Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft und T-Systems schließen…

Oh je!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oh je!

    Autor: Kein Kostverächter 09.03.05 - 12:03

    Da haben sich ja zwei gesuchtund gefunden. Was ich bis jetzt über T-Systems mitbekommen habe (zwei unserer neueren Kunden haben sich vor kurzem erst von T-Systems als Dienstleister getrennt, da gibt's Storys, mann, mann...) klingt für mich nach Ex-Beamten, die noch nicht mitbekommen haben, dass die kuschelige Behördenzeit vorbei ist. Aber einige von denen merken das ja bald, wenn sie sich einen neuen Job suchen. Oder werden wieder nur die fähigen Leute gefeuert, wie beim T-Konzern üblich?
    Ein Sorry an die Leute bei T-Systems, die etwas drauf haben, aber was ich bis dato mitbekommen habe ist einfach nur schlechte Qualität für viel zu viel Geld.

    Gruß

    Kosmo

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  2. Re: Oh je!

    Autor: ernstl 09.03.05 - 14:09

    Kein Kostverächter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da haben sich ja zwei gesuchtund gefunden. Was ich
    > bis jetzt über T-Systems mitbekommen habe (zwei
    > unserer neueren Kunden haben sich vor kurzem erst
    > von T-Systems als Dienstleister getrennt, da
    > gibt's Storys, mann, mann...) klingt für mich nach
    > Ex-Beamten, die noch nicht mitbekommen haben, dass
    > die kuschelige Behördenzeit vorbei ist.

    Also ich muss sagen hier bei uns arbeiten wenige bis gar keine Beamten - im Gegenteil.
    Außerdem ist der Altersdurchschnitt gerade bei T-Systems relativ niedrig.
    Was die "Storys" angeht - es sind eben Storys weil es wahrscheinlich Storys sind :)

    > Ein Sorry an die Leute bei T-Systems, die etwas
    > drauf haben, aber was ich bis dato mitbekommen
    > habe ist einfach nur schlechte Qualität für viel
    > zu viel Geld.

    Was die Qualität angeht bin ich mir da nicht so ganz sicher. Vertrauliche Daten sind hier bestens geschützt - selbst Fachkräfte von HP oder SUN dürfen nur mit Wachmann in die Serverräume, Daten werden mehrfach über Backups gesichert, alle Server werden bei einem Stromausfall über Dieselaggregate bis zu 2 Wochen am Leben gehalten, im Brandfall werden die betroffenen Serverräume mit CO2 geflutet - Hardware wird dadurch nicht zerstört. Etc.
    Nicht umsonst haben wir viele große Kunden, die sehr zufrieden sind! Viele Probleme und Störungen werden übrigens vom Kunden selbst verursacht.

    Natürlich kostet das... Dafür hat man aber auch Qualität! Gut, einen kleinen Webserver bekommt man woanders natürlich günstiger.

    Gruß,
    ernstl

  3. Re: Oh je!

    Autor: Mephisto 09.03.05 - 19:12

    ernstl schrieb:
    > Was die Qualität angeht bin ich mir da nicht so
    > ganz sicher. Vertrauliche Daten sind hier bestens
    > geschützt - selbst Fachkräfte von HP oder SUN
    > dürfen nur mit Wachmann in die Serverräume, Daten
    > werden mehrfach über Backups gesichert, alle
    > Server werden bei einem Stromausfall über
    > Dieselaggregate bis zu 2 Wochen am Leben gehalten,
    > im Brandfall werden die betroffenen Serverräume
    > mit CO2 geflutet - Hardware wird dadurch nicht
    > zerstört. Etc.
    Und? Hat sowas nicht jedes größere RZ?
    Rechnerzellen, die die Admins mit CO2 fluten sind kein Garant für Sicherheit oder Qualität. Die entsteht anderswo. Z.B. in der Entwicklung. Oder in der Kundenbetreuung.
    Mag ja sein, daß das nur meine Meinung ist, aber: vorhandene High-Tech != Qualität

    Gruß

    ---

    Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
    Ist wert, daß es zugrunde geht;
    - J.W. Goethe, Faust I

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München
  2. spectrumK GmbH, Berlin
  3. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach
  4. Verlag C.H.BECK, München Schwabing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,49€
  2. (-70%) 14,99€
  3. 0,00€ im Epic Store
  4. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33