Abo

  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sun kauft MySQL

Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: IT-Profiexperte 16.01.08 - 15:40

    Na, da hat wohl mal wieder ein cleveres Unternehmen den realitätsblinden Idealismus der treudoofen Frickelbande zu Kohle gemacht. So wie schon mit Linux und Firefox. Ich sollte das auch mal machen, scheint profitabel zu sein. Vielleicht könnte ich OpenOffice an Microsoft verscherbeln, BZFlag an Electronic Arts oder TrueCrypt ans BKA?

  2. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: sunILs 16.01.08 - 15:42

    Alda du bischt so behindert!

    SUN macht OpenOffice! SUN macht MySQL! SUN macht Java!

    Wie heisst es schon im Volksmund!

    WE HAD JOY, WE HAD FUN! WE HAVE DEBIAN ON A SUN!!

  3. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: Herb 16.01.08 - 15:45

    sunILs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > WE HAD JOY, WE HAD FUN! WE HAVE DEBIAN ON A SUN!!

    Also der Spaß und die Freude hören mit Debian auf SUN auf?

  4. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: Ekelpack 16.01.08 - 15:46

    IT-Profiexperte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na, da hat wohl mal wieder ein cleveres
    > Unternehmen den realitätsblinden Idealismus der
    > treudoofen Frickelbande zu Kohle gemacht. So wie
    > schon mit Linux und Firefox. Ich sollte das auch
    > mal machen, scheint profitabel zu sein. Vielleicht
    > könnte ich OpenOffice an Microsoft verscherbeln,
    > BZFlag an Electronic Arts oder TrueCrypt ans BKA?

    'free' as in 'free speech', not 'free' as in 'free beer'.

  5. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: BSDDaemon 16.01.08 - 15:48

    IT-Profiexperte schrieb:
    -------------------------------------------------------

    SUN kauft ja auch MySQL AB und nicht MySQL...

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  6. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: IT-Profiexperte 16.01.08 - 15:50

    Ekelpack schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > 'free' as in 'free speech', not 'free' as in 'free
    > beer'.

    Es ist offensichtlich, dass hier nichts kostenlos ist, sondern es ausschliesslich um möglichst viel Geld geht. Doch wenn eine Software von gewinnsüchtigen Kapitalisten herumverkauft wird, wird es auch mit der "free speech" nicht mehr weit her sein.

  7. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: ubuntu_user 16.01.08 - 16:39

    herzlichen Glückwunsch:-)
    sie haben auf einen Troll geantwortet^^

  8. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: BSDDaemon 16.01.08 - 16:55

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > herzlichen Glückwunsch:-)
    > sie haben auf einen Troll geantwortet^^

    Nein, den Fehler haben viele User in diversen Foren gemacht. Viele kennen die MySQL AB nicht einmal.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  9. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: Lall 16.01.08 - 17:06

    IT-Profiexperte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ekelpack schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > 'free' as in 'free speech', not 'free' as in
    > 'free
    > beer'.
    >
    > Es ist offensichtlich, dass hier nichts kostenlos
    > ist, sondern es ausschliesslich um möglichst viel
    > Geld geht. Doch wenn eine Software von
    > gewinnsüchtigen Kapitalisten herumverkauft wird,
    > wird es auch mit der "free speech" nicht mehr weit
    > her sein.

    Na wie gut, daß gerade die kommunistischen Länder dem Kapitalismus gezeigt haben, wie "free speech" funktioniert. Nämlich im Gulag und in Stasiknästen.

  10. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: sparvar 16.01.08 - 17:09

    IT-Profiexperte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na, da hat wohl mal wieder ein cleveres
    > Unternehmen den realitätsblinden Idealismus der
    > treudoofen Frickelbande zu Kohle gemacht. So wie
    > schon mit Linux und Firefox. Ich sollte das auch
    > mal machen, scheint profitabel zu sein. Vielleicht
    > könnte ich OpenOffice an Microsoft verscherbeln,
    > BZFlag an Electronic Arts oder TrueCrypt ans BKA?



    passender name, passender text - bloss der tag passt nicht!

    heute ist nicht freitag!

  11. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: F.o.G. 16.01.08 - 17:11

    das sollte vielleicht mal jemand Golem verklickern, der Fehler steckt schließlich schon in der Überschrift ;-)

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ubuntu_user schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > herzlichen Glückwunsch:-)
    > sie haben auf
    > einen Troll geantwortet^^
    >
    > Nein, den Fehler haben viele User in diversen
    > Foren gemacht. Viele kennen die MySQL AB nicht
    > einmal.
    >
    > ----------------------------------------
    > Suum cuique per me uti atque frui licet.
    > ----------------------------------------
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und
    > sicher
    > wie der Administrator der es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.


  12. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: sparvar 16.01.08 - 17:12

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ubuntu_user schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > herzlichen Glückwunsch:-)
    > sie haben auf
    > einen Troll geantwortet^^
    >
    > Nein, den Fehler haben viele User in diversen
    > Foren gemacht. Viele kennen die MySQL AB nicht
    > einmal.
    >
    > ----------------------------------------
    > Suum cuique per me uti atque frui licet.
    > ----------------------------------------
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und
    > sicher
    > wie der Administrator der es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.


    kennt man meistens erst wenn sie selber kommerziell einsetzt oder sie für einen kunden einrichten soll udn dann drüber stolpert :)

    aber auch dann sind die lizenzgebühren witzlos (im vergleich zu den "großen")

    dennoch setze ich lieber postgre ein...

  13. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: sunnn 16.01.08 - 17:13

    SUN schreibt es selbst so in der Pressemeldung:

    "Sun Microsystems Announces Agreement to Acquire MySQL, Developer of the World's Most Popular Open Source Database"

    Quelle: http://www.sun.com/aboutsun/pr/2008-01/sunflash.20080116.1.xml

  14. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: t_m 16.01.08 - 17:35

    IT-Profiexperte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ekelpack schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > 'free' as in 'free speech', not 'free' as in
    > 'free
    > beer'.
    >
    > Es ist offensichtlich, dass hier nichts kostenlos
    > ist, sondern es ausschliesslich um möglichst viel
    > Geld geht. Doch wenn eine Software von
    > gewinnsüchtigen Kapitalisten herumverkauft wird,
    > wird es auch mit der "free speech" nicht mehr weit
    > her sein.
    mysql war davor schon ein unternehmen und abgesehen von der datenbank haste nichts "umsonst" bekommen support, spezial administrations tool haben sie schon davor verkauft

    oss lebt eigtl. vom support
    http://ars.userfriendly.org/cartoons/?id=20071105 ^^

  15. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: It's Me 16.01.08 - 20:48

    Herb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sunILs schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > WE HAD JOY, WE HAD FUN! WE HAVE DEBIAN ON A
    > SUN!!
    >
    > Also der Spaß und die Freude hören mit Debian auf
    > SUN auf?

    Vieleicht meint er das es "Spaß" macht Debian auf Sun Hardware laufen zu lassen? Was er mit diesem Ausdruck meinte werden wir wohl nie erfahren...

    Just Me.
    It_sMe@jabber.org

  16. so richtig frei ist mysql nie gewesen

    Autor: alternative 17.01.08 - 06:49

    die seltsamen lizenzbedingungen sind auch ein grund, warum ich lieber zu postgresql greife.

  17. Re: Ich dachte MySQL sei "freie Software" und "Open Source"?

    Autor: geblubber 17.01.08 - 15:52

    Das ist einfach das Problem, wenn Produkt und Firma gleich heißen. (Wobei natürlich nicht MySQL das Produkt von MySQL AB ist, sondern Support & co. rund um MySQL)

    Es beschwert sich ja auch keiner, dass da nicht "Sun Microsystems, Inc." steht. Genauso spricht man ja auch von "Siemens" und nicht immer von "Siemens AG".

  18. Re: so richtig frei ist mysql nie gewesen

    Autor: Captain MySQL, Master of Transaction 24.01.08 - 11:53

    alternative schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die seltsamen lizenzbedingungen sind auch ein
    > grund, warum ich lieber zu postgresql greife.
    >
    aha, was darfst du denn nicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  4. BWI GmbH, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  2. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...
  3. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35