Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Glücksspielanbieter legen…

ich finde das Lotto-Monopol gut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich finde das Lotto-Monopol gut

    Autor: fabdn 16.01.08 - 15:07

    Habbe letztens noch einen Bericht gesehen; die EInnahmen werden in Kulturförderung investiert.
    Wenn schon Glückspiel, dann für nen guten Zweck! und nicht für Menschen die sich daran bereichern wollen (damit mein ich nicht die Mitspieler ;) sondern die BEtreiber etc.)

  2. Re: ich finde das Lotto-Monopol gut

    Autor: Crimson 17.01.08 - 02:24

    fabdn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die
    > EInnahmen werden in Kulturförderung investiert.

    ... mit der Sektsteuer wird die kaiserliche Kriegsmarine finanziert, und die Ökosteuer macht aus Deutschland einen Blumengarten?

    wer 's glaubt, oder so ...

  3. Re: ich finde das Lotto-Monopol gut

    Autor: Mexikaner 17.01.08 - 11:26

    fabdn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    ...
    > und nicht für Menschen die sich daran bereichern
    > wollen (damit mein ich nicht die Mitspieler ;)
    > sondern die BEtreiber etc.)

    @fabdn

    Viele Wettunternehmen haben ganz normale Strukturen, d.h. neben den Vorgesetzten, die Du Betreiber nennst, etliche Mitarbeiter, die normales Gehalt verdienen. Wenn Du so argumentierst, müsstest Du alle Firmenchefs an den Pranger stellen.

    Im Übrigen, hast Du ne Ahnung, wieviele Arbeitsplätze durch den Staatsvertrag verloren gehen werden, wenn er so durchgesetzt wird?
    Anständige Wettunternehmen sind durchaus bereit legal zu arbeiten und Abgaben zu leisten, man lässt Sie nur nicht. Aber das wurde in Deinem TV-Bericht nicht erwähnt, oder? Merkwürdig...

  4. Re: ich finde das Lotto-Monopol gut

    Autor: LokisBabe 17.01.08 - 17:46

    > ...
    > > und nicht für Menschen die sich daran
    > bereichern
    > wollen (damit mein ich nicht die
    > Mitspieler ;)
    > sondern die BEtreiber etc.)
    >
    > @fabdn
    >
    bereichern??? in wie fern? dass sie ein gehalt beziehen, so wie dein gemüsedealer ums eck? weisst du eigentlich, dass die gewerblichen lottovermittler in deutschland sich bereits seit 2004 ihre preisgestaltung vorschreiben lassen (müssen). beispiel, wenn du zum gemüsedealer gehst und der für eine gurke 2,50 verlangt und aldi nur 0,49 ct. bleibt es dir überlassen wo du die gurke kaufst. sagen wir mal der service bei ihm ist klasse, er kennt dich mit namen und du kannst tausend fragen über diese gurke stellen. also du kaufst die gurke bei ihm und dein gemüsemann hat eine höhere gewinnmarge (hat er sich jetzt bereichert? )... (ist nur ein beispiel zum verständnis, bitte nicht mit großabnehmer usw. ankommen)
    beim gewerblichen spielevermittler ist es so, wenn er 10 euro von dir verlang für eine tippgemeinschaft, muss er mindestens 6,66 an den deutschen lottoblock weiterleiten, egal was er dir hintendran für einen service/dienstleistung/beratung leistet. eigenltich galt in deutschland immer freie preisgestaltung nur nicht bei den gewerblichen spielevermittlern....

    und desweiteren sollte man mal bedenken, dass dieser staatsvertrag wegen "jugendschutz" & "suchtprävention" zustande kam....

    ...hallo.... in jeder spielhalle kann die kohle in einen automaten gesteckt werden, da sind die süchtigen. aber diese die spielautomaten. diese gelten nämlich offiziell als "Unterhaltungsautomaten mit Gewinnmöglichkeit" und unterliegen somit keiner behördlichen reglementierung. dabei sind ca 80 prozent der menschen, die die suchtberatungsstellen aufsuchen, automatenspieler...

    und zum jugendschutz lässt sich sagen, dass in gewerblichen spielgemeinschaften schon immer nur volljährige teilenehmen konnten (wegen der geschäftsfähigkeit), in den lottoannahmestellen ist es erst seit letztem jahr so...

    man sollte sich immer zwei seiten anschauen... bevor man "unternehmer in deutschland, die viele arbeitsplätze schaffen, kriminalisiert und in ausland vertreibt"



  5. Re: ich finde das Lotto-Monopol gut

    Autor: koland boch 18.01.08 - 01:48

    LokisBabe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > ...
    > > und nicht für Menschen die sich
    > daran
    > bereichern
    > wollen (damit mein ich
    > nicht die
    > Mitspieler ;)
    > sondern die
    > BEtreiber etc.)
    >

    ach ja, findest also das lotto-monopol gut? NA DANN!

    es ist ein evolutionsfehler, wenn es in einem "freien" land dazu kommt, das sich "normale bürger" auf die seite der monopolisten schlagen. ich nehme dabei nicht nur bezug auf das monopol der lottokasper. ihr solltet euch mal vor augen halten welch eine welle der empörung losgetreten wird wenn, mal wieder, die versorgerriesen unseres landes die preise für strom und gas erhöhen. da will auf einmal jeder den anbieter wechseln weil er sich hintergangen und betrogen fühlt. RWE und kompagnons argumentieren mit gestiegenen preisen, was bereits durch prüfungsstellen widerlegt wurde. genau diese art der vorgeschobenen argumentationen werden auch im kampf des lottosgefolges, pro monopol, vorgebracht. doch was das versorgerproblem angeht, haben sich bis zum jetzigen zeitpunkt weder bund noch land handlungfähig gezeigt. obwohl das problem auf der agenda eines normalo bürgers, wie ich es bin, ganz oben steht. mich interessiert nicht ob jemand sein geld dem wettanbieter gibt oder es in alkohol und tabak investiert. werdet wieder frei bürger! wir brauchen den staat. doch der staat braucht uns mehr.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesversicherungsamt, Bonn
  2. HALLESCHE Krankenversicherung auf Gegenseitigkeit, Stuttgart
  3. Dataport, Bremen
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
Desktops
Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
  2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
  3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

  1. Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
    Pixel 3 XL im Test
    Algorithmen können nicht alles

    Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.

  2. Sensoren: Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein
    Sensoren
    Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein

    Vodafones IoT-Netz ist mit ersten Partnern in Betrieb gegangen. Narrowband-IoT basiert auf einem Unter-Profil des 4G-Standards.

  3. T-CUP: Schnellste Kamera der Welt schafft 10 Billionen fps
    T-CUP
    Schnellste Kamera der Welt schafft 10 Billionen fps

    Eine Femtosekunde ist sehr kurz. Doch Forscher in den USA haben eine Kamera entwickelt, deren Belichtungszeit kurz genug und deren Bildrate hoch genug ist, um einen femtosekundenlangen Laserpuls aufzunehmen.


  1. 18:00

  2. 17:30

  3. 15:43

  4. 15:10

  5. 14:40

  6. 14:20

  7. 14:00

  8. 13:37