1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CES: Erster Blu-ray-Player für…

Nach wie vor nicht interessant

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nach wie vor nicht interessant

    Autor: horstDerDritte 10.01.08 - 10:00

    Bis die Auswahl an Filmen für Blu-Ray und/oder HD-DVD in Videotheken nicht deutlich größer wird und auch die Filme im Laden im preislich anständigen Bereich sind, sind beide Formate für mich nicht interessant.
    Denke mal, dass frühestens in 2, eher 3 Jahren das Angebot mit der DVD halbwegs konkurieren kann...

  2. Re: Nach wie vor nicht interessant

    Autor: Dietbert 10.01.08 - 10:02

    horstDerDritte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bis die Auswahl an Filmen für Blu-Ray und/oder
    > HD-DVD in Videotheken nicht deutlich größer wird
    > und auch die Filme im Laden im preislich
    > anständigen Bereich sind, sind beide Formate für
    > mich nicht interessant.
    > Denke mal, dass frühestens in 2, eher 3 Jahren das
    > Angebot mit der DVD halbwegs konkurieren kann...


    Stellenweise 35 Euronen für einen mittelmäßigen Film, die haben doch einen Sockenschuss. Wem ist das tatsächlich so viel wert?

  3. Re: Nach wie vor nicht interessant

    Autor: Irgendwer 10.01.08 - 11:13

    horstDerDritte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bis die Auswahl an Filmen für Blu-Ray und/oder
    > HD-DVD in Videotheken nicht deutlich größer wird
    > und auch die Filme im Laden im preislich
    > anständigen Bereich sind, sind beide Formate für
    > mich nicht interessant.
    > Denke mal, dass frühestens in 2, eher 3 Jahren das
    > Angebot mit der DVD halbwegs konkurieren kann...


    Ich glaube nicht dass das so lange dauert. Ich denke eher das schon Mitte dieses Jahres aktuelle Kinoknaller auf BluRay zu DVD-Preisen zu haben sein werden. evtl. 5 Euro mehr weil ja BluRay toller ist als DVD und somit teurer sein muss. War ja bei VHS vs DVD genauso.

  4. Re: Nach wie vor nicht interessant

    Autor: Irgendwer 10.01.08 - 11:15

    Dietbert schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stellenweise 35 Euronen für einen mittelmäßigen
    > Film, die haben doch einen Sockenschuss. Wem ist
    > das tatsächlich so viel wert?


    Musst mal öfters bei Amazon reinschauen. Bei MediaMarkt habe ich auch schon Underworld für 19 Euro gesehen. Außerdem gibts auch DVDs für 35 Euro. Schreib einfach "Special Edition" drauf und schon kannste es teurer verkaufen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Einsatzgebiete
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  3. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  4. alpha Tonträger Vertriebs GmbH, Erding

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  3. ab 62,99€
  4. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

  1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
    Scheuer
    Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

    Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

  2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
    E-Privacy-Verordnung
    Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

    In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

  3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
    Chemiekonzern
    BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

    3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


  1. 18:59

  2. 18:41

  3. 18:29

  4. 18:00

  5. 17:52

  6. 17:38

  7. 17:29

  8. 16:55