Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel enttäuscht trotz Rekorden

erstmal leute feuern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. erstmal leute feuern.

    Autor: drluv 16.01.08 - 09:44

    damit der laden wieder rund läuft, bin ich dafür 5.000 mitarbeiter zu entlassen. damit würden sie den aktionären auch gefallen. denkt an die rendite, denkt an den profit!

  2. Re: erstmal leute feuern. [++]

    Autor: Sulfonamid 16.01.08 - 10:07

    Hehehe ... genau das hatte ich auch gedacht.

    Es sind ja nicht die Mitarbeiter, die den Gewinn erwirtschaften (die lungern nur faul rum und wollen auch noch Geld dafür), es sind die Aktionäre, die im 24/7-Turnus schuften, um den Laden am Laufen zu halten.

    JAWOLL!!


  3. Re: erstmal leute feuern.

    Autor: Lall 16.01.08 - 10:33

    drluv schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > damit der laden wieder rund läuft, bin ich dafür
    > 5.000 mitarbeiter zu entlassen. damit würden sie
    > den aktionären auch gefallen. denkt an die
    > rendite, denkt an den profit!

    Jep, Nokia zeigt wie es geht... erst Stütze vom Staat kassieren, und dann abwandern. EU-Osterweiterung sei dank. Und als Krönung bekommt Rumänien von uns noch Milliarden in den Arsch geblasen. Jawoll!

  4. Re: erstmal leute feuern.

    Autor: drluv 16.01.08 - 10:46

    Lall schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jep, Nokia zeigt wie es geht... erst Stütze vom
    > Staat kassieren, und dann abwandern.
    > EU-Osterweiterung sei dank. Und als Krönung
    > bekommt Rumänien von uns noch Milliarden in den
    > Arsch geblasen. Jawoll!


    Ach, solange hier keine Arbeitsplätze verlorengehen ist mir das ziemlich egal wen wir alles Geld in den Hintern jagen. Schlimmer ist es eher, dass sich die BRD denkt "woah bekackt, wir müssen den Haushalt ausgleichen!". Dass dann aber nichts anders, geschweige denn besser, laufen würde, sagt keiner ;)


  5. Re: erstmal leute feuern.

    Autor: FedoraUser 16.01.08 - 18:00

    drluv schrieb:

    > Ach, solange hier keine Arbeitsplätze
    > verlorengehen ist mir das ziemlich egal wen wir
    > alles Geld in den Hintern jagen.

    Wenn die nach Rumänien umziehen sind die Arbeitsplätze doch weg oder nicht?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn
  2. iWelt AG, Eibelstadt
  3. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Sandisk Plus 480-GB-SSD für 53,90€, Kingston 480-GB-SSD für 42,99€, Cooler...
  2. 199,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Powerbanks ab 22,99€, Powerports ab 16,14€)
  4. (u. a. Mindecraft für 20,99€, Borderlands 2 GOTY für 6,99€, Call of Duty 8 - Modern Warfare 3...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

  1. Project Limitless: Qualcomm zeigt erstes 5G-Snapdragon-Convertible
    Project Limitless
    Qualcomm zeigt erstes 5G-Snapdragon-Convertible

    Computex 2019 Das Project Limitless von Lenovo ist ein 14-Zoll-Convertible mit einem Snapdragon-Chip und einem 5G-Modem. Qualcomm erwartet eine Performance, die mit Intels 15-Watt-Chips vergleichbar ist, die Akkulaufzeit soll aber deutlich höher liegen.

  2. Total War: China verhilft Three Kingdoms zu Verkaufserfolg
    Total War
    China verhilft Three Kingdoms zu Verkaufserfolg

    Der neuste Ableger der altehrwürdigen PC-Strategiespielserie Total War verkauft sich bestens: Er hat auf Anhieb Platz 1 in den Charts auf Steam erreicht. Nach Angaben des Entwicklerstudios Creative verdankt das in China angesiedelte Three Kingdoms diesen Erfolg vor allem zwei Märkten in Asien.

  3. Elektromobilität: Das eigene Auto elektrifizieren
    Elektromobilität
    Das eigene Auto elektrifizieren

    Ambitionierte Bastler bauen Autos mit Verbrennungsmotor zu Elektrofahrzeugen um. Mit den richtigen Bauteilen, fachlicher Anleitung und etwas handwerklichem Geschick gelingen sowohl Umbau als auch TÜV-Abnahme.


  1. 13:00

  2. 12:45

  3. 12:00

  4. 11:30

  5. 11:15

  6. 11:00

  7. 10:47

  8. 10:20