Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony verspricht mehr Kundennähe

Kauft deutsche Produkte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kauft deutsche Produkte

    Autor: VAIO-Insider 10.03.05 - 19:51

    Ich habe mal sieben Jahre in diesem Pupsladen gearbeitet. Viel zu lange wie sich letztendlich herausstellte. Darum nutzte ich sofort die Umstrukturierung und nahm mein lukratives Paket und den Hut.
    Sony wird untergehen. Die begreifen es einfach nicht. Produzieren überteuerten Dreck mit Firlefanzfunktionen. Billiger Schrott und 08-15 Komponenten von der Stange die in, ich gebe zu, manchmal anmutigem Design versteckt werden. Sicher trifft das nicht 100%tig auf alle SONY-Units zu. Doch es gibt es zu viele Müßiggänger. Ein japanischer Freund teilte mir mit, daß in Japan unter den tausenden gefeuerten Ingenieuren sehr viele ausgezeichnete Leute dabei waren. Vielr unfähige Manager haben sich durch Arschkriecherei noch mal gerettet. Japaner können ihre Mentalität auch nicht mit neuem CEO ablegen. Sie lieben Spielzeug, sind feature-geil. Das kann man denen nicht abgewöhnen. Letztendlich ist das Bildungspotential einer Gesellschaft beschränkt. Den Schickschnack können 85% nicht bedienen. Letztendlich braucht das auch kein Mensch. Ich habe gegen japanische Arroganz wie gegen Windmühlen gekämpft. Im Grunde genommen sind die Burschen erzkonservativ. Entwickelt wird mit zuviel Leuten wie im Mittelalter nach dem Motto: Don't change a running system. Schließlich verschlafen sie den Trend immer öfter. Wir Deutsche sollten wieder die Führung übernehmen. Seit ich weis, das die Japs auch bloß mit Wasser kochen, sehe ich optimistisch in die Zukunft. Einziges Hindernis ist die Bundesrepublik. Diese Ami-Missgeburt müssen wir erst zu Grabe tragen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, München
  2. Universität Potsdam, Potsdam
  3. RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  4. UDG United Digital Group, Herrenberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

  1. Amazons Patentanmeldung: Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden
    Amazons Patentanmeldung
    Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden

    Amazon will die Nutzung von Sprachassistenten natürlicher machen. Amazons digitaler Assistent Alexa würde dann auch reagieren, wenn das Aktivierungswort etwa am Ende eines Befehls gesagt wird. Ein entsprechender Patentantrag liegt vor.

  2. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  3. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.


  1. 10:57

  2. 13:20

  3. 12:11

  4. 11:40

  5. 11:11

  6. 17:50

  7. 17:30

  8. 17:09