Abo

  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sun kauft MySQL

Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: IT-Profiexperte 16.01.08 - 15:40

    Na, da hat wohl mal wieder ein cleveres Unternehmen den realitätsblinden Idealismus der treudoofen Frickelbande zu Kohle gemacht. So wie schon mit Linux und Firefox. Ich sollte das auch mal machen, scheint profitabel zu sein. Vielleicht könnte ich OpenOffice an Microsoft verscherbeln, BZFlag an Electronic Arts oder TrueCrypt ans BKA?

  2. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: sunILs 16.01.08 - 15:42

    Alda du bischt so behindert!

    SUN macht OpenOffice! SUN macht MySQL! SUN macht Java!

    Wie heisst es schon im Volksmund!

    WE HAD JOY, WE HAD FUN! WE HAVE DEBIAN ON A SUN!!

  3. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: Herb 16.01.08 - 15:45

    sunILs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > WE HAD JOY, WE HAD FUN! WE HAVE DEBIAN ON A SUN!!

    Also der Spaß und die Freude hören mit Debian auf SUN auf?

  4. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: Ekelpack 16.01.08 - 15:46

    IT-Profiexperte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na, da hat wohl mal wieder ein cleveres
    > Unternehmen den realitätsblinden Idealismus der
    > treudoofen Frickelbande zu Kohle gemacht. So wie
    > schon mit Linux und Firefox. Ich sollte das auch
    > mal machen, scheint profitabel zu sein. Vielleicht
    > könnte ich OpenOffice an Microsoft verscherbeln,
    > BZFlag an Electronic Arts oder TrueCrypt ans BKA?

    'free' as in 'free speech', not 'free' as in 'free beer'.

  5. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: BSDDaemon 16.01.08 - 15:48

    IT-Profiexperte schrieb:
    -------------------------------------------------------

    SUN kauft ja auch MySQL AB und nicht MySQL...

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  6. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: IT-Profiexperte 16.01.08 - 15:50

    Ekelpack schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > 'free' as in 'free speech', not 'free' as in 'free
    > beer'.

    Es ist offensichtlich, dass hier nichts kostenlos ist, sondern es ausschliesslich um möglichst viel Geld geht. Doch wenn eine Software von gewinnsüchtigen Kapitalisten herumverkauft wird, wird es auch mit der "free speech" nicht mehr weit her sein.

  7. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: ubuntu_user 16.01.08 - 16:39

    herzlichen Glückwunsch:-)
    sie haben auf einen Troll geantwortet^^

  8. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: BSDDaemon 16.01.08 - 16:55

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > herzlichen Glückwunsch:-)
    > sie haben auf einen Troll geantwortet^^

    Nein, den Fehler haben viele User in diversen Foren gemacht. Viele kennen die MySQL AB nicht einmal.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  9. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: Lall 16.01.08 - 17:06

    IT-Profiexperte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ekelpack schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > 'free' as in 'free speech', not 'free' as in
    > 'free
    > beer'.
    >
    > Es ist offensichtlich, dass hier nichts kostenlos
    > ist, sondern es ausschliesslich um möglichst viel
    > Geld geht. Doch wenn eine Software von
    > gewinnsüchtigen Kapitalisten herumverkauft wird,
    > wird es auch mit der "free speech" nicht mehr weit
    > her sein.

    Na wie gut, daß gerade die kommunistischen Länder dem Kapitalismus gezeigt haben, wie "free speech" funktioniert. Nämlich im Gulag und in Stasiknästen.

  10. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: sparvar 16.01.08 - 17:09

    IT-Profiexperte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na, da hat wohl mal wieder ein cleveres
    > Unternehmen den realitätsblinden Idealismus der
    > treudoofen Frickelbande zu Kohle gemacht. So wie
    > schon mit Linux und Firefox. Ich sollte das auch
    > mal machen, scheint profitabel zu sein. Vielleicht
    > könnte ich OpenOffice an Microsoft verscherbeln,
    > BZFlag an Electronic Arts oder TrueCrypt ans BKA?



    passender name, passender text - bloss der tag passt nicht!

    heute ist nicht freitag!

  11. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: F.o.G. 16.01.08 - 17:11

    das sollte vielleicht mal jemand Golem verklickern, der Fehler steckt schließlich schon in der Überschrift ;-)

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ubuntu_user schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > herzlichen Glückwunsch:-)
    > sie haben auf
    > einen Troll geantwortet^^
    >
    > Nein, den Fehler haben viele User in diversen
    > Foren gemacht. Viele kennen die MySQL AB nicht
    > einmal.
    >
    > ----------------------------------------
    > Suum cuique per me uti atque frui licet.
    > ----------------------------------------
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und
    > sicher
    > wie der Administrator der es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.


  12. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: sparvar 16.01.08 - 17:12

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ubuntu_user schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > herzlichen Glückwunsch:-)
    > sie haben auf
    > einen Troll geantwortet^^
    >
    > Nein, den Fehler haben viele User in diversen
    > Foren gemacht. Viele kennen die MySQL AB nicht
    > einmal.
    >
    > ----------------------------------------
    > Suum cuique per me uti atque frui licet.
    > ----------------------------------------
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und
    > sicher
    > wie der Administrator der es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.


    kennt man meistens erst wenn sie selber kommerziell einsetzt oder sie für einen kunden einrichten soll udn dann drüber stolpert :)

    aber auch dann sind die lizenzgebühren witzlos (im vergleich zu den "großen")

    dennoch setze ich lieber postgre ein...

  13. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: sunnn 16.01.08 - 17:13

    SUN schreibt es selbst so in der Pressemeldung:

    "Sun Microsystems Announces Agreement to Acquire MySQL, Developer of the World's Most Popular Open Source Database"

    Quelle: http://www.sun.com/aboutsun/pr/2008-01/sunflash.20080116.1.xml

  14. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: t_m 16.01.08 - 17:35

    IT-Profiexperte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ekelpack schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > 'free' as in 'free speech', not 'free' as in
    > 'free
    > beer'.
    >
    > Es ist offensichtlich, dass hier nichts kostenlos
    > ist, sondern es ausschliesslich um möglichst viel
    > Geld geht. Doch wenn eine Software von
    > gewinnsüchtigen Kapitalisten herumverkauft wird,
    > wird es auch mit der "free speech" nicht mehr weit
    > her sein.
    mysql war davor schon ein unternehmen und abgesehen von der datenbank haste nichts "umsonst" bekommen support, spezial administrations tool haben sie schon davor verkauft

    oss lebt eigtl. vom support
    http://ars.userfriendly.org/cartoons/?id=20071105 ^^

  15. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: It's Me 16.01.08 - 20:48

    Herb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sunILs schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > WE HAD JOY, WE HAD FUN! WE HAVE DEBIAN ON A
    > SUN!!
    >
    > Also der Spaß und die Freude hören mit Debian auf
    > SUN auf?

    Vieleicht meint er das es "Spaß" macht Debian auf Sun Hardware laufen zu lassen? Was er mit diesem Ausdruck meinte werden wir wohl nie erfahren...

    Just Me.
    It_sMe@jabber.org

  16. so richtig frei ist mysql nie gewesen

    Autor: alternative 17.01.08 - 06:49

    die seltsamen lizenzbedingungen sind auch ein grund, warum ich lieber zu postgresql greife.

  17. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: geblubber 17.01.08 - 15:52

    Das ist einfach das Problem, wenn Produkt und Firma gleich heißen. (Wobei natürlich nicht MySQL das Produkt von MySQL AB ist, sondern Support & co. rund um MySQL)

    Es beschwert sich ja auch keiner, dass da nicht "Sun Microsystems, Inc." steht. Genauso spricht man ja auch von "Siemens" und nicht immer von "Siemens AG".

  18. Re: so richtig frei ist mysql nie gewesen

    Autor: Captain MySQL, Master of Transaction 24.01.08 - 11:53

    alternative schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die seltsamen lizenzbedingungen sind auch ein
    > grund, warum ich lieber zu postgresql greife.
    >
    aha, was darfst du denn nicht?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Kardex Deutschland GmbH, deutschlandweit
  3. ADAC SE, München
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. GRATIS
  3. (u. a. Star Wars, Architecture und Minecraft)
  4. 114,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Ein Jahr DSGVO: Datenschutzbeschwerden bleiben auf hohem Niveau
    Ein Jahr DSGVO
    Datenschutzbeschwerden bleiben auf hohem Niveau

    Im ersten Jahr nach Inkrafttreten der DSGVO haben Nutzer von ihrem Beschwerderecht intensiv Gebrauch gemacht. Die Zahl der gemeldeten Datenpannen ist ebenfalls sehr hoch, vor allem in Deutschland. Auch die Internetbank N26 soll nun ein Bußgeld zahlen.

  2. Elektroauto: Opel Corsa-e soll 330 km weit kommen
    Elektroauto
    Opel Corsa-e soll 330 km weit kommen

    Vor der Vorstellung des Opel Corsa-e am 4. Juni hat der deutsch-französische Konzern bereits erste Details des kommenden Elektroautos bekanntgegeben.

  3. SpaceX: 60 von 12.000 Satelliten sind im Orbit
    SpaceX
    60 von 12.000 Satelliten sind im Orbit

    Die Starlink-Konstellation soll weltweit Internetverbindungen mit Satelliten möglich machen. Am Freitag sind die ersten Prototypen gestartet. Golem.de erklärt, was es mit der Konstellation auf sich hat.


  1. 09:12

  2. 08:45

  3. 08:26

  4. 07:30

  5. 07:11

  6. 07:00

  7. 19:15

  8. 19:00