1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CES: Adapter für 5 Kopfhörer…

na nedlich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. na nedlich...

    Autor: lachnummer 11.01.08 - 10:52

    ... dann brauchen die blöden Kinder auf der Straße nicht immer auf Lautsprecher stellen damit die Freunde das geplärre mithören können!

    Für Handys mit mini USB gibt es Adapter auf 3,5" Klinke... dann sollte das klappen!

  2. Re: na nedlich...

    Autor: lachnummer 11.01.08 - 10:52

    ups.. zu schnell getippt!

    sollte ENDLICH heissen

  3. Re: na nedlich...

    Autor: dfgfd 11.01.08 - 10:57

    lachnummer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... dann brauchen die blöden Kinder auf der Straße
    > nicht immer auf Lautsprecher stellen damit die
    > Freunde das geplärre mithören können!
    >
    > Für Handys mit mini USB gibt es Adapter auf 3,5"
    > Klinke... dann sollte das klappen!

    *lol* genau an DAS hatte ich auch gerade gedacht ;-D

  4. Re: na nedlich...

    Autor: yves 11.01.08 - 11:04

    ich bin auch schon welchen begegnet, die ganz allein abends an der u-bahn haltestelle die musik auf volles geplärre stellen und dabei anfangen mit sich selbst zu tanzen...

    ich sag nur drogen...



    lachnummer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... dann brauchen die blöden Kinder auf der Straße
    > nicht immer auf Lautsprecher stellen damit die
    > Freunde das geplärre mithören können!
    >
    > Für Handys mit mini USB gibt es Adapter auf 3,5"
    > Klinke... dann sollte das klappen!


  5. Kabelsalat

    Autor: Reed.Richards 11.01.08 - 11:07

    dfgfd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > lachnummer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ... dann brauchen die blöden Kinder auf der
    > Straße
    > nicht immer auf Lautsprecher stellen
    > damit die
    > Freunde das geplärre mithören
    > können!
    >
    > Für Handys mit mini USB gibt es
    > Adapter auf 3,5"
    > Klinke... dann sollte das
    > klappen!
    >
    > *lol* genau an DAS hatte ich auch gerade gedacht
    > ;-D

    Ich auch, aber erstens wird es wohl am Kabelsalat scheitern, denn mit so einem Teil könnte sich die Gruppe von Jugendlich ja nur in einer geordneten Formation voran bewegen um sich nicht gegenseitig zu fesseln und zweitens ist es doch voll cool ey, wenn alle mitbekommen dass man schon den neuesten Gangsta-Rap auf dem Handy hat. Also aufdrehen die Lautsprecher!

    Ach ja und drittens kann man sich mit Kopfhörern im Gegensatz zu Lautsprechern nicht auf Assi-Deutsch mit seinen Kumpels unterhalten.





    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.08 11:09 durch Reed.Richards.

  6. Re: na nedlich...

    Autor: fisherment 11.01.08 - 11:12

    ich hab schon das gefühl, es ist aus der mode gekommen, kopfhörer oder ohrstöpsel zu tragen...

    Die laufen teileise echt alleine rum und haben den kratzigen handylautsprecher an.

    andersherum kenne ich aber auch Leute, die kopfhörer um den hals tragen, aber keine musik hören ...

    komische welt ...

    yves schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich bin auch schon welchen begegnet, die ganz
    > allein abends an der u-bahn haltestelle die musik
    > auf volles geplärre stellen und dabei anfangen mit
    > sich selbst zu tanzen...
    >
    > ich sag nur drogen...
    >
    > lachnummer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ... dann brauchen die blöden Kinder auf der
    > Straße
    > nicht immer auf Lautsprecher stellen
    > damit die
    > Freunde das geplärre mithören
    > können!
    >
    > Für Handys mit mini USB gibt es
    > Adapter auf 3,5"
    > Klinke... dann sollte das
    > klappen!
    >
    >


  7. Re: na nedlich...

    Autor: inder 11.01.08 - 11:16

    lachnummer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... dann brauchen die blöden Kinder auf der Straße
    > nicht immer auf Lautsprecher stellen damit die
    > Freunde das geplärre mithören können!
    >
    > Für Handys mit mini USB gibt es Adapter auf 3,5"
    > Klinke... dann sollte das klappen!

    Du glaubst doch nicht wirklich das sich "die Kinder" wirklich mit 5 Kopfhörern Cool an die Straßen ecke stellen, oder im Bus deswegen zusammen rücken?

    So mal sich die Lautstärke pro eingesteckten Kopfhörer stark verringert.

    Leider werden wir das geplärre weiterhin ertragen müssen.




  8. Re: na nedlich...

    Autor: Hugo 11.01.08 - 11:56

    fisherment schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [...]
    > andersherum kenne ich aber auch Leute, die
    > kopfhörer um den hals tragen, aber keine musik
    > hören ...
    >
    > komische welt ...
    >

    Naja, ich kenn Optiker, die erzählten mir mal, dass sie öfters mal Brillen verkaufen die nur gekauft werden um sie ins Haar zu stecken...
    Also warum nicht große BügelKopfhörer um den Hals hängen ohne den Wunsch zu verspüren Musik zu hören ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Göttingen
  2. Landkreis Stade, Stade
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. htp GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

  1. Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik
    Elenion Technologies
    Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

    Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

  2. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
    Spielestreaming
    Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

    Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

  3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
    EU-Kommission
    Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

    Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.


  1. 19:08

  2. 17:21

  3. 16:54

  4. 16:07

  5. 15:43

  6. 15:23

  7. 15:00

  8. 14:45