Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alienware: Gebogenes Display mit 2…

ja wass denn nun 4 oder2

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ja wass denn nun 4 oder2

    Autor: Robert Weissmantel 08.01.08 - 13:43

    @golem
    im Header wird von vier nebeneinanderliegenden Panels berichtet
    weiter unten mit Verweis auf "US-Medienberichte" ist die Rede von 2 gebogenen Rückprojektions Panels, was widerum eine völlig andere Technoloie wäre. Ich hätte mir vom Bericht gewünscht, das er dies klärt.
    Und dann 42 Zoll Diagonale: das Display sieht aus wie ein Kreisbogenausschnitt. Eine Diagonale ist nach meinem Verständnis eine Gerade, die in diesem Fall von links unten zur Ecke recht oben wie ein gespannter Faden durch den Raum gehen müsste. Ist dieses Maß 42 Zoll oder wird hier eine besondere, gekrümmte Strecke auf dem Kreisumfang gemessen? Gibt es jetzt auch krumme Diagonalen?

    PS.: Diagonale, diese Maß war sinnvoll in Zeiten, in denen alle zu vergleichenden Geräte das gliche Sitenverhältnis (von 3:4) hatten.
    Schon die 15,4 Zoll Breitbilddisplays in den Notebooks haben wegen des veränderten SEitenverhältnisses eine um ca 10 % kleinere Fläche als die 15 Zoll Displays. Es kann auf diesen Diplays bei gleicher Pixelgröße weniger dargestellt werden!!

    Auf dem Bild erkennt man sehr gut, das im Vergelich zu einem reellen 42 Zoll Display (mit 3:4) mehr als das doppelte an höhe nötg wäre, um das Bild vergleichbar zu machen.

    Um den Unfug dieses Zahlengequatsches deutlich zu machen:48 Zoll Displays (1*1 Pixel) gibt es schon lange zu Preisen unter 30 Euro, zb hier http://www.mm-aquaristik.de/Shop/pd270541725.htm?defaultVariants=search0_EQ_15%20Watt_AND_%7BEOL%7D&categoryId=

    Wie auf einer 48 Zoll Leuchtstoffröhre kann man doch gar nichts sehen? Falsch: 1 bit geht, an und aus.

  2. Re: ja wass denn nun 4 oder2

    Autor: ZoneX 08.01.08 - 14:13

    Robert Weissmantel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > @golem
    > im Header wird von vier nebeneinanderliegenden
    > Panels berichtet
    > weiter unten mit Verweis auf "US-Medienberichte"
    > ist die Rede von 2 gebogenen Rückprojektions
    > Panels, was widerum eine völlig andere Technoloie
    > wäre. Ich hätte mir vom Bericht gewünscht, das er
    > dies klärt.
    > Und dann 42 Zoll Diagonale: das Display sieht aus
    > wie ein Kreisbogenausschnitt. Eine Diagonale ist
    > nach meinem Verständnis eine Gerade, die in diesem
    > Fall von links unten zur Ecke recht oben wie ein
    > gespannter Faden durch den Raum gehen müsste. Ist
    > dieses Maß 42 Zoll oder wird hier eine besondere,
    > gekrümmte Strecke auf dem Kreisumfang gemessen?
    > Gibt es jetzt auch krumme Diagonalen?

    ... stell es dir so vor, du fährst auf einem sehr kleinen Fahrrad von der unteren linken bis zur oberen rechten Bildecke, dann hast du 42 Zoll zurückgelegt.

    > PS.: Diagonale, diese Maß war sinnvoll in Zeiten,
    > in denen alle zu vergleichenden Geräte das gliche
    > Sitenverhältnis (von 3:4) hatten.
    > Schon die 15,4 Zoll Breitbilddisplays in den
    > Notebooks haben wegen des veränderten
    > SEitenverhältnisses eine um ca 10 % kleinere
    > Fläche als die 15 Zoll Displays. Es kann auf
    > diesen Diplays bei gleicher Pixelgröße weniger
    > dargestellt werden!!
    ... ZOMG!
    > Auf dem Bild erkennt man sehr gut, das im
    > Vergelich zu einem reellen 42 Zoll Display (mit
    > 3:4) mehr als das doppelte an höhe nötg wäre, um
    > das Bild vergleichbar zu machen.
    ... 4:3 meinst du wahrscheinlich...
    > Um den Unfug dieses Zahlengequatsches deutlich zu
    > machen:48 Zoll Displays (1*1 Pixel) gibt es schon
    > lange zu Preisen unter 30 Euro, zb hier
    > www.mm-aquaristik.de
    ...
    > Wie auf einer 48 Zoll Leuchtstoffröhre kann man
    > doch gar nichts sehen? Falsch: 1 bit geht, an und
    > aus.
    ...okay.

    Es handelt sich offenbar um zwei 21 Zoll Panels mit jeweils 1440x900 Auflösung, alles andere ergäbe keinen Sinn. Golem hat bestimmt irgendwie was verschlampt.

  3. 4 Panels

    Autor: Sebastian78 08.01.08 - 15:42

    Auf dem Video hier: http://gizmodo.com/341413/alienware-curved-monitor-looks-like-its-from-another-planet

    sieht mann am Ende ganz deutlich das es sich um 4 Panels handelt.


    ZoneX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Robert Weissmantel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > @golem
    > im Header wird von vier
    > nebeneinanderliegenden
    > Panels berichtet
    >
    > weiter unten mit Verweis auf
    > "US-Medienberichte"
    > ist die Rede von 2
    > gebogenen Rückprojektions
    > Panels, was widerum
    > eine völlig andere Technoloie
    > wäre. Ich hätte
    > mir vom Bericht gewünscht, das er
    > dies
    > klärt.
    > Und dann 42 Zoll Diagonale: das
    > Display sieht aus
    > wie ein
    > Kreisbogenausschnitt. Eine Diagonale ist
    > nach
    > meinem Verständnis eine Gerade, die in diesem
    >
    > Fall von links unten zur Ecke recht oben wie
    > ein
    > gespannter Faden durch den Raum gehen
    > müsste. Ist
    > dieses Maß 42 Zoll oder wird hier
    > eine besondere,
    > gekrümmte Strecke auf dem
    > Kreisumfang gemessen?
    > Gibt es jetzt auch
    > krumme Diagonalen?
    >
    > ... stell es dir so vor, du fährst auf einem sehr
    > kleinen Fahrrad von der unteren linken bis zur
    > oberen rechten Bildecke, dann hast du 42 Zoll
    > zurückgelegt.
    >
    > > PS.: Diagonale, diese Maß war sinnvoll in
    > Zeiten,
    > in denen alle zu vergleichenden
    > Geräte das gliche
    > Sitenverhältnis (von 3:4)
    > hatten.
    > Schon die 15,4 Zoll Breitbilddisplays
    > in den
    > Notebooks haben wegen des
    > veränderten
    > SEitenverhältnisses eine um ca 10
    > % kleinere
    > Fläche als die 15 Zoll Displays.
    > Es kann auf
    > diesen Diplays bei gleicher
    > Pixelgröße weniger
    > dargestellt werden!!
    > ... ZOMG!
    > > Auf dem Bild erkennt man sehr gut, das
    > im
    > Vergelich zu einem reellen 42 Zoll Display
    > (mit
    > 3:4) mehr als das doppelte an höhe nötg
    > wäre, um
    > das Bild vergleichbar zu machen.
    > ... 4:3 meinst du wahrscheinlich...
    > > Um den Unfug dieses Zahlengequatsches
    > deutlich zu
    > machen:48 Zoll Displays (1*1
    > Pixel) gibt es schon
    > lange zu Preisen unter
    > 30 Euro, zb hier
    > www.mm-aquaristik.de
    > ...
    > > Wie auf einer 48 Zoll Leuchtstoffröhre kann
    > man
    > doch gar nichts sehen? Falsch: 1 bit
    > geht, an und
    > aus.
    > ...okay.
    >
    > Es handelt sich offenbar um zwei 21 Zoll Panels
    > mit jeweils 1440x900 Auflösung, alles andere
    > ergäbe keinen Sinn. Golem hat bestimmt irgendwie
    > was verschlampt.
    >
    >


  4. Re: 4 Panels

    Autor: Leser 09.01.08 - 15:45

    Sebastian78 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auf dem Video hier: gizmodo.com
    >
    > sieht mann am Ende ganz deutlich das es sich um 4
    > Panels handelt.

    Und man hört ganz deutlich, wie der Alienware-Sprecher erklärt, dass es eben _keine_ TFT-Panels sind, sondern Rückprojektion per DLP mit LEDs als Lichtquellen.

    Scheint aber so, als wäre das in vier verschiedenen Bereichen nicht homogen ausgeleuchtet, ja. Aber das kann viele andere Ursachen haben, wie unterschiedliche Reflex-Folien beim Prototypen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Würzburg
  2. Allgeier Experts Pro GmbH, Großraum Berlin
  3. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  4. Hays AG, südliches Bayern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (aktuell u. a. Cryorig Gehäuselüfter ab 7,49€, Sandisk Ultra 400-GB-microSDXC für 59,90€)
  3. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47