Abo

  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sun kauft MySQL

Also...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also...

    Autor: Hugo Herrlich 16.01.08 - 15:16

    "Mit der Übernahme von MySQL wird Sun zu einem ernsthaften Mitstreiter im Markt für Datenbank-Management-Systeme."

    Ernsthaften Mitstreiter durch mySQL? pfff.... ;)


    "Sun Microsystems Announces Agreement to Acquire MySQL, Developer of the World's Most Popular Open Source Database"

    So wie ich das sehe, wurde da noch nichts gekauft, oder?

  2. Re: Also...

    Autor: Kevinol 16.01.08 - 15:25


    > Ernsthaften Mitstreiter durch mySQL? pfff.... ;)
    Ja wieso den nicht? MySql macht doch auch im Segment der Hochverfügbarkeitslösungen zunehmend Oracle & Co Konkurrenz?

  3. Re: Also...

    Autor: t_m 16.01.08 - 15:27

    Hugo Herrlich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Mit der Übernahme von MySQL wird Sun zu einem
    > ernsthaften Mitstreiter im Markt für
    > Datenbank-Management-Systeme."
    >
    > Ernsthaften Mitstreiter durch mySQL? pfff.... ;)
    >
    > "Sun Microsystems Announces Agreement to Acquire
    > MySQL, Developer of the World's Most Popular Open
    > Source Database"
    >
    > So wie ich das sehe, wurde da noch nichts gekauft,
    > oder?


    acquire = in besitz nehmen also gleichbedeutend wie kaufen in dem fall^^
    ;)
    also sun gibt bekannt das eine übereinkunft über den ankauf von mysql, bla, geschlossen wurde ^^
    (frei aber nicht wörtlich übersetzt)

  4. Re: Also...

    Autor: Rischtisch 16.01.08 - 15:32

    t_m schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > acquire = in besitz nehmen also gleichbedeutend
    > wie kaufen in dem fall^^
    > ;)
    > also sun gibt bekannt das eine übereinkunft über
    > den ankauf von mysql, bla, geschlossen wurde ^^
    > (frei aber nicht wörtlich übersetzt)

    Sun announces agreement to acquire...
    Ich kenne mich nicht einmal im deutschen Vertragsrecht aus, aber da scheint tatsächlich noch nichts gekauft zu sein, sondern nur etwas vereinbart worden. Heise-Schlagzeile heißt "SUN _will_ MySQL kaufen"

  5. Re: Also...

    Autor: Hugo Herrlich 16.01.08 - 15:36


    Schon, es wurde aber nur angekuendigt, dass man eine Uebereinkunft zur Akquisition verabschiedet hat. Von endgueltig gekauft ist das doch noch ein Stueck entfernt... kann doch immer noch in die Hose gehen.

  6. Re: Also...

    Autor: Wominator 16.01.08 - 15:39

    Rischtisch schrieb:


    > Sun announces agreement to acquire...


    Ich würde dies eher als ein LOI - Letter of Intend - Absichtserklärung sehen.

    Greetz
    womi



    If you make it idiot proof, someone will build a better idiot!

  7. Re: Also...

    Autor: mxcd 16.01.08 - 16:37

    > Ernsthaften Mitstreiter durch mySQL? pfff.... ;)

    Klar. Also in welchem 90er Jahre Forum hast Du gelernt, daß MySQL unprofessionell ist?

    > "Sun Microsystems Announces Agreement to Acquire
    > MySQL, Developer of the World's Most Popular Open
    > Source Database"
    >
    > So wie ich das sehe, wurde da noch nichts gekauft,
    > oder?

    Wenn ich nicht einmal Englisch koennte, wuerd' ich ja wenigstens versuchen, es nicht auch noch rumzuposaunen.

    Da Statistiker dem durchschnittlichen Internetnutzer eine Intelligenz über dem Bevölkerungsdurchschnitt attestieren, kann ich nur annehmen, daß Du eine weniger helle Leuchte bist verglichen mit dem durchschnittlichen Internetnutzer. :-D

  8. Re: Also...

    Autor: Hugo Herrlich 16.01.08 - 16:52


    Also, wenn Du schon ausfaellig wirst, dann erklaer mal Du Bauer, wie das zu verstehen ist. Ich kann nur wiederholen:

    "[...] es wurde aber nur angekuendigt, dass man eine Uebereinkunft zur Akquisition verabschiedet hat. Von endgueltig gekauft ist das doch noch ein Stueck entfernt... kann doch immer noch in die Hose gehen."


    Gross das Maul aufmachen, aber null Information rueberbringen. DAS zeugt von fehlender Intelligenz. Ich war ja noch freundlich - Du bist einfach nur noch ein armselig Prolet, wenn wir schon beim Anschimpfen sind. Also, dann zeige Deine ach-so-tolle Intelligenz und Dein Englischkenntnisse und klaere mich auf.

  9. Re: Also...

    Autor: Hugo Herrlich 16.01.08 - 17:05


    Ich hab erstmal meine Faehigkeit gezeigt, wahllos Buchstaben weglassen zu koennen. 8)

    +er
    +e

  10. Re: Also...

    Autor: Fred09 16.01.08 - 20:14

    Hugo Herrlich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Mit der Übernahme von MySQL wird Sun zu einem
    > ernsthaften Mitstreiter im Markt für
    > Datenbank-Management-Systeme."
    >
    > Ernsthaften Mitstreiter durch mySQL? pfff.... ;)

    Naja, wenigstens ist ein Smiley dahinter. ;)

    Den anderen Teil verstehe ich auch als, "man ist sich jetzt einig, wo lang der Geldstrom fließt".
    Allerdings hat das für mich schon Tragweite genug. Eine Firma wie SUN würde keine Gerüchteküche servieren, wenn es ihnen nicht ernst wäre.
    Natürlich kann jetzt die FCC oder Ähnliche noch dazwischen funken, bevor der Vertrag unterzeichnet wird.


    MfG

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Rottenburg am Neckar
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 4,99€
  3. 3,40€
  4. (-55%) 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Moba: Riot Games will künftig mehr als League of Legends bieten
    Moba
    Riot Games will künftig mehr als League of Legends bieten

    Neben League of Legends wird Riot Games zum zehnjährigen Jubiläum bald mehr Spiele anbieten: darunter ein Taktikshooter, ein Kartenspiel und ein Arcade-Fighting-Game. Sogar eine Serie im Lol-Universum ist in Arbeit.

  2. World of Tanks: Raytracing per Intels Embree-Bibliothek
    World of Tanks
    Raytracing per Intels Embree-Bibliothek

    Wargaming hat Raytracing-Schatten in die Engine von World of Tanks integriert. Die BVH-Struktur wird mit Intels Embree-Bibliothek angelegt, für Halbschatten nutzen die Entwickler einen Denoising-Algorithmus.

  3. IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
    IT-Freelancer
    Paradiesische Zustände

    IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.


  1. 12:40

  2. 12:25

  3. 12:02

  4. 11:55

  5. 11:49

  6. 11:43

  7. 11:13

  8. 11:00