Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Glücksspielanbieter legen…

9Live verbieten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 9Live verbieten

    Autor: Call-in-TV 16.01.08 - 14:47

    Was ist mit Call-in-TV? Online-Casinos, huuu, jetzt krieg ich aber Angst spielsüchtig zu werden. Um daran teilzunehmen muss man sich anmelden, rausfinden, wie man am Besten das Geld, was man setzen will überweist, gucken, was alles möglich ist, wie die Quoten stehen, und, und, und...
    Klar kann man sich da auch in den Rausch spielen, aber zur Sucht wird das ganze doch viel einfacher, wenn man einfach ein selbst-lösendes-rätsel löst und mal nebenbei ne Nummer anruft. Man sieht ja nur im Kleingedruckten, dass man was verliert und manche nehmen es vielleicht nichtmal als "Verlust" wahr. Zusätzlich ist da noch ein Entertainer, der den Leute klar macht, dass jetzt grade der perfekte Zeitpunkt ist anzurufen und der fast alles machen würde, was im privatfernsehen erlaubt ist (inkl. Hüllen fallen lassen) nur um einen zum Anrufen zu bringen. Bei Online-Wetten, gibt es glaube ich sogar eine Vorschrift, wie groß auf Sucht-Prävention hingewiesen werden muss. Bei Call-in-TV können wir froh sein, dass die die Telefonpreise dauerhaft anzeigen müssen!

  2. Re: 9Live verbieten

    Autor: GrinderFX 16.01.08 - 15:08

    Call-in-TV schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was ist mit Call-in-TV? Online-Casinos, huuu,
    > jetzt krieg ich aber Angst spielsüchtig zu werden.
    > Um daran teilzunehmen muss man sich anmelden,
    > rausfinden, wie man am Besten das Geld, was man
    > setzen will überweist, gucken, was alles möglich
    > ist, wie die Quoten stehen, und, und, und...
    > Klar kann man sich da auch in den Rausch spielen,
    > aber zur Sucht wird das ganze doch viel einfacher,
    > wenn man einfach ein selbst-lösendes-rätsel löst
    > und mal nebenbei ne Nummer anruft. Man sieht ja
    > nur im Kleingedruckten, dass man was verliert und
    > manche nehmen es vielleicht nichtmal als "Verlust"
    > wahr. Zusätzlich ist da noch ein Entertainer, der
    > den Leute klar macht, dass jetzt grade der
    > perfekte Zeitpunkt ist anzurufen und der fast
    > alles machen würde, was im privatfernsehen erlaubt
    > ist (inkl. Hüllen fallen lassen) nur um einen zum
    > Anrufen zu bringen. Bei Online-Wetten, gibt es
    > glaube ich sogar eine Vorschrift, wie groß auf
    > Sucht-Prävention hingewiesen werden muss. Bei
    > Call-in-TV können wir froh sein, dass die die
    > Telefonpreise dauerhaft anzeigen müssen!


    Das hat nichts mehr mit glückspiel zutun, dass ist einfach nur noch betrug, mehr nicht.

  3. Re: 9Live verbieten

    Autor: Call-in-TV 16.01.08 - 15:20

    > Das hat nichts mehr mit glückspiel zutun, dass ist
    > einfach nur noch betrug, mehr nicht.

    Das Lustige ist ja, dass genau das überhaupt die Existenzberechtigung für diese Sendungen ausmacht: Dass es eben angeblich kein Glücksspiel ist. Aber wie soll man das denn sonst interpretieren? Ich habe ein Frage, dessen Lösung entweder durch vollkommenene Hirngespinnste der Betreiber überhaupt nicht lösbar ist (Finden Sie alle Tiere: "[...]Welche sie machen[...]" Welch e-sie-ma chen" (Ameise rückwärts) - nur ein der-realität-ähnelndes Beispiel) - Wenn man Glück hat trifft man die gesuchte Zahl - oder das so einfach ist, dass es jeder rausfindet - dann hat man das Glücksspiel in der Form "Wer hat das Glück durchgestellt zu werden". Da aber Glücksspiel verboten ist... wird es als Gewinnspiel verkauft! So ganz Glücksspiel ist es ja dann doch nicht. Schließlich ist es kein Zufallsgenerator, der raussucht, wer durch kommt - das wird ganz allein vom Ansturm der Anrufer bestimmt. Es gab um Weihnachten rum Zeiten, wo über 7 Stunden niemand durchgestellt wurde und der Moderator sich einen Wolf redet, warum denn niemand anruft.
    http://www.call-in-tv.de hat das ganz gut zusammengefasst

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  3. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Stuttgart
  4. ASK Chemicals GmbH, Hilden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    1. Streaming: Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein
      Streaming
      Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein

      Netflix beendet den Rechtsstreit und zahlt einen Umsatzanteil an die deutsche Filmförderung. Die Filmabgabe, die neben den Kinos von der Videowirtschaft und dem Fernsehen erhoben wird, sollen nun alle Streaminganbieter zahlen.

    2. Netzbetreiber: Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen
      Netzbetreiber
      Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen

      Ein führender europäischer Netzbetreiber fürchtet um seinen 5G-Ausbau, sollte Huawei ausgeschlossen werden. Die beiden europäischen Ausrüster könnten hier nicht so einfach einspringen. Auch die GSMA warnt eindringlich.

    3. Ubuntu-Sicherheitslücke: Snap und Root!
      Ubuntu-Sicherheitslücke
      Snap und Root!

      Über einen Trick kann ein Angreifer Ubuntus Paketverwaltung Snap vorgaukeln, dass ein normaler Nutzer Administratorrechte habe - und damit wirklich einen Nutzer mit Root-Rechten erstellen.


    1. 19:17

    2. 18:18

    3. 17:45

    4. 16:20

    5. 15:42

    6. 15:06

    7. 14:45

    8. 14:20