ano schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Cpt Future schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Dafür gibt es eine einfache
    > Löscung:
    > Hingehen,
    > wegnehmen, auf den
    > Boden werfen und
    > zertreten.
    > Anschließend
    > dem pöbelnden Blag
    > einfach links und
    >
    > rechts eine saftige
    > verpassen.
    >
    > Du
    > hast die Reihenfolge verkehrt...
    >
    > dem kind eine verpassen, zertreten, auf den boden
    > werfen. den mp3player wegnehmen und weggehen?
    >

    fast genau, man muss das kind natürlich erst auf den boden werfen und dann zertreten, zuvpr jedoch den mp3-player entwenden, sonst geht der vielleicht noch kaputt :P

  9. Re: Gift für die berufstätige Bevölkerung

    Autor: XDXDXDXDXDXDXDXDXDXDXDXDXD 08.01.08 - 16:30

    susi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > RunningTux schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Diese Geräte sind Gift für die
    > berufstätige
    > Bevölkerung, denn in Zukunft
    > wird jedes Schulkind
    > und jeder
    > Möchtegern-Gangster mit so einem Teil in
    > der
    > Münchner U-Bahn und die Bevölkerung
    >
    > terrorisieren.
    >
    > Aber bestimmt hat der
    > Herr Koch diese
    > Geräteentwicklung in Auftrag
    > gegeben, damit er
    > nachher wenn alle damit
    > randalierend U-Bahn
    > fahren, populistischen
    > Wahlkampf betreiben kann.
    >
    > Laut den Geschäftsbedingungen der BVG ist das
    > hören von Musik/Radio oder ähnlichem untersagt und
    > die Person kann aus dem Beförderungsmittel
    > verwiesen werden. Du kannst ihn gerne jeder Zeit
    > anzeigen. ;)


    und dann holt er seinen freund und man darf sich im krankenhaus tv sein eigenes snuff-video anschauen, während wieder eine riesige jugendgewalt-debatte ausbricht und gewisse politiker am liebsten für einen genozid der gesamten ausländisch stammenden jugend eintreten würden, oder ;)

  10. Re: Gift für die berufstätige Bevölkerung

    Autor: Steve123 09.01.08 - 09:22

    RunningTux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Diese Geräte sind Gift für die berufstätige
    > Bevölkerung, denn in Zukunft wird jedes Schulkind
    > und jeder Möchtegern-Gangster mit so einem Teil in
    > der Münchner U-Bahn und die Bevölkerung
    > terrorisieren.
    >
    > Aber bestimmt hat der Herr Koch diese
    > Geräteentwicklung in Auftrag gegeben, damit er
    > nachher wenn alle damit randalierend U-Bahn
    > fahren, populistischen Wahlkampf betreiben kann.

    Mal im Ernst, wieviele Kids gibt es schon die mit Ihren ach so tollen Handys durch die Stadt laufen und Musik abspielen oder irgendwelche tollen Videos lautstark verbreiten... Was wäre es doch schön alle Multimedia Geräte an öffentlichen Plätzen zu verbieten ;-) Dann könnte man mal wieder ganz in Ruhe die Plätze betreten...


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Simovative GmbH, Köln
  2. alpha Tonträger Vertriebs GmbH, Erding
  3. medavis GmbH, Karlsruhe
  4. KION Group AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)
  3. (u. a. externe SSD 500 GB für 89,99€, externe Festplatte 6 TB für 99,00€ externe Festplatte 8...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

  1. Unix: NetBSD 9.0 unterstützt ARMv8 und ARM-Server
    Unix
    NetBSD 9.0 unterstützt ARMv8 und ARM-Server

    Mit der neuen Version 9.0 von NetBSD haben die Entwickler des freien Betriebssystems den Hardware-Support nach eigenen Angaben signifikant verbessert. Dazu gehören unter anderem die Unterstützung für ARM-Server und viele SoC aus Bastelplatinen. Das Team integriert zudem viele Sicherheitsfunktionen.

  2. Netcologne: Lokaler Netzbetreiber klagt gegen Vodafone-Unitymedia
    Netcologne
    Lokaler Netzbetreiber klagt gegen Vodafone-Unitymedia

    Netcologne will sich mit dem bundesweiten Kabelnetz von Vodafone nicht abfinden und kämpft beim Gericht der Europäischen Union dagegen. Der Glasfaserausbau werde durch deren Marktmacht behindert, sagte der Firmenchef.

  3. Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
    Generationenübergreifend arbeiten
    Bloß nicht streiten

    Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.


  1. 13:05

  2. 12:23

  3. 12:02

  4. 11:32

  5. 11:15

  6. 11:00

  7. 10:19

  8. 09:20