1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kompakte und effiziente Brennstoffzelle…

Mit Wasserstoff?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit Wasserstoff?

    Autor: weltraumMonster 15.01.08 - 13:14

    Der Name "Micro Hydrogen" lässt darauf schließen das es sich um Wasserstoff Brennstoffzellen handelt... Welchen Vorteil hätte denn das (ausser den längern laufzeiten)?? Wo bekommt man den bitte unterwegs Wasserstoff her??

    Die sollen lieber Alkohol verwenden... dann könnte man das Handy gleich als Flachmann verwenden...

  2. Re: Mit Wasserstoff?

    Autor: Wunderling 15.01.08 - 13:18

    gibt einige Tankstellen, wo man Wasserstoff her kriegen kann. Und falls sich diese Handy-Akkus auf dem Markt etablieren wird neben jedem Handy-Verkaeufer bald auch jeder Kiosk und jeder Supermarkt Nachfüllpacks verkaufen.

    Das groessere Problem seh ich in Aufwand/Nutzen. Immer solche Packs kaufen, wenn der Strom aus jeder Steckdose kommt. Und Wasserstoff ist nach wie vor nicht wirklich effizient herstellbar.

    weltraumMonster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Name "Micro Hydrogen" lässt darauf schließen
    > das es sich um Wasserstoff Brennstoffzellen
    > handelt... Welchen Vorteil hätte denn das (ausser
    > den längern laufzeiten)?? Wo bekommt man den bitte
    > unterwegs Wasserstoff her??
    >
    > Die sollen lieber Alkohol verwenden... dann könnte
    > man das Handy gleich als Flachmann verwenden...


  3. Re: Mit Wasserstoff?

    Autor: Rupert 15.01.08 - 13:18


    Wasserstoff bekommste hier

    http://www.h2stations.org/




    weltraumMonster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Name "Micro Hydrogen" lässt darauf schließen
    > das es sich um Wasserstoff Brennstoffzellen
    > handelt... Welchen Vorteil hätte denn das (ausser
    > den längern laufzeiten)?? Wo bekommt man den bitte
    > unterwegs Wasserstoff her??
    >
    > Die sollen lieber Alkohol verwenden... dann könnte
    > man das Handy gleich als Flachmann verwenden...


  4. Re: Mit Wasserstoff?

    Autor: Rupert 15.01.08 - 13:19

    Das größte Problem bei diesen Dinger wird die innere Sicherheit sein, denn mit diesen zellen wirst Du sicherlich nie in ein Flugzeug kommen ^^


    weltraumMonster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Name "Micro Hydrogen" lässt darauf schließen
    > das es sich um Wasserstoff Brennstoffzellen
    > handelt... Welchen Vorteil hätte denn das (ausser
    > den längern laufzeiten)?? Wo bekommt man den bitte
    > unterwegs Wasserstoff her??
    >
    > Die sollen lieber Alkohol verwenden... dann könnte
    > man das Handy gleich als Flachmann verwenden...


  5. Re: Mit Wasserstoff?

    Autor: MaX 15.01.08 - 13:26

    Rupert schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das größte Problem bei diesen Dinger wird die
    > innere Sicherheit sein, denn mit diesen zellen
    > wirst Du sicherlich nie in ein Flugzeug kommen ^^
    >
    Warum nicht, meinst du die sind noch explosiver als Akkus? Selbst wenn sie mit Wasserstoff und nicht mit Alkohol betrieben werden dürftest du damit nur sehr kleine Explosionen bekommen.



  6. Re: Mit Wasserstoff?

    Autor: daZe 15.01.08 - 13:28

    Kann mir nicht vorstellen das die Dinger mit Wasserstoff getankt werden... das würde die Kosten für so'n Akku wegen der Lagerung extrem hoch treiben. Is ja nicht gerade lagerungsfreundlich das Zeug.
    Ich schätze es wird sich hier auch um einen Ethanol- oder sonstwas Tank handeln...





    weltraumMonster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Name "Micro Hydrogen" lässt darauf schließen
    > das es sich um Wasserstoff Brennstoffzellen
    > handelt... Welchen Vorteil hätte denn das (ausser
    > den längern laufzeiten)?? Wo bekommt man den bitte
    > unterwegs Wasserstoff her??
    >
    > Die sollen lieber Alkohol verwenden... dann könnte
    > man das Handy gleich als Flachmann verwenden...


  7. BIC bringts!

    Autor: IknowIt 15.01.08 - 13:34

    Ganz einfach, unser alseitsbekannter Feuerzeughersteller BIC hat bereits verlauten lassen, Methanol & Wasserstoffkartuschen für Brennstoffzellen herstellen zu wollen.

    Read: http://www.businessweek.com/magazine/content/07_50/b4062072796540.htm

    Also holst du dir an der Tankstelle einfach ne Zelle und gut ist...


    daZe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann mir nicht vorstellen das die Dinger mit
    > Wasserstoff getankt werden... das würde die Kosten
    > für so'n Akku wegen der Lagerung extrem hoch
    > treiben. Is ja nicht gerade lagerungsfreundlich
    > das Zeug.
    > Ich schätze es wird sich hier auch um einen
    > Ethanol- oder sonstwas Tank handeln...
    >
    > weltraumMonster schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Name "Micro Hydrogen" lässt darauf
    > schließen
    > das es sich um Wasserstoff
    > Brennstoffzellen
    > handelt... Welchen Vorteil
    > hätte denn das (ausser
    > den längern
    > laufzeiten)?? Wo bekommt man den bitte
    >
    > unterwegs Wasserstoff her??
    >
    > Die
    > sollen lieber Alkohol verwenden... dann
    > könnte
    > man das Handy gleich als Flachmann
    > verwenden...
    >
    >


  8. Re: Mit Wasserstoff?

    Autor: schnu 15.01.08 - 13:37

    Ich nehme an, dass eine Ladezeit an der Steckdose aussagt, dass der hier benötigte Wasserstoff in der Zeit gewonnen wird. Wie auch immer das genau geht. Nach füllungen würden sich aus Bequemlichkeit und Kostengründen nie bei Verbraucher durchsetzen. Stecker rein - warten -raus und telefonieren! Keiner will ein Zippo-Handy.

  9. Re: Mit Wasserstoff?

    Autor: Dekan 15.01.08 - 13:40

    schnu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich nehme an, dass eine Ladezeit an der Steckdose
    > aussagt, dass der hier benötigte Wasserstoff in
    > der Zeit gewonnen wird. Wie auch immer das genau
    > geht. (snip)

    Wasserstoff kann ganz einfach wieder gewonnen werden: Durch Storm kann das bei der Verbrennung erzeugte Wasser wieder in Wasser und Sauerstoff aufgespalten werden.

  10. Re: BIC bringts!

    Autor: abbe 15.01.08 - 13:54

    IknowIt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also holst du dir an der Tankstelle einfach ne
    > Zelle und gut ist...

    Und was soll das dann kosten? 2€ für 10ml Flüssiggas? Da wirkt Benzin ja wieder richtig günstig!

    Ich will da einfach Spiritus reinkippen können!

  11. Re: Mit Wasserstoff?

    Autor: Rupert 15.01.08 - 13:55


    Weiss ich doch, aber der Schäuble weiss das nich.



    MaX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Rupert schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das größte Problem bei diesen Dinger wird
    > die
    > innere Sicherheit sein, denn mit diesen
    > zellen
    > wirst Du sicherlich nie in ein
    > Flugzeug kommen ^^
    >
    > Warum nicht, meinst du die sind noch explosiver
    > als Akkus? Selbst wenn sie mit Wasserstoff und
    > nicht mit Alkohol betrieben werden dürftest du
    > damit nur sehr kleine Explosionen bekommen.
    >
    >


  12. Re: Mit Wasserstoff?

    Autor: futejia 15.01.08 - 13:57

    > Das groessere Problem seh ich in Aufwand/Nutzen.
    > Immer solche Packs kaufen, wenn der Strom aus
    > jeder Steckdose kommt. Und Wasserstoff ist nach
    > wie vor nicht wirklich effizient herstellbar.

    Also wenn du glaubst das Strom aus der Steckdose kommt...

  13. Re: Mit Wasserstoff?

    Autor: Tantalus 15.01.08 - 14:00

    futejia schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Das groessere Problem seh ich in
    > Aufwand/Nutzen.
    > Immer solche Packs kaufen,
    > wenn der Strom aus
    > jeder Steckdose kommt. Und
    > Wasserstoff ist nach
    > wie vor nicht wirklich
    > effizient herstellbar.
    >
    > Also wenn du glaubst das Strom aus der Steckdose
    > kommt...
    >

    Kommt bei Dir etwa kein Strom aus der Steckdose? Ich dekne, worauf der Vorposter hinaus wollte ist, dass Du für ein derartiges System _immer_ entsprechende Voratspacks im Haus haben musst, sonst kannst Du Dein Telefon nicht aufladen. Mit Akku, Netzteil und Strom aus der Steckdose bist Du von einem derartigen Vorrat unabhängig.

    Gruß
    Tantalus


  14. Motorola Gargoyle - Das wasserspeiende Handy

    Autor: :\\//\\//: 15.01.08 - 14:08

    Anderes als ein geschlossenes System kann ich mir auch irgendwie nicht vorstellen. Was kommt denn bei ner Brennstoffzelle hinten raus? Wasser!!!

    Wollt ihr ein tropfendes Handy in der Tasche haben? Ich nicht. Also wird es auch keine Wasserstoffkartuschen fürs Handy geben. Es sei denn das entstehende Wasser wird verdampft, was allerdings die Energie der Zelle wieder auffrisst.

    Na Prost Mahlzeit... Wenn das mal keine Ente ist ;)



  15. Re: Mit Wasserstoff?

    Autor: Palerider 15.01.08 - 14:11

    > Also wenn du glaubst das Strom aus der Steckdose
    > kommt...
    >
    Und Wasserstoff wächst auf Bäumen?
    Bei der Verwendung von Wasserstoff habe ich zwar keine schädlichen Emmissionen beim Verbrauch aber bei der Herstellung dafür umso mehr - es dei denn jeder baut sich seine eigene Elektrolyseanalge mit Solarzellen, was aber recht gefährlich sein dürfte - wer erinnert sich nicht gerne an die Knallgasversuche in der Schule...


  16. Re: Mit Wasserstoff?

    Autor: derBlub 15.01.08 - 14:15

    weltraumMonster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Name "Micro Hydrogen" lässt darauf schließen
    > das es sich um Wasserstoff Brennstoffzellen
    > handelt... Welchen Vorteil hätte denn das (ausser
    > den längern laufzeiten)?? Wo bekommt man den bitte
    > unterwegs Wasserstoff her??
    >
    > Die sollen lieber Alkohol verwenden... dann könnte
    > man das Handy gleich als Flachmann verwenden...


    Interessant wäre vielleicht die Möglichkeit den Wasserstoff per Elektrolyse direkt "aus der Steckdose" herstellen zu können. Ein technisches Konzept, das wahrscheinlich genausoviel Entwicklungszeit verschlingt, wie die miniaturisierte Brennstoffzelle :)

    Aber ein so miniaturisierter Energiewandler hätte den Vorteil, potentiell flüchtige elektrische Energie in chemischer Form mit hoher Energiedichte zu speichern. Alles was es dafür braucht ist Wasser und die beliebte Steckdose.

  17. Re: Mit Wasserstoff?

    Autor: kendon 15.01.08 - 14:15

    futejia schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Das groessere Problem seh ich in
    > Aufwand/Nutzen.
    > Immer solche Packs kaufen,
    > wenn der Strom aus
    > jeder Steckdose kommt. Und
    > Wasserstoff ist nach
    > wie vor nicht wirklich
    > effizient herstellbar.
    >
    > Also wenn du glaubst das Strom aus der Steckdose
    > kommt...

    wasser kommt doch auch aus dem wasserhahn...

  18. Re: Mit Wasserstoff?

    Autor: fabsn 15.01.08 - 14:34

    derBlub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > weltraumMonster schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Name "Micro Hydrogen" lässt darauf
    > schließen
    > das es sich um Wasserstoff
    > Brennstoffzellen
    > handelt... Welchen Vorteil
    > hätte denn das (ausser
    > den längern
    > laufzeiten)?? Wo bekommt man den bitte
    >
    > unterwegs Wasserstoff her??
    >
    > Die
    > sollen lieber Alkohol verwenden... dann
    > könnte
    > man das Handy gleich als Flachmann
    > verwenden...
    >
    > Interessant wäre vielleicht die Möglichkeit den
    > Wasserstoff per Elektrolyse direkt "aus der
    > Steckdose" herstellen zu können. Ein technisches
    > Konzept, das wahrscheinlich genausoviel
    > Entwicklungszeit verschlingt, wie die
    > miniaturisierte Brennstoffzelle :)
    >
    > Aber ein so miniaturisierter Energiewandler hätte
    > den Vorteil, potentiell flüchtige elektrische
    > Energie in chemischer Form mit hoher Energiedichte
    > zu speichern. Alles was es dafür braucht ist
    > Wasser und die beliebte Steckdose.

    Genau mein Gedanke! Das Wasser(stoffoxid) (welches bei einer Brenstoffzelle das Produkt ist) wird gesammelt und an der Steckdose per mini-Elektrolyse wieder aufgespalten.

  19. ineffizient

    Autor: Babel 15.01.08 - 14:43

    Wasserstoff mit Strom zu produzieren ist sehr ineffizient.

  20. Re: Mit Wasserstoff?

    Autor: birdman 15.01.08 - 14:57

    > Warum nicht, meinst du die sind noch explosiver
    > als Akkus? Selbst wenn sie mit Wasserstoff und
    > nicht mit Alkohol betrieben werden dürftest du
    > damit nur sehr kleine Explosionen bekommen.

    wenn zahnstocher schon die nationale sicherheit gefährden, bist du mit wasserstoff im handy schneller in guantanamo, als du fluggastdatenabkommen rückwärts buchstabieren kannst.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. AssetMetrix GmbH, München
  3. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld
  4. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 349€ (Vergleichspreise ab 378,81€)
  2. 139€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Sony KD-55XG8096 55 Zoll (138,8 cm) für 529€, Sony UBPX800 4K UHD Blu-ray-Player für...
  4. 79€ (Vergleichspreise ab 108€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Elektromobilität: Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
    Elektromobilität
    Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

    Vom neuen Umweltbonus für Elektroautos können künftig Käufer von Gebrauchtwagen profitieren. Neben einem zeitlichen Limit hat die Bundesregierung eine Obergrenze für die Kilometerzahl und den anrechenbaren Wertverlust festgelegt.

  2. Ausdiskutiert: Sony schließt das Playstation-Forum
    Ausdiskutiert
    Sony schließt das Playstation-Forum

    Falls es technische Probleme mit der Playstation 5 geben sollte, wird man an einer Stelle keine Hilfe finden: im offiziellen Playstation-Forum. Sony will den schon länger nur noch schwach frequentierten Treff schließen.

  3. Alphabet: Google strukturiert Cloud-Business um
    Alphabet
    Google strukturiert Cloud-Business um

    Um Nummer eins im Cloud-Business zu werden, strukturiert Google derzeit um. Auch einige Mitarbeiter müssen gehen. Das Unternehmen will sich dabei auf fünf Kernmärkte konzentrieren.


  1. 18:22

  2. 18:00

  3. 17:45

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 16:39

  7. 16:20

  8. 16:04