1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gerüchte um ein Subnotebook…

wieso APPLE suckt . UNMUT

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wieso APPLE suckt . UNMUT

    Autor: apple-ex-fan 14.01.08 - 14:49

    mir reichts

    jetzt war ich 5 jahre appleFan, aber damit ist es jetzt vorbei

    warum apple suckt (anhand meiner erfahrungen)

    - das beschissene kabel zwischen meinem teuren macbook und meinem sündhaft teuren apple cinemadisplay kostet 120 EURO !!!!! nur weil die einen fucking apple stecker dranmontiert haben statt nem normalen dvi...

    - will jetzt meine HDDs am G4 tauschen und siehe da .. es werden nur 128gb erkannt ..
    ein motherboard BIOS upgrade wäre technisch möglich, aber wird nicht von APPLE als notwendig empfunden. .. abhilfe schaffen da nur controllerkarten (60 euro) oder eine speedtool software (60 euro)

    - grundsätzlich, wenn ein kabel zb im store nicht vorhanden ist und erst nachbestellt werden muss, kann man das kabel aber im STORE als ersatzteil um den 3fachen preis sofort kaufen !!!!!

    - eine reparatur eines macbooks kostet im store mindestens 800 euro, jedoch reteil.reparierer machen das um 300 .. davon gibts aber in EUROPA nur einen

    jetzt hab ich ein neue s macbook und ich hasse es

  2. Re: wieso APPLE suckt . UNMUT

    Autor: HPX 14.01.08 - 15:40

    Willkommen im Club

    3 Wochen hat Apple gebraucht um eine defekte Festplatte auszutauschen. Eingebaut wurde jedoch nicht die gleiche, sondern eine langsamere mit weniger Speicher.

    apple-ex-fan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mir reichts
    >
    > jetzt war ich 5 jahre appleFan, aber damit ist es
    > jetzt vorbei
    >
    > warum apple suckt (anhand meiner erfahrungen)
    >
    > - das beschissene kabel zwischen meinem teuren
    > macbook und meinem sündhaft teuren apple
    > cinemadisplay kostet 120 EURO !!!!! nur weil die
    > einen fucking apple stecker dranmontiert haben
    > statt nem normalen dvi...
    >
    > - will jetzt meine HDDs am G4 tauschen und siehe
    > da .. es werden nur 128gb erkannt ..
    > ein motherboard BIOS upgrade wäre technisch
    > möglich, aber wird nicht von APPLE als notwendig
    > empfunden. .. abhilfe schaffen da nur
    > controllerkarten (60 euro) oder eine speedtool
    > software (60 euro)
    >
    > - grundsätzlich, wenn ein kabel zb im store nicht
    > vorhanden ist und erst nachbestellt werden muss,
    > kann man das kabel aber im STORE als ersatzteil um
    > den 3fachen preis sofort kaufen !!!!!
    >
    > - eine reparatur eines macbooks kostet im store
    > mindestens 800 euro, jedoch reteil.reparierer
    > machen das um 300 .. davon gibts aber in EUROPA
    > nur einen
    >
    > jetzt hab ich ein neue s macbook und ich hasse es
    >
    >


  3. Darum Dell

    Autor: Blork 14.01.08 - 16:10

    Einer unserer 6 neuen MacPros war 6!!!! Wochen in "Reparatur"

    Da viele MAc fans immer gerne DELL schlechtreden, muss ich mal erwähnen dass innerhalb 24 Stunden ein AUSTAUSCHGERÄT zur Verfügung steht.

    D.H. Nix einschicken, nix warten. > Weiterarbeiten.

  4. Re: Darum Dell

    Autor: Chardonnay 14.01.08 - 16:13

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Einer unserer 6 neuen MacPros war 6!!!! Wochen in
    > "Reparatur"
    >
    > Da viele MAc fans immer gerne DELL schlechtreden,
    > muss ich mal erwähnen dass innerhalb 24 Stunden
    > ein AUSTAUSCHGERÄT zur Verfügung steht.
    >
    > D.H. Nix einschicken, nix warten. >
    > Weiterarbeiten.

    Notebooks von DELL?

    -> Das sind Notebooks für Arme! ;)

  5. Darum ein bisschen länger sparen

    Autor: Artemis 14.01.08 - 16:13

    Einen derartigen Service kann man auch bei Apple dazukaufen; ebenso bei anderen Notebook-Herstellern wie z.B. HP.

    Dazu sind nur die meisten Leute zu geizig, weil ihre ganze Knete fürs Gerät draufgeht.





    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.08 16:14 durch Artemis.

  6. Re: wieso APPLE suckt . UNMUT

    Autor: iBug 14.01.08 - 16:16

    HPX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Willkommen im Club
    >
    > 3 Wochen hat Apple gebraucht um eine defekte
    > Festplatte auszutauschen. Eingebaut wurde jedoch
    > nicht die gleiche, sondern eine langsamere mit
    > weniger Speicher.

    So ein Schwachsinn.

  7. Re: wieso APPLE suckt . UNMUT

    Autor: Chardonnay 14.01.08 - 16:17

    apple-ex-fan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mir reichts
    >
    > - das beschissene kabel zwischen meinem teuren
    > macbook und meinem sündhaft teuren apple
    > cinemadisplay kostet 120 EURO !!!!! nur weil die
    > einen fucking apple stecker dranmontiert haben
    > statt nem normalen dvi...
    > ...

    Tja, aber Zubehör von Audi ist immer teurer als von VW.
    Die Fahrzeuge dieser beiden Hersteller unterscheiden sich oft nur im Design, sind fast baugleich. Trotzdem ist Audi immer teurer!

    Im Apple steckt auch nur Intel & Co billig Hardware...

  8. Re: Darum ein bisschen länger sparen

    Autor: Blork 14.01.08 - 16:30

    Artemis schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Einen derartigen Service kann man auch bei Apple
    > dazukaufen; ebenso bei anderen
    > Notebook-Herstellern wie z.B. HP.
    >
    > Dazu sind nur die meisten Leute zu geizig, weil
    > ihre ganze Knete fürs Gerät draufgeht.


    Bei DEll kann man schon Preis Ab 529 € mit einem Jahr Abholservice was kaufen.

    Bei Apple gibt es KEINEN Service. Und wenn man bei der Inkompetenz in Firmenform (GRAVIS) kauft ist eh alles aus.

  9. Dell is for the weak

    Autor: KT 14.01.08 - 16:33

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Einer unserer 6 neuen MacPros war 6!!!! Wochen in
    > "Reparatur"
    >
    > Da viele MAc fans immer gerne DELL schlechtreden,
    > muss ich mal erwähnen dass innerhalb 24 Stunden
    > ein AUSTAUSCHGERÄT zur Verfügung steht.
    >
    > D.H. Nix einschicken, nix warten. >
    > Weiterarbeiten.


  10. Dell is Dull, dude!

    Autor: dersichdenwolftanzte 14.01.08 - 16:56

    Bitte Beitrag schreiben.

  11. Re: Dell is Dull, dude!

    Autor: Blork 14.01.08 - 16:59

    dersichdenwolftanzte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bitte Beitrag schreiben.
    >


    Was für nen Beitrag? > Bitte Fotos hochladen.

  12. Re: Darum Dell

    Autor: ManiacBS 14.01.08 - 17:48

    Chardonnay schrieb:

    > Notebooks von DELL?
    >
    > -> Das sind Notebooks für Arme! ;)


    Hey!
    Sorry, aber dem kann ich nicht ganz zustimmen. Ich hatte auch tierische Probleme mit meinem MacBook. Es hatte innerhalb von 10 Monaten insgesamt 5 Defekte, davon 3 Mal die Hintergrundbelechtung! Als 12 Monate und genau eine Woche nach dem Kauf die Hintergrundbeleuchtung ein VIERTES MAL defekt war, sagt mir mein Händler (ein zertifizierter BrandStore), dass man mir leider nicht mehr helfen könne, weil die Garantie abgelaufen sei.
    Habe mir dann ein top ausgestattetes Dell Vostro geholt (hat mehr gekostet als das MacBook... Soviel zum Thema "für Arme"!) und habe jetzt seit vier Monaten absolut kein Problem!! Und wenn, dann habe ich vier Jahre vor Ort Garantie und es wird mir hie rzu Hause oder bei der Arbeit live repariert!

    Das Design, das OS, die Markenstrategie ist top, aber in Sachen Service muss Apple noch SEHR VIEL LERNEN!

  13. Re: wieso APPLE suckt . UNMUT

    Autor: IBM X60s - Intel Centrino 15.01.08 - 00:57

    Chardonnay schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > apple-ex-fan schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mir reichts
    >
    > - das beschissene
    > kabel zwischen meinem teuren
    > macbook und
    > meinem sündhaft teuren apple
    > cinemadisplay
    > kostet 120 EURO !!!!! nur weil die
    > einen
    > fucking apple stecker dranmontiert haben
    >
    > statt nem normalen dvi...
    > ...
    >
    > Tja, aber Zubehör von Audi ist immer teurer als
    > von VW.

    Tickt's bei Dir noch richtig?
    DAS IST EIN KABEL!!!

    > Die Fahrzeuge dieser beiden Hersteller
    > unterscheiden sich oft nur im Design, sind fast
    > baugleich. Trotzdem ist Audi immer teurer!
    >
    > Im Apple steckt auch nur Intel & Co billig
    > Hardware...

    Oh ja, das RAM für Apple Rechner ist ca. 14x teurer (und langsamer) - weil die Leute zu blöd sind, RAM Spezifikationen zu lesen, und bei Apple kaufen:

    Apple Memory Module 2GB 667MHz DDR2 (PC2-5300) - 1x2GB SO-DIMM
    CHF 700.00

    KINGSTON KTA-MB667/2G, 2048MB, SO-DIMM PC2-667
    für Apple iMac Core Duo, MacBook Pro
    Preis ab 49.19 CHF

    => Apple verarscht die Leute mit ihrer Preispolitik (iPhone - was war da schon wieder...?)

    cheers,
    Intel Fan!

  14. Re: wieso APPLE suckt . UNMUT

    Autor: Fraser 15.01.08 - 07:15

    Ehm - Sorry - *lol*?

    Was kaufst du dir auch einen teuren Mac und ein teures Cinemadisplay, ohne auch nur im Geringsten a das Kabel zu denken? Dass Apple an Schnittstelle eine Mini-Variante des Standard benutzt ist doch nicht neu?! Btw. kostet sämtliches Originalzubehör bei allen anderen Firmen/Herstellern auch nicht viel weniger. Vielleicht doch vorher mal bei eBay schauen, ob es nicht einen Dtritthersteler für dein Kabel gibt? (da glaube ich dir echt nicht, dass du fünf Jahre 'Fan' von Apple warst)

    Na ja ein G4 ist auch nicht wirklich neu, oder? Und früher kam man sogar mit 80 MByte auf einem PowerBook aus (weiß ich noch, wo ich eins mit Mac OS 7 (? oder 8) hatte. [ironic] Ich möchte auch am liebsten Fujitsu-Siemens verklagen, weil ich in dem alten SCENICx (Intel Pentium III 800) nur HDDs bis 127 GByte (die LBA Grenze) reinbekomme. [/ironic]. Sorry, aber das ist auch wieder bei anderen Herstellern nicht anders.

    Eine einfache PCI-Controller Karte (die u.a. auch bei G4 geht) kostet 40 Euro bei GRAVIS. Nur als Tipp...

    Ich habe noch nie erlebt, dass meine Kabel bei GRAVIS nicht vorhanden waren oder ich das 3fache des eigentlich Preises bezahlen müsste. Sprich, sorry, aber du übertreibst da ein wenig.

    Interessant, denn innerhalb meiner Garantiezeit kostet mich eine Reparatur des MacBooks gar nichts und danach habe ich meist eh ein neues gekauft und das alte verkauft.

    Wie traurig, dass du dir auch noch ein neues MacBook besorgt hast und nun zu den wenigen auf der Welt gehörst, die es wieder loswerden wollen. Ein Tipp: eBay Deutschland


    Gruß,
    Fraser



    apple-ex-fan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mir reichts
    >
    > jetzt war ich 5 jahre appleFan, aber damit ist es
    > jetzt vorbei
    >
    > warum apple suckt (anhand meiner erfahrungen)
    >
    > - das beschissene kabel zwischen meinem teuren
    > macbook und meinem sündhaft teuren apple
    > cinemadisplay kostet 120 EURO !!!!! nur weil die
    > einen fucking apple stecker dranmontiert haben
    > statt nem normalen dvi...
    >
    > - will jetzt meine HDDs am G4 tauschen und siehe
    > da .. es werden nur 128gb erkannt ..
    > ein motherboard BIOS upgrade wäre technisch
    > möglich, aber wird nicht von APPLE als notwendig
    > empfunden. .. abhilfe schaffen da nur
    > controllerkarten (60 euro) oder eine speedtool
    > software (60 euro)
    >
    > - grundsätzlich, wenn ein kabel zb im store nicht
    > vorhanden ist und erst nachbestellt werden muss,
    > kann man das kabel aber im STORE als ersatzteil um
    > den 3fachen preis sofort kaufen !!!!!
    >
    > - eine reparatur eines macbooks kostet im store
    > mindestens 800 euro, jedoch reteil.reparierer
    > machen das um 300 .. davon gibts aber in EUROPA
    > nur einen
    >
    > jetzt hab ich ein neue s macbook und ich hasse es
    >
    >


  15. Re: wieso APPLE suckt . UNMUT

    Autor: exfan 15.01.08 - 07:40

    Fraser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ehm - Sorry - *lol*?


    spar dir dein *lol*

    >
    > Was kaufst du dir auch einen teuren Mac und ein
    > teures Cinemadisplay, ohne auch nur im Geringsten
    > a das Kabel zu denken?

    warum sollte ich damals ans kabel denken? bei nem 2000 euro bildschirm?

    Dass Apple an Schnittstelle
    > eine Mini-Variante des Standard benutzt ist doch
    > nicht neu?! Btw. kostet sämtliches Originalzubehör
    > bei allen anderen Firmen/Herstellern auch nicht
    > viel weniger. Vielleicht doch vorher mal bei eBay
    > schauen, ob es nicht einen Dtritthersteler für
    > dein Kabel gibt? (da glaube ich dir echt nicht,
    > dass du fünf Jahre 'Fan' von Apple warst)

    minidvi zu dvi (20euro)..dvi zu aps oder wie dieser scheiss runde apple dvi stecker heisst (99euro) ..nein ..keine andren hersteller .0


    >
    > Na ja ein G4 ist auch nicht wirklich neu, oder?
    > Und früher kam man sogar mit 80 MByte auf einem
    > PowerBook aus (weiß ich noch, wo ich eins mit Mac
    > OS 7 (? oder 8) hatte. Ich möchte auch am
    > liebsten Fujitsu-Siemens verklagen, weil ich in
    > dem alten SCENICx (Intel Pentium III 800) nur HDDs
    > bis 127 GByte (die LBA Grenze) reinbekomme. .
    > Sorry, aber das ist auch wieder bei anderen
    > Herstellern nicht anders.

    alle meine pIII haben/hatten keine beschränkungen ...

    >
    > Eine einfache PCI-Controller Karte (die u.a. auch
    > bei G4 geht) kostet 40 Euro bei GRAVIS. Nur als
    > Tipp...

    da ist aber RAID0+1 nicht wirklich supported ... ausserdem ist osx rtreiber immer von nöten

    >
    > Ich habe noch nie erlebt, dass meine Kabel bei
    > GRAVIS nicht vorhanden waren oder ich das 3fache
    > des eigentlich Preises bezahlen müsste. Sprich,
    > sorry, aber du übertreibst da ein wenig.
    >
    > Interessant, denn innerhalb meiner Garantiezeit
    > kostet mich eine Reparatur des MacBooks gar nichts
    > und danach habe ich meist eh ein neues gekauft und
    > das alte verkauft.


    glück


    >
    > Wie traurig, dass du dir auch noch ein neues
    > MacBook besorgt hast und nun zu den wenigen auf
    > der Welt gehörst, die es wieder loswerden wollen.
    > Ein Tipp: eBay Deutschland
    >

    ich muss drauf arbeiten ..und das mb wurde mir besorgt ...

    >
    > Gruß,
    > Fraser
    >


    gruss ei . halt einfach das maul wenn du ka hast


    >
    >
    > apple-ex-fan schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mir reichts
    >
    > jetzt war ich 5 jahre
    > appleFan, aber damit ist es
    > jetzt vorbei
    >
    > warum apple suckt (anhand meiner
    > erfahrungen)
    >
    > - das beschissene kabel
    > zwischen meinem teuren
    > macbook und meinem
    > sündhaft teuren apple
    > cinemadisplay kostet
    > 120 EURO !!!!! nur weil die
    > einen fucking
    > apple stecker dranmontiert haben
    > statt nem
    > normalen dvi...
    >
    > - will jetzt meine HDDs
    > am G4 tauschen und siehe
    > da .. es werden nur
    > 128gb erkannt ..
    > ein motherboard BIOS upgrade
    > wäre technisch
    > möglich, aber wird nicht von
    > APPLE als notwendig
    > empfunden. .. abhilfe
    > schaffen da nur
    > controllerkarten (60 euro)
    > oder eine speedtool
    > software (60 euro)
    >
    > - grundsätzlich, wenn ein kabel zb im store
    > nicht
    > vorhanden ist und erst nachbestellt
    > werden muss,
    > kann man das kabel aber im STORE
    > als ersatzteil um
    > den 3fachen preis sofort
    > kaufen !!!!!
    >
    > - eine reparatur eines
    > macbooks kostet im store
    > mindestens 800 euro,
    > jedoch reteil.reparierer
    > machen das um 300 ..
    > davon gibts aber in EUROPA
    > nur einen
    >
    > jetzt hab ich ein neue s macbook und ich
    > hasse es
    >
    >


  16. Scheinbar habt ihr den falschen Händler.

    Autor: oni 15.01.08 - 10:21

    Meine zwei Mac-Reparaturen dauerten immer nur 3-4 Tage.

  17. Re: wieso APPLE suckt . UNMUT

    Autor: oni 15.01.08 - 10:27

    exfan schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Was kaufst du dir auch einen teuren Mac
    > und ein
    > teures Cinemadisplay, ohne auch nur
    > im Geringsten
    > a das Kabel zu denken?
    >
    > warum sollte ich damals ans kabel denken? bei nem
    > 2000 euro bildschirm?

    Sind da wirklich keine dabei? Bisher war bei meinen Apple-Produkten immer alles zum Betrieb notwendige dabei.

    >
    >
    > minidvi zu dvi (20euro)..dvi zu aps oder wie
    > dieser scheiss runde apple dvi stecker heisst
    > (99euro) ..nein ..keine andren hersteller .0
    >

    Öhm, haben die Cinema-Displays immer noch dieses runde Teil? Ich dachte immer, die haben mittlerweile Mini DVI...

    >
    > > (HDDs>128GB in P3)
    >
    > alle meine pIII haben/hatten keine beschränkungen
    > ...
    >

    Dann hattest du Glück. Die meisten P3-Boards kommen mit max. 127GB klar.

    > >
    > Eine einfache PCI-Controller Karte (die
    > u.a. auch
    > bei G4 geht) kostet 40 Euro bei
    > GRAVIS. Nur als
    > Tipp...
    >
    > da ist aber RAID0+1 nicht wirklich supported ...
    > ausserdem ist osx rtreiber immer von nöten
    >

    Wenn es die bei GRAVIS gibt, wird die unter OSX laufen. Und warum in so einem alten G4-Rechner noch RAID0+1? Nutzt du den als Server?

    > Interessant,
    > denn innerhalb meiner Garantiezeit
    > kostet
    > mich eine Reparatur des MacBooks gar nichts
    >
    > und danach habe ich meist eh ein neues gekauft
    > und
    > das alte verkauft.
    >
    > glück

    Nicht Glück, sondern man hat dich offenbar bei deinem Händler über den Tisch gezogen. Während der Garantiezeit sind Reparaturen immer kostenlos. Es sei denn du hast selber was kaputtgemacht.

  18. Re: wieso APPLE suckt . UNMUT

    Autor: dersichdenwolftanzte 15.01.08 - 10:59

    oni schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > exfan schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Was kaufst du dir auch einen teuren Mac
    >
    > und ein
    > teures Cinemadisplay, ohne auch
    > nur
    > im Geringsten
    > a das Kabel zu denken?
    >
    > warum sollte ich damals ans kabel
    > denken? bei nem
    > 2000 euro bildschirm?
    >
    > Sind da wirklich keine dabei? Bisher war bei
    > meinen Apple-Produkten immer alles zum Betrieb
    > notwendige dabei.

    Ich denke mal es geht darum, daß das Cinema-Display eine ADC-Schnittstelle (Strom, Video und USB in einem Kabel/Stecker) hat, die Apple leider wieder aufgegeben hat. Dann benötigt man einen Adapter, der Video, Strom und USB wieder zu ADC zusammenführt. Ist leider wirklich sehr teuer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Köln
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. VPV Versicherungen, Stuttgart
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 64,99€ (Release: 7. Mai)
  2. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  3. 6,99€
  4. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme