Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CeBIT: PAL-optimierte LCD-TVs von…

PAL-Umrechnung auf HD-Panels

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PAL-Umrechnung auf HD-Panels

    Autor: *v* 09.03.05 - 13:49

    Wenn 540 Zeilen eigentlich reichen, um PAL-Format darzustellen, ohne dabei viel zu verlieren, dann sollte es doch auch umgekehrt leicht moeglich sein, ein entsprechendes 540-Zeilen-PAL auf HD-Format (1080 Zeilen) aufzublasen. Dann sollte eine einfache Interpolation ausreichen, um PAL auch auf den hochaufloesenden Displays in guter Qualitaet widerzugeben und man koennte sich auch neue Umrechnungschips zur Formatanpassung sparen.


    *v*
    ( )
    "="===============================================
    two and two is five - for very large values of two

  2. Re: PAL-Umrechnung auf HD-Panels

    Autor: tiiim 09.03.05 - 14:14

    Dann könnte man aber eine alte Technologie und Panel-Überhänge nicht geschickt verkaufen, ohne sie billigst verramschen zu müssen.

  3. Re: PAL-Umrechnung auf HD-Panels

    Autor: :-) 09.03.05 - 14:19

    *v* schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn 540 Zeilen eigentlich reichen, um PAL-Format
    > darzustellen, ohne dabei viel zu verlieren, dann
    > sollte es doch auch umgekehrt leicht moeglich
    > sein, ein entsprechendes 540-Zeilen-PAL auf
    > HD-Format (1080 Zeilen) aufzublasen. Dann sollte
    > eine einfache Interpolation ausreichen, um PAL
    > auch auf den hochaufloesenden Displays in guter
    > Qualitaet widerzugeben und man koennte sich auch
    > neue Umrechnungschips zur Formatanpassung sparen.
    >
    > *v*
    > ( )
    > "="===============================================
    >
    > two and two is five - for very large values of two


    Der Witz ist ja, dass es jetzt HDTV Halbe gibt, das H nicht mehr für High, sondern für Halb :-)

  4. Re: PAL-Umrechnung auf HD-Panels

    Autor: Integrator 09.03.05 - 23:21

    *v* schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn 540 Zeilen eigentlich reichen, um PAL-Format
    > darzustellen, ohne dabei viel zu verlieren, dann
    > sollte es doch auch umgekehrt leicht moeglich
    > sein, ein entsprechendes 540-Zeilen-PAL auf
    > HD-Format (1080 Zeilen) aufzublasen. Dann sollte
    > eine einfache Interpolation ausreichen, um PAL
    > auch auf den hochaufloesenden Displays in guter
    > Qualitaet widerzugeben und man koennte sich auch
    > neue Umrechnungschips zur Formatanpassung sparen.

    Die meisten "erschwinglichen" Panels machen aber nur 768 oder 800 Zeilen. LCDs mit 1920x1080 Pixeln sind ziemlich teuer.

  5. Re: PAL-Umrechnung auf HD-Panels

    Autor: Treadmilch 23.11.10 - 00:37

    Integrator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *v* schrieb:
    > -------------------------------------------------------
    > > Wenn 540 Zeilen eigentlich reichen, um PAL-Format
    > > darzustellen, ohne dabei viel zu verlieren, dann
    > > sollte es doch auch umgekehrt leicht moeglich
    > > sein, ein entsprechendes 540-Zeilen-PAL auf
    > > HD-Format (1080 Zeilen) aufzublasen. Dann sollte
    > > eine einfache Interpolation ausreichen, um PAL
    > > auch auf den hochaufloesenden Displays in guter
    > > Qualitaet widerzugeben und man koennte sich auch
    > > neue Umrechnungschips zur Formatanpassung sparen.
    >
    > Die meisten "erschwinglichen" Panels machen aber nur 768 oder 800 Zeilen.
    > LCDs mit 1920x1080 Pixeln sind ziemlich teuer.
    >


    So ein quatsch. So teuer sind die nicht. Sowas bekommt man schon ab ca.300€

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NORDAKADEMIE, Elmshorn
  2. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  3. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  4. Reck & Co. GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 239,00€
  3. 149,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

  1. Prepaid-Tarife: Congstar erhöht das Datenvolumen
    Prepaid-Tarife
    Congstar erhöht das Datenvolumen

    In seinen Tarifen Prepaid wie ich will sowie Allnet M und L erhöht Congstar das Datenvolumen bei gleichbleibenden Preisen. Auch die Prepaid-Tarife der Rewe-Gruppe ja! mobil und Penny Mobil werden aufgewertet.

  2. Killerwhale Games: Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
    Killerwhale Games
    Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw

    Action in einer offenen Welt mit Elementen aus GTA, Arma Life und Rust - von einem Ministudio? Das wirkt unseriös, trotzdem hat das unbekannte deutsche Unternehmen Killerwhale Games für Raw auf Kickstarter fast 70.000 Euro gesammelt.

  3. BVG: Berlins neue E-Busse sind teuer
    BVG
    Berlins neue E-Busse sind teuer

    Einem Medienbericht zufolge gibt das Land Berlin rund 18 Millionen Euro für die Beschaffung neuer Busse mit Elektroantrieb aus, die von zwei Herstellern kommen. Die Kosten sind damit noch immer sehr hoch. Kritisiert wird zudem die Umweltbilanz.


  1. 12:43

  2. 12:35

  3. 12:22

  4. 12:00

  5. 11:50

  6. 11:41

  7. 11:34

  8. 11:25