Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple startet Online-Videoverleih…

nicht gerade billig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nicht gerade billig

    Autor: Largo 15.01.08 - 19:28

    Mhh, also billig ist das nicht gerade.

  2. Re: nicht gerade billig

    Autor: Preiswert 15.01.08 - 19:36

    Largo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mhh, also billig ist das nicht gerade.


    Dafür das man nicht ausser Haus muss, und alle freunde den Film mit bestimmen können ist der Preis gut. Immerhin 30 Tage Zeit zum ansehen. Deine Videotheke bietet dir das nicht.

    Billig ist ein schlechtes Wort.

    Guenstig
    Preiswert

  3. Re: nicht gerade billig

    Autor: kleingedrucktes 15.01.08 - 19:53

    Naja eher 24 Std Zeit zum ansehen. 30 Tage kannst du den Film lagern. Zumindest hab ich das so verstanden.


    Preiswert schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Largo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mhh, also billig ist das nicht gerade.
    >
    > Dafür das man nicht ausser Haus muss, und alle
    > freunde den Film mit bestimmen können ist der
    > Preis gut. Immerhin 30 Tage Zeit zum ansehen.
    > Deine Videotheke bietet dir das nicht.
    >
    > Billig ist ein schlechtes Wort.
    >
    > Guenstig
    > Preiswert


  4. Re: nicht gerade billig

    Autor: diamantenbengel 15.01.08 - 20:03

    Preiswert schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Largo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mhh, also billig ist das nicht gerade.
    >
    > Dafür das man nicht ausser Haus muss, und alle
    > freunde den Film mit bestimmen können ist der
    > Preis gut. Immerhin 30 Tage Zeit zum ansehen.
    > Deine Videotheke bietet dir das nicht.
    >
    > Billig ist ein schlechtes Wort.
    >
    > Guenstig
    > Preiswert


    Dafür das man zig GB pro Film saugen muss, darauf ewig wartet und wohl auf extras, verschiedene Tonspuren und und und verzichten muss, ist das schon etwas deftig. Nicht zu vergessen das man wohl vom Anbieter gekündigt wird, wenn man an einem Wochenende gerne mal 3-4 Filme schauen will. Anruf von AOL "Sie haben wohl die FairUse Regel nicht gelesen. 50 GB an einem Tag ist da nicht inbegriffen. Wechseln sie doch in unserer SuperSucker Tarif für 99.99 Euro im Monat."

  5. Re: nicht gerade billig

    Autor: auweia 15.01.08 - 20:04

    Es geht. Umgerechnet sind das ca. 2,00 - 2,66 EURO. Meine Videothek ist um die Ecke - da kostet ein Film maximal 1,60 EURO pro Kalendertag. Klappt meistens den Film am selben Tag zurückzubringen.

    Obwohl das natürlich echt praktisch wäre. Jederzeit das Ding runterladen und dann gucken ohne das Haus verlassen zu müssen.

    Mal sehen. Eine Kollegin fliegt demnächst in die USA. Die bringt mir vielleicht ein Grundgerät mit. Weiß jemand zufällig, ob man die Geräte hier einfach so benutzen kann?

    Largo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mhh, also billig ist das nicht gerade.


  6. Re: nicht gerade billig

    Autor: Largo 15.01.08 - 20:09

    Du kannst von einer 1 zu 1 Umrechnung ausgehen. Apple zockt die Europäer gern etwas mehr ab.

    Und vgl mit den Preisen einer normal US Videothek ist es schon teuer. Hei, bei ner DVD hab ich verschiedene Sprachversionen, extras usw usw

    auweia schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es geht. Umgerechnet sind das ca. 2,00 - 2,66
    > EURO. Meine Videothek ist um die Ecke - da kostet
    > ein Film maximal 1,60 EURO pro Kalendertag. Klappt
    > meistens den Film am selben Tag zurückzubringen.
    >
    > Obwohl das natürlich echt praktisch wäre.
    > Jederzeit das Ding runterladen und dann gucken
    > ohne das Haus verlassen zu müssen.
    >
    > Mal sehen. Eine Kollegin fliegt demnächst in die
    > USA. Die bringt mir vielleicht ein Grundgerät mit.
    > Weiß jemand zufällig, ob man die Geräte hier
    > einfach so benutzen kann?
    >
    > Largo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mhh, also billig ist das nicht gerade.
    >
    >


  7. Re: nicht gerade billig

    Autor: Generic 15.01.08 - 20:25

    Die Extras auf den meisten DVDs sind leider die Tinte nicht wert mit der sie auf die Verpackung gedruckt wurden. Ich hoffe ja, dass die Unterstützung verschiedener Tonspuren mit der Einführung in D nachgerüstet wird. Ansonsten würde ich auf jeden Fall weiter zur Videothek gehen.

    @auweia: Das Grundgerät (Apple TV oder Mac) kannst du genauso gut hier kaufen. In den US-Verleih kommst du von hier gar nicht, da die Nutzer leider nach IP gefiltert werden. Wer keine ammerikanische IP hat, hat verloren...

    -------------------------------------------------------
    > Du kannst von einer 1 zu 1 Umrechnung ausgehen.
    > Apple zockt die Europäer gern etwas mehr ab.
    >
    > Und vgl mit den Preisen einer normal US Videothek
    > ist es schon teuer. Hei, bei ner DVD hab ich
    > verschiedene Sprachversionen, extras usw usw
    >
    > auweia schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es geht. Umgerechnet sind das ca. 2,00 -
    > 2,66
    > EURO. Meine Videothek ist um die Ecke -
    > da kostet
    > ein Film maximal 1,60 EURO pro
    > Kalendertag. Klappt
    > meistens den Film am
    > selben Tag zurückzubringen.
    >
    > Obwohl das
    > natürlich echt praktisch wäre.
    > Jederzeit das
    > Ding runterladen und dann gucken
    > ohne das
    > Haus verlassen zu müssen.
    >
    > Mal sehen.
    > Eine Kollegin fliegt demnächst in die
    > USA.
    > Die bringt mir vielleicht ein Grundgerät mit.
    >
    > Weiß jemand zufällig, ob man die Geräte hier
    >
    > einfach so benutzen kann?
    >
    > Largo
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Mhh, also billig ist das
    > nicht gerade.
    >
    >


  8. Re: nicht gerade billig

    Autor: .:. 15.01.08 - 20:36

    auweia schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mal sehen. Eine Kollegin fliegt demnächst in die
    > USA. Die bringt mir vielleicht ein Grundgerät mit.
    > Weiß jemand zufällig, ob man die Geräte hier
    > einfach so benutzen kann?

    US Geräte funktionieren ohne Probleme. Musst dir nur einen MagSafe Adapter für den Europäischen Markt besorgen.

    Die Garantie gilt auch Weltweit.

  9. stimmt nicht..

    Autor: dante 15.01.08 - 21:00

    wenn du ein usa konto hast kannst du dir gerne auch nen usa itunes account zulegen.. ich hab mir auch als ich weihnachten ueber wieder in deutschland war einen britischen itunes account zugelegt.. (auch wenn deutschland selbstverstaendlich voreingestellt war)


    Generic schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Extras auf den meisten DVDs sind leider die
    > Tinte nicht wert mit der sie auf die Verpackung
    > gedruckt wurden. Ich hoffe ja, dass die
    > Unterstützung verschiedener Tonspuren mit der
    > Einführung in D nachgerüstet wird. Ansonsten würde
    > ich auf jeden Fall weiter zur Videothek gehen.
    >
    > @auweia: Das Grundgerät (Apple TV oder Mac) kannst
    > du genauso gut hier kaufen. In den US-Verleih
    > kommst du von hier gar nicht, da die Nutzer leider
    > nach IP gefiltert werden. Wer keine ammerikanische
    > IP hat, hat verloren...
    >
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Du kannst von einer 1 zu 1 Umrechnung
    > ausgehen.
    > Apple zockt die Europäer gern etwas
    > mehr ab.
    >
    > Und vgl mit den Preisen einer
    > normal US Videothek
    > ist es schon teuer. Hei,
    > bei ner DVD hab ich
    > verschiedene
    > Sprachversionen, extras usw usw
    >
    > auweia
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Es geht. Umgerechnet sind
    > das ca. 2,00 -
    > 2,66
    > EURO. Meine
    > Videothek ist um die Ecke -
    > da kostet
    >
    > ein Film maximal 1,60 EURO pro
    > Kalendertag.
    > Klappt
    > meistens den Film am
    > selben Tag
    > zurückzubringen.
    >
    > Obwohl das
    >
    > natürlich echt praktisch wäre.
    > Jederzeit
    > das
    > Ding runterladen und dann gucken
    >
    > ohne das
    > Haus verlassen zu müssen.
    >
    > Mal sehen.
    > Eine Kollegin fliegt demnächst in
    > die
    > USA.
    > Die bringt mir vielleicht ein
    > Grundgerät mit.
    >
    > Weiß jemand zufällig, ob
    > man die Geräte hier
    >
    > einfach so benutzen
    > kann?
    >
    > Largo
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Mhh, also billig ist
    > das
    > nicht gerade.
    >
    >


  10. Full ACK => Re: nicht gerade billig (n.t.)

    Autor: Bernd, das Brötchen2 15.01.08 - 21:10

    diamantenbengel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Dafür das man zig GB pro Film saugen muss, darauf
    > ewig wartet und wohl auf extras, verschiedene
    > Tonspuren und und und verzichten muss, ist das
    > schon etwas deftig. Nicht zu vergessen das man
    > wohl vom Anbieter gekündigt wird, wenn man an
    > einem Wochenende gerne mal 3-4 Filme schauen will.
    > Anruf von AOL "Sie haben wohl die FairUse Regel
    > nicht gelesen. 50 GB an einem Tag ist da nicht
    > inbegriffen. Wechseln sie doch in unserer
    > SuperSucker Tarif für 99.99 Euro im Monat."

  11. Re: nicht gerade billig

    Autor: ACK 15.01.08 - 21:47

    boa nee!!!!

    dafür kann man sich die Teile bei Amazon ja leihen ....immer wieder

    (*räusper* und sogar eine private Sicherungskopie anfertigen)

    gruss



  12. Re: nicht gerade billig

    Autor: Lall 16.01.08 - 00:14

    Generic schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Extras auf den meisten DVDs sind leider die
    > Tinte nicht wert mit der sie auf die Verpackung
    > gedruckt wurden. Ich hoffe ja, dass die
    > Unterstützung verschiedener Tonspuren mit der
    > Einführung in D nachgerüstet wird. Ansonsten würde
    > ich auf jeden Fall weiter zur Videothek gehen.

    Eben.. zweite Tonspur und evtl. Untertitel sind einfach ein Muss.. auf Making of usw.. kann man verzichten...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versandhaus Walz GmbH, Bad Waldsee
  2. hkk Krankenkasse, Bremen
  3. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  4. Universität Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  2. 83,90€
  3. 299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45