1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CES: Erster Blu-ray-Player für…

und wenn ein HD Film doch auf eine normal DVD passt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und wenn ein HD Film doch auf eine normal DVD passt?

    Autor: svvc 10.01.08 - 10:07

    Wozu dann BR?

    Stichwort: HD Rec

    http://winfuture.de/news,36777.html

    Und: das Ding ist Fertig und kommt im März auf den Markt
    (kann auf eine DVD-RAM HD Auflösung in voller Länge)

    Vorteil: die Medien sind robuster und billiger

  2. Re: und wenn ein HD Film doch auf eine normal DVD passt?

    Autor: default 10.01.08 - 10:12

    > Und: das Ding ist Fertig und kommt im März auf den
    > Markt
    > (kann auf eine DVD-RAM HD Auflösung in voller
    > Länge)
    >
    > Vorteil: die Medien sind robuster und billiger

    Wird aber nie die Bildqualität von HD-DVD oder BD erreichen, die Kochen ja auch nur mit Wasser. Und DVD hat eben sehr knappen Speicherplatz und Bandbreite für HD.

    Die Idee die DVD mit H264 für HDTV zu koppeln ist eigentlich überhaupt nicht neu... nur eben keine besonders gute Idee. ;)

  3. Re: und wenn ein HD Film doch auf eine normal DVD passt?

    Autor: svvc 10.01.08 - 10:18


    > Wird aber nie die Bildqualität von HD-DVD oder BD
    > erreichen, die Kochen ja auch nur mit Wasser.
    wird sie

    > DVD hat eben sehr knappen Speicherplatz und
    > Bandbreite für HD.
    ja, ok 9.4G sind weniger als 50G

    DVD soll aber schon bald mehr haben, wie das auch immer funktioniert.



  4. Re: und wenn ein HD Film doch auf eine normal DVD passt?

    Autor: Vollstrecker 10.01.08 - 10:22

    svvc schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Wird aber nie die Bildqualität von HD-DVD
    > oder BD
    > erreichen, die Kochen ja auch nur mit
    > Wasser.
    > wird sie
    >
    > > DVD hat eben sehr knappen Speicherplatz
    > und
    > Bandbreite für HD.
    > ja, ok 9.4G sind weniger als 50G
    >
    > DVD soll aber schon bald mehr haben, wie das auch
    > immer funktioniert.
    >
    >

    Ich hab einen DVD Brenner von MSI, der brennt auf einen normalen CD-Rohling bis zu 1,4 GB. Leider liest aber auch nur dieses Laufwerk diese Medien danach.


  5. Re: und wenn ein HD Film doch auf eine normal DVD passt?

    Autor: default 10.01.08 - 10:27

    svvc schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Wird aber nie die Bildqualität von HD-DVD
    > oder BD
    > erreichen, die Kochen ja auch nur mit
    > Wasser.
    > wird sie
    >

    Aus welcher zuverlässigen Quelle weißt du das?

    > > DVD hat eben sehr knappen Speicherplatz
    > und
    > Bandbreite für HD.
    > ja, ok 9.4G sind weniger als 50G
    >
    > DVD soll aber schon bald mehr haben, wie das auch
    > immer funktioniert.
    >

    Und wie soll das funktionieren? Mehr Layer? Höhere Datendichte? Ist beides problematisch, da fehleranfälliger.

    An solche "Versprechen" von irgendwelchen Firmen glaube ich nicht.

  6. Re: und wenn ein HD Film doch auf eine normal DVD passt?

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 10.01.08 - 10:29

    default schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wie soll das funktionieren? Mehr Layer? Höhere
    > Datendichte? Ist beides problematisch, da
    > fehleranfälliger.
    >
    > An solche "Versprechen" von irgendwelchen Firmen
    > glaube ich nicht.

    Hey, damals Anfang der 90er gab es auch SoftRAM. Da konnte man mit einem kleinen Programm sein RAM >>verdoppeln<<. Für Festplatten gab es das auch. War doch super! Oder nicht? ;-))

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  7. Re: und wenn ein HD Film doch auf eine normal DVD passt?

    Autor: gultimore 10.01.08 - 10:33

    und was bringt dir dass, wenn kein dvd player diese filme abspielen, bzw. dies in de verlangten auflösung zum fernseher transportieren kann?

  8. Re: und wenn ein HD Film doch auf eine normal DVD passt?

    Autor: delcox 10.01.08 - 10:59

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > default schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wie soll das funktionieren? Mehr Layer?
    > Höhere
    > Datendichte? Ist beides problematisch,
    > da
    > fehleranfälliger.
    >
    > An solche
    > "Versprechen" von irgendwelchen Firmen
    > glaube
    > ich nicht.
    >
    > Hey, damals Anfang der 90er gab es auch SoftRAM.
    > Da konnte man mit einem kleinen Programm sein RAM
    > >>verdoppeln<<. Für Festplatten gab es
    > das auch. War doch super! Oder nicht? ;-))
    >
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > Hey Man, Nice Shot.

    Das dieses SoftRAM ziemlich schnell als Beschiss entlarvt wurde, scheint Dir entfallen zu sein.
    http://www.heise.de/ct/95/11/050/

    Uups, Du hast ja 'nen Grinsemann hinten rangesetzt. OK, dann ist der Link für die DVD-V.erdoppler

  9. Re: und wenn ein HD Film doch auf eine normal DVD passt?

    Autor: svvc 10.01.08 - 11:26

    gultimore schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und was bringt dir dass, wenn kein dvd player
    > diese filme abspielen, bzw. dies in de verlangten
    > auflösung zum fernseher transportieren kann?
    >

    BlueRay Disk kann auch kein normaler DVD Player abspielen.

    Oder mal ganz anders:

    * ein Disk darf im Laden 15 Euro kosten.
    * eine BR Disk kostet den Hersteller 3 Euro
    * eine DVD2 DVD kostet aber nur 60 Cent

    Für welche wird es sich entscheiden und diese durchseten wollen?

    Video2000 war auch besser als VHS, aber VHS war billiger.

  10. Re: und wenn ein HD Film doch auf eine normal DVD passt?

    Autor: default 10.01.08 - 11:31


    > * ein Disk darf im Laden 15 Euro kosten.
    > * eine BR Disk kostet den Hersteller 3 Euro
    > * eine DVD2 DVD kostet aber nur 60 Cent
    >

    Das wird sich aber ändern.

    Wie sieht's denn bei dieser neuen DVD-Variante mit mehreren Tonspuren, HD-Ton, unkomprimiertem Ton aus? Kaum machbar, und wenn, dann wird es schnell SEHR knapp mit Speicherplatz.

    Nebenbei: HD-DVD hat auch mit 1080i schon seine Probleme mit mangelndem Speicherplatz!

  11. Re: und wenn ein HD Film doch auf eine normal DVD passt?

    Autor: svvc 10.01.08 - 12:18


    > Nebenbei: HD-DVD hat auch mit 1080i schon seine
    > Probleme mit mangelndem Speicherplatz!

    Ja, es geht aber nicht um HD-DVD sondern um HD-Rec.

    "HD Rec"

    Die Funktionalität bezeichnet Toshiba als "HD Rec". Der Kampf zwischen Blu-ray und HD-DVD soll damit noch auf die lange Bank geschoben werden, denn, so Kataoka: "Künftig wird man nicht mehr so sehr nach Marken fragen oder ob es sich um eine Blu-ray-Disk mit bis zu 50 GByte Aufnahmekapazität oder eine HD-DVD mit bis zu 30 GByte Speichergröße handelt. Die Kunden werden fragen: Kann ich mit dem Gerät HD-Inhalte auf eine normale DVD brennen?"(red)

  12. Re: und wenn ein HD Film doch auf eine normal DVD passt?

    Autor: graf porno 10.01.08 - 16:37

    > Ja, es geht aber nicht um HD-DVD sondern um
    > HD-Rec.

    Ja gut. Der Typ hat nen Recorder, der HD-Material aufnimmt und auf DVD+R oder DVD+DL als x264 Datei speichert. Das ist insofern unspektakulär, weil das jeder HD-Ripp zu Hause so macht (ähnlich früher, wo man eine DVD als Xvid auf 1-2 CDs gebrannt hat). Und in der Tat sieht das sehr gut aus und ist für viele eine super Sache, die nicht am Anfang auf ein Looser-Format setzen wollen, oder in 2-3 Jahren ihre komplettes Homecinema-System neukaufen, weil sie wiedermal die Standards um eine Stelle hinterm Punkt verschoben haben.

    Trotzdem ersetzt HD-Rec nicht den kommerziellen HD-Medien-handel oder ist für komplette Filme mit x Tonmspuren und 20h-Bonusmaterial, wie alle am Set super beste Freunde waren. Xvid/Divx hat ja auch nie die DVD ersetzt.

    Was anderes wäre es, wenn ein kommerzieller Anbieter ein DVD-System mit x264-Codec und vielleicht gestiegenem Speichervolumen anbieten würde und die Studios drauf eingehen. Man klebt z.B. noch einen Layer ran und hat dann 12 GB DVDs, auf denen ein Film mit x264 und max. 2 Tonspuren (Original + Übersetzung) als 5.1 AAC mit 384 kbps drauf ist. Das Extra-Zeugs liegt auf nen separaten Disc und stört keinen. Die Player für 50 € (wie heutige DVD-Player) und die Discs für den Preis aktueller DVDs. Für den Home-Bereich mehr als ausreichend. Der Enthusists-Markt kann dann ja auf teure HD-DVDs und Blurays mit TrueHD-Audio, 8 Tonspuren und 10h Extras setzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. USP SUNDERMANN CONSULTING Unternehmens- und Personalberatung, Fürth
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. enowa AG, München, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 35,99€
  2. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Cryorig QF140 Performance PC-Lüfter für 7...
  3. 39,09€
  4. 59,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. E-Auto-Produktion: Volkswagen baut seine Gigafactory in den USA
    E-Auto-Produktion
    Volkswagen baut seine Gigafactory in den USA

    Volkswagen will künftig auch in den USA Elektroautos bauen und hat eine Erweiterung seines Werkes in Chattanooga im US-Bundesstaat Tennessee bekanntgegeben. Die Ankündigung erfolgt fast zeitgleich zur Entscheidung Teslas, in der Nähe Berlins Elektroautos, Akkus und Antriebe zu bauen.

  2. Apple: Mac Pro und Pro Display XDR werden ab Dezember verkauft
    Apple
    Mac Pro und Pro Display XDR werden ab Dezember verkauft

    Apple hat einen Veröffentlichungszeitraum für den modularen Mac Pro und den Bildschirm Pro Display XDR bekanntgegeben. Die im Juni 2019 angekündigten Geräte lassen sich ab Dezember bestellen.

  3. Datenschmuggel: US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
    Datenschmuggel
    US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein

    US-Grenzbeamte dürfen nicht mehr so einfach die Smartphones und Laptops von Einreisenden untersuchen. Es muss ein begründeter Verdacht auf Datenschmuggel vorliegen.


  1. 07:54

  2. 07:37

  3. 17:23

  4. 17:00

  5. 16:45

  6. 16:30

  7. 16:12

  8. 15:30