1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firmware 1.1.3 kann freies…

Applegefrickel?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Applegefrickel?

    Autor: Appelhans 16.01.08 - 19:23

    Wer es so braucht... warum nicht. Oder heißt das jetzt schon iGefrickel? Ich stehe jedenfalls nicht so darauf, einem Hersteller wegen seiner Interessen und seinen krausen Geschäftsmodellen dauernd hinterherräumen zu müssen. Mir als Kunde ist es auch schnurz, ob da irgendein geistiges Eigentum zugeschlagen hat. Bei solchen Fehlfunktionen war's wahrscheinlich ohnehin nicht allzu weit her damit. So ein Telefon hat einfach zu funktionieren, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Sonst ist es eben iGefrickel.

    Der Appelhans

  2. Re: Applegefrickel?

    Autor: usw... 16.01.08 - 21:08

    Willi, bist dus?

    ;)

    Appelhans schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer es so braucht... warum nicht. Oder heißt das
    > jetzt schon iGefrickel? Ich stehe jedenfalls nicht
    > so darauf, einem Hersteller wegen seiner
    > Interessen und seinen krausen Geschäftsmodellen
    > dauernd hinterherräumen zu müssen. Mir als Kunde
    > ist es auch schnurz, ob da irgendein geistiges
    > Eigentum zugeschlagen hat. Bei solchen
    > Fehlfunktionen war's wahrscheinlich ohnehin nicht
    > allzu weit her damit. So ein Telefon hat einfach
    > zu funktionieren, nicht mehr, aber auch nicht
    > weniger. Sonst ist es eben iGefrickel.
    >
    > Der Appelhans


  3. Re: Applegefrickel?

    Autor: TomBerger 16.01.08 - 21:19

    Ich hatte in den letzten 2 Wochen ein paar Mal ein iphone in der Hand...
    ich muss sagen, das User-Interface ist echt geil!!!

    Auch WLAN mittels WPA2PSK - null problemo... bin ich scho drin? Yupp!

    Wenn die Zwangshochzeit mit der Telekom nicht im Weg stehen würde, hätte ich bereits eines in der Tasche...

    Servus
    Tom

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    LINUX - mehr als nur eine Philosophie

    @#$%&/tom-berger
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


  4. Re: Applegefrickel?

    Autor: lalala 16.01.08 - 22:19

    TomBerger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hatte in den letzten 2 Wochen ein paar Mal ein
    > iphone in der Hand...
    > ich muss sagen, das User-Interface ist echt
    > geil!!!
    >
    > Auch WLAN mittels WPA2PSK - null problemo... bin
    > ich scho drin? Yupp!
    >
    > Wenn die Zwangshochzeit mit der Telekom nicht im
    > Weg stehen würde, hätte ich bereits eines in der
    > Tasche...
    >
    > Servus
    > Tom
    >
    > - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    > LINUX - mehr als nur eine Philosophie
    >
    > @#$%&/tom-berger
    > - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    >
    >

    kann es sein das du am thema vorbeiredest?
    Es geht ums gefrickel, nicht wie toll jemand das iphone findet.
    Mir wären allein schon die ganzen firmware updates zuviel!
    Wie gesagt es muss funktionieren!!!

  5. Re: Applegefrickel?

    Autor: ...red... 17.01.08 - 00:26

    lalala schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir wären allein schon die ganzen firmware updates
    > zuviel!

    wow ist es schon zu viel Arbeit das iPhone in das Dock zu stellen und zweimal mit der Maus zu klicken?

  6. Re: Applegefrickel?

    Autor: Bibabuzzelmann 17.01.08 - 08:03

    Appelhans schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer es so braucht... warum nicht. Oder heißt das
    > jetzt schon iGefrickel? Ich stehe jedenfalls nicht
    > so darauf, einem Hersteller wegen seiner
    > Interessen und seinen krausen Geschäftsmodellen
    > dauernd hinterherräumen zu müssen. Mir als Kunde
    > ist es auch schnurz, ob da irgendein geistiges
    > Eigentum zugeschlagen hat. Bei solchen
    > Fehlfunktionen war's wahrscheinlich ohnehin nicht
    > allzu weit her damit. So ein Telefon hat einfach
    > zu funktionieren, nicht mehr, aber auch nicht
    > weniger. Sonst ist es eben iGefrickel.
    >
    > Der Appelhans

    Der Apple zieht sie alle in den Bann, das war auch schon bei Adam und Eva so....man weiss ja wozu das führte lol
    Ne, die halten da zu sehr die Hand drüber, würd ich mir auch nicht zulegen wollen.

    Ein frickel Spionagehandy ist das, als ob es nicht genügt im "normalen" Internet verfolgt zu werden :)

  7. Re: Applegefrickel?

    Autor: birdman 17.01.08 - 08:11

    > wow ist es schon zu viel Arbeit das iPhone in das
    > Dock zu stellen und zweimal mit der Maus zu
    > klicken?

    es geht um die tatsache, dass das handy überhaupt erst softwareupdates braucht, um vernünftig zu funktionieren. wobei das den kern der sache auch nicht wirklich trifft, denn in etlichen fällen hat man durch das update schlussendlich gar keine funktion mehr gegeben. wie macht man sich lächerlich 2.0 - apple schafft es immer wieder...

  8. Re: Applegefrickel?

    Autor: Rafterman 17.01.08 - 08:13

    Also egal wie viele Mausklicks, das Gerät kostet 400Euro / 1000Euro, da finde ich das es selbstverständlich sein sollte, dass ein Gerät von vornerein perfekt funktioniert"

  9. Re: Applegefrickel?

    Autor: dersichdenwolftanzte 17.01.08 - 10:28

    birdman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > wow ist es schon zu viel Arbeit das iPhone in
    > das
    > Dock zu stellen und zweimal mit der Maus
    > zu
    > klicken?
    >
    > es geht um die tatsache, dass das handy überhaupt
    > erst softwareupdates braucht, um vernünftig zu
    > funktionieren.

    Als ob es bei Nokia und Co. keine Firmwareupgrades gibt. Nur werden die selten draufgespielt, weil es ein einziger Krampf ist. Also leben die Leute notgedrungen mit fehlerhafter Software. Ich z.B. Mein Nokia ist - gelinde gesagt - scheiße.

    Von neuen Features, die bei Apple per Update kommen mal gar nicht zu sprechen.

  10. Re: Applegefrickel?

    Autor: birdman 17.01.08 - 12:24

    > Als ob es bei Nokia und Co. keine Firmwareupgrades
    > gibt. Nur werden die selten draufgespielt, weil es
    > ein einziger Krampf ist. Also leben die Leute
    > notgedrungen mit fehlerhafter Software. Ich z.B.
    > Mein Nokia ist - gelinde gesagt - scheiße.

    die firmware meines N73 hat auch ein paar macken, aber dennoch funktioniert das handy tadellos, mit allen funktionen. und zwar von anfang an. ohne ein einziges update. selbst die neueste firmware beseitigt nicht alle macken, aber das handy funktioniert immer noch tadellos und wird vor allem nicht gesperrt, weil sich irgendein minderbemittelter produktmanager auf die vorstellung, jemand, der für das gerät gezahlt hat, macht damit was immer er will, einen herunterholt. und dabei kostet mein N73 noch eine ganze ecke weniger.

    > Von neuen Features, die bei Apple per Update
    > kommen mal gar nicht zu sprechen.

    von den tausenden programmen für sos/s60 mal gar nicht zu sprechen.

  11. Re: Applegefrickel?

    Autor: Jay Äm 17.01.08 - 14:36

    Appelhans schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer es so braucht... warum nicht. Oder heißt das
    > jetzt schon iGefrickel? Ich stehe jedenfalls nicht
    > so darauf, einem Hersteller wegen seiner
    > Interessen und seinen krausen Geschäftsmodellen
    > dauernd hinterherräumen zu müssen.

    Dann darfst Du Dir heutzutage streng genommen gar kein Handy mehr kaufen - problemlos und fehlerfrei funktionieren (wenn überhaupt!) nur die Handys, deren Funktion sich in Telefonieren und SMS schreiben erschöpft...

  12. Re: Applegefrickel?

    Autor: Jay Äm 17.01.08 - 14:36

    TomBerger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn die Zwangshochzeit mit der Telekom nicht im
    > Weg stehen würde, hätte ich bereits eines in der
    > Tasche...

    Dann kaufs Dir doch für knapp 400 € bei eBay...

  13. Re: Applegefrickel?

    Autor: Jay Äm 17.01.08 - 14:39

    birdman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > es geht um die tatsache, dass das handy überhaupt
    > erst softwareupdates braucht, um vernünftig zu
    > funktionieren. wobei das den kern der sache auch
    > nicht wirklich trifft, denn in etlichen fällen hat
    > man durch das update schlussendlich gar keine
    > funktion mehr gegeben. wie macht man sich
    > lächerlich 2.0 - apple schafft es immer wieder...

    Das ist ein Deppenargument. Wenn Du gegen Apple lästerst, dann bitte richtig - habe ich nämlich dann nix dagegen. Aber nach diesen Worten ist auch Sony Erricson Schrott - ich kenne drei Leute mit SEs, mich eingeschlossen, und alle müssen Updates machen, um blöde Fehler zu beheben und nach jedem Update hakt es irgendwo anders. Ich kenne jemand, der das selbe über sein Nokia sagt. Und wenn Du mal in Handyforen unterwegs bist, stellst Du fest, das eigentlich jeder Hersteller aktueller Handys derartigen Mist baut.

  14. Re: Applegefrickel?

    Autor: Blork 17.01.08 - 14:40


    >
    > Als ob es bei Nokia und Co. keine Firmwareupgrades
    > gibt. Nur werden die selten draufgespielt, weil es
    > ein einziger Krampf ist. Also leben die Leute
    > notgedrungen mit fehlerhafter Software. Ich z.B.
    > Mein Nokia ist - gelinde gesagt - scheiße.
    >
    > Von neuen Features, die bei Apple per Update
    > kommen mal gar nicht zu sprechen.


    Ne Wolf, du verstehst was nicht.

    Apple macht nur Top-Produkte, fehlerfrei, innovativ etc. etc. selbst offensichtliche Nachteile werden als Vorteil gepriesen ...
    Dies wird ständig von Leuten wie dir verbreitet.

    Da muss man sich doch nicht wundern dass bei Fehlern die "Applehasser" reagieren und sich drüber auslassen, oder?

    Was ich von Apple halte weisst du ja bereits ;-)





  15. Re: Applegefrickel?

    Autor: Jay Äm 17.01.08 - 14:41

    birdman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die firmware meines N73 hat auch ein paar macken,
    > aber dennoch funktioniert das handy tadellos, mit
    > allen funktionen. und zwar von anfang an. ohne ein
    > einziges update. selbst die neueste firmware
    > beseitigt nicht alle macken, aber das handy
    > funktioniert immer noch tadellos und wird vor
    > allem nicht gesperrt, weil sich irgendein
    > minderbemittelter produktmanager auf die
    > vorstellung, jemand, der für das gerät gezahlt
    > hat, macht damit was immer er will, einen
    > herunterholt. und dabei kostet mein N73 noch eine
    > ganze ecke weniger.

    Aha. Welche Macken bügelt das Firmware Update denn überhaupt aus?



    > von den tausenden programmen für sos/s60 mal gar
    > nicht zu sprechen.

    Oha, Du bekommst auf Deinem Handy durch ein Firmwareupdate tausende neue Programme? Erzähl mal, was gab's denn da so?

  16. Re: Applegefrickel?

    Autor: Jay Äm 17.01.08 - 14:42

    Rafterman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also egal wie viele Mausklicks, das Gerät kostet
    > 400Euro / 1000Euro, da finde ich das es
    > selbstverständlich sein sollte, dass ein Gerät von
    > vornerein perfekt funktioniert"

    Dann soll ich SE jetzt verklagen, weil das Handy, für das ich 400 € bezahlt habe, von Anfang an Probleme gemacht hat?

  17. Re: Applegefrickel?

    Autor: sag ich nit 18.01.08 - 01:07

    birdman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > wow ist es schon zu viel Arbeit das iPhone in
    > das
    > Dock zu stellen und zweimal mit der Maus
    > zu
    > klicken?
    >
    > es geht um die tatsache, dass das handy überhaupt
    > erst softwareupdates braucht, um vernünftig zu
    > funktionieren. wobei das den kern der sache auch
    > nicht wirklich trifft, denn in etlichen fällen hat
    > man durch das update schlussendlich gar keine
    > funktion mehr gegeben. wie macht man sich
    > lächerlich 2.0 - apple schafft es immer wieder...


    du schreibst hier unbelegbare Kacke... und hast - zumindest vom iPhone- keine ahnung

  18. Re: Applegefrickel?

    Autor: sag ich nit 18.01.08 - 01:09


    es geht um die tatsache, dass das handy überhaupt
    > erst softwareupdates braucht, um vernünftig zu
    > funktionieren. wobei das den kern der sache auch
    > nicht wirklich trifft, denn in etlichen fällen hat
    > man durch das update schlussendlich gar keine
    > funktion mehr gegeben. wie macht man sich
    > lächerlich 2.0 - apple schafft es immer wieder...


    du schreibst hier unbelegbare Kacke... und hast - zumindest vom iPhone- keine ahnung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. VisCircle GmbH, Hannover
  3. Technica Engineering GmbH, München
  4. Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme