1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zypries: Fernsehen und…

Ganz Unrecht hat sie nicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ganz Unrecht hat sie nicht.

    Autor: DieTine 10.01.08 - 12:49

    Wenn ich sehe wieviele Kinder stundenlang vor irgend welchen Killerspielen sitzen und monoton Tötungshandlungen vollbringen dann muss ich Frau Zypries recht geben.

  2. Re: Ganz Unrecht hat sie nicht.

    Autor: DrAgOnTuX 10.01.08 - 12:50

    DieTine schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich sehe wieviele Kinder stundenlang vor
    > irgend welchen Killerspielen sitzen und monoton
    > Tötungshandlungen vollbringen dann muss ich Frau
    > Zypries recht geben.

    aja, und das rechtfertigt die verallgemeinerung aller anderen?
    hört sich für mich nach inkompetenz und tunnelblick an, sowas hat IMHO in der politik nichts verloren!

  3. Re: Ganz Unrecht hat sie nicht.

    Autor: leclerque 10.01.08 - 12:52

    DrAgOnTuX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DieTine schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich sehe wieviele Kinder stundenlang
    > vor
    > irgend welchen Killerspielen sitzen und
    > monoton
    > Tötungshandlungen vollbringen dann
    > muss ich Frau
    > Zypries recht geben.
    >
    > aja, und das rechtfertigt die verallgemeinerung
    > aller anderen?
    > hört sich für mich nach inkompetenz und
    > tunnelblick an, sowas hat IMHO in der politik
    > nichts verloren!

    theoretisch hast du recht. In der Praxis allerdings scheinen dort nur inkompetenz und tunnelblick zu herrschen. Schau dir doch nur mal so Themen wie Energieversorger, Rentenproblem, Killerspieldebatte,.... an. Wo findest du da etwas kompetentes?

  4. Re: Ganz Unrecht hat sie nicht.

    Autor: Sonnenblume 10.01.08 - 12:55

    DieTine schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich sehe wieviele Kinder stundenlang vor
    > irgend welchen Killerspielen sitzen und monoton
    > Tötungshandlungen vollbringen dann muss ich Frau
    > Zypries recht geben.

    Dazu gab es schon sehr viele Berichte im Fernsehen. Das hier noch niemand das Ganze verboten hat verwundert doch sehr.

  5. also

    Autor: GUEST 10.01.08 - 12:55

    da alle anderen (vernünftigen) aus diesem forum deinen Beitrag (zu recht) ignorierten will ich mich mal herablassen und dich mit meinem Senf zu pudern.

    =>
    "Wenn ich sehe wieviele Kinder stundenlang vor irgend welchen Killerspielen sitzen und monoton Tötungshandlungen vollbringen dann muss ich Frau Zypries recht geben."
    aha
    Also die masser der "Kinder" die ich vor der Ksite sehe spielen nicht allein sondern im Internet. Dort töten sie sich dann gegenseitig auf verschiedenste Art und Weise, also gar nicht monoton.
    Und wenn mal einer verliert wird der Gegenüber aber richtig zur Sau gemacht.

    Frau Zypries handelt für mich offensichtlich nach dem " kenn ich nich mag ich nich " Prinzip.
    Wenn sie mir mal 3 spiele aufzählen könnte die sie im internet mit anderen Spielt würde ich mich eines besseren belehren lassen.
    Ggf. würde sie dann merken das Spielen im Internet Spaß machen und sogar soziale Kontakte ( wenn auch auf bizzare art und weise) fördern.

    /senfende

  6. Re: also

    Autor: Manize 10.01.08 - 12:56

    GUEST schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > da alle anderen (vernünftigen) aus diesem forum
    > deinen Beitrag (zu recht) ignorierten will ich
    > mich mal herablassen und dich mit meinem Senf zu
    > pudern.
    >
    > =>
    > "Wenn ich sehe wieviele Kinder stundenlang vor
    > irgend welchen Killerspielen sitzen und monoton
    > Tötungshandlungen vollbringen dann muss ich Frau
    > Zypries recht geben."
    > aha
    > Also die masser der "Kinder" die ich vor der Ksite
    > sehe spielen nicht allein sondern im Internet.
    > Dort töten sie sich dann gegenseitig auf
    > verschiedenste Art und Weise, also gar nicht
    > monoton.
    > Und wenn mal einer verliert wird der Gegenüber
    > aber richtig zur Sau gemacht.
    >
    > Frau Zypries handelt für mich offensichtlich nach
    > dem " kenn ich nich mag ich nich " Prinzip.
    > Wenn sie mir mal 3 spiele aufzählen könnte die sie
    > im internet mit anderen Spielt würde ich mich
    > eines besseren belehren lassen.
    > Ggf. würde sie dann merken das Spielen im Internet
    > Spaß machen und sogar soziale Kontakte ( wenn auch
    > auf bizzare art und weise) fördern.
    >
    > /senfende


    Amen

  7. Re: also

    Autor: DrAgOnTuX 10.01.08 - 12:59

    Manize schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GUEST schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > da alle anderen (vernünftigen) aus diesem
    > forum
    > deinen Beitrag (zu recht) ignorierten
    > will ich
    > mich mal herablassen und dich mit
    > meinem Senf zu
    > pudern.
    >
    > =>
    >
    > "Wenn ich sehe wieviele Kinder stundenlang
    > vor
    > irgend welchen Killerspielen sitzen und
    > monoton
    > Tötungshandlungen vollbringen dann
    > muss ich Frau
    > Zypries recht geben."
    >
    > aha
    > Also die masser der "Kinder" die ich vor
    > der Ksite
    > sehe spielen nicht allein sondern
    > im Internet.
    > Dort töten sie sich dann
    > gegenseitig auf
    > verschiedenste Art und Weise,
    > also gar nicht
    > monoton.
    > Und wenn mal
    > einer verliert wird der Gegenüber
    > aber
    > richtig zur Sau gemacht.
    >
    > Frau Zypries
    > handelt für mich offensichtlich nach
    > dem "
    > kenn ich nich mag ich nich " Prinzip.
    > Wenn
    > sie mir mal 3 spiele aufzählen könnte die sie
    >
    > im internet mit anderen Spielt würde ich mich
    >
    > eines besseren belehren lassen.
    > Ggf. würde
    > sie dann merken das Spielen im Internet
    > Spaß
    > machen und sogar soziale Kontakte ( wenn auch
    >
    > auf bizzare art und weise) fördern.
    >
    > /senfende
    >
    > Amen

    Gesegnet sei dein Senf!

  8. Re: also

    Autor: moike 10.01.08 - 13:00

    GUEST schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > da alle anderen (vernünftigen) aus diesem forum
    > deinen Beitrag (zu recht) ignorierten will ich
    > mich mal herablassen und dich mit meinem Senf zu
    > pudern.
    >
    > =>
    > "Wenn ich sehe wieviele Kinder stundenlang vor
    > irgend welchen Killerspielen sitzen und monoton
    > Tötungshandlungen vollbringen dann muss ich Frau
    > Zypries recht geben."
    > aha
    > Also die masser der "Kinder" die ich vor der Ksite
    > sehe spielen nicht allein sondern im Internet.
    > Dort töten sie sich dann gegenseitig auf
    > verschiedenste Art und Weise, also gar nicht
    > monoton.
    > Und wenn mal einer verliert wird der Gegenüber
    > aber richtig zur Sau gemacht.

    Und das finden sie Gut? Warum sollte ihrer Meinung nach Kinder denn das Töten beherrschen?

    > Frau Zypries handelt für mich offensichtlich nach
    > dem " kenn ich nich mag ich nich " Prinzip.
    > Wenn sie mir mal 3 spiele aufzählen könnte die sie
    > im internet mit anderen Spielt würde ich mich
    > eines besseren belehren lassen.

    Frau Zypries hat sicherlich bessere Dinge zu tun als ihre Zeit mit so etwas zu vertun.

    > Ggf. würde sie dann merken das Spielen im Internet
    > Spaß machen und sogar soziale Kontakte ( wenn auch
    > auf bizzare art und weise) fördern.

    Bizzar kommt mir bei diese Diskussion so einiges vor.

  9. Re: Ganz Unrecht hat sie nicht.

    Autor: richman 10.01.08 - 13:05

    DieTine schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich sehe wieviele Kinder stundenlang vor
    > irgend welchen Killerspielen sitzen und monoton
    > Tötungshandlungen vollbringen dann muss ich Frau
    > Zypries recht geben.

    > irgend welchen Killerspielen
    Wenn ich dieses Wort ( von Politikern frei erfunden und von den Medien lechzend aufgenommen ) schon höre wird mir schlecht.

    Na dann wäre es wohl besser wenn wir das Internet und alle neuen medien wieder abschaffen und einen totalitären Staat aufbauen, in dem -frei nach Eva Hermanns- die Frauen wieder vor dem Herd stehen und der Vater der alleine Brötchenverdiener und Famlienoberhaut ist und sich die Kinder vor dem Kaminfeuer mit Ihren ökölogisch abbaubaren Holzspielsachen Vergnügen. *würg*

    Je eher wir uns damit abfinden das sich die welt gewandelt hat und je eher wir damit aufhören den medien blind nach zurennen, sprich: erst denken und dann eine meinung bilden, desto eher können wir anfangen unsere welt in der wir leben zu verbessern.

    Nein, ein totales verbot von zB Shootern oder gewaltverherlichenden Filmen ( oder tv-soaps ) wird keinen positiven Effekt bringen. Klingt komisch, ist aber so. Bei Zweifeln: befasst euch näher mit der Propagandapolitik des dritten Reichs oder ganz aktuell: mit der Chinas.

    > und monoton
    > Tötungshandlungen vollbringen
    ok, dir sei zugestanden, du hast keine Ahnung von der Materie sondern springst nur auf den Zug mitauf um Mitreden zu können.

    hurra hurra, ich hab mich erfolgreich ausgekotzt.

    gezeichnet:
    ein hirntoter und total vergifteter
    shooter und wow-zocker ;-)






  10. Re: also

    Autor: DrAgOnTuX 10.01.08 - 13:09

    moike schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GUEST schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > da alle anderen (vernünftigen) aus diesem
    > forum
    > deinen Beitrag (zu recht) ignorierten
    > will ich
    > mich mal herablassen und dich mit
    > meinem Senf zu
    > pudern.
    >
    > =>
    >
    > "Wenn ich sehe wieviele Kinder stundenlang
    > vor
    > irgend welchen Killerspielen sitzen und
    > monoton
    > Tötungshandlungen vollbringen dann
    > muss ich Frau
    > Zypries recht geben."
    >
    > aha
    > Also die masser der "Kinder" die ich vor
    > der Ksite
    > sehe spielen nicht allein sondern
    > im Internet.
    > Dort töten sie sich dann
    > gegenseitig auf
    > verschiedenste Art und Weise,
    > also gar nicht
    > monoton.
    > Und wenn mal
    > einer verliert wird der Gegenüber
    > aber
    > richtig zur Sau gemacht.
    >
    > Und das finden sie Gut? Warum sollte ihrer Meinung
    > nach Kinder denn das Töten beherrschen?
    ist doch irgendwie in der natur eines jungen zu jagen, nicht?
    erklär doch mal einem kind warum der georgi in den irak darf und die "bösen bösen" ECHTEN leute niedermetzeln, aber das kind nichtmal ein bisschen battlefield spielen darf.

    > > Frau Zypries handelt für mich offensichtlich
    > nach
    > dem " kenn ich nich mag ich nich "
    > Prinzip.
    > Wenn sie mir mal 3 spiele aufzählen
    > könnte die sie
    > im internet mit anderen Spielt
    > würde ich mich
    > eines besseren belehren
    > lassen.
    >
    > Frau Zypries hat sicherlich bessere Dinge zu tun
    > als ihre Zeit mit so etwas zu vertun.
    ja stimmt: "Sich-nicht-mit-Themen-befassen-die-man-dann-aber-trotzdem-kritisiert" ist eine wichtige Tätigkeit

    > > Ggf. würde sie dann merken das Spielen im
    > Internet
    > Spaß machen und sogar soziale
    > Kontakte ( wenn auch
    > auf bizzare art und
    > weise) fördern.
    >
    > Bizzar kommt mir bei diese Diskussion so einiges
    > vor.
    wie wahr :/

  11. Re: Ganz Unrecht hat sie nicht.

    Autor: Sonnenblume 10.01.08 - 13:12

    richman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DieTine schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich sehe wieviele Kinder stundenlang
    > vor
    > irgend welchen Killerspielen sitzen und
    > monoton
    > Tötungshandlungen vollbringen dann
    > muss ich Frau
    > Zypries recht geben.
    >
    > > irgend welchen Killerspielen
    > Wenn ich dieses Wort ( von Politikern frei
    > erfunden und von den Medien lechzend aufgenommen )
    > schon höre wird mir schlecht.
    >
    > Na dann wäre es wohl besser wenn wir das Internet
    > und alle neuen medien wieder abschaffen und einen
    > totalitären Staat aufbauen, in dem -frei nach Eva
    > Hermanns- die Frauen wieder vor dem Herd stehen
    > und der Vater der alleine Brötchenverdiener und
    > Famlienoberhaut ist und sich die Kinder vor dem
    > Kaminfeuer mit Ihren ökölogisch abbaubaren
    > Holzspielsachen Vergnügen. *würg*
    >
    > Je eher wir uns damit abfinden das sich die welt
    > gewandelt hat und je eher wir damit aufhören den
    > medien blind nach zurennen, sprich: erst denken
    > und dann eine meinung bilden, desto eher können
    > wir anfangen unsere welt in der wir leben zu
    > verbessern.
    >
    > Nein, ein totales verbot von zB Shootern oder
    > gewaltverherlichenden Filmen ( oder tv-soaps )
    > wird keinen positiven Effekt bringen. Klingt
    > komisch, ist aber so. Bei Zweifeln: befasst euch
    > näher mit der Propagandapolitik des dritten Reichs
    > oder ganz aktuell: mit der Chinas.
    >
    > > und monoton
    > Tötungshandlungen
    > vollbringen
    > ok, dir sei zugestanden, du hast keine Ahnung von
    > der Materie sondern springst nur auf den Zug
    > mitauf um Mitreden zu können.
    >
    > hurra hurra, ich hab mich erfolgreich ausgekotzt.
    >
    > gezeichnet:
    > ein hirntoter und total vergifteter
    > shooter und wow-zocker ;-)

    Wenn man sich mal ansieht wieviele Gewalttaten von Jugendlichen verübt werden dann gibt es da schon einen Zusammenhang. Uns die wir noch ohne solche Spiele aufgewachsen sind wäre es im Traum nicht eingefallen einen Rentner auf offener Straße halb tot zu prügeln. Wenn man mal die Statistik sieht wie die Jugendgewalt seit Jahren steigt dann ist der Einfluss solcher Spiele eindeutig nachweisbar.

  12. Re: Ganz Unrecht hat sie nicht.

    Autor: DJMetzger 10.01.08 - 13:14

    Sonnenblume schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > richman schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > DieTine schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Wenn ich sehe wieviele
    > Kinder stundenlang
    > vor
    > irgend welchen
    > Killerspielen sitzen und
    > monoton
    >
    > Tötungshandlungen vollbringen dann
    > muss ich
    > Frau
    > Zypries recht geben.
    >
    > >
    > irgend welchen Killerspielen
    > Wenn ich dieses
    > Wort ( von Politikern frei
    > erfunden und von
    > den Medien lechzend aufgenommen )
    > schon höre
    > wird mir schlecht.
    >
    > Na dann wäre es wohl
    > besser wenn wir das Internet
    > und alle neuen
    > medien wieder abschaffen und einen
    >
    > totalitären Staat aufbauen, in dem -frei nach
    > Eva
    > Hermanns- die Frauen wieder vor dem Herd
    > stehen
    > und der Vater der alleine
    > Brötchenverdiener und
    > Famlienoberhaut ist und
    > sich die Kinder vor dem
    > Kaminfeuer mit Ihren
    > ökölogisch abbaubaren
    > Holzspielsachen
    > Vergnügen. *würg*
    >
    > Je eher wir uns
    > damit abfinden das sich die welt
    > gewandelt
    > hat und je eher wir damit aufhören den
    > medien
    > blind nach zurennen, sprich: erst denken
    > und
    > dann eine meinung bilden, desto eher können
    >
    > wir anfangen unsere welt in der wir leben zu
    >
    > verbessern.
    >
    > Nein, ein totales verbot
    > von zB Shootern oder
    > gewaltverherlichenden
    > Filmen ( oder tv-soaps )
    > wird keinen
    > positiven Effekt bringen. Klingt
    > komisch, ist
    > aber so. Bei Zweifeln: befasst euch
    > näher mit
    > der Propagandapolitik des dritten Reichs
    > oder
    > ganz aktuell: mit der Chinas.
    >
    > > und
    > monoton
    > Tötungshandlungen
    >
    > vollbringen
    > ok, dir sei zugestanden, du hast
    > keine Ahnung von
    > der Materie sondern springst
    > nur auf den Zug
    > mitauf um Mitreden zu
    > können.
    >
    > hurra hurra, ich hab mich
    > erfolgreich ausgekotzt.
    >
    > gezeichnet:
    > ein hirntoter und total
    > vergifteter
    > shooter und wow-zocker ;-)
    >
    > Wenn man sich mal ansieht wieviele Gewalttaten von
    > Jugendlichen verübt werden dann gibt es da schon
    > einen Zusammenhang. Uns die wir noch ohne solche
    > Spiele aufgewachsen sind wäre es im Traum nicht
    > eingefallen einen Rentner auf offener Straße halb
    > tot zu prügeln. Wenn man mal die Statistik sieht
    > wie die Jugendgewalt seit Jahren steigt dann ist
    > der Einfluss solcher Spiele eindeutig nachweisbar.

    Damals als wir noch AKWs gebaut haben waren die Jugendlichen auch nicht so Gewalttätig.

  13. Re: Ganz Unrecht hat sie nicht.

    Autor: G.W. 10.01.08 - 13:14

    Sonnenblume schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > richman schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > DieTine schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Wenn ich sehe wieviele
    > Kinder stundenlang
    > vor
    > irgend welchen
    > Killerspielen sitzen und
    > monoton
    >
    > Tötungshandlungen vollbringen dann
    > muss ich
    > Frau
    > Zypries recht geben.
    >
    > >
    > irgend welchen Killerspielen
    > Wenn ich dieses
    > Wort ( von Politikern frei
    > erfunden und von
    > den Medien lechzend aufgenommen )
    > schon höre
    > wird mir schlecht.
    >
    > Na dann wäre es wohl
    > besser wenn wir das Internet
    > und alle neuen
    > medien wieder abschaffen und einen
    >
    > totalitären Staat aufbauen, in dem -frei nach
    > Eva
    > Hermanns- die Frauen wieder vor dem Herd
    > stehen
    > und der Vater der alleine
    > Brötchenverdiener und
    > Famlienoberhaut ist und
    > sich die Kinder vor dem
    > Kaminfeuer mit Ihren
    > ökölogisch abbaubaren
    > Holzspielsachen
    > Vergnügen. *würg*
    >
    > Je eher wir uns
    > damit abfinden das sich die welt
    > gewandelt
    > hat und je eher wir damit aufhören den
    > medien
    > blind nach zurennen, sprich: erst denken
    > und
    > dann eine meinung bilden, desto eher können
    >
    > wir anfangen unsere welt in der wir leben zu
    >
    > verbessern.
    >
    > Nein, ein totales verbot
    > von zB Shootern oder
    > gewaltverherlichenden
    > Filmen ( oder tv-soaps )
    > wird keinen
    > positiven Effekt bringen. Klingt
    > komisch, ist
    > aber so. Bei Zweifeln: befasst euch
    > näher mit
    > der Propagandapolitik des dritten Reichs
    > oder
    > ganz aktuell: mit der Chinas.
    >
    > > und
    > monoton
    > Tötungshandlungen
    >
    > vollbringen
    > ok, dir sei zugestanden, du hast
    > keine Ahnung von
    > der Materie sondern springst
    > nur auf den Zug
    > mitauf um Mitreden zu
    > können.
    >
    > hurra hurra, ich hab mich
    > erfolgreich ausgekotzt.
    >
    > gezeichnet:
    > ein hirntoter und total
    > vergifteter
    > shooter und wow-zocker ;-)
    >
    > Wenn man sich mal ansieht wieviele Gewalttaten von
    > Jugendlichen verübt werden dann gibt es da schon
    > einen Zusammenhang. Uns die wir noch ohne solche
    > Spiele aufgewachsen sind wäre es im Traum nicht
    > eingefallen einen Rentner auf offener Straße halb
    > tot zu prügeln. Wenn man mal die Statistik sieht
    > wie die Jugendgewalt seit Jahren steigt dann ist
    > der Einfluss solcher Spiele eindeutig nachweisbar.

    Das sehe ich auch so. Heutzutage hat man ja schon Angst das Haus zu verlassen.

  14. Re: also

    Autor: GUEST 10.01.08 - 13:15

    Ich denke der wichtigste Punkt ( grundsätzlich) ist das die "besorgten Leute / "Erwachsenen" Angst davor haben das die "Kinder" das "töten" im Spiel auf die Realität übertragen.
    Fakt ist jedoch das die Kinder das ganz und gar nciht so sehen ( sonst wären alle kinder amokläufer)
    ein PC Spiel kann ggf. als Auslöser dienen bei Kinder die sowiesoschon "krank" veranlagt sind.
    Kinder die EINIGERMAßEN die Realität von der Fiktion (Spiel) unterschieden können üben nicht "töten", sie spielen einfach nur.
    Und das muss man erstmal begreifen bevor man Scheiterhaufen schreit ;)

  15. Re: Ganz Unrecht hat sie nicht.

    Autor: wiifever.de 10.01.08 - 13:16

    Die Aussage stimmt nur insofern das übermäßiger Konsum (viel Fernsehen oder Zocken) schädlich ist. Das trifft aber auf so ziemlich alles zu (rauchen, essen, trinken etc...).

    Aber meiner Meinung nach sollten sich die Politiker gänzlich aus diesem Thema heraushalten. Für mich liegt das Problem in der Erziehung und das sollte schließlich in der Verantwortung der Eltern bleiben.


  16. Re: also

    Autor: Merzer 10.01.08 - 13:19

    GUEST schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich denke der wichtigste Punkt ( grundsätzlich)
    > ist das die "besorgten Leute / "Erwachsenen"
    > Angst davor haben das die "Kinder" das "töten" im
    > Spiel auf die Realität übertragen.
    > Fakt ist jedoch das die Kinder das ganz und gar
    > nciht so sehen ( sonst wären alle kinder
    > amokläufer)
    > ein PC Spiel kann ggf. als Auslöser dienen bei
    > Kinder die sowiesoschon "krank" veranlagt sind.
    > Kinder die EINIGERMAßEN die Realität von der
    > Fiktion (Spiel) unterschieden können üben nicht
    > "töten", sie spielen einfach nur.
    > Und das muss man erstmal begreifen bevor man
    > Scheiterhaufen schreit ;)

    Nur leider gibt es viel zu viele verhaltensgestörte Kinder. Laut Spiegel bekommen 30% der Schulkinder regelmäßig Ritalin oder vergleichbare Produkte. Wer kann einen Einfluss solcher Spiele auf diese Kinder ausschliessen?

  17. Re: Ganz Unrecht hat sie nicht.

    Autor: legioner 10.01.08 - 13:19


    > Wenn man sich mal ansieht wieviele Gewalttaten von
    > Jugendlichen verübt werden dann gibt es da schon
    > einen Zusammenhang. Uns die wir noch ohne solche
    > Spiele aufgewachsen sind wäre es im Traum nicht
    > eingefallen einen Rentner auf offener Straße halb
    > tot zu prügeln. Wenn man mal die Statistik sieht
    > wie die Jugendgewalt seit Jahren steigt dann ist
    > der Einfluss solcher Spiele eindeutig nachweisbar.


    von welcher statistik sprichst du ? gib ma link aber einen ordentlichen. Die Rentner wurden auch zu eurer Zeit verprügelt und werden verprügelt. Wach auf, es ist schon immer passiert. Da kriegt man schöne aufnahmen vom Münchener Hauptbahnhof, und hops wird das Thema von den Medien unnötig aufgebläht. Vor dem Vorfall wurden genauso Rentner verprügelt und es hat keine Sau interessiert. Wird das Thema bekannt nutzen Die Politiker die Massenunruhe um die Stimmen abzusahnen...

  18. Re: also

    Autor: DrAgOnTuX 10.01.08 - 13:19

    GUEST schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich denke der wichtigste Punkt ( grundsätzlich)
    > ist das die "besorgten Leute / "Erwachsenen"
    > Angst davor haben das die "Kinder" das "töten" im
    > Spiel auf die Realität übertragen.
    > Fakt ist jedoch das die Kinder das ganz und gar
    > nciht so sehen ( sonst wären alle kinder
    > amokläufer)
    > ein PC Spiel kann ggf. als Auslöser dienen bei
    > Kinder die sowiesoschon "krank" veranlagt sind.
    > Kinder die EINIGERMAßEN die Realität von der
    > Fiktion (Spiel) unterschieden können üben nicht
    > "töten", sie spielen einfach nur.
    > Und das muss man erstmal begreifen bevor man
    > Scheiterhaufen schreit ;)


    wie wahr, die verallgemeinerung dieser thematik scheint aber manchen personen in der politik und im volke ins hirn gebrannt zu sein.

  19. Re: Ganz Unrecht hat sie nicht.

    Autor: Frechdachs 10.01.08 - 13:20

    wiifever.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Aussage stimmt nur insofern das übermäßiger
    > Konsum (viel Fernsehen oder Zocken) schädlich ist.
    > Das trifft aber auf so ziemlich alles zu (rauchen,
    > essen, trinken etc...).
    >
    > Aber meiner Meinung nach sollten sich die
    > Politiker gänzlich aus diesem Thema heraushalten.
    > Für mich liegt das Problem in der Erziehung und
    > das sollte schließlich in der Verantwortung der
    > Eltern bleiben.

    Hast du regelmäßig mit Problemfamilien zu tun? Ich ja. Es gibt genug Eltern denen ich gar keine Verantwortung geben würde. Und leider werden es immer mehr.

  20. Re: also

    Autor: DrAgOnTuX 10.01.08 - 13:21

    Merzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GUEST schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich denke der wichtigste Punkt (
    > grundsätzlich)
    > ist das die "besorgten Leute /
    > "Erwachsenen"
    > Angst davor haben das die
    > "Kinder" das "töten" im
    > Spiel auf die
    > Realität übertragen.
    > Fakt ist jedoch das die
    > Kinder das ganz und gar
    > nciht so sehen (
    > sonst wären alle kinder
    > amokläufer)
    > ein
    > PC Spiel kann ggf. als Auslöser dienen bei
    >
    > Kinder die sowiesoschon "krank" veranlagt sind.
    >
    > Kinder die EINIGERMAßEN die Realität von
    > der
    > Fiktion (Spiel) unterschieden können üben
    > nicht
    > "töten", sie spielen einfach nur.
    >
    > Und das muss man erstmal begreifen bevor man
    >
    > Scheiterhaufen schreit ;)
    >
    > Nur leider gibt es viel zu viele
    > verhaltensgestörte Kinder. Laut Spiegel bekommen
    > 30% der Schulkinder regelmäßig Ritalin oder
    > vergleichbare Produkte. Wer kann einen Einfluss
    > solcher Spiele auf diese Kinder ausschliessen?

    Ritalin ist mittlerweile zu einer art Alles-Heilmittel geworden.
    Sobald ein Kind sich nicht "normal" verhält kriegt es Ritalin verschrieben. Absoluter Schwachsinn, aber die Pharmaindustrie freuts, und die Eltern haben Ruhe. ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. Waschbär GmbH, Freiburg (Home-Office)
  3. Energieversorgung Mittelrhein AG, Koblenz
  4. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Yamaha MusicCast BAR 400 Soundbar mit kabellosem Subwoofer)
  2. (u. a. ZOTAC GeForce RTX 3070 Twin Edge OC für 679€, GIGABYTE GeForce RTX 3090 VISION OC 24G...
  3. 171,19€ (Bestpreis)
  4. (u. a. WD Black P10 5TB für 98,56€, Snakebyte Gaming Seat Evo für 139,94€, Thrustmaster TX...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de