1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: "KDE 4.0 ist unsere…

Vergleich Vista?!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vergleich Vista?!

    Autor: sfdaosfdoh43 11.01.08 - 12:30

    "Und zu guter Letzt: Wir haben weniger als die Hälfte der Zeit gebraucht, die Microsoft für Vista benötigt hat - außerdem hatten wir nur einen Bruchteil ihres Budgets."

    So wohlwollend ich den Artikel ich auch gelesen habe - der Vergleich ist mal total daneben.
    Oder hat KDE auf einmal einen eigenen Kernel?

  2. Re: Vergleich Vista?!

    Autor: senfderdritte 11.01.08 - 12:42

    sfdaosfdoh43 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Und zu guter Letzt: Wir haben weniger als die
    > Hälfte der Zeit gebraucht, die Microsoft für Vista
    > benötigt hat - außerdem hatten wir nur einen
    > Bruchteil ihres Budgets."
    >
    > So wohlwollend ich den Artikel ich auch gelesen
    > habe - der Vergleich ist mal total daneben.
    > Oder hat KDE auf einmal einen eigenen Kernel?

    Ich finde diese Aussagen und Vergleich eh immer ziemlich daneben.
    Fakt ist jeder kopiert von jedem egal wie rum.


  3. Re: Vergleich Vista?!

    Autor: ParamoiderAnthropophob 11.01.08 - 12:48

    Wenn man bedenkt, das die Leute 2 jahre gebraucht haben und seit der Ankündigung von Vista 2001 glatte 6 Jahre vergangen sind, finde ich, ist das eine erwähnung wert. Denn zu beachten ist: Auch die tieferen Systemelemente wie die Kernel wurden in MS Vista nicht von neu auf geschrieben, sondern allenfalls erweitert. Nehmen wir also den X-Server, KDE 3x, QT, die Linux Kernel und was da noch so fehlt als Basis wie sie vor zwei Jahren ausgesehen haben und nennen den ganzen Spass LT 5.1 (Linux Technologie ;-)). Von LT 5.1 auf LT 6.0, mit den neuen Versionen der Kernel, des X-Servers, KDE4 und so weiter, hat es bis heute um 2 Jahre gedauert. Von NT 5.1 (Windows XP) bis NT 6.0 (Windows Vista) doch schon einiges länger. Nun kann man sich über die Anzahl der Entwickler die an all den genannten Projekten mitgewirkt haben im vergleich zu den angestellen bei Microsoft streiten, aber das Budget das allen zur Verfügung stand, die Zeit die gebraucht wurde, lag weit unter dem was Microsoft benötigt hat. Also, so falsch finde ich den Vergleich nicht.

  4. Re: Vergleich Vista?!

    Autor: .:. 11.01.08 - 13:07

    ParamoiderAnthropophob schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man bedenkt, das die Leute 2 jahre gebraucht
    > haben und seit der Ankündigung von Vista 2001
    > glatte 6 Jahre vergangen sind, finde ich, ist das
    > eine erwähnung wert. Denn zu beachten ist: Auch
    > die tieferen Systemelemente wie die Kernel wurden
    > in MS Vista nicht von neu auf geschrieben, sondern
    > allenfalls erweitert. Nehmen wir also den
    > X-Server, KDE 3x, QT, die Linux Kernel und was da
    > noch so fehlt als Basis wie sie vor zwei Jahren
    > ausgesehen haben und nennen den ganzen Spass LT
    > 5.1 (Linux Technologie ;-)). Von LT 5.1 auf LT
    > 6.0, mit den neuen Versionen der Kernel, des
    > X-Servers, KDE4 und so weiter, hat es bis heute um
    > 2 Jahre gedauert. Von NT 5.1 (Windows XP) bis NT
    > 6.0 (Windows Vista) doch schon einiges länger. Nun
    > kann man sich über die Anzahl der Entwickler die
    > an all den genannten Projekten mitgewirkt haben im
    > vergleich zu den angestellen bei Microsoft
    > streiten, aber das Budget das allen zur Verfügung
    > stand, die Zeit die gebraucht wurde, lag weit
    > unter dem was Microsoft benötigt hat. Also, so
    > falsch finde ich den Vergleich nicht.

    Pustekuchen. Auch wenn ich Vista nicht mag und aus der Apple Ecke komme muss ich hier mal eine Lanze für MS brechen.

    In Vista wurden weitaus mehr Dinge gemacht als nur "ein paar Verbesserungen". Ich erinnere nur an die Änderung wie z.B: das Grafiktreiber jetzt in einem geteilten User/Kernel Modus laufen. Den Aufwand der mit solchen Änderungen betrieben wird darf man nicht vergessen auch darf man nicht vergessen, das Vista wohl zwischenzeitlich durch die Entwicklung von XP-64 Bit und Windows 2003 Server wohl nicht die allerhöchste Priorität bei MS hatte.

    Der Vergleich von KDE mit einem kompletten Betriebssystem ist absoluter Schwachsinn!

  5. Re: Vergleich Vista?!

    Autor: und ob 11.01.08 - 13:13

    Wir reden hier über die größte Softwareschmiede der Welt gegen eine Community ;-)

    Ich hätte das auch gesagt

  6. ...

    Autor: .:. 11.01.08 - 13:31

    und ob schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hätte das auch gesagt

    Und nur deswegen wird der Vergleich richtig? Eben nicht!


  7. Re: Vergleich Vista?!

    Autor: ParanoiderAnthrophob 11.01.08 - 13:32


    > Der Vergleich von KDE mit einem kompletten
    > Betriebssystem ist absoluter Schwachsinn!

    Hmm ... ich habe hier nicht nur von KDE gesprochen sondern auch von all den anderen Wunderbaren Dingen, die ein Betriebssystem ausmachen. Doch du hast vollkommen Recht. Nur KDE und Vista zuvergleichen ist schwachsinnig. Aber das Linux packet? Änderungen? Die Linux Kernel hat diverse Änderungen erfahren, vom WLAN Stack bis hin zum Task Sheduler. KDE4 hat nicht nur Verbesserungen erfahren sondern auch Neureungen, die, dass will ich hier einfach mal willkürlich behaupten, umfangreicher sind als von XP auf Vista (Ich habe beide Betriebsysteme). Aber das liegt vlt auch nur daran das man nicht genau erfährt wie viel und was genau bei Microsoft Produkten geändert wurde. Soweit ich Informiert bin, gibt KDE, die Linux Kernel und alles andere natürlich auch für 64Bit Systeme. Da es aber in der Linux Welt nicht wesentlich länger gedauert hat 64Bit zu entwickeln glaube ich nicht das Microsoft damit so große Probleme hatte, denn schliesslich sind die Programmierer dort nicht unfähig. Zu Servervarianten: Na ja, ansichgibt es die in der Linuxwelt nicht, denn grundsätzlich ist es dort nur eine Frage der Konfiguration und des Nutzens bestimmter Programme, die eine Server Version ausmachen.

    Das Prioritäten wo anders lagen zu jener Zeit glaube ich schon. Aber doch eher im Anwendungsbreich statt bei der Entwicklung anderer Betriebssystem Versionen. Wie dem auch sei: Es bleibt ein interessanter Vergleich. Nicht KDE zu Vista,sondern eine Community zu Microsoft. Es wird ein Betriebsystem entwickelt, schneller undgünstiger, von hunderten Menschenwelt weit, die aus der Freude am Computer und deren Nutzung zusammen arbeiten (ursprünglich, ich weiß, auch heute steckt dort die Gewinnorientierung drin). Und das Produkt kann sich allemale mit dem aus Redmond messen.

    Allerdings, meine persönliche Meinung, bei zwei Disziplinen verbleibt der Pokal im Hause Microsoft: beim Grafikdesign und der Office Suite (wenn es doch nur offene Formate native unterstützen würde ... :-( )

  8. Re: Vergleich Vista?!

    Autor: Artchi 11.01.08 - 15:14

    sfdaosfdoh43 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Und zu guter Letzt: Wir haben weniger als die
    > Hälfte der Zeit gebraucht, die Microsoft für Vista
    > benötigt hat - außerdem hatten wir nur einen
    > Bruchteil ihres Budgets."
    >
    > So wohlwollend ich den Artikel ich auch gelesen
    > habe - der Vergleich ist mal total daneben.
    > Oder hat KDE auf einmal einen eigenen Kernel?

    Genau das gleiche wollte ich auch schreiben! Die haben doch eine Desktop programmiert und kein Betriebssystem, wie es Microsoft gemacht hat. Der Vergleich hinkt total! Microsoft hat auch Änderungen am Kernel gemacht, haben das gesamte Grafiksystem DirectX und dessen Grafik-Treiberkonzept geändert. Haben das Soundsystem geändert usw.

    KDE ist "nur" ein Desktop. Die haben ja nicht mal X-Window geändert oä. Die Grafiktreiber-Schicht kommt ja nicht von KDE, oder? Das liefern alles externe Komponenten, wie X-Window.

    Auch wenn ich das Interview gerne gelesen habe, muß ich doch sagen, das der Typ recht eingebildet war. Man sollte niemals schlecht über die Konkurrenz reden! Das sind Basics eines jeden guten Verkäufers!

  9. Den Vergleich hat Golem gemacht!

    Autor: Fex 11.01.08 - 15:43

    Ihr tut alle so, als hätte der KDE-Entwickler damit angefangen.
    Was hätte er für Möglichkeiten gehabt:

    - Fragen, was dieser irrsinnige Vergleich soll?
    Wäre unhöflich gewesen. Immerhin wurden sie
    freundlicherweise zum Interview eingeladen.

    - Sagen, dass MS so toll ist und dass sie viel mehr geschafft haben?
    Darüber kann man streiten. Siehe Vorgänger.
    Außerdem wäre er dann von der gesamten Community
    gehasst worden. Aber so eine Antwort mutet
    ihm doch hoffentlich niemand zu.

    - Was er gemacht hat: Auf die aufgelegte Frage eingegangen und Marketing
    Jeder, der bisher von Golem.de interviewt wurde
    hat sich bisher nur selbst gelobt. Immerhin hat
    er ansonsten richtig(!) erklärt wo sie stehen,
    was sie geschafft haben und was zu tun ist. Ich
    hätte mir bei einem Interview öfter so eine
    genaue Beschreibung gewünscht. Mal abgesehen
    davon, dass viele, die Interviewt werden nicht
    mal annähernd auf die Frage eingehen.


    Was hättet ihr geantwortet?
    Vor allem, wenn ihr freundlich sein wollt
    und um euer Projekt, in das ihr viel Zeit
    investiert habt geht.

    Ich bin froh, dass er nicht, wie viele Andere
    (Linus T., Theo de Raadt, ...) über die unfair(!)
    über die Konkurrenz hergezogen ist. Er hat über
    SEIN Projekt und nicht über echte[1] Konkukurrenz
    hergezogen ist.


    [1] GNOME ist die Konkurrenz, nicht Windows.
    Immerhin läuft KDE ja jetzt mehr oder
    minder unter Windows.

  10. Re: Den Vergleich hat Golem gemacht!

    Autor: sfdaosfdoh43 11.01.08 - 16:08

    Lies nochmal genauer:
    Der Interviewer fragt explizit nach desktopsspezifischen Einzelheiten.
    Der Gesamtvergleich kommt dann vom Gast.

    Es sei denn, der Gast weiß genau, wie lange der Desktop-Kram bei MS entwickelt wurde und bezieht sich darauf allein. Aber ich denke nicht, dass er solches Wissen hat.

  11. Re: Den Vergleich hat Golem gemacht!

    Autor: Artchi 11.01.08 - 16:51


    > Was hättet ihr geantwortet?
    > Vor allem, wenn ihr freundlich sein wollt
    > und um euer Projekt, in das ihr viel Zeit
    > investiert habt geht.

    Hier nochmal die Frage:
    Golem.de: Für Windows Vista hat Microsoft sehr viele Funktionen angekündigt, die dann nicht in das Betriebssystem gelangten. Ist ein Vergleich zwischen Vista und KDE 4 angebracht?

    Entscheidend ist ja wohl die Frage! Also der Satz mit dem Fragezeichen:

    Ist ein Vergleich zwischen Vista und KDE 4 angebracht?

    Mögliche Antwort: Nein. (Weil Vista mehr Komponenten als nur einen Desktop beinhaltet und wir "nur" ein Desktop entwickelt haben.)

    "Nein" auf eine Ja-Nein-Frage zu antworten, ist das einfachste der Welt. Ich glaube nicht, das Golem.de mit einem Messer oder Pistole gesessen hat.

    Falls mir jetzt jemand mit Minderwertigkeitskomplexen ankommt: das mit dem '"nur" ein Desktop' ist ja keine Abwertung sondern einfach eine Abgrenzung des eigenen Produktes und Tätigkeitsfeldes.

    Soviel sollte sich ein Entwickler eigestehen können, das er nicht an einem kompletten OS a la Vista gearbeitet hat. KDE ist ein Desktop.

  12. KDE läuft auch auf Vista

    Autor: Anonym 11.01.08 - 16:53

    KDE 4 läuft auch auf Vista. Muss man nur selbst komplimiern. Ich zeig ich mal gleich ein Screenshot. (ohne Windows Taskleiste!)

  13. Re: KDE läuft auch auf Vista

    Autor: Artchi 11.01.08 - 17:10

    Anonym schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > KDE 4 läuft auch auf Vista. Muss man nur selbst
    > komplimiern. Ich zeig ich mal gleich ein
    > Screenshot. (ohne Windows Taskleiste!)

    Was hat das jetzt mit dem Thema zu tun? GIMP läuft auch unter Windows, deshalb ist GIMP nicht mit Windows vergleichbar.

  14. Re: Vergleich Vista?!

    Autor: Artchi 11.01.08 - 17:12

    und ob schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wir reden hier über die größte Softwareschmiede
    > der Welt gegen eine Community ;-)
    >
    > Ich hätte das auch gesagt

    Ja, aber diese Community besteht auch aus bezahlten Mitarbeitern. Es stecken überall kommerzielle Interessen und auch Investitionen dahinter. KDE wird ja nicht komplett von selbstlosen Weltrettern entwickelt. Ich wette, das die größte Arbeit davon sogar von Firmen gemacht wird. Denn OpenSource schliesst Firmenaktivitäten nicht aus.

  15. Re: Vergleich Vista?!

    Autor: pool 11.01.08 - 17:33

    ParamoiderAnthropophob schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man bedenkt, das die Leute 2 jahre gebraucht
    > haben und seit der Ankündigung von Vista 2001
    > glatte 6 Jahre vergangen sind, finde ich, ist das
    > eine erwähnung wert.

    Das Programm Longhorn wurde 2004 auf der Server 2003 Basis neu gestartet. Bisherige Arbeit wurde fast komplett verworfen. Natürlich ändert das an den 6 Jahren seit XP nix aber unerwähnt sollte man es nicht lassen.

    > Denn zu beachten ist: Auch
    > die tieferen Systemelemente wie die Kernel wurden
    > in MS Vista nicht von neu auf geschrieben, sondern
    > allenfalls erweitert.

    Sound = neu
    Grafik = neu
    Netzwerk = neu
    Druckerschnittstelle = neu
    Windows Setup = komplett ersetzt
    DWM = neu
    Chaching-Mechanismen = fast komplett neu
    Ereignisprotokoll Subsystem = neu auf XML-Basis
    Startablauf = komplett überarbeitet
    Winsock-Kernel = neu

    etc.


  16. Re: KDE läuft auch auf Vista

    Autor: hmhmhm 11.01.08 - 18:16

    Artchi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Anonym schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > KDE 4 läuft auch auf Vista. Muss man nur
    > selbst
    > komplimiern. Ich zeig ich mal gleich
    > ein
    > Screenshot. (ohne Windows Taskleiste!)
    >
    > Was hat das jetzt mit dem Thema zu tun? GIMP läuft
    > auch unter Windows, deshalb ist GIMP nicht mit
    > Windows vergleichbar.
    Naja, Du bist Dir aber schon bewusst, das es ein sehr grosser Unterschied ist, zwischen GIMP als Anwendung und KDE als Desktopmanager, oder?

  17. Re: KDE läuft auch auf Vista

    Autor: Linthorul 11.01.08 - 19:42

    Anonym schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > KDE 4 läuft auch auf Vista. Muss man nur selbst
    > komplimiern. Ich zeig ich mal gleich ein
    > Screenshot. (ohne Windows Taskleiste!)


    Stimmt das?

  18. Re: Den Vergleich hat Golem gemacht!

    Autor: meine_wenigkeit 11.01.08 - 21:22

    Artchi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Was hättet ihr geantwortet?
    > Vor allem,
    > wenn ihr freundlich sein wollt
    > und um euer
    > Projekt, in das ihr viel Zeit
    > investiert habt
    > geht.
    >
    > Hier nochmal die Frage:
    > Golem.de: Für Windows Vista hat Microsoft sehr
    > viele Funktionen angekündigt, die dann nicht in
    > das Betriebssystem gelangten. Ist ein Vergleich
    > zwischen Vista und KDE 4 angebracht?
    >
    > Entscheidend ist ja wohl die Frage! Also der Satz
    > mit dem Fragezeichen:
    >
    > Ist ein Vergleich zwischen Vista und KDE 4
    > angebracht?
    >
    > Mögliche Antwort: Nein. (Weil Vista mehr
    > Komponenten als nur einen Desktop beinhaltet und
    > wir "nur" ein Desktop entwickelt haben.)
    >
    > "Nein" auf eine Ja-Nein-Frage zu antworten, ist
    > das einfachste der Welt. Ich glaube nicht, das
    > Golem.de mit einem Messer oder Pistole gesessen
    > hat.
    >
    > Falls mir jetzt jemand mit
    > Minderwertigkeitskomplexen ankommt: das mit dem
    > '"nur" ein Desktop' ist ja keine Abwertung sondern
    > einfach eine Abgrenzung des eigenen Produktes und
    > Tätigkeitsfeldes.
    >
    > Soviel sollte sich ein Entwickler eigestehen
    > können, das er nicht an einem kompletten OS a la
    > Vista gearbeitet hat. KDE ist ein Desktop.


    Also ich verstehe die Frage eher so, dass sowohl Vista als auch KDE4 viele neue Funktionen versprochen haben und Vista viele davon nicht geliefert hat und ob es bei KDE nun auch so sei. So gesehn hat er die angekündigten und tatsächlich gelieferten Funktionen für sich verglichen. Im Klartext, in KDE4.0 sind schon ziemlich viele versprochene Funktionen erhalten und in KDE4.1/4.2 werden die restlichen dazukommen. Von Mikrosoft hört man allerdings nur dass das neue Windows so toll werden wird. An irgendetwas erinnert mich das, ich bin mir aber nicht ganz sicher an was. Ein Schelm wer böses dabei denkt.

  19. Kinder, ich bitte euch...

    Autor: abc - der wissende 11.01.08 - 22:03

    Vista ist um Längen performanter und kann, das ist das wichtigste, GENUTZT werden.
    KDE 4 braucht mindestens noch mal 1 Jahr, um einigermaßen akzeptable Performance zu bieten. Von Nutzen kann selbst dann wohl noch keine Rede sein (ohne brauchbaren Browser bspw.).

    KDE 4 ist bislang eine Enttäuschung...

    Na ja, manche gehen mit dem Konqueror ins Internet.
    Ich versuch's auch ab und zu, stelle dann fest, dass die selbstverständlichsten Dinge nicht funktionieren (wie z.B. t-online.de)

  20. Re: Vergleich Vista?!

    Autor: panzi 11.01.08 - 22:11

    sfdaosfdoh43 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Und zu guter Letzt: Wir haben weniger als die
    > Hälfte der Zeit gebraucht, die Microsoft für Vista
    > benötigt hat - außerdem hatten wir nur einen
    > Bruchteil ihres Budgets."
    >
    > So wohlwollend ich den Artikel ich auch gelesen
    > habe - der Vergleich ist mal total daneben.
    > Oder hat KDE auf einmal einen eigenen Kernel?

    Ist auch meine Meinung (obwohl ich KDE sehr mag, aber der Vergleich geht mal garnich).

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Provadis Partner für Bildung & Beratung GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 2,99€
  2. 4,99€
  3. (-70%) 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

  1. Datenherausgabe: Facebook kann, muss aber nicht
    Datenherausgabe
    Facebook kann, muss aber nicht

    Nach einer weitgehend unbekannten Bestimmung im US-Recht können deutsche Behörden Nutzerdaten direkt bei Konzernen wie Facebook und Google anfragen - auch umgekehrt soll das möglich werden. Das erleichtert die Arbeit der Ermittler, ist aber auch gefährlich.

  2. Musikstreaming: Spotify für iOS erhält neue Steuerung - Android folgt später
    Musikstreaming
    Spotify für iOS erhält neue Steuerung - Android folgt später

    Der Musikstreaming-Dienst Spotify hat eine neue Steuerung für seine App veröffentlicht. Die neue Oberfläche steht zunächst nur für iOS-Geräte bereit. Erst später soll es die Änderungen auch für zahlende Abonnenten mit Android-Geräten geben.

  3. Spin: Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland
    Spin
    Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland

    Ford hat 2018 mit Spin einen Vermieter von E-Scootern gekauft. Im Frühjahr kommt der Anbieter nach Deutschland und konkurriert mit vielen anderen Mikromobilisten.


  1. 09:00

  2. 08:33

  3. 08:00

  4. 07:39

  5. 07:00

  6. 22:00

  7. 19:41

  8. 18:47