Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Usenet-Provider haften nicht für…

Download von Newssserver ermitteln?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Download von Newssserver ermitteln?

    Autor: Fragezeichen 15.01.08 - 18:38

    Wie schaffen die es einen Download vom Newsserver festzustellen OHNE Zugriff auf die Logfiles bzw. Analyse des Traffics ?

  2. Re: Download von Newssserver ermitteln?

    Autor: united-newsserver 15.01.08 - 18:43

    Fragezeichen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie schaffen die es einen Download vom Newsserver
    > festzustellen OHNE Zugriff auf die Logfiles bzw.
    > Analyse des Traffics ?

    Ganz einfach, die Server-Software gibt in regelmässigen Abständen die Datenmenge pro User(name) an den Authentifizierungsserver weiter.

    Wir grüssen Sie herzlich

    Ihr United-Newsserver Service-Team





  3. Re: Download von Newssserver ermitteln?

    Autor: marikulax 15.01.08 - 19:41

    united-newsserver schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fragezeichen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie schaffen die es einen Download vom
    > Newsserver
    > festzustellen OHNE Zugriff auf die
    > Logfiles bzw.
    > Analyse des Traffics ?
    >
    > Ganz einfach, die Server-Software gibt in
    > regelmässigen Abständen die Datenmenge pro
    > User(name) an den Authentifizierungsserver
    > weiter.
    >
    > Wir grüssen Sie herzlich
    >
    > Ihr United-Newsserver Service-Team
    >

    Von SSL noch nix gehört, oder?

  4. Re: Download von Newssserver ermitteln?

    Autor: BEXX 15.01.08 - 20:03

    united-newsserver schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fragezeichen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie schaffen die es einen Download vom
    > Newsserver
    > festzustellen OHNE Zugriff auf die
    > Logfiles bzw.
    > Analyse des Traffics ?
    >
    > Ganz einfach, die Server-Software gibt in
    > regelmässigen Abständen die Datenmenge pro
    > User(name) an den Authentifizierungsserver
    > weiter.
    >
    > Wir grüssen Sie herzlich
    >
    > Ihr United-Newsserver Service-Team

    Ääääh kann es sein das ihr an einander vorbeiredet? Promedia wird wohl kaum Zugriff auf den Auth Server haben, oder versteh ich jetzt was falsch?? Denke mal eher die haben sich nen Account gemacht...

    Gruß
    BEXX


  5. Re: Download von Newssserver ermitteln?

    Autor: MeinName: 15.01.08 - 20:49

    BEXX schrieb:
    > Ääääh kann es sein das ihr an einander vorbeiredet?
    vermute ich auch...

    > Promedia wird wohl kaum Zugriff auf den Auth Server haben,
    hoffen wir's mal.;-)

    > Denke mal eher die haben sich nen Account gemacht...
    Mit einem eigenen Account können sie aber nur sehen, welche Inhalte verfügbar sind, ob und wie häufig runtergeladen wurde bleibt dem einzelnen Kunden doch hoffentlich verschlossen, oder?

    Tschüss Jo

  6. Re: Download von Newssserver ermitteln?

    Autor: BEXX 15.01.08 - 21:02

    MeinName: schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit einem eigenen Account können sie aber nur
    > sehen, welche Inhalte verfügbar sind, ob und wie
    > häufig runtergeladen wurde bleibt dem einzelnen
    > Kunden doch hoffentlich verschlossen, oder?
    >
    > Tschüss Jo

    "Im Frühjahr 2007 hatte die ProMedia ermittelt, dass über einen Newsserver des Usenet-Providers die Aufnahme "Mitternacht" von "LaFee" aus dem Usenet abgerufen werden konnte."

    Durch das Wort "ermittelt" wird das ganze etwas verwirrend, schlussendlich haben sie rausgefunden das man den Song im Usenet saugen kann... wer hätte das gedacht :D

    Trauen kann man den Brüdern aber natürlich nicht, theoretisch könnten sie über Strohmänner selber Usenet Accounts anbieten um an Verbindungsdaten zu kommen.

  7. Re: Download von Newssserver ermitteln?

    Autor: spriofox 15.01.08 - 22:05

    BEXX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Trauen kann man den Brüdern aber natürlich nicht,
    > theoretisch könnten sie über Strohmänner selber
    > Usenet Accounts anbieten um an Verbindungsdaten zu
    > kommen.
    >

    Oder demnächst einfach die Provider zwingen Kundendaten rauszugeben.
    Bei dem Urteil ging es schließlich nur darum, ob der Provider für die Urheberrechtsverletzungen haftet, nicht ob sie auch Kundendaten rausgeben müssen oder nicht! So wie die Telekom zwar nicht für Filesharing verantwortlich ist, aber trotzdem bei Urheberrechtsverletzungen Kundendaten rausrücken muss.

    Siehe letzter Abschnitt:

    "Es sollte deshalb im Interesse aller Nutzer, Provider und Rechteinhaber sein, wenn nach Lösungen gesucht wird, wie die im Usenet - ebenso wie im Internet - unvermeidbaren Rechtsverletzungen durch gemeinsame Anstrengungen aller Beteiligten unterbunden werden."

    Geht doch nichts über Relakks...

  8. Re: Download von Newssserver ermitteln?

    Autor: BEXX 15.01.08 - 22:33

    Das dürfte schwierig werden, denn im Gegensatz zum P2P Filesharing gibt es bei der Verbindung zum Newsserver keine Möglichkeit mitzuhören, es sei denn man hostet selber den Server. Und ein gewisser Anfangsbeweiss muss schon gegeben sein um an die Verbindungsdaten zu kommen.
    Deswegen wird ja versucht den Provider haftbar zu machen, damit der die Bin Groups nicht mehr anbietet. Damit wäre im Bereich Usenet sofort Ruhe und die Kosten sind weitaus geringer einzelne renitente Provider zu Verklagen als Tausende Einzeluser von P2P Netzwerken.
    Sollte der Weg nicht machbar sein, werden sie versuchen über die Forderung nach Filtern und anderen Mitteln zum Aufspüren von Urheberechtsverletzungen den Aufwand so in die Höhe zu treiben, das es sich einfach nicht mehr lohnt die Groups anzubieten.

    Gruß
    BEXX


  9. Re: Download von Newssserver ermitteln?

    Autor: öhm .... 15.01.08 - 23:04

    Man kann Usenet Povider nicht dazu zwingen die Binaries Gruppen zu sperren oder zu löschen. Das Usenet ist ein ähnliches Medium, wie das Internet. Dann müsste man ja auch sämtliche Seiten im Inet und auch solche Anbieter wie Rapidshare etc sperren .... Und das geht nunmal nicht.
    Die Usenet Provider stellen nur den Zugang zur verfügung. Was die User da machen ist egal. Genau wie im Internet. Zum Beispiel stellt T-Online auch nur den Zugang zum Internet. Was die Leute da machen ist denen auch egal.

    BEXX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das dürfte schwierig werden, denn im Gegensatz zum
    > P2P Filesharing gibt es bei der Verbindung zum
    > Newsserver keine Möglichkeit mitzuhören, es sei
    > denn man hostet selber den Server. Und ein
    > gewisser Anfangsbeweiss muss schon gegeben sein um
    > an die Verbindungsdaten zu kommen.
    > Deswegen wird ja versucht den Provider haftbar zu
    > machen, damit der die Bin Groups nicht mehr
    > anbietet. Damit wäre im Bereich Usenet sofort Ruhe
    > und die Kosten sind weitaus geringer einzelne
    > renitente Provider zu Verklagen als Tausende
    > Einzeluser von P2P Netzwerken.
    > Sollte der Weg nicht machbar sein, werden sie
    > versuchen über die Forderung nach Filtern und
    > anderen Mitteln zum Aufspüren von
    > Urheberechtsverletzungen den Aufwand so in die
    > Höhe zu treiben, das es sich einfach nicht mehr
    > lohnt die Groups anzubieten.
    >
    > Gruß
    > BEXX
    >
    >


  10. Re: Download von Newssserver ermitteln?

    Autor: xen 15.01.08 - 23:46

    Richtig, habe da mit einem Freund auch lange drum rum diskutiert, bis wir dann auf nen gemeinsamen Nenner gekommen sind.
    Solange man nur über Usenext oder andere "Anonyme Quellen" saugt, kann einem eigentlich nichts passieren, da ohne einen Anfangsbeweis nicht gegen einen ermittelt werden kann! Sollte man aber irgendwo anders mitgelggt werden und es besteht erstmal verdacht, dann können die (gesamten) Verbindungsdaten eingesehen werden - zumindest wird es darauf hinauslaufen - und man ist gearscht. Usenext hin oder her...

    BEXX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das dürfte schwierig werden, denn im Gegensatz zum
    > P2P Filesharing gibt es bei der Verbindung zum
    > Newsserver keine Möglichkeit mitzuhören, es sei
    > denn man hostet selber den Server. Und ein
    > gewisser Anfangsbeweiss muss schon gegeben sein um
    > an die Verbindungsdaten zu kommen.
    > Deswegen wird ja versucht den Provider haftbar zu
    > machen, damit der die Bin Groups nicht mehr
    > anbietet. Damit wäre im Bereich Usenet sofort Ruhe
    > und die Kosten sind weitaus geringer einzelne
    > renitente Provider zu Verklagen als Tausende
    > Einzeluser von P2P Netzwerken.
    > Sollte der Weg nicht machbar sein, werden sie
    > versuchen über die Forderung nach Filtern und
    > anderen Mitteln zum Aufspüren von
    > Urheberechtsverletzungen den Aufwand so in die
    > Höhe zu treiben, das es sich einfach nicht mehr
    > lohnt die Groups anzubieten.
    >
    > Gruß
    > BEXX
    >
    >


  11. Re: Download von Newssserver ermitteln?

    Autor: Markus Speiler 16.01.08 - 00:50

    öhm .... schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Usenet Provider stellen nur den Zugang zur
    > verfügung. Was die User da machen ist egal. Genau
    > wie im Internet. Zum Beispiel stellt T-Online auch
    > nur den Zugang zum Internet. Was die Leute da
    > machen ist denen auch egal.
    >

    Jo und wenn der Verdacht besteht, dass Urheberrechtsverletzungen begangen wurden, muss T-Online Verbindungsdaten rausrücken...

    Quizfrage: Und wie sieht es jetzt mit Usenet-Providern aus?
    Die sind nach dem Urteil jetzt nicht persönlich dafür verantwortlich wenn Kinofilme getauscht werden, aber müssen sie bald auch die Daten aller User rausgeben, die diesen Film geladen haben?

  12. Re: Download von Newssserver ermitteln?

    Autor: öhm .... 16.01.08 - 20:42

    Also solange die Usenet Provider nichts loggen und solange man SSL verschlüsselt saugt, kann nichts passieren ...... denk ich zumindest

  13. Re: Download von Newssserver ermitteln?

    Autor: ThadMiller 17.01.08 - 16:42

    Markus Speiler schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Quizfrage: Und wie sieht es jetzt mit
    > Usenet-Providern aus?
    > Die sind nach dem Urteil jetzt nicht persönlich
    > dafür verantwortlich wenn Kinofilme getauscht
    > werden, aber müssen sie bald auch die Daten aller
    > User rausgeben, die diesen Film geladen haben?

    Da sie das nicht wissen, nein.

  14. Re: Download von Newssserver ermitteln?

    Autor: IT-Profiexperte 17.01.08 - 16:54

    öhm .... schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also solange die Usenet Provider nichts loggen und
    > solange man SSL verschlüsselt saugt, kann nichts
    > passieren ...... denk ich zumindest

    Wieso glaubt ihr ganzen Ahnungslosen eigentlich, SSL hätte damit irgendetwas zu tun?

  15. Re: Download von Newssserver ermitteln?

    Autor: Brummi 28.01.08 - 03:54

    Usenext anonym??? Du musst da deine komplette Anschrift und deine Bankdaten eingeben!!! Was ist bitte DARAN anonym?

    Ich nutze lieber wirklich anonyme Dienste wie OVERNEXT´, da brauche ich jedenfalls keine persönlichen Daten anzugeben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  2. SP_Data GmbH & Co. KG, Herford
  3. ip-fabric GmbH, München
  4. WBS GRUPPE, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 44,99€
  3. 4,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
    Passwort-Richtlinien
    Schlechte Passwörter vermeiden

    Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
    Von Hanno Böck

    1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
    2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
    3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

    1. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
      Joe Armstrong
      Der Erlang-Erfinder ist gestorben

      Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

    2. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
      Tchap
      Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

      Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.

    3. Facebook, Instagram, Whatsapp: Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media
      Facebook, Instagram, Whatsapp
      Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media

      Nach den Anschlägen in Sri Lanka wird in dem Land der Zugriff auf Messenger-Dienste wie Whatsapp oder Social-Media-Plattformen wie Facebook blockiert. Das soll die Verbreitung von Falschinformationen verhindern.


    1. 12:06

    2. 11:32

    3. 11:08

    4. 12:55

    5. 11:14

    6. 10:58

    7. 16:00

    8. 15:18