Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PearPC-Entwickler erwägen…

Die Tuxer kennen ihre Bugs

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Tuxer kennen ihre Bugs

    Autor: Klaus 09.03.05 - 22:57

    wie wäre es mit fixen ?

  2. Re: Die Tuxer kennen ihre Bugs

    Autor: Slark 09.03.05 - 23:37

    Klaus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wie wäre es mit fixen ?

    Wie kommst du auf Tuxer? Und wieso glaubst du, dass man Bugs im Quellcode fixed, der von jemanden geklaut worden ist. Ich sehe keinen Sinn darin den Quellcode zu Maintainen auf den man wegen einer GPL Verletzung keinen Zugriff hat. Vielleicht hast du ja magische Kräfte und einige seltsame Gehirnverzweigungen, aber ich kann zum Beispiel nicht zaubern.

  3. Re: Die Tuxer kennen ihre Bugs

    Autor: Daniel 10.03.05 - 00:47

    Klaus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wie wäre es mit fixen ?


    Wir versuchen alle unser Bugs zu fixen, aben leider haben Sebastian und ich nicht so viele Freizeit um auf PearPC zu arbeiten.

    Über Maui X-Stream... würde ich nie glauben, dass sie einige bugs fixen würden. Wenn sie so können, würden sie sicher selbst einen PowerPC emulator schreiben, statt unseren klauen.

  4. Re: Die Tuxer kennen ihre Bugs

    Autor: floyd25 10.03.05 - 06:53

    Klaus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wie wäre es mit fixen ?


    Moment mal, es ging hier um Fehler, die wir bereits behoben haben
    und deren Existenz in CherryOS sofort aufgefallen ist. Davon abgesehen,
    waren es sehr auffällige Verhaltensweisen die mit den Bugs verbunden waren.

    Nur mal zur Info: Die 1. Version von CherryOS die ich gesehen habe,
    war ungefähr auf dem Feature- und Leistungsstand von PearPC 0.1 bis 0.2,
    als wir schon bei 0.3 waren... und gerade zu dem Zeitpunkt
    waren das Welten :)

    Jens v.d. Heydt

  5. Re: Die Tuxer kennen ihre Bugs

    Autor: Nameless 11.03.05 - 14:34

    Daniel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Wir versuchen alle unser Bugs zu fixen, aben
    > leider haben Sebastian und ich nicht so viele
    > Freizeit um auf PearPC zu arbeiten.
    >
    > Über Maui X-Stream... würde ich nie glauben, dass
    > sie einige bugs fixen würden. Wenn sie so können,
    > würden sie sicher selbst einen PowerPC emulator
    > schreiben, statt unseren klauen.

    Oh, ein PearPC-Entwickler!

    Und immer erst die Bugs fixen. Eile in Weile!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. AL-KO Geräte GmbH, Kötz
  3. GISA GmbH, Halle (Saale), Leipzig oder Berlin
  4. über POLZIN GmbH Personalberatung, verschiedene Einsatzorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 2,69€
  3. 4,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

  1. Recruiting: Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
    Recruiting
    Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft

    Worauf sollen Unternehmen achten, wenn sie Entwickler einstellen? Das wird derzeit heftig diskutiert. Und alles hat seine Nachteile.

  2. Fyrtur und Kadrilj: Ikeas smarte Rollos zu Anfang mit Homekit inkompatibel
    Fyrtur und Kadrilj
    Ikeas smarte Rollos zu Anfang mit Homekit inkompatibel

    Ikeas smarte Rollos Fyrtur und Kadrilj sind zunächst nicht mit Apples Heimautomatisierunglösung Homekit kompatibel. Das teilte das Ikea-Supportteam mit.

  3. Death Stranding: "Wer aufs Klo muss, geht bitte raus"
    Death Stranding
    "Wer aufs Klo muss, geht bitte raus"

    Gamescom 2019 Stardesigner Hideo Kojima höchstpersönlich hat Death Stranding präsentiert - und dabei einen Eindruck vom Humor, aber auch von der Handlung des fast fertigen Actionspiels vermittelt.


  1. 09:03

  2. 08:46

  3. 08:35

  4. 08:01

  5. 07:52

  6. 07:41

  7. 07:19

  8. 18:01