1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Glücksspielanbieter legen…

Die sollen den Leuten das Geld woanders aus den Taschen ziehen blöde Abzocker (k.T)

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die sollen den Leuten das Geld woanders aus den Taschen ziehen blöde Abzocker (k.T)

    Autor: TiSch 16.01.08 - 11:55

    echt kein Text...

  2. Re: Die sollen den Leuten das Geld woanders aus den Taschen ziehen blöde Abzocker (k.T)

    Autor: GrinderFX 16.01.08 - 12:19

    TiSch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > echt kein Text...


    Ich kann deinem beitrag keinen sinn entnehmen und verstehe nicht, wer nun aus deiner sicht der abzocker ist.

  3. Re: Die sollen den Leuten das Geld woanders aus den Taschen ziehen blöde Abzocker (k.T)

    Autor: TiSch 16.01.08 - 12:27

    GrinderFX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > TiSch schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > echt kein Text...
    >
    > Ich kann deinem beitrag keinen sinn entnehmen und
    > verstehe nicht, wer nun aus deiner sicht der
    > abzocker ist.

    Ähmm, die Glücksspielanbieter vielleicht?!!
    Wie kommen sie sonst drauf durch das Monopol in D einen Verlust von angeblich 25 Milliarden (Bet & Win) zu erleiden??? Abgesehen davon daß das eine utopische Summe ist, wo soll das Geld herkommen wenn nicht aus den Taschen der armen Spielsüchtigen?!

  4. Re: Die sollen den Leuten das Geld woanders aus den Taschen ziehen blöde Abzocker (k.T)

    Autor: hans-im-glück 16.01.08 - 12:35

    Och, die armen Spielsüchtigen. Jetzt kommen mir aber die Tränen. Es gibt evtl. auch noch Menschen die gerne mal ne Wette machen ohne gleich süchtig zu sein. Oder wird in Deutschland demnächst auch Alkohol, das Internet, Sex und Arbeit verboten. Alles Dinge die süchtig machen können - Stichwort ist hier können!!!

    TiSch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GrinderFX schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > TiSch schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > echt kein Text...
    >
    > Ich kann deinem beitrag keinen sinn
    > entnehmen und
    > verstehe nicht, wer nun aus
    > deiner sicht der
    > abzocker ist.
    >
    > Ähmm, die Glücksspielanbieter vielleicht?!!
    > Wie kommen sie sonst drauf durch das Monopol in D
    > einen Verlust von angeblich 25 Milliarden (Bet
    > & Win) zu erleiden??? Abgesehen davon daß das
    > eine utopische Summe ist, wo soll das Geld
    > herkommen wenn nicht aus den Taschen der armen
    > Spielsüchtigen?!
    >
    >


  5. Re: Die sollen den Leuten das Geld woanders aus den Taschen ziehen blöde Abzocker (k.T)

    Autor: GrinderFX 16.01.08 - 12:47

    TiSch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GrinderFX schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > TiSch schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > echt kein Text...
    >
    > Ich kann deinem beitrag keinen sinn
    > entnehmen und
    > verstehe nicht, wer nun aus
    > deiner sicht der
    > abzocker ist.
    >
    > Ähmm, die Glücksspielanbieter vielleicht?!!
    > Wie kommen sie sonst drauf durch das Monopol in D
    > einen Verlust von angeblich 25 Milliarden (Bet
    > & Win) zu erleiden??? Abgesehen davon daß das
    > eine utopische Summe ist, wo soll das Geld
    > herkommen wenn nicht aus den Taschen der armen
    > Spielsüchtigen?!
    >
    >

    Der punkt ist doch, lotto wird immer noch erlaubt. Prinzipiell ist es das größte glückspiel aller glückspiele und nur weil der staat daran dick kohle verdienst ist es legal. Somit könnte man auch die als abzocker sehen und somit ist dein beitrag inhaltlos gewesen.

  6. Re: Die sollen den Leuten das Geld woanders aus den Taschen ziehen blöde Abzocker (k.T)

    Autor: EinfachNurIch 16.01.08 - 12:59

    Pferdewetten bleiben die Ausnahme, aber die Sparkasse
    dürfen z.B. keine Lose mehr für das PS-Sparen verkaufen.

    Da hat mal wieder jemand RICHTIG nachgedacht, bei der
    Ausformulierung des Gesetzes....


  7. Re: Die sollen den Leuten das Geld woanders aus den Taschen ziehen blöde Abzocker (k.T)

    Autor: TiSch 16.01.08 - 13:02

    GrinderFX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > TiSch schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > GrinderFX schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > TiSch schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > echt kein Text...
    >
    > Ich kann deinem beitrag keinen
    > sinn
    > entnehmen und
    > verstehe nicht, wer
    > nun aus
    > deiner sicht der
    > abzocker
    > ist.
    >
    > Ähmm, die Glücksspielanbieter
    > vielleicht?!!
    > Wie kommen sie sonst drauf
    > durch das Monopol in D
    > einen Verlust von
    > angeblich 25 Milliarden (Bet
    > & Win) zu
    > erleiden??? Abgesehen davon daß das
    > eine
    > utopische Summe ist, wo soll das Geld
    >
    > herkommen wenn nicht aus den Taschen der
    > armen
    > Spielsüchtigen?!
    >
    > Der punkt ist doch, lotto wird immer noch erlaubt.
    > Prinzipiell ist es das größte glückspiel aller
    > glückspiele und nur weil der staat daran dick
    > kohle verdienst ist es legal. Somit könnte man
    > auch die als abzocker sehen und somit ist dein
    > beitrag inhaltlos gewesen.
    >
    >


    Aber unter Kontrolle und nicht zocken bis der Arzt kommt. Sein Haus wird man beim Lotto nicht so schnell verspielen.

  8. Re: Die sollen den Leuten das Geld woanders aus den Taschen ziehen blöde Abzocker (k.T)

    Autor: domsan 16.01.08 - 13:17

    TiSch schrieb:
    > Aber unter Kontrolle und nicht zocken bis der Arzt
    > kommt. Sein Haus wird man beim Lotto nicht so
    > schnell verspielen.

    Für einen LottoKombiSpielschein (da kannst du dann mehr als 6 Zahlen ankreuzen) kannst du fast fünfstellige Summen ausgeben.



  9. Staatsvertrag

    Autor: Rallegoal 16.01.08 - 13:45

    Also schon recht amüsant wenn ich das hier lese.Keine Ahnung von den Thema und dummes Zeug schreiben.Lotto ist doch wohl der größte Betrug den es jemal gab.50% Gewinn auf sicher für den Anbieter ,also 10 Euro Einsetzen und 5 Euro auf sicher verlieren.Klasse sowas muss ja staatlich bleiben niemand anderes darf den Bürger besser bescheissen.
    Duch das Verbot von privaten Sportwetten sind 150.000 Arbeitsplätze vernichtet worden.Das erste Gericht hat bereits am 7 Januar entschieden das der vertrag gegen das Europäische Gemeinschaftsrecht verstößt.Also wird dieser schöne Staatsvertrag in Stuttgart schonmal nicht mehr gelten
    Kommen wir mal zum Thema Suchtpreväntionen,80% aller Spielsüchtigen sind Automaten Spieler-was wird dagegen gemacht?Was ist mit den casinos wo du in 5 Minuten unbergrenzte Sumemn verspielen kannst?????
    Traurig das es noch Idioten gibt die meinen das dieser Staatsvertrag Sinn macht.Armes Deutschland






    EinfachNurIch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Pferdewetten bleiben die Ausnahme, aber die
    > Sparkasse
    > dürfen z.B. keine Lose mehr für das PS-Sparen
    > verkaufen.
    >
    > Da hat mal wieder jemand RICHTIG nachgedacht, bei
    > der
    > Ausformulierung des Gesetzes....
    >
    >


  10. Lotto abschaffen

    Autor: mbirth 16.01.08 - 13:59

    Lotto ist doch wohl die unfairste Art von Wetten. Millionen Menschen wetten und einige wenige stauben ab&zu mehr Geld ab, als sie je in ihrem Leben ausgeben könnten.

    Aber da der Staat fleißig mitverdient (Anteil an Einsätzen UND hinterher die Zwangsabgaben^WSteuern von den Gewinnern), möchte da natürlich niemand was daran ändern.

    Ich wäre für die Abschaffung von Lotto oder aber eine Reformation, insofern, dass das Geld anders verteilt wird. Es sollte da einfach ein Limit an Millionen pro Gewinner geben. Alles überschüssige Geld könnte dann dafür sorgen, dass entweder die Leute mit weniger Treffern etwas mehr gewinnen, oder aber die Einsätze günstiger werden.

    Aber zur Sucht kann das auf jeden Fall werden - wenn ich bedenke, wie manche Leute kaum Geld auf dem Konto haben und trotzdem Woche für Woche ihr 20+ € Los kaufen - immer in der Hoffnung, diese Woche den großen Gewinn zu machen. Traurig, sowas...

    Grüße
    -mARKUS

  11. Re: Die sollen den Leuten das Geld woanders aus den Taschen ziehen blöde Abzocker (k.T)

    Autor: GrinderFX 16.01.08 - 15:07

    domsan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > TiSch schrieb:
    > > Aber unter Kontrolle und nicht zocken bis der
    > Arzt
    > kommt. Sein Haus wird man beim Lotto
    > nicht so
    > schnell verspielen.
    >
    > Für einen LottoKombiSpielschein (da kannst du dann
    > mehr als 6 Zahlen ankreuzen) kannst du fast
    > fünfstellige Summen ausgeben.
    >
    >

    Dazu kommen noch diese ganzen lotto abo fallen.

  12. Re: Die sollen den Leuten das Geld woanders aus den Taschen ziehen blöde Abzocker (k.T)

    Autor: fabdn 16.01.08 - 15:09

    "Der Staat steckt sich das Geld in die Taschen..."

    Und was macht er damit? Er leitet es an die Bürger zurück (wohin auch sonst), Kulturförderung usw.
    Find ich beser als das die Gewinne an irgendeinen Milliadär gehen, der die Gewinnspiele betreibt.

  13. Re: Die sollen den Leuten das Geld woanders aus den Taschen ziehen blöde Abzocker (k.T)

    Autor: TiSch 16.01.08 - 15:19

    fabdn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Der Staat steckt sich das Geld in die
    > Taschen..."
    >
    > Und was macht er damit? Er leitet es an die Bürger
    > zurück (wohin auch sonst), Kulturförderung usw.
    > Find ich beser als das die Gewinne an irgendeinen
    > Milliadär gehen, der die Gewinnspiele betreibt.
    >
    >


    Ganz genauso seh ich das auch, aber manche sehen das hier komischerweise nicht genauso.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  2. SAXOVENT Ökologische Investments GmbH & Co. KG, Berlin Charlottenburg
  3. Hays AG, Salzgitter Thiede
  4. Werum IT Solutions GmbH, Lüneburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme