Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Der deutsche E-Sport hat sein…

Recht auf Liga?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Recht auf Liga?

    Autor: Anonymer Nutzer 11.01.08 - 18:10

    Gibt es irgendwo ein Recht auf Liga? Irgendwie finde ich das mit dem virtuellen Hausrecht logischer, egal ob beschissen wurde oder nicht.
    Wenn ich auf meinem Grungstück Verstecken spiele und der Gewinner bekommt 1000 €, dann kann ich immernoch beliebigen Leute verbieten mitzuspielen.

  2. Tolle Idee!

    Autor: Anonym 11.01.08 - 18:16

    thenktor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich auf meinem Grungstück Verstecken spiele
    > und der Gewinner bekommt 1000 €
    Tolle Idee! Dann spielen die Leute mal wenigstens richtig mit! Ich glaub ich pack noch ne 0 dazu und lade dich ein!

  3. Re: Recht auf Liga?

    Autor: Kevinol 11.01.08 - 18:38

    thenktor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gibt es irgendwo ein Recht auf Liga? Irgendwie
    > finde ich das mit dem virtuellen Hausrecht
    > logischer, egal ob beschissen wurde oder nicht.
    > Wenn ich auf meinem Grungstück Verstecken spiele
    > und der Gewinner bekommt 1000 €, dann kann ich
    > immernoch beliebigen Leute verbieten mitzuspielen.
    Ganz so einfach ist das bei einem Turnier nicht. Sobald jemand ein öffentliches Turnier ausschreibt und jemand der daran teilnimmt sich auch an die Regeln hält kann er nicht einfach ausgeschlossen werden, da im Prinzip meines Erachtens ein Vertragsverhältnis eingegangen wurde. Immerhin hat der Spieler auch einen Wert erbracht indem er seine Zeit dafür hingegeben hat.

  4. Re: Recht auf Liga?

    Autor: robinx 11.01.08 - 19:45

    thenktor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gibt es irgendwo ein Recht auf Liga? Irgendwie
    > finde ich das mit dem virtuellen Hausrecht
    > logischer, egal ob beschissen wurde oder nicht.
    > Wenn ich auf meinem Grungstück Verstecken spiele
    > und der Gewinner bekommt 1000 €, dann kann ich
    > immernoch beliebigen Leute verbieten mitzuspielen.


    Naja bin zwar kein Jurist, aber ich bin mir da nicht so sicher vorallem bei irgendwelchen tunieren. Dürfte wohl auch noch eine Frage sein nach welchen Kriterien man jemanden von seinem "Virtuellen Haus" ausschließt und wie man denjenigen darüber informieren muß.
    Wobei ich mir speziel bei dem Vorwurf des Cheatens wohl auch noch die Frage stelle wie es mit möglicher Verleumdung aussieht und ob man da als evtl. Falsch angeklagter Cheater schadenansprüche hat.

  5. Re: Recht auf Liga?

    Autor: Lall 11.01.08 - 20:10

    thenktor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gibt es irgendwo ein Recht auf Liga? Irgendwie
    > finde ich das mit dem virtuellen Hausrecht
    > logischer, egal ob beschissen wurde oder nicht.
    > Wenn ich auf meinem Grungstück Verstecken spiele
    > und der Gewinner bekommt 1000 €, dann kann ich
    > immernoch beliebigen Leute verbieten mitzuspielen.

    Nope. Das wäre ja ein Freibrief für den Veranstalter, den Turnierausgang nach Belieben zu manipulieren.
    Stell dir mal vor, bei DFB-pokal würde einfach ein Team disqualifiziert ohne jegliche Beweise für ein Fehlverhalten.

  6. Re: Recht auf Liga?

    Autor: Sporty 11.01.08 - 21:36

    Lall schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Stell dir mal vor, bei DFB-pokal würde einfach ein
    > Team disqualifiziert ohne jegliche Beweise für ein
    > Fehlverhalten.

    Der Hamburger SV wurde von einem nachweislich korrupten Schiedsrichter des Deutschen Fussball-Bundes gezielt aus dem Wettbewerb befördert!

  7. der vergleich von online-zockerei mit echtem sport.

    Autor: alternative 13.01.08 - 10:45

    hinkt gewaltig.

    wäre vielleicht am ehesten in etwa so, als wenn beim fussball für schiedsrichter und zuschauer nur der ball und die tore sichtbar und dopingkontrollen ausgeschlossen wären.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  2. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart
  3. über PT Personal Trust GmbH, Hamburg (Home-Office möglich)
  4. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-75%) 6,25€
  3. 5,95€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55