1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU eröffnet zwei neue…

Eu brauch wohl wieder Geld...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eu brauch wohl wieder Geld...

    Autor: ubuntu_user 14.01.08 - 17:50

    ms zahlt "Sondersteuer" und darf daraufhin Monopol behalten...

  2. Re: Eu brauch wohl wieder Geld...

    Autor: Süden 14.01.08 - 19:07

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ms zahlt "Sondersteuer" und darf daraufhin Monopol
    > behalten...


    Ich bin zwar kein Freund von Verrückten aus Redmond, jedoch muss ich zugeben, mir kommt es auch so vor. Die kann man gut abkassieren, MS hat Geld und Geld braucht die EU.

    MS erhöht dann die Preise wegen der "EU-Sondersteuer" und die EU bestraft die Erhöhung mit noch mehr "EU-Sondersteuer" :))) ...ich könnt' mich kugeln...

    Dumm nur, dass letztendlich der MS Kunde alles zahlen muss. Zahlen müssen auch die, die nur indirekt damit zu tun haben, weil in der Schule der Kinder MS eingesetzt wird o.ä.

  3. Re: Eu brauch wohl wieder Geld...

    Autor: BSDDaemon 14.01.08 - 20:30

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ms zahlt "Sondersteuer" und darf daraufhin Monopol
    > behalten...


    Nö, der Markt braucht mehr Geld, und MS hindert sie daran.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  4. Re: Eu brauch wohl wieder Geld...

    Autor: BSDDaemon 14.01.08 - 20:31

    Süden schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich bin zwar kein Freund von Verrückten aus
    > Redmond, jedoch muss ich zugeben, mir kommt es
    > auch so vor. Die kann man gut abkassieren, MS hat
    > Geld und Geld braucht die EU.

    Ähm... hast du die News gelesen? Die Klage kommt von Firmen - Die Untersuchungen führt nur die EU durch weil sie dafür nun einmal zuständig sind.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  5. Re: Eu brauch wohl wieder Geld...

    Autor: noch ein Ubuntu-User 14.01.08 - 21:55

    Süden schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ubuntu_user schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ms zahlt "Sondersteuer" und darf daraufhin
    > Monopol
    > behalten...
    >
    > Ich bin zwar kein Freund von Verrückten aus
    > Redmond, jedoch muss ich zugeben, mir kommt es
    > auch so vor. Die kann man gut abkassieren, MS hat
    > Geld und Geld braucht die EU.
    >
    > MS erhöht dann die Preise wegen der
    > "EU-Sondersteuer" und die EU bestraft die Erhöhung
    > mit noch mehr "EU-Sondersteuer" :))) ...ich könnt'
    > mich kugeln...
    >
    > Dumm nur, dass letztendlich der MS Kunde alles
    > zahlen muss. Zahlen müssen auch die, die nur
    > indirekt damit zu tun haben, weil in der Schule
    > der Kinder MS eingesetzt wird o.ä.

    ...und die Eisanbahnergewerkschaftler kriegen 11% mehr Lohn, der ÖD fordert 8% mehr etc. - und schon passt es wieder.
    Nennt man Inflation!


  6. Re: Eu brauch wohl wieder Geld...

    Autor: noch ein Ubuntu User 14.01.08 - 21:57

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ähm... hast du die News gelesen? Die Klage kommt
    > von Firmen - Die Untersuchungen führt nur die EU
    > durch weil sie dafür nun einmal zuständig sind.
    >
    > ----------------------------------------
    > Suum cuique per me uti atque frui licet.
    > ----------------------------------------
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und
    > sicher
    > wie der Administrator der es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.


    Nunja, die EU muss ja nicht jeder Klage nachgehen.

  7. Re: Eu brauch wohl wieder Geld...

    Autor: noch ein Ubuntu User 14.01.08 - 21:58

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Nö, der Markt braucht mehr Geld, und MS hindert
    > sie daran.
    >
    > ----------------------------------------
    > Suum cuique per me uti atque frui licet.
    > ----------------------------------------
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und
    > sicher
    > wie der Administrator der es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

    Falsch! Richtiger muss es wohl heißen:
    Nö, der Markt braucht mehr Geld, und MS hat es.

  8. Re: Eu brauch wohl wieder Geld...

    Autor: BSDDaemon 14.01.08 - 22:00

    noch ein Ubuntu User schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nunja, die EU muss ja nicht jeder Klage nachgehen.

    Aber selbstverständlich müssen... das ist sogar ihre Pflicht um die sie nicht herum kommen. Was sie machen können ist nach einer Untersuchung (die also nun begonnen hat) abzuweisen.

    Das ist nciht anders als bei unseren Gerichten... wenn du deinen Nachbar anzeigst muss auch jemand prüfen ob dies korrekt war und was dahinter steckt.


    Sorry, aber die EU tut nur ihre Pflicht.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  9. Re: Eu brauch wohl wieder Geld...

    Autor: BSDDaemon 14.01.08 - 22:02

    noch ein Ubuntu User schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Falsch! Richtiger muss es wohl heißen:
    > Nö, der Markt braucht mehr Geld, und MS hat es.

    Da andere durch MS an der Teilnahme am Markt gehindert werden kann dieses Geld nicht bei den anderen ankommen und bleibt somit bei Microsoft. Es ist unumstritten , dass MS dahingehend agiert Konkurrenten vom Markt anzuschliessen.



    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  10. Re: Eu brauch wohl wieder Geld...

    Autor: Süden 14.01.08 - 22:07

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ähm... hast du die News gelesen? Die Klage kommt
    > von Firmen - Die Untersuchungen führt nur die EU
    > durch weil sie dafür nun einmal zuständig sind.
    >

    ...und die utopisch hohen Strafen, die MS zahlen muss, erhält... wer?

  11. Re: Eu brauch wohl wieder Geld...

    Autor: BSDDaemon 14.01.08 - 22:55

    Süden schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...und die utopisch hohen Strafen, die MS zahlen
    > muss, erhält... wer?

    Der Markt.

    Glaubst du die Kommissionen die hunderte Fälle bearbeiten arbeiten für Lau? Wo glaubst du kommen die Subventionen der EU her? Der Kläger ist Opera bzw. die Vereinigung diverser Konsortien.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  12. Re: Eu brauch wohl wieder Geld...

    Autor: Süden 14.01.08 - 22:59

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Markt.
    >
    > Glaubst du die Kommissionen die hunderte Fälle
    > bearbeiten arbeiten für Lau? Wo glaubst du kommen
    > die Subventionen der EU her? Der Kläger ist Opera
    > bzw. die Vereinigung diverser Konsortien.

    Aber wer ist der Markt? Alle anderen?
    Bekäme in diesem Falle die MS Zahlung Opera bzw. die Vereinigung diverser Konsortien (wer auch immer)?

    Die Gerichtskosten träge dann natürlich auch MS.

  13. Re: Eu brauch wohl wieder Geld...

    Autor: BSDDaemon 14.01.08 - 23:02

    Süden schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber wer ist der Markt? Alle anderen?
    > Bekäme in diesem Falle die MS Zahlung Opera bzw.
    > die Vereinigung diverser Konsortien (wer auch
    > immer)?
    >
    > Die Gerichtskosten träge dann natürlich auch MS.

    Der Markt bekommt es durch Förderungen und Subventionen. Die Gerichtskosten sind nicht gleich den Ermittlungskosten. Für MS ist die Strafe weniger als Kleingeld und auch für die EU ist es in Anbetracht der Kosten welche die Kommissionen haben nur Spielgeld. Schau einmal was andere bisher an Strafen gezahlt haben wenn es um Vergehen dieser Größenordnung ging.


    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  14. Re: Eu brauch wohl wieder Geld...

    Autor: Süden 14.01.08 - 23:16

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Markt bekommt es durch Förderungen und
    > Subventionen. Die Gerichtskosten sind nicht gleich
    > den Ermittlungskosten. Für MS ist die Strafe
    > weniger als Kleingeld und auch für die EU ist es
    > in Anbetracht der Kosten welche die Kommissionen
    > haben nur Spielgeld. Schau einmal was andere
    > bisher an Strafen gezahlt haben wenn es um
    > Vergehen dieser Größenordnung ging.


    Für mich steht fest, dass es MS bislang schon ordentlich (oft) getroffen hat, wenn man alleine die absoluten Anklagen bzw. auch Strafen sieht.

    Relativ gesehen ändert sich das natürlich - es trifft hier keinen armen Hobbyprogrammierer.

  15. Re: Eu brauch wohl wieder Geld...

    Autor: Test_The_Rest 15.01.08 - 08:19

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da andere durch MS an der Teilnahme am Markt
    > gehindert werden

    An welcher Stelle?

    Zu welchem Zeitpunkt greift die Routine, die verhindert, daß ein anderer Browser/Mediaplayer oder ein anderes Office installiert werden?

    Also mich hat noch NIEMAND gezwungen, die eingebauten Tools zu verwenden.
    Ich hatte immer die Möglichkeit, andere Frickelsoftware zu installieren, wenn ich das denn wollte.

  16. Re: Staat fördert das Monopol

    Autor: svvc 15.01.08 - 08:39

    .
    >
    > Dumm nur, dass letztendlich der MS Kunde alles
    > zahlen muss. Zahlen müssen auch die, die nur
    > indirekt damit zu tun haben, weil in der Schule
    > der Kinder MS eingesetzt wird o.ä.


    Staat fördert das Monopol

  17. Re: Eu brauch wohl wieder Geld...

    Autor: Nof 15.01.08 - 09:35

    Test_The_Rest schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > An welcher Stelle?
    >
    > Zu welchem Zeitpunkt greift die Routine, die
    > verhindert, daß ein anderer Browser/Mediaplayer
    > oder ein anderes Office installiert werden?
    >
    > Also mich hat noch NIEMAND gezwungen, die
    > eingebauten Tools zu verwenden.
    > Ich hatte immer die Möglichkeit, andere
    > Frickelsoftware zu installieren, wenn ich das denn
    > wollte.

    An der Stelle wo MS mit glaube über 90% Marktanteil eigene Formate und Standards erstellt hat. Es schließt somit Browser etc. aus, die sich an Standards halten.

    Außerdem kann ich den IE nicht deinstallieren. Im Hintergrund gibt es ihn immer noch.

  18. Re: Eu brauch wohl wieder Geld...

    Autor: Test_The_Rest 15.01.08 - 10:50

    Nof schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Außerdem kann ich den IE nicht deinstallieren. Im
    > Hintergrund gibt es ihn immer noch.

    Ja und?
    Er ist integraler Bestandteil des OS.
    Und er behindert andere Browser nicht, also kannst Du Dir Opera oder was weiss ich installieren, ohne Probleme mit bestehenden Dateien zu haben.

    Ist schon immer wieder komisch, daß sich Geeks aufregen, daß es einen Hersteller gibt, der versucht, ein komplettes System anzubieten, wo 0815-User alle Funktionen direkt zur Verfügung haben...

    Naja...

  19. Re: Eu brauch wohl wieder Geld...

    Autor: BSDDaemon 15.01.08 - 11:40

    Test_The_Rest schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > An welcher Stelle?

    Bei Klage #1 durch eigene proprietäre "Standards" im IE die über die Jahre gezüchtet wurden - wofür in den Jahren immer mehr Anwendungen, Intranetlösungen und Abhängigkeiten aufgebaut wurden und die kein anderer Browser-Hersteller umsetzen kann da es eben proprietär ist. So stehen zahlreiche Anwendungen in direkter Abhängigkeit mit dem IE und kein anderer Browser kann als Ersatz genommen werden. Und so kommt es wie es so oft kommt - Wenn die Firmen für Anwendung A eh den IE brauchen, dann nutzen sie ihn auch für den Rest und für andere Browser-Hersteller wird der Einstieg verwehrt. Hätte MS jedoch auf die Richtlinien des W3C gebaut und sich an Java und JS Spezifikationen gehalten, ja dann könnte man für all die Anwendungen auch ausnahmslos einen anderen Browser nutzen und den Firmenweit einsetzen. DAS ist die Klage von Opera... und mit der haben sie auch Recht. NAtürlich wurde es mit dem IE7 besser und mit dem IE8 soll es noch besser werden, nur hilft dies nichts, da das Kind breits vor langer Zeit in den Brunnen gefallen ist.

    Bei Klage #2 geht es darum, dass MS bereits dazu aufgefordert wurde Schnittstellen bereit zu stellen und dies einfach nicht tut und damit gegen Auflagen verstößt. Mit diesen Schnittstellen wäre es Anbietern möglich eigene Win32 Software zu optimieren, damit sie besser unter Windows Systemen laufen kann und besser in Verbindung mit MS Software agieren kann.

    > Also mich hat noch NIEMAND gezwungen, die
    > eingebauten Tools zu verwenden.
    > Ich hatte immer die Möglichkeit, andere
    > Frickelsoftware zu installieren, wenn ich das denn
    > wollte.

    Es geht nicht um Kleingeister. Sieh es als großes Ganzes. Und da gibt es eben viele Firmen, tausende Anwendungsfälle und unzählige eigene Lösungen wo man immer wieder auf einen Browser zurück greifen muss und hier hat MS den Weg blockiert indem sie ihre eigenen Frickel Standards eingeführt haben. Sicher, für eine kleine Homepage macht das nur wenig Arbeit einen Workaround zu entwickeln. Bei einem CMS, CRM, ERP oder DMS jedoch dass auch mit anderen Schnittstellen von MS Software arbeiten soll wirst du als Entwickler die Hölle auf Erden erleben.




    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  20. Re: Eu brauch wohl wieder Geld...

    Autor: BSDDaemon 15.01.08 - 13:40

    Süden schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für mich steht fest, dass es MS bislang schon
    > ordentlich (oft) getroffen hat, wenn man alleine
    > die absoluten Anklagen bzw. auch Strafen sieht.

    Andere Firmen die so agieren hat es auch schon oft genug getroffen. Manche lernen draus und stellen ihr Geschäftsmodell um; andere lernen nicht sondern versuchen weiter die Gesetze nach Belieben auszureizen und die Grenzen zu erforschen. Es liegt in der Hand von Microsoft sich an Gesetze zu halten.






    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VerbaVoice GmbH, München
  2. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  3. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  4. MVTec Software GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

  1. Nanoracks: Astronauten backen Kekse auf der ISS
    Nanoracks
    Astronauten backen Kekse auf der ISS

    Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa-Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken. Was auf der Erde einfach ist, erwies sich im Weltraum als kompliziert. Er brauchte mehrere Anläufe, um ein annehmbares Ergebnis zu erzielen.

  2. Nintendo: Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen
    Nintendo
    Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen

    Erst durften nur Abonnenten teilnehmen, nun können alle Spieler per Smartphone in Mario Kart Tour in Multiplayerrennen um die Wette fahren. Wer mag, kann sich Gegner in seiner geografischen Nähe vorknöpfen.

  3. ERP-Software: S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite
    ERP-Software
    S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite

    Die SAP-Anwenderfirmen haben den Umstieg vollzogen. Die Investitionen fließen in das neuere Produkt, so wie von SAP geplant. Wenn auch später, als viele erwartet haben.


  1. 19:34

  2. 16:40

  3. 16:03

  4. 15:37

  5. 15:12

  6. 14:34

  7. 14:12

  8. 13:47