1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Time Capsule: Drahtlose Backup…

Grössere Datenmengen über WLAN sichern?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grössere Datenmengen über WLAN sichern?

    Autor: Globoximator 15.01.08 - 19:59

    Über WLAN ein bisschen grössere Datenmengen sichern ist doch sehr mühsam. Bei Dokumenten mag das wohl noch gehen, aber schon bei mp3s ist WLAN doch irgendwie zu lahm. Besonders spürbar wird dies, wenn man nicht aus der vollen Bandbreite schöpfen kann, da der Empfang schlecht ist.

  2. Re: Grössere Datenmengen über WLAN sichern?

    Autor: macindia 15.01.08 - 20:25

    Globoximator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Über WLAN ein bisschen grössere Datenmengen
    > sichern ist doch sehr mühsam. Bei Dokumenten mag
    > das wohl noch gehen, aber schon bei mp3s ist WLAN
    > doch irgendwie zu lahm. Besonders spürbar wird
    > dies, wenn man nicht aus der vollen Bandbreite
    > schöpfen kann, da der Empfang schlecht ist.

    Als nächstes wie apple das iNder Backup raus bringen. Das sitzt dann ein kleiner Inder im Rechner und schreibt brav die Nullen und Eisen in ein dickes Buch.

  3. Re: Grössere Datenmengen über WLAN sichern?

    Autor: gollumm 15.01.08 - 20:27

    Globoximator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Über WLAN ein bisschen grössere Datenmengen
    > sichern ist doch sehr mühsam. Bei Dokumenten mag
    > das wohl noch gehen, aber schon bei mp3s ist WLAN
    > doch irgendwie zu lahm.

    Aber halt nicht, wenn es wie bei TimeMashine vom User unbemerkt im Hintergrund abläuft. TM ist es auch egal, wenn die Verbindung abreisst - dann macht es halt beim nächsten mal weiter.

  4. Re: Grössere Datenmengen über WLAN sichern?

    Autor: micha_der_erste 15.01.08 - 20:44

    Wenn Du 2 *.n Geräte hast, dann geht das schon fast flotter als 100MBit Kabel (weil da Netto eh nur 20MBit rauskommt)

    Globoximator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Über WLAN ein bisschen grössere Datenmengen
    > sichern ist doch sehr mühsam. Bei Dokumenten mag
    > das wohl noch gehen, aber schon bei mp3s ist WLAN
    > doch irgendwie zu lahm. Besonders spürbar wird
    > dies, wenn man nicht aus der vollen Bandbreite
    > schöpfen kann, da der Empfang schlecht ist.


  5. Re: Grössere Datenmengen über WLAN sichern?

    Autor: Mirko 15.01.08 - 21:00

    micha_der_erste schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn Du 2 *.n Geräte hast, dann geht das schon
    > fast flotter als 100MBit Kabel (weil da Netto eh
    > nur 20MBit rauskommt)

    Das ist mal Bullshit. Die n Geräte schaffen netto tatsächlich ca. 120 MBit/s. Dann muss man aber auch direkt neben der Station sitzen.

    Über Kabel kann man netto mit ca. 92 MBit/s rechnen.

    Time Machine macht im wesentlichen inkrementelle Backups.

  6. Re: Grössere Datenmengen über WLAN sichern?

    Autor: Martin F. 15.01.08 - 21:52

    Mirko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Über Kabel kann man netto mit ca. 92 MBit/s
    > rechnen.

    Ich hab sogar Gigabit-LAN!

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  7. etwa von Apple? ;)

    Autor: Drei Zehen 15.01.08 - 22:07

    Martin F. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mirko schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Über Kabel kann man netto mit ca. 92
    > MBit/s
    > rechnen.
    >
    > Ich hab sogar Gigabit-LAN!

    Das Gerät zielt mehr auf den Homeuser, denke ich.

    Wenn ich mir vorstelle dass ich damit täglich
    8 GB virtuelle Maschinen sichern soll...

    Obwohl, was Digitalcameras heutzutage so an Volumen produzieren, ist es selbst für Homeuser eher unterdimensioniert.

  8. Re: etwa von Apple? ;)

    Autor: spike1911 15.01.08 - 22:27

    Drei Zehen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Martin F. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mirko schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Über Kabel kann man netto
    > mit ca. 92
    > MBit/s
    > rechnen.
    >
    > Ich hab sogar Gigabit-LAN!
    >
    > Das Gerät zielt mehr auf den Homeuser, denke ich.
    >
    > Wenn ich mir vorstelle dass ich damit täglich
    > 8 GB virtuelle Maschinen sichern soll...
    >
    > Obwohl, was Digitalcameras heutzutage so an
    > Volumen produzieren, ist es selbst für Homeuser
    > eher unterdimensioniert.
    >

    1TB ist doch erstmal recht ordentlich.
    In der technischen Spezifikation steht bei Festplatte übrigens "server-grade harddisk" - sollte also keine Desktopplatte drin sein.
    Ansonsten ist das mit den 100Mbit schon ok.
    Im Übrigen hat das Ding ja auch 3 Gigabit anschlüsse und USB für den Drucker....
    Bin schwer am überlegen den AVM 7050 dafür über die Wupper zu senden.
    Mein Mediaserver kann ich dann auch bei der Gelegenheit abschalten.

  9. Re: etwa von Apple? ;)

    Autor: Martin F. 15.01.08 - 22:29

    Drei Zehen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Martin F. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mirko schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Über Kabel kann man netto
    > mit ca. 92
    > MBit/s
    > rechnen.
    >
    > Ich hab sogar Gigabit-LAN!
    >
    > Das Gerät zielt mehr auf den Homeuser, denke ich.

    Bin ich ja! Sowohl mein (schon über 2 Jahre alter) Laptop als auch mein Heimrechner haben Gigabit-Netzwerk. Etwas ungünstig, dass der Netzwerkchip beim Standrechner nur über PCI angebunden ist, dafür hat die Hauptplatine aber auch nicht mal 60 € gekostet. Da ist auch noch ein Grafikchip (X1250) mit VGA und HDMI, SATA, IDE, 7.1+2.0-Ton usw. drauf. Kabel waren auch dabei, Diskette, IDE, 2x SATA und ein Adapter auf DVI. Ist ein Gigabyte GA-MA69G-S3H. Fehlt nur noch der Gigabit-Switch :P Aber ich tausche eigentlich eh kaum Daten unter den Rechnern aus, von daher ist das nicht so wichtig. Ein Sicherungsmedium würde ich über eSATA anschließen (gut, der Laptop hat das nicht, aber da hab ich auch nicht so große Datenmengen).

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  10. Und was ist mit den Festplatten an den alten Airport Stationen

    Autor: Ernst 15.01.08 - 22:30


    > Das Gerät zielt mehr auf den Homeuser, denke ich.
    Ja. Und für meine Semesterarbeiten mit 200kb wäre das auch genug, wenn sie dafür schön regelmässig runtergeschrieben werden.

    Ich hoffe es gibt ein generelles Software Update auch für die "älteren" Airport Extreme Basis Stationen, damit die mit angehängter Festplatte auch Backups machen können. Sonst macht mich Apple dann doch sauer. Meinen Basis Station ist ja keine 4 Wochen alt.

  11. Re: Grössere Datenmengen über WLAN sichern?

    Autor: GG 16.01.08 - 08:43

    Globoximator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Über WLAN ein bisschen grössere Datenmengen
    > sichern ist doch sehr mühsam. Bei Dokumenten mag
    > das wohl noch gehen, aber schon bei mp3s ist WLAN
    > doch irgendwie zu lahm.

    klar - du sicherst bestimmt täglich von neuem alle mp3....


  12. Re: Grössere Datenmengen über WLAN sichern?

    Autor: mr. bojangles 16.01.08 - 08:51

    Mirko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > micha_der_erste schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn Du 2 *.n Geräte hast, dann geht das
    > schon
    > fast flotter als 100MBit Kabel (weil da
    > Netto eh
    > nur 20MBit rauskommt)
    >
    > Das ist mal Bullshit. Die n Geräte schaffen netto
    > tatsächlich ca. 120 MBit/s. Dann muss man aber
    > auch direkt neben der Station sitzen.
    >
    > Über Kabel kann man netto mit ca. 92 MBit/s
    > rechnen.
    >
    > Time Machine macht im wesentlichen inkrementelle
    > Backups.

    ebenfalls bullshit. ich habe letztens einen testbericht gelesen, wo übertragungsraten bis 60mb/s gemessen wurden.
    100mb kabel ist also immernoch schneller. allerdings sind netto 60mb/s schon mal sehr fein. genügen mir aber nicht.
    ein grund mehr den standard abzuwarten!


  13. Nie im Leben!

    Autor: WLAN stinkt 16.01.08 - 09:27

    micha_der_erste schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn Du 2 *.n Geräte hast, dann geht das schon
    > fast flotter als 100MBit Kabel (weil da Netto eh
    > nur 20MBit rauskommt)
    Von was für Kabel redest du?
    Ich bekomme mit jeder 100MBit-billigst-onboard-Karte 7MByte/s durch.

    Davon abgesehen: Wichtige Daten per WLAN sichern - da kann man ja gleich mein Auto nicht mehr abschließen und die Wohnungstür offen lassen...

  14. Re: Grössere Datenmengen über WLAN sichern?

    Autor: Jay Äm 16.01.08 - 09:57

    mr. bojangles schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ebenfalls bullshit. ich habe letztens einen
    > testbericht gelesen, wo übertragungsraten bis
    > 60mb/s gemessen wurden.

    60 MB/s heisst, das 60 Megabyte in der Sekunde übertragen wurden. Das ist in einem 100 Mbit Netzwerk wohl auszuschliessen.

    Davon abgesehen ist die Diskussion eh überflüssig; Du hast recht, natürlich ist WLAN langsam, und mit jedem zusätzlichen Verbraucher wird es schlimmer. WLAN funktioniert wie ein Bussystem; alle hängen am selben "Kabel", ergo kommt es zu Kollisionen und die kosten Zeit...

  15. Re: Grössere Datenmengen über WLAN sichern?

    Autor: Jay Äm 16.01.08 - 09:59

    Globoximator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Über WLAN ein bisschen grössere Datenmengen
    > sichern ist doch sehr mühsam. Bei Dokumenten mag
    > das wohl noch gehen, aber schon bei mp3s ist WLAN
    > doch irgendwie zu lahm. Besonders spürbar wird
    > dies, wenn man nicht aus der vollen Bandbreite
    > schöpfen kann, da der Empfang schlecht ist.

    Quark. Mein Homeserver mit 500 GB läuft mit 3 - 5 MB/s. Reicht völlig aus. Selbst wenn ich mal ne 4 GB Datei kopiere, na, dann dauert das halt zwei oder drei Minuten. Na und? Bin ja nicht auf der Flucht... von daher wäre die Geschwindigkeit in meinen Augen kein Gegenargument.

  16. Re: Nie im Leben!

    Autor: bennydesign 16.01.08 - 09:59

    WLAN stinkt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > micha_der_erste schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn Du 2 *.n Geräte hast, dann geht das
    > schon
    > fast flotter als 100MBit Kabel (weil da
    > Netto eh
    > nur 20MBit rauskommt)
    > Von was für Kabel redest du?
    > Ich bekomme mit jeder
    > 100MBit-billigst-onboard-Karte 7MByte/s durch.

    Sollte stimmen ... 8(Bit) * 1.048.576 (Mega) * 100 = 838.860.800 Bit Pro Sekunde * 85%(Protokoloverhead) = 713.031.680 Bit pro Sekunde = ... ;o)

    > Davon abgesehen: Wichtige Daten per WLAN sichern -
    > da kann man ja gleich mein Auto nicht mehr
    > abschließen und die Wohnungstür offen lassen...

    Wo genau Wohnst Du? Steht da auch Dein Auto .. ;o)

  17. Re: Nie im Leben!

    Autor: bennydesign 16.01.08 - 09:59

    WLAN stinkt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > micha_der_erste schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn Du 2 *.n Geräte hast, dann geht das
    > schon
    > fast flotter als 100MBit Kabel (weil da
    > Netto eh
    > nur 20MBit rauskommt)
    > Von was für Kabel redest du?
    > Ich bekomme mit jeder
    > 100MBit-billigst-onboard-Karte 7MByte/s durch.

    Sollte stimmen ... 8(Bit) * 1.048.576 (Mega) * 100 = 838.860.800 Bit Pro Sekunde * 85%(Protokoloverhead) = 713.031.680 Bit pro Sekunde = ... ;o)

    > Davon abgesehen: Wichtige Daten per WLAN sichern -
    > da kann man ja gleich mein Auto nicht mehr
    > abschließen und die Wohnungstür offen lassen...

    Wo genau Wohnst Du? Steht da auch Dein Auto .. ;o)

  18. Re: Grössere Datenmengen über WLAN sichern?

    Autor: mr. bojangles 16.01.08 - 10:27

    Jay Äm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mr. bojangles schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ebenfalls bullshit. ich habe letztens
    > einen
    > testbericht gelesen, wo
    > übertragungsraten bis
    > 60mb/s gemessen
    > wurden.
    >
    > 60 MB/s heisst, das 60 Megabyte in der Sekunde
    > übertragen wurden. Das ist in einem 100 Mbit
    > Netzwerk wohl auszuschliessen.
    >
    > Davon abgesehen ist die Diskussion eh überflüssig;
    > Du hast recht, natürlich ist WLAN langsam, und mit
    > jedem zusätzlichen Verbraucher wird es schlimmer.
    > WLAN funktioniert wie ein Bussystem; alle hängen
    > am selben "Kabel", ergo kommt es zu Kollisionen
    > und die kosten Zeit...


    nein.. es heist megabit!
    den unterschied macht das kleine B.

  19. Re: Grössere Datenmengen über WLAN sichern?

    Autor: Jay Äm 16.01.08 - 10:41

    mr. bojangles schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jay Äm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mr. bojangles schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > ebenfalls bullshit. ich habe
    > letztens
    > einen
    > testbericht gelesen,
    > wo
    > übertragungsraten bis
    > 60mb/s
    > gemessen
    > wurden.
    >
    > 60 MB/s heisst,
    > das 60 Megabyte in der Sekunde
    > übertragen
    > wurden. Das ist in einem 100 Mbit
    > Netzwerk
    > wohl auszuschliessen.
    >
    > Davon abgesehen
    > ist die Diskussion eh überflüssig;
    > Du hast
    > recht, natürlich ist WLAN langsam, und mit
    >
    > jedem zusätzlichen Verbraucher wird es
    > schlimmer.
    > WLAN funktioniert wie ein
    > Bussystem; alle hängen
    > am selben "Kabel",
    > ergo kommt es zu Kollisionen
    > und die kosten
    > Zeit...
    >
    > nein.. es heist megabit!
    > den unterschied macht das kleine B.

    Die offizielle Abkürzung für Megabit pro Sekunde ist mbps...

  20. Re: Grössere Datenmengen über WLAN sichern?

    Autor: mr. bojangles 16.01.08 - 11:16

    Jay Äm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mr. bojangles schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Jay Äm schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > mr. bojangles
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > ebenfalls bullshit.
    > ich habe
    > letztens
    > einen
    > testbericht
    > gelesen,
    > wo
    > übertragungsraten bis
    >
    > 60mb/s
    > gemessen
    > wurden.
    >
    > 60
    > MB/s heisst,
    > das 60 Megabyte in der
    > Sekunde
    > übertragen
    > wurden. Das ist in
    > einem 100 Mbit
    > Netzwerk
    > wohl
    > auszuschliessen.
    >
    > Davon abgesehen
    >
    > ist die Diskussion eh überflüssig;
    > Du
    > hast
    > recht, natürlich ist WLAN langsam, und
    > mit
    >
    > jedem zusätzlichen Verbraucher wird
    > es
    > schlimmer.
    > WLAN funktioniert wie
    > ein
    > Bussystem; alle hängen
    > am selben
    > "Kabel",
    > ergo kommt es zu Kollisionen
    >
    > und die kosten
    > Zeit...
    >
    > nein.. es heist megabit!
    > den unterschied
    > macht das kleine B.
    >
    > Die offizielle Abkürzung für Megabit pro Sekunde
    > ist mbps...
    >

    tja...
    offiziell wird Byte auch als ein grosse B abgekürzt. ein Bit als ein kleines b. sollte also daher mal klar sein.


  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Fuldatal
  3. AKKA, Neu-Ulm
  4. LBS Westdeutsche Landesbausparkasse, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Ãœberlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf